Kleinigkeiten schnell geklärt (Kampfregeln)

  • Brigantina hatte ich auch erst im Sinn, aber das passt nicht ganz. @Sanyadriell , ich glaube du hast recht... (aber gib 'Kettenweste' NIE bei Google-Bilder ein, ich hab den Fehler gerade gemacht o_O). In der Wiki käme das auch hin:

    Quote

    Die Kettenweste ist ein Rüstungsteil. Sie ist die kürzeste Form des Kettenhemds. Sie reicht nur bis auf die Hüfte und hat keine Ärmel, weswegen sie gerne unter der Kleidung getragen wird, häufig in Kombination mit einem dünnen Lederhemd zum unterziehen - sie benötigt sonst keine Unterkleidung.

    *IIRC oder IMO je nach Kontext; ich beziehe mich da auf pers./subj. Erfahrung
    "The fatal flaw in every plan is the assumption that you know more than your enemy."

  • Die Ringe sind aufgenäht, nicht mit einander verbunden. Das entspricht dem Brabaker Ringelmantel in kurz, ich weiß aber nicht, wie so etwas im RL genannt wird.

    Non serviam!

    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!


  • In meinem WdS steht beim Waffenlosen Kampf unter den "bewaffneten Manövern" die auch dort anwendbar sind neben Kampf im Wasser etc. auch, dass unter Umständen auch Binden und Entwaffnen möglich sind.

    In meinem Aventurischen Arsenal steht beim Bock dass mit diesem Entwaffnen möglich ist und dass das Entwaffnen aus der Parade um 2 erleichtert ist. Verstehe ich das richtig, dass ich also mit dem Bock durchaus auch (ohne die Erleichterung) aus der Attacke mittels Raufen ein Entwaffnen versuchen kann? Spricht da irgendwas dagegen?

    Noctum Triumphat

  • Gelten die PA-Einschränkungen von Dolchen und Fechtwaffen auch gegen eine einhändig geführte Orknase?

    "Wer mir schreibt, ich sei ein Dummkopf, der nichts versteht, ist kein Hater, sondern halt ein Dummkopf, der nichts versteht, oder ein Genie, das mich anregt."
    (Thomas Fischer)

  • Da sie dann ja regeltechnisch eine Hiebwaffe ist - mMn nein.

    Ist einerseits logisch, dass man so weniger Wucht aufbaut - andererseits müsste man so auch noch viele Dinge ändern. Typischer DSA-Unsinn eben.


    "Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man sie einem Chirurgen oder Mörder gibt, gebraucht sie jeder auf seine Weise." - Wernher v. Braun

    #hexenfanclub

  • Auf dem Meer: Zwei Schiffe im Gefecht. Die Mannschaften im Nahkampf, die Helden mittendrin.

    Gibt es offizielle Regeln um den Kampf der zwei Mannschaften (ohne Helden/mit Helden) vereinfacht abzubilden? Oder nur die Regeln aus 'König der Piraten', einem Single-Abenteuer aus Rakshazar?

  • Im AA auf S. 140 gibt es Regeln dazu.


    "Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man sie einem Chirurgen oder Mörder gibt, gebraucht sie jeder auf seine Weise." - Wernher v. Braun

    #hexenfanclub

  • In meinem WdS steht beim Waffenlosen Kampf unter den "bewaffneten Manövern" die auch dort anwendbar sind neben Kampf im Wasser etc. auch, dass unter Umständen auch Binden und Entwaffnen möglich sind.

    In meinem Aventurischen Arsenal steht beim Bock dass mit diesem Entwaffnen möglich ist und dass das Entwaffnen aus der Parade um 2 erleichtert ist. Verstehe ich das richtig, dass ich also mit dem Bock durchaus auch (ohne die Erleichterung) aus der Attacke mittels Raufen ein Entwaffnen versuchen kann? Spricht da irgendwas dagegen?


    Die waffenlose SF Eisenarm erlaubt das waffenlose Entwaffnen aus der PA heraus, ich vermute, dass sich die Auflistung darauf bezieht. Der Bonus des Bocks beim Entwaffnen kommt imo nur zum Tragen, wenn man ihn als Parierwaffe einsetzt, nicht bei der Verwendung als Hangemengewaffe (in WdS wird der Manöverbonus nur bei der Auflistung der Parierwaffen und Schilde auf S.131 erwähnt, nicht jedoch bei seiner Auflistung als Handgemengewaffe auf S.116). Im waffenlosen Kampf kannst du ihn als Handgemengewaffe einsetzen, aber nicht als Parierwaffe, daher funktioniert das so nach meinem Regelverständnis nicht.
    Allerdings ist alles was mit waffenlosem Kampf zu tun hat eine einzige große Grauzone und meine Argumentation sicher auch angreifbar.

