Die Bestie von Fairngard

  • "Ihr habt Recht, doch versucht Ihr noch mehr von dem Jüngling zu erfahren, ich werde meine Augen offen halten und Euch verteidigen, sollte uns unerwartet jemand angreifen. Etwas ist hier, das spüre ich ganz genau". Den letzten Satz spricht Brin mehr mit sich selbst.
    Er bleibt wachsam und nun doch in der Nähe der Anderen. Seine Augen suchen immernoch die Umgebung ab und sein Schwert hält er weiter in seiner Hand.

    ~~you never see him comin´~~


    Wo ich aktiv bin:


    FAB Meeresrauschen

  • Nachdem sich Dario ja um den verletzten Mann kümmert, richtet Fiana sich wieder auf und packt mit geübten, knappen Bewegungen ihren Bogen aus. Nachdem sie die Sehne eingehakt hat, nimmt sie auch gleich einen Pfeil zur Hand, dann schaut sie sich langsam und gründlich den umliegenden Wald an, ohne sich jedoch von der Gruppe zu entfernen.

  • Basilius, der zumindest Bruchstücke der Worte Darios verstanden zu haben scheint, spricht nun auch dem Verletzten Mut zu und riecht ihm freundlich ein kleines Fläschchen, welches einen aromatischen Kräuterschnaps zum warmhalten in kalten Nächten enthält.

    "Hier trinkt, dann wird euch gleich etwas wohler ums Herz. Und habt keine Angst, so viele wie wir sind wird uns diese Bestie wohl kaum angreifen!"

    Bei sich selbst denkt er: 'Die Bestie... hmmm was mag das sein? Hatte ich da nicht mal irgendeine Geschichte auf meinen Reisen gehört?'

    Dabei grübelt er ein wenig nach und durchforstet die Nebel seiner Erinnerung über das Lokalkolorit, während er abwartet ob Dario dem Fremden noch mehr Einzelheiten entlocken kann.

    Noctum Triumphat

  • Mit zitternden Händen nimmt der Mann langsam das Fläschchen an und trinkt daraus, als habe er tagelang keinen Tropfen im Rachen gehabt.
    Noch immer ringt er nach Luft und schaut immer wieder ängstlich hinter sich.


    Nur langsam erholt er sich ein wenig und beginnt langsam aber mit einer fast unglaublichen Panik in der Stimme zu sprechen:


    "Ihr müsst uns helfen! Die Bestie! Sie wütet und tötet! Wir brauchen Hilfe!!!"

    Es sind nicht die wahrgenommenen oder die verpatzten Chancen, nicht die Sünden oder die guten Taten, nicht das Gelernte oder das Verlernte, nicht die Freunde oder die Feinde,die das Leben gewichten. Das einzige, was zählt, sind die Chancen, die man verpasst hat.[br]


    Die Bibel enthält sechs Ermahnungen an Homosexuelle und 362 Ermahnungen an Heterosexuelle. Das heißt aber nicht, dass Gott die Heterosexuellen nicht liebt. Sie müssen nur strenger beaufsichtigt werden.

  • "Wo wird unsere Hilfe denn benötigt guter Mann? Könnt ihr uns eine Richtung weisen oder uns gar selbst hinführen? Und was war es denn für eine Bestie? Es ist sehr wichtig das ihr uns so viel wie möglich an Informationen gebt, auf dass wir uns gut vorbereiten können um sie zu überlisten."



    Basilius interessiert sich vor allem dafür ob es sich wohl um ein Wesen handelt welches sich mit den Augen oder Ohren orientiert, so dass er, sobald der Mann erste Antworten gibt gleich eine entsprechende Frage stellen wird.

    Noctum Triumphat

  • "Eine Bestie?"


    Dario schaut sich unruhig um


    "Was für eine Bestie? Und wo ist sie?"

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • Fiana konnte bisher nichts wahrnehmen im Wald, keine ungewöhnlichen Geräusche, und erstrecht keine Bestie, und so dreht sie sich nun auch wieder zu dem Verletzten um.


    "Also, ich seh' hier nichts. Wo soll die denn sein? Wo kommst' überhaupt her?"

  • Langsam aber sicher kann der Mann wieder einigermaßen reden, schaut sich aber immer noch öfters gehetzt um.


    "Ich bin Yanduin ui Lludd. Ich bin aus Fairngard. Unser Dorf wird seit einer Woche von einer schrecklichen Bestie heimgesucht und vor drei Tagen wurden ich und Baras ausgeschickt um Hilfe von der Gräfin zu erbitten. Gleich am ersten Abend hat sie uns uns angefallen.... Baras getötet!"


    Es fällt ihm deutlich schwer die Tränen zurück zu halten.

    Es sind nicht die wahrgenommenen oder die verpatzten Chancen, nicht die Sünden oder die guten Taten, nicht das Gelernte oder das Verlernte, nicht die Freunde oder die Feinde,die das Leben gewichten. Das einzige, was zählt, sind die Chancen, die man verpasst hat.[br]


    Die Bibel enthält sechs Ermahnungen an Homosexuelle und 362 Ermahnungen an Heterosexuelle. Das heißt aber nicht, dass Gott die Heterosexuellen nicht liebt. Sie müssen nur strenger beaufsichtigt werden.

  • "Und seit dem ersten Überfall hast die Bestie nicht mehr g'seh'n?", hakt Fiana nach, um sich ein genaueres Bild ihrer Lage machen zu können.

