Tipps zur Erstellung eines Gardisten

  • Hallo zusammen und die Zwölfe zum Gruße!
    Nach ausgiebigem Magierdasein möchte ich mal einen etwas kämpferischer angehauchten Helden spielen. Meine Wahl ist auf den Stadtgardisten gefallen. Nun frage ich mich allerdings welche Vor-und Nachteile ihr wählen würdet, welche Waffen sind stimmig und welche Talente sollten besonders berücksichtigt werden.


    Bei Talenten ist mir spontan Menschenkenntnis eingefallen, auch Fesseln/Entfesseln fände ich sinnvoll.


    Also, helft mir bitte mit euren Ideen weiter! :cool2:


    Gruß, Ihmguru

  • Welche Waffen am ehesten in Frage kommen, düfte sich durch die Boni seiner jeweiligen Variante und die Region, in der er Gardist ist, von selber ergeben.
    Talente dürften sich mit daraus ergeben, wo er welche Art von Gardist war (ein Akademiegardist hat andere Prioritäten als ein Dorfbüttel). In Menschenkenntnis startet der Gardist generell mit +4 allein durch die Profession und so zeigen die Boni ja auch schon, wo Schwerpunkte liegen/liegen sollten/könnten.
    Das - oder zumindest Deine Überlegungen diesbezüglich und/oder ein knappes Charakterkonzept - müßtest Du uns mitteilen.
    Bezüglich Vor- und Nachteile kann man sich an dem orientieren, was empfohlen, bzw. nicht empfohlen ist, aber vor allem ist halt wichtig, wie Du Dir den Char vorstellst.
    Neugier empfiehlt sich immer, aber wie gesagt, ohne irgend etwas genaueres zu wissen, kommt es mir müßig vor, Voer- und Nachteile in den Raum zu stellen.

  • Er soll aus dem Mittelreich stammen, evtl. Albernia. Seinen Posten bei der Stadtwache hat er verloren, weil er entweder mehrfach während der Wache eingeschlafen ist oder während seiner Wache etwas aus der Aservatenkammer entwendet wurde o.ä.
    Die Art des Gardisten hatte ich bereits erwähnt, er soll Stadtgardist sein. Ich würde eben auch etwas den gesellschaftlichen Aspekt betonen, da sich Stadtgardisten ja auch häufig mitbanaleren Dingen herumschlagen müssen. Zur Wahl der Waffen: Mir schwebte ein Säbel zusammen mit Schild vor, evtl. auch eine Infanteriewaffe.


    Konkreter ist der Held auch noch nicht vor mein geistiges Auge getreten, genau deshalb hoffe ich auf eure Versionen, sprich wie ihr einen Stadtgardisten gestalten würdet. Daher hatte ich einiges noch etwas vage gehalten. :rot:

  • Wie gesagt, Neugier macht sich immer gut und ist in meinen Augen quasi unabdingbar.
    Wenn er etwas hat mitgehen oder sich hat bestechen lassen bietet sich Goldgier an. Zu einem Albernier würde Aberglaube gut passen.
    Wenn er so ein fauler Typ im Sinne von dem dicken Sagento bei Zorro (der je nach Film, Serie und Buch anders heißt) sein soll, paßt vielleicht fettleibig, aber dann wird da wohl weniger ein begnadeter Kämpfer raus.
    Da beim Stadtgardisten dabei steht, daß Bettler und Fremde nicht zu ihren Schutzbefohlenen zählen, könnte man das bei Verstärkung dieser Denkungsart zu Vorurteilen gegen Bettler aufrüsten.


    Je nachdem, wie sehr er auf Kämpfer ausgerichtet sein soll, bietet sich auf der anderen Seite eine Begabung für die Hauptwaffe an (lohnt sich aber nur, wenn das wirklich im Laufe der Zeit hochgesteigert werden soll) und/oder Eisern. Oder Feenfreund könnte auch Sinn machen, wenn es ein Albernier sein wird und die nun mal viel Feen bei sich in der Ecke haben.^^
    Wenn der gesellschaftliche Bereich ebenfalls stark ausgeprägt sein soll, würde sich Soziale Anpassungsfähigkeit anbieten. Da ein Stadtgardist nicht viel kostet, kann man den auch bequem mit einem Veteranen kombinieren.


    Ortskenntnis würde ich nicht nehmen: Auch wenn sie nicht (so) viel kostet, ist einfach die abgedeckte Fläche zu klein in meinen Augen.
    In DSA 4.1 wird Ortskenntnis eine SF werden und als solche macht sie meines Erachtens auch mehr Sinn.

  • :lach: Ein Dickerchen soll er nicht werden. Soziale Anpassungsfähigkeit gefällt mir gut, Neugier werde ich auch nehmen. Dass Ortskenntnis eine Sonderfertigkeit wird, halte ich auch für sinnvoll, ist meines Erachtens auch eher eine Sache die man "lernen" kann.

  • Naja, dick bedeutet ja nicht unbedingt gleich "Nachteil Fettleibig". Ne hohe Konsti, ne hohe Körperkraft, ne nicht allzu hohe Gewandheit und schon hat man einen korpulenten Büttel.

  • Ja, das stimmt. Ich hatte dabei aber den Nachteil Fettleibig im Kopf. Beim spezifischen Aussehen sind ein paar Röllchen schon in Ordnung :lol2:

  • Ich würd aber auch Aberglaube nehmen! Das schadet nie in zu großen Maße! Son Gardist kommt ja nich soviel in der Welt rum und da kann es schon mal sein das er an Sachen glaubt an die sonst eigentlich keiner denkt! :lol2:

  • wobei dass ja nicht unbedingt Aberglaube heisst...
    denn Aberglaube ist ja Prinzipiel in einer Welt wie Aventurien verdammt weit verbreitet.Von daher kann man nicht sagen das da sonst niemand dran denk sondern
    eher das er Dinge mit anderen Sachen in Verbindung bringt und manches als Ursache oder Reaktion für anderes sieht :iek:
    obwohl die Dinge Sachen im Prinzipiel nichts miteinander zu tuhen haben


    Wenn du dicht nicht auf einen Inkompetenten GArdisten festlegen willst (während der Wache schlaffen stehlen)
    würde sich auch ein Rausschmiß aus einem anderen Grund anbieten..
    z.B. Auflehnung gegen die Obrigkeit oder er ist gegangen weil der Rest der Garde bestechlich war und er seinen Glauben an die gerechtigkeit verlorebn hat....
    oder er hat sich hinter die bettler und das fahrende Volk gestellt und somit zu seinem rausschmiss geführt...
    jedenfalls hab ich so einen Gardisten..

  • Wieso bloß muss ich gerade an Feldweber Colon denken? :lach:

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • also..zumindest wird so mit
    Corporal Nobby Nobbs verfahren..der nimmt auch immer so en paar Ahnk Morpok Dollar mit...ohne das sich jemand beklag..
    aber das ist eine andere..ganz eigene Welt...



    ich würd dem Jungen auf jeden fall noch Fesseln/entfesseln geben..und kauf ihm auch fessel-leder-schnüre...kosten das stück glaub ich 5H stehen im
    Meisterschirm drin...


    evtl. wenn du einen Nachtwächter spielen willst auchne Laterne