Die Bestie von Fairngard

  • "Wie lange brauchen wir bis dorthin?" fragt Brin.
    "Auf dem Weg müssen wir Vor- und Nachhuten bilden. Ich gehe Voraus, jemand anderes muss nach hinten absichern. Und wir müssen die Seiten in den Augen behalten, dieser Dämon darf uns nicht überraschen".
    Brins bringt seine Darstellungen eher wie Befehle herüber, die knapp und kurz gehalten sind, jedoch nicht unfreundlich.

    ~~you never see him comin´~~


    Wo ich aktiv bin:


    FAB Meeresrauschen

  • Dario schaut recht zweifelnd aus der Wäsche. Diese Gruppe aus Unbekannten ist eh schon klein genug und wen will der Krieger beschützen? Basilius, diesen armen Mann und Dario? Aber naja. Brin ist der Krieger hier und deshalb wird er schon wissen was militärisch gesehen richtig ist.


    Verdammt ich hätte doch diese Volesung von Magister Eledhar von Punin zur theoretischen Exvocatio besuchen sollen! Und die Vorlesung zu Magica Pugnativa oder wenigstens der Magica Clarobservantia. Seit ich auf Reisen bin vergehen keine 2 Wochen in denen ich das nicht bedauere.


    Denkt Dario während er dem Mann aufhilft


    "Schafft ihr es auf das Pferd?"


    fragt er besorgt.

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • "Der nächste Ort is' wie g'sagt zwei Tage weg, Gerhamsbusch liegt noch weiter weg."
    Fiana schüttelt etwas ungläubig den Kopf. Wenn die Dorfbevölkerung wirklich angegriffen wird, dann findet man nur noch Leichen und Ruinen, bis Hilfe aus Gerhamsbusch da ist.
    "Vielleicht sollt'n wir gleich helfen, und zu dem Dorf geh'n?", meint sie dann auch, mit fragendem Blick zu den anderen dreien.

  • Dario nickt ihr zu


    "Auf jeden Fall. Und wir sollten uns beeilen."


    Warum ist dieser Mann nicht einfach die Straße entlang gelaufen? Dann hätte er doch ein Dorf erreicht, das näher an Geramsbusch liegt?


    denkt er mit einem Stirnrunzeln

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • Mit einem einfachen "Danke" lässt Yanuin sich aufs Pferd helfen. Man sieht richtig wie er sich offensichtlich das erste Mal seit Tagen ein wenig entspannt, jetzt da er sich nach Tagen der Rastlosigkeit setzen kann, sich ein wenig Sicherer fühlt.


    "Aber... aber... ich meine... Ihr alleine?"

    Es sind nicht die wahrgenommenen oder die verpatzten Chancen, nicht die Sünden oder die guten Taten, nicht das Gelernte oder das Verlernte, nicht die Freunde oder die Feinde,die das Leben gewichten. Das einzige, was zählt, sind die Chancen, die man verpasst hat.[br]


    Die Bibel enthält sechs Ermahnungen an Homosexuelle und 362 Ermahnungen an Heterosexuelle. Das heißt aber nicht, dass Gott die Heterosexuellen nicht liebt. Sie müssen nur strenger beaufsichtigt werden.

  • Dario zuckt mit den Schultern


    "Es ist ja ansonsten niemand hier. Aber wie ich das verstanden habe liegt zwischen hier und eurem Dorf noch ein weiteres Dorf. Dort können wir einen Boten in den nächsten größeren Ort schicken, damit weitere Hilfe gesandt wird."


    muntert Dario den Mann auf. Am Zügel führt er das Pferd los, den Weg weiter

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • "Wir alleine mit dem Willen der Götter", antwortet Brin auf die Frage Yanunin´s.


    "Ihr habt wohl Recht werte Frau Fiana, der direkte Weg wird wohl der Bessere sein", sagt er auf die Feststellung, direkt Richtung Fairngard zu reisen.


    Und so setzt auch er sich in Bewegung, an die forderste Front der Gruppe, jedoch immer so weit weg, um nach dem Weg fragen zu können, sofern es dem bedarf.

    ~~you never see him comin´~~


    Wo ich aktiv bin:


    FAB Meeresrauschen

  • "Ja... Mögen uns die Götter beistehen..."


    Ohne direkt gefragt worden zu sein berichtigt Yanduin euch:


    "Nein der direkte Weg führt in wenigen Meilen von der Straße ab."

    Es sind nicht die wahrgenommenen oder die verpatzten Chancen, nicht die Sünden oder die guten Taten, nicht das Gelernte oder das Verlernte, nicht die Freunde oder die Feinde,die das Leben gewichten. Das einzige, was zählt, sind die Chancen, die man verpasst hat.[br]


    Die Bibel enthält sechs Ermahnungen an Homosexuelle und 362 Ermahnungen an Heterosexuelle. Das heißt aber nicht, dass Gott die Heterosexuellen nicht liebt. Sie müssen nur strenger beaufsichtigt werden.

  • Dario überlegt einen Moment


    "Wenn wir euch noch etwas Proviant beschaffen schafft ihr es dann zu Fuß bis in das nächste Dorf? Dann könntet ihr dort um Hilfe bitten und wir gehen derweil vor und tun was wir können."


    Fragt er dann Yanduin

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • Wieder glimmt für einen kurzen AUgenblick Panik in Yanduins Augen auf


    "NEIN! Lasst mich nicht alleine! Lasst mich nicht zurück!"

    Es sind nicht die wahrgenommenen oder die verpatzten Chancen, nicht die Sünden oder die guten Taten, nicht das Gelernte oder das Verlernte, nicht die Freunde oder die Feinde,die das Leben gewichten. Das einzige, was zählt, sind die Chancen, die man verpasst hat.[br]


    Die Bibel enthält sechs Ermahnungen an Homosexuelle und 362 Ermahnungen an Heterosexuelle. Das heißt aber nicht, dass Gott die Heterosexuellen nicht liebt. Sie müssen nur strenger beaufsichtigt werden.

  • "Wir müssen ihn beschützen, im Namen Rondras. Wir können keinen Hilflosen wie ihn einfach ohne Schutz in das nächste Dorf schicken. So sage ich, nehmen wir ihn mit und belassen ihn in unserer Obhut, damit ihm der Dämon nicht ein weiteres mal Angst und Schrecken einjagen kann", sagt Brin zu den anderen gewandt voller Überzeugung.

    ~~you never see him comin´~~


    Wo ich aktiv bin:


    FAB Meeresrauschen

  • "Gut dann machen wir den Umweg über das nächste Dorf. Wir können ihn nicht mitnehmen. Er wird uns eher bremsen und uns keine Hilfe sein, nichts für Ungut guter Mann. Doch ich denke ihr wäret im nächsten Dorf einfach am sichersten. Zudem könntet ihr von dort aus weitere Hilfe, im besten Falle einen Geweihten, organisieren."


    antwortet Dario ruhig

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • "Nen Umweg übers nächste Dorf? Der kost' aber zu viel Zeit. Ich denk wir sollten ihn mitnehm'n."
    Fiana bringt das in sachlichem Tonfall vor. Das nächste Dorf ist zwei Tagesmärsche entfernt, und der Weg nach Fairngard zweigt schon bald von dem zu diesem Dorf ab - vier Tage zu verlieren, wenn doch Fairngard in angeblich so großer Gefahr steckt erscheint zumindest ihr nun nicht gerade das sinnvollste.

  • "Gut wenn ihr meint. Ich habe meine Einwände vorgebracht."

    lenkt Dario ein.


    "Dann sollten wir uns jetzt aber wirklich beeilen"


    fügt er noch an und beschleunigt seine Schritte

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • "So lasset uns nun zusammen nach Fairngard aufbrechen und dieses schreckliche Wesen zurück schicken", antwortet Brin patriotisch und beschleunigt auch seinen Schritt.

    ~~you never see him comin´~~


    Wo ich aktiv bin:


    FAB Meeresrauschen

  • Und so macht ihr euch auf den Weg nach Fairngard.
    SChwer lastet eure triefende Kleidung auf euren Schultern und dauernde kämpft ihr darum eure Füße aus dem Schlamm zu ziehen.
    Und so erreicht ihr, als die Nacht hereinzubrechen droht die Abzweigung nach Norden- der Weg nach Fairngard.

    Es sind nicht die wahrgenommenen oder die verpatzten Chancen, nicht die Sünden oder die guten Taten, nicht das Gelernte oder das Verlernte, nicht die Freunde oder die Feinde,die das Leben gewichten. Das einzige, was zählt, sind die Chancen, die man verpasst hat.[br]


    Die Bibel enthält sechs Ermahnungen an Homosexuelle und 362 Ermahnungen an Heterosexuelle. Das heißt aber nicht, dass Gott die Heterosexuellen nicht liebt. Sie müssen nur strenger beaufsichtigt werden.

  • Dario bleibt stehen und blickt zu dem Mann auf sienem Pferd auf


    "Das hier ist eure letzte Möglichkeit. Wenn ihr jetzt mitkommt begebt ihr euch wieder in den Bereich dieses Wesens. "


    gibt er dem Mann eine letzte Möglichkeit umzukehren

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • Wieder blitzt in seinen Augen die namenlose Angst auf


    "Es ist überall! Nirgens ist es sicher! In eurer Nähe bin ich wenigstens ein wenig sicherer..."

    Es sind nicht die wahrgenommenen oder die verpatzten Chancen, nicht die Sünden oder die guten Taten, nicht das Gelernte oder das Verlernte, nicht die Freunde oder die Feinde,die das Leben gewichten. Das einzige, was zählt, sind die Chancen, die man verpasst hat.[br]


    Die Bibel enthält sechs Ermahnungen an Homosexuelle und 362 Ermahnungen an Heterosexuelle. Das heißt aber nicht, dass Gott die Heterosexuellen nicht liebt. Sie müssen nur strenger beaufsichtigt werden.

  • Dario nickt nur und bedeutet seinem Pferd mit den Zügeln weiter zu folgen

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • Als Brin die Reaktion des Mannes sieht kommt ihm kurz der Gedanke, dass er selbst vor einigen Minuten noch etwas in der Umgebung gespürt hat.
    Daher ist er weiterhin hellwach und achtet auf die Umgebung mit besonderer Vorsicht.
    "Wir werden Euch helfen, habt keine Angst", antwortet er knapp auf die ängstliche Ansprache.

    ~~you never see him comin´~~


    Wo ich aktiv bin:


    FAB Meeresrauschen