  • "Doch. Seit Wochen terrorisiert die Bestie das Dorf. Und dann als wir loszogen fiel es uns wieder an. Seit dem bin ich auf der Flucht"

    Es sind nicht die wahrgenommenen oder die verpatzten Chancen, nicht die Sünden oder die guten Taten, nicht das Gelernte oder das Verlernte, nicht die Freunde oder die Feinde,die das Leben gewichten. Das einzige, was zählt, sind die Chancen, die man verpasst hat.[br]


    Die Bibel enthält sechs Ermahnungen an Homosexuelle und 362 Ermahnungen an Heterosexuelle. Das heißt aber nicht, dass Gott die Heterosexuellen nicht liebt. Sie müssen nur strenger beaufsichtigt werden.

  • Geduldig wartet Basilius Fianas Frage ab um dann selbst noch nachzuhaken. Er lässt sich aber genug Zeit, das der Fremde nicht allzu sehr mit Fragen bestürmt wird.


    "Könnt ihr uns das Aussehen der Bestie etwas beschreiben? Sah sie vielleicht einem Tier das ihr kennt entfernt ähnlich? Wie ein übergroßer Wolf möglicherweise? Oder eine Spinne?


    Hat es euch bei Tag oder bei Nacht angegriffen? Und konntet ihr vielleicht sehen ob es große Ohren hat? Ich weiß diese Fragen mögen euch etwas seltsam erscheinen, doch vielleicht mögen sie wichtig sein.“

    Noctum Triumphat

  • Brin bewegt sich nun in Richtungd er Gruppe um das Geschehen mitzubekommen.


    Er hört dem Jungen geduldig zu und nach dessen Erläuterungen wird sein Blick auf die Umgebung noch intensiver, denn wenn er angegriffen wurde, dann kann dieses etwas in ihrer Nähe sein, wie sein Gefühl es ihm sagt.


    Die Gesprächsführung überlässt er Fiana und Basilius.

    ~~you never see him comin´~~


    Wo ich aktiv bin:


    FAB Meeresrauschen

  • "Es war grauenhaft! Braras wollte grad Holz holen als ein riesenhafter schwarzer Dämonenleib mit rotglühenden Augen sich aus dem Nichts auf ihn stürzte und...."


    Dann versagt seine Stimme erneut und nur der Regen verschleiert die Tränen die über seine Wange laufen.

    Es sind nicht die wahrgenommenen oder die verpatzten Chancen, nicht die Sünden oder die guten Taten, nicht das Gelernte oder das Verlernte, nicht die Freunde oder die Feinde,die das Leben gewichten. Das einzige, was zählt, sind die Chancen, die man verpasst hat.[br]


    Die Bibel enthält sechs Ermahnungen an Homosexuelle und 362 Ermahnungen an Heterosexuelle. Das heißt aber nicht, dass Gott die Heterosexuellen nicht liebt. Sie müssen nur strenger beaufsichtigt werden.

  • 'Hmmm es scheint also sehen zu können... Aber ob meine Illusionen wohl auch bei einem Dämon ihren Dienst tun werden? Hoffen wir ich werde nicht darauf angewiesen sein es herauszufinden...'
    Auf jedenF all ist er bei der Erwähnung einer Gestalt aus den Niederhöllen doch schon sehr unruhig geworden, immerhin hatte er es bisher nie mit mehr als einem eierwerfenden, unzufriedenen Publikum zu tun, und bei diesem konnte man nach dem Säubern des umhangs wenigstens noch ein schönes Omelett machen....

    Noctum Triumphat

  • Brin, der das Wort Dämon gehört hatte geht nun näher an den Jungen Mann heran.


    "Sagt uns wo dieses Biest aus den Niederhöllen ist und ich schwöre Euch feierlich bei Rondra dass ich es zurück schicken werde, wo es hergekommen ist. So etwas darf sich nicht auf Dere bewegen und keinen Unschuldigen, nein keinen Menschen töten." Langsam sind seine Worte und doch sehr bestimmend.


    "Und wer sich mir anschließen will, der soll es tun, für Rondra und all unsere anderen 11 Götter".

    ~~you never see him comin´~~


    Wo ich aktiv bin:


    FAB Meeresrauschen

  • Auch wenn seine Stimme bei weitem nicht so überzeugt klingt wie die Brins, so ist Basilius doch von dessen feuriger Ansprache beeindruckt... Und tatsächlich scheint nun ein Funken Wagemut in ihm wach zu werden: "Nun denn... was ich zu helfen in der lage bin werde ich leisten... ich begleite euch!"

    Noctum Triumphat

  • Dario spricht ruhig auf den Mann ein


    "Ihr seht also wir alle hier sind bereit euch zu helfen und diese Bestie schlimmstenfalls dahin zu schicken wo sie herkommt oder bestenfalls zu töten. Also beruhigt euch ersteinmal. Dann könnt ihr uns den Weg weisen, damit wir euer Dorf und diese Bestie auch finden."

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • Langsam aber sicher beruhigt sich Yanduin ob eurer Worte.


    "Wir müssen nach Gerhamsbusch. Ich wurde gesandt um von dort Hilfe zu erbitten!"

    Es sind nicht die wahrgenommenen oder die verpatzten Chancen, nicht die Sünden oder die guten Taten, nicht das Gelernte oder das Verlernte, nicht die Freunde oder die Feinde,die das Leben gewichten. Das einzige, was zählt, sind die Chancen, die man verpasst hat.[br]


    Die Bibel enthält sechs Ermahnungen an Homosexuelle und 362 Ermahnungen an Heterosexuelle. Das heißt aber nicht, dass Gott die Heterosexuellen nicht liebt. Sie müssen nur strenger beaufsichtigt werden.

  • "Dann werden wir dorthin gehen. Wenn ihr es mit unserer Hilfe dort herauf schafft könnt ihr gerne mein Pferd nutzen."


    schlägt Dario vor.

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu