Kleinigkeiten schnell geklärt (Magie, Zauberei und Hexenwerk)

  • Laut offiziellen Quellen werden Thesen verkauft und selten verschenkt. Allerdings sind sie sich mit den Preisen nie einig.
    Ich kenne Preise von 5, bis zu symbolischen 77 Dukaten.

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

  • Frage zur Dämonenarche:


    Eben jene wächst ja, indem sie normale Schiffe frisst. Daher tauchte bei mir die Frage auf: ist das dann noch immer ein Dämon oder ein von Dämonen beseeltes Objekt?


    Wichtig wäre das bezüglich schamanistischer Geisterbann (freie Dämonen) oder Exorzismus (Objekte), dahingehend ob der Pentagramma erschwert ist (laut SRD um 3 Punkte bei beseelten Objekten) und in wie weit der Destructibo angewendet werden kann.




    Weiterhin stellte sich mir letztens die Frage ob Holzteile einer Dämonenarche bzw. eines Arkobaal als Fokus im Sinne der Namensmagie (also analog Haare, Nägel, etc.) benutzt werden kann für den schamanistischen Geisterboten, Die Zauberklinge Variante mit der Namenssigille oder auch sonstige Fernübertragene Zauber an die ich gerade nicht denke.

    Noctum Triumphat

  • Also ich nehme an, dass Dämonenarchen manifestierte Dämonen sind und sich daher durch Aufnahme von Material vergrößern können. Ein Arkhobaal beispielsweise wächst ja auch mit der Zeit und nimmt an Kraft zu.
    Somit würde ich behaupten, ein Destructibo bringt nichts, ein Pentagramma dahingehend schon.


    Holz von beiden Dämonen würde ich über eine gewisse Zeit als Material zulassen. Nur kann ich mir vorstellen, dass die dämonische Beseeltheit nach einer Weile nachlässt und irgendwann verschwindet.

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

  • Jopp. Dämonenarchen sind manifestierte Dämonen, bzw. gibt es in irgendeinem Abenteuer auch die Theorie, dass es "nur" Daimonide sind. Aber die vier kleinen Hörnchen auf dem Rücken sind ansonsten sehr Aussagekräftig. Mittlerweile sollten die kleinen auch schon in der 3. Generation sein. Die ersten aus der 7G Kampagne sind ja größtenteils vernichtet, aber rumschippern tun immernoch genug. Die wachsen von Jahr zu Jahr auch wobei sie von Baumstammgröße bis zum Flugzeugträger in der 7G etwa 2(?) Jahre.


    Die Deckaufbauten die von Söldnern und Hummeriern bewohnt werden sind übrigens meist aus einfachem Holz gefertigt. Diese sollten also übrig bleiben wenn ein Pentagramma funktioniert. Allerdings sollte aufgrund der Größe, der Manifestation usw. ein Pentragramma kaum möglich sein. Und der AsP aufwand würde vermutlich mehrere Magier an den Rand der Verzweiflung bringen.


    Desctructibo funktioniert zwar auf magische Objekte, aber bei Dämonen ist er vermutlich ziemlich nutzlos. Spätestens der pAsP aufwand würde einem die Tränen in die Augen schiessen lassen.

  • Nun die Frage zu den Dämomnenarchen ist nicht so leicht zu beantworten. ich werde am Montag mal in diesem Abenteuer nachschauen wo man selbst Kapitän einer Dämonenarche wird.


    Bisher kann ich aus dem Gedächtnis nur sagen dass Pakte die Steuerung,glaube ich, verreinfachen.
    Ich glaube aber, das zumindest die kleinere, neuern Archen nur noch Daimonide sind, es also schwer (unmöglich)? ist die einfach mal schnell auszutreiben, zumal sie fest in Dere verankert sind. Also solange sie sich in verseuchtem Gewässer der blutigen See aufhalten, denke ich ist es ein Ding der Unmöglichkeit sie auszutreiben. Körperlich zerstören ist da, denke ich zumindest, "einfacher".

    Wenn du dich nicht um mich kümmerst, werde ich dich verlassen.
    Viele Grüße
    Deine Demokratie

  • Kurze Frage, da ich mit der SuFu nichts finde.. wirken Gedankenschutz und Eiserner Wille 1 zusammen oder ist Gedankenschutz soetwas wie eine verbesserung von Eiserner Wille? kann ich also mit beiden Fähigkeiten auf MR +6 kommen?

  • Ja und genau das machte mich ja stutzig.. da steht, das man mit Eiserner WIlle 2 auf +7 kommen kann. wenn man also Eiserner Wille 1 UND 2 dazu addieren würde, käme man auf 10.

  • Quote from "Ilkorion"

    Ja und genau das machte mich ja stutzig.. da steht, das man mit Eiserner WIlle 2 auf +7 kommen kann. wenn man also Eiserner Wille 1 UND 2 dazu addieren würde, käme man auf 10.