    Gelten die PA-Einschränkungen von Dolchen und Fechtwaffen auch gegen eine einhändig geführte Orknase?

    Da sie dann ja regeltechnisch eine Hiebwaffe ist - mMn nein.

    Ist einerseits logisch, dass man so weniger Wucht aufbaut - andererseits müsste man so auch noch viele Dinge ändern. Typischer DSA-Unsinn eben.


    WdS115 listet einige Waffen, die mit doppeltem Talent geführt werden hinsichtlich ihrer Parierbarkeit auf. Von der Orknase steht da allerdings nix, genauso wie vom Kriegshammer und vom Schnitter. Daher würde ich das auch nach Talent regeln, obwohl ich Wette, dass die Tabelle einfach nur unvollständig ist...

    Auf dem Meer: Zwei Schiffe im Gefecht. Die Mannschaften im Nahkampf, die Helden mittendrin.

    Gibt es offizielle Regeln um den Kampf der zwei Mannschaften (ohne Helden/mit Helden) vereinfacht abzubilden? Oder nur die Regeln aus 'König der Piraten', einem Single-Abenteuer aus Rakshazar?

    Im AA auf S. 140 gibt es Regeln dazu.


    Ich habe die Scharmützelregeln neulich erstmals ausprobiert. Da die Trupps kaum mehr Schaden machen als einzelne Kämpfer, dafür aber z.T. deutlich mehr aushalten und zudem nur alle 5KR eine "Scharmützel-Runde" ausgetragen wird, solltest du den Schaden etwas anheben, sonst wirkt es etwas lächerlich. Ansonsten waren sie ganz okay, aber meine Präferenz ist nach wie vor eher die Methode "Schall und Rauch" (oder so ähnlich, habe das AA gerade nicht da) - der Kampf der Helden gegen ihre jeweiligen Gegner wird ausgewürfelt, was drumherum passiert legst du entweder vorher fest oder improvisierst du, während deine Helden kämpfen oder eine Mischung daraus.

    Hexenfanclub
    Splittermond - das beste Regelwerk

  • Auf dem Meer: Zwei Schiffe im Gefecht. Die Mannschaften im Nahkampf, die Helden mittendrin.

    Gibt es offizielle Regeln um den Kampf der zwei Mannschaften (ohne Helden/mit Helden) vereinfacht abzubilden? Oder nur die Regeln aus 'König der Piraten', einem Single-Abenteuer aus Rakshazar?


    Ergänzend zu @Thorwulf : Efferds Wogen lassen sich ab Seite 124 ausführlichst über das DSA-Seekampfsystem aus (wir wollten es schon zwei mal testen, hatten aber jeweils keine Lust, die Regeln komplett zu lesen ;)). Ab Seite 135 geht es im Unterpunkt 9 explizit um den abstrakteren Einfluss der Helden (profan, magisch, karmal) auf ein Seegefecht.

    Die Regeln (oder eine Kurzform?) gibt es wohl auch im Abenteuer Klar zum Entern. Außerdem wird das ganze in Friedlos thematisiert.

  • @ Ritter Woltan: Schon klar, dass der Entwaffnenbonus des Bocks nur gilt, wenn man ihn als Paradewaffe nutzt. Was ich mich frage ist da eher: steht in eurem AA auch nur beim Bock, dass "entwaffnen erlaubt" ist und nicht das "entwaffnen aus der Parade" erlaubt ist? Wenn dass der Fall ist müsste doch eigentlich ein Entwaffnen aus der Attacke (wie gesagt, explizit ohne den Bonus des Bocks) möglich sein, oder?

    Also wie du schon sagst: Bock als Handgemengewaffe, Raufen-AT +8 und damit versuchen den Gegner zu entwaffnen.

    Noctum Triumphat

  • Ich vermute, es ist so gemeint, dass du beim Einsatz als Handgemengewaffe die zunächst angegebenen Manöver einsetzen kannst und sich der Satz am Ende auf den Einsatz als Parierwaffe bezieht. Wie gewohnt ist die Formulierung aber nciht eindeutig, und wenn man das möchte, kann man es auch so verstehen, dass man im Raufen zwei Punkte Bonus auf das Entwaffnen mit dem Bock erhält.
    Als kurzer Nachsatz: Entwaffnen aus der Parade ist wesentlich effektiver als Entwaffnen im Angriff.

    Hexenfanclub
    Splittermond - das beste Regelwerk

    Edited once, last by Ritter Woltan (March 25, 2014 at 12:13 AM).

  • @ Ritter Woltan: Ich weiß ich wiederhole mich, aber irgendwie habe ich das Gefühl du liest meinen Post nicht richtig ;)

    Ich habe jetzt schon zweimal geschrieben, dass es mir nicht um den Bonus auf Entwaffnen aus der PARADE geht, sondern nur und ausschließlich darum, ob Entwaffnen aus der Attake mittels Raufen überhaupt erlaubt ist. Nochmal: nix Bonus, nur ob Manöver möglich.

    Das Entwaffnen aus der Parade effektiver ist, ist klar, aber es wäre halt interessant, ob es auch aus der Attacke möglich ist. Aber gut, wie du schon (wenn auch in Bezug auf den Bonus, den ich wie gesagt, nicht meinte) schriebst: es ist nicht ganz eindeutig, ich frag meine SL

    Noctum Triumphat

  • @Storytelling wir hatten einige Seegefechte, da hatte der Meister den Schiffen vorher "AT/PA" (das war die Segelkunst des Käpitäns/Steuermanns) "LE" (2x, Mannschaft und Struktur des Schiffs) sowie TP (Geschütze) gegeben. "RS" als Maß für die Struktur des Schiffs kam, glaube ich, auch vor. Diese Kämpfe sind zwar schon ein bisschen länger her, deswegen weiß ich die Details nicht mehr, sie wurden aber flott durchgewürfelt und haben uns als Spielern großen Spaß gemacht. Wenn die Helden direkt eingegriffen haben (z.B. Entermanöver, Magie), dann wurde das natürlich normal gespielt.

    ich wäre ja perfekt, wenn ich nicht so bescheiden wäre....

  • Quote

    In meinem Aventurischen Arsenal steht beim Bock dass mit diesem Entwaffnen möglich ist und dass das Entwaffnen aus der Parade um 2 erleichtert ist.

    So steht es im aktuellen Aventurischen Arsenal - vierte Auflage, 2008.

    Quote

    Ich habe jetzt schon zweimal geschrieben, dass es mir nicht um den Bonus auf Entwaffnen aus der PARADE geht, sondern nur und ausschließlich darum, ob Entwaffnen aus der Attake mittels Raufen überhaupt erlaubt ist. Nochmal: nix Bonus, nur ob Manöver möglich.

    und dazu schrieb ich

    Quote

    Ich vermute, es ist so gemeint, dass du beim Einsatz als Handgemengewaffe die zunächst angegebenen Manöver einsetzen kannst und sich der Satz am Ende auf den Einsatz als Parierwaffe bezieht.

    womit ich meine, dass du das Entwaffnen nich mit Raufen einsetzen kannst.
    Nunja, wie du bereits selber festgestellt hast,

    Quote from WdS87

    Die Sonderfertigkeiten (...) und - eingeschränkt - auch Binden und Entwaffnen können auch im waffenlosen Kampf eingesetzt werden.

    und

    Quote from WdS91-Eisenarm

    Er ist zudem in der Lage, gegen Bewaffnete die Manöver Binden und Entwaffnen einzusetzen (wenn er die entsprechende SF besitzt und jeweils mit 4 Punkten Erschwernis auf die jeweilige Probe)

    Ich persönlich sehe da einen direkten Bezug und würde daher sagen: Eigentlich ist nur das Entwaffnen aus der PA möglich - unabhängig vom Bock. Wie wir schon in verschiedenen Threads festgestellt haben, wird das DSA-Regelwerk im Bezug auf "waffenlosen" Kampf in dem Moment extrem inkonsistent, in dem Handgemengewaffen Verwendung finden - ich erinnere da an die Diskussion Hruruzat und Rittersporn. Also am besten gruppenintern klären, ob der Absatz im Arsenal so zu verstehen ist oder nicht.

    Hexenfanclub
    Splittermond - das beste Regelwerk

  • Wieder eine 'Was ist das'-Frage: Wie heißen die Gewänder, die in Game of Thrones getragen werden? Ich meine damit die von Varys, Oberyn, etc. in Kings Landing? Ich hab ein Bild angehängt, um zu zeigen was ich meine. Ich kam bisher nur auf sowas wie 'Gehrock', sicher gibt es da aber eine Bezeichnung für. Ich weiß nur echt nicht nach was ich suchen soll...

    *IIRC oder IMO je nach Kontext; ich beziehe mich da auf pers./subj. Erfahrung
    "The fatal flaw in every plan is the assumption that you know more than your enemy."