    Wenn man Gedankenschutz genau liest, scheint es eher so zu sein, dass der Bonus, den man bei Eiserner Wille aktivieren muss und der dann MU/2 SR hält durch Gedankenschutz dauerhaft aktiviert wird.
    Hat man also EWI und Gedankenschutz bekommt man durch GS einen Bonus von +3 ohne sich konzentrieren zu müssen. Hat man EWII bekommt man durch GS einen Bonus von +7 auf die MR. WdZ S. 285

  • Im Chat grad hat mein Kumpel gemeint, dass sich Aura verhülle oder verhüllte Aura ( Einmal die SF , das andere mal der Vorteil) sich nicht mit "Dämonenbeschwören" verträgt.
    Er wusste nichtmehr wo er das gelesen hat.


    Ich vermute er meinte einfach, dass die Beschwörungs/Beherrschungsprobe schwerer wird oder so.


    Hat jemand nähere Infos?


    Danke

  • Von solch einer Einschränkung wüsste ich nichts.


    Das einzige was dem ähnelt ist, dass wenn man Dämonen beschworen hat (oder Paktierer ist o.ä.) die Beschwörung/Beherrschung von Elementaren auf Grund der dämonischen Verunreinigung der Aura erschwert ist.

    Freiheit vor Ordnung

  • Folgendes bezieht sich auf DSA 4.1 sollte aber auch bei 4.0 gültig sein:
    Der Nachteil "Verhüllte Aura" sowie jeder Punkt "schwache Ausstrahlung" bringt +1 auf die Kontrollprobe bei Elementaren (WdZ, Seite 187, der obere Kasten) Bei Dämonen steht davon nichts drin.
    Ich vermute (!) Das Dämonen die Aura des Beschwörers nicht so wichtig ist, können sie doch auch von Paktierern und Blutzauberern ohne AsP und damit ohne magische Aura gerufen und beherrscht werden und damit die genannten Modifikationen ignorieren.


    Eine aktivierte SF "Aura verhüllen" hindert den Anwender am Zaubern, womit er keine Wesen herbeirufen kann.

    Noctum Triumphat

  • Ist mir noch gar nicht aufgefallen.
    Das der Nachteil schwache Aura Erschwernisse gibt wusste ich ja, aber das ein Vorteil hier einen Nachteil bringt? :angst:

    Freiheit vor Ordnung

  • Naja aber ist ja nur ein ganz kleiner nachteil für einen wie ich finde sehr deutlichen Vorteil. Da kann man schon mit leben. Ist wie nen hoher SO, der kann auch mal schlecht sein, wenn man mit Dieben reden will. Und andersherum gibts ja Nachteile wie Unansehnlich die beim Einschüchtern durchaus hilfreich sind.

    Noctum Triumphat

  • Danke jedenfalls :)


    Und gleich was Neues: Hexen brauchen ja Erdbodenkontakt um Zaubern zu können ( Sonst Erschwernis = SpoMo fehlende Komponente oder so).
    Wie isses auf See, Erz, Eis? Wie krass spielt ihr das? Anscheinend steht auch was im Compendium Salamandris...hab ich leider nicht^^
    Und ich möchte eure Erfahrungswerte hören.

  • Erdbodenkontakt bezieht sich meines Wissens nach ja nicht auf Kontakt mit dem element Humus sondern einfach, wie man so schön sagt. fester Boden unter den Füßen. Ergo kommt die Erschwerniss beim Meer vor, bei den beiden anderen meines Wissens nach aber nicht, ich kann auch gerade schlecht nachschauen, weil ich etwas im Urlaubsstress bin ^^

  • Es ist Explizit Erbodenkontakt. Streng nach Regeln erhält die Hexe sogar die Einbuße wenn sie im oberen Stockwerk eines Zweistöckigen Hauses steht, auch wenn der SL die Erschwernisse da optional senken kann. Eis, Wasser u.a. sind aber definitiv ein Boden, der den Nachteil auslöst.

  • Wie schaffen es dann Hexen wie Tula von Skerdu (ständig auf einem Drachenschiff) oder Glorana (im ewigen Eis) zu zaubern? Also jetzt als ehrliche Frage, keinen Vorwurf reininterpretieren bitte.

    Noctum Triumphat

  • Naja, zaubern können sie ja, es ist nur erschwert - aber wenn die Zauberwerte hoch genug sind, dann macht eine Erschwernis so viel nicht unbedingt mehr aus.


    Ansonsten gilt die Erklärung, die bei DSA immer gilt: Es sind NSCs, die können auch Dinge, die sie eigentlich nicht können sollten (haben wir nicht alle immernoch einen Hals wegen Nahema mit dem Kettenhemd? ;))