Artefakte

  • Ich bin mir zwar bewusst, das durchaus schon mal ähnlich lautende Themen aufgetaucht sind, aber keines was so ganz auf meine Frage poasst. Daher will ich hirmit ein Thema eröffnen wo man generelle Fragen zu Artefakten, Funktionsweisen der darin enthaltenen Zauber, Möglichkeit und Spielverwendung machen kann, darf und soll.



    Mir geht's im Moment um folgendes. Wer den post über das hemetische Siegel gelesen hat kann es sich schon denken: Mich nervt das ewige aufpassen auf die Haltbarkeit von kräutern. Daher meine Frage:


    Wenn ich mir eine Kiste/Sack/Truhe Als Artefakt verzaubern lasse und zwar semipermanent mit Aufladezeit 1 Woche mit einem Unberührt von Satinav der eine Woche gilt und mit einigem an AsP generiert wurde, so das auch der Inhalt der truhe immer mit vezaubert wird, sagen wir mal Sicherheitshalber 4 AsP für 20 Stein, das sollte eigentlich reichen. Auslösebedingung wäre das Verstreichen von 7 Tagen...


    Würde das Funktionieren, das man dann sozusagen eine Konservierungstruhe hat? Oder hab ich da Unberührt von Satinav falsch verstanden?




    Weiterhin dachte ich an einen Blitzdichfind in meinem Khunchomer oder Waqqif (Tulamiden brauchen ja Stil) Muss ich mir deswegen gleich predigten von RGs anhören? Oder ist dass noch so einigermaßen im Grenzbereich?



    Und Wie verbreitet wird die SF Semipermanenz wohl bei Artefaktmagiern sein?

    Noctum Triumphat

  • eine truhe als semipermanentes artefakt mit einer ladung des unberührt von satinav (wirkungsdauer: 1 woche) halte ich für eine gute idee... man muss halt bedenken, dass, wenn die truhe den zauber immer sonntags spricht, und ich etwas in die truhe am montag lege, dies erst am nächten sonntag von dem zauber betroffen sein wird. und innerhalb einer zit von 6 tagen könne manche krüuter schon unbrauchbar werden... persönlich empfinde ich es nicht als besonders hohen aufwand, den unberührt einfach einmal pro woche auf meine kräuter zu sprechen. außerdem kostet der zauber ja fast nichts an astralpunkten...


    die sonderfertigkeit semipermanenz sollte an den arteaktherstellenden akademien (kunchom, punin, mirham) und allen akademien, die sich sonst irgendwie mit meta oder temoralmagie beschäftigen ohne weiteres erlernbar sein... mmn...

    PL: I cast a fireball at the orcs.[br]GM: But you'll get caught in the blast![br]PL: So, I have an amulet of fire protection. I'll be fine.[br]GM: What about the other players?[br]PL: Oh yeah... Do I get experience for killing them too?[br][br]out of: "The Munchkin's Guide to Power Gaming"

  • Ich weiß das der Zauber nicht teuer ist, nur leider bin ich als Alchimist nur ein Magiedilettant... :lach: Dementsprechend kann ich selbst auch keinen Arcanovi lernen. :heul: Da wäre dann auch gleich die nächste Frage: Wieweit kann ich damit rechnen das man sowas kaufen kann? Also in Khunchom: logisch. Gareth denke ich mal auch. Aber das ist ja nun eigentlich ein sehr nützliches Standartartefakt, könnte ich davon ausgehen das es auch in einer Handelsstadt ohne Artefaktmagische Tradition zu kaufen ist? Aus gegebenen Anlass beziehe ich mich hier auf Festum im Stoerrebrandt Kontor... Wäre es nachvollziebar das die Sowas importieren und für sagen wir mal 110-150% des Herstellungspreises verkaufen? (Wäre so die Schmerzgrenze)


    Aber auf jeden Fall danke... Ist schon mal praktisch das die theoretische Möglichkeit besteht... Und das mit dem Wochentag kriegt man schon hin... solange das Kraut am Tag der verzauberung noch wenigstens eine Stunde Haltbarkeit übrig hat, würde das ja reichen...


    Alternativ könnte man natürlich auch aus der Truhe einen entsprechenden Matrixgeber machen... Wäre bei der Artefakterschaffung glaube ich billiger... Gut mein Charakter hat zuwenig AsP und Regeneration, als das er nicht die paar Dukaten mehr für Semipermanenz ausgibt, aber wenn ich wen anders auf die Idee gebracht habe, das wäre halt auch ne Möglichkeit. Natürlich haben Maatrixgeber aber eben das Problem das sie sich rein Prinzipiell selbst zerstören können...



    Anderes Artefakt als Vorschlag für geneigte Interessenten:


    Ein kleines Artefakt bzw. Matrixgeber (Auch hier wäre ich ob häufigen Gebrauchs für Semipermanenz) mit einem Impersona bzw. ignoratia + Pectotondo zauberhaar + Acuratum zaubernadel... eventuell noch Bannbaladin als Matrixgeber. Das wäre dann die Perfekte Notausrüstung für Diebe bzw. alle Charaktere mit Gesucht 1-3 da es reichen dürfte um sehr schnell sehr anders auszusehen...


    Für die gleiche Gruppe Dietriche mit nem Foramen drauf... Geeignet wäre hier auch ein größerer aufladungszeitraum von vielleicht einem monat oder mehr. Damit könnte man dann leicht auch als Spieler einbrecher verhindern das man durch reines Würfelpech mal ne Queste nicht schaft, da man selbst wenn man mit TaW 18 noch die Probe verkackt sich immernoch durch den zauber retten kann. Und es wäre wohl mit die Stilvollste herangehensweise bei diesem Zauber.


    Da hätte aich dann auch noch mal ne Frage zu nem Zauber, da ich da nicht so genau Bescheid weiß:
    Situation: Unsere gruppe ist sagen wir mal durch einen lichten Wald unterwegs, ich habe mein Kamel dabei (Bergkamel, damits nicht so kälteempfindlich ist :zwinker: ) Und wir werden überfallen. Stellen uns also zum Kampf und mein Kamel läuft wie ich's ihm beigebracht hat erstmal nen Stück weg und wartet. Kann man diesen Chamelioni Zauber auch so abgewandelt in ein Artefakt einbringen das er auf ein ganzes Kamel samt ausrüstung wirkt? Eventuell noch auf eine daraufsitzende magierin oder einen Verletzten, der ebenfalls aus den Kämpfen rausgehalten werden soll? Oder muss das Ziel eines Chamelioni bei der Artefakterschaffung schon definiert werden?
    Alternativ: wirkt der Visibli in irgendeiner Variation auch auf Ausrüstung mit?

    Noctum Triumphat

  • Und auch noch rauf: Magier werden ja von der Praios kirche und manchen Kulturen abgelehnt oder zum teil sogar vefolgt. Wie sieht's da eigentlich mit dem Besitz magischer Artefakte aus? Werd ich da schon mit Problemen rechnen müssen wenn ich einige offensichtlich verzauberte gegenstände in Gegenwart deiser Personen benutze?


    Wenn ich einen Sumus Elixiere auf ein Kraut packe und es dann mit Unberührt von Satinav verzaubere, bleibt es dann bis zum Ablauf des UvS verstärkt oder die üblichen ZfW* Minuten?

    Noctum Triumphat

  • Also vom Hintergrund her ist Aventurien eigentlich keine Gegend an der es magische Gegenstände an allen Ecken und Enden zu kaufen gibt.
    Eher im Gegenteil. Die meisten magischen Gegenstände werden auf besonderen Wunsch hin von Magiern angefertigt. In nem Stoerrebrand-Kontor findet man sowas sicherlich nicht. Gerade weil es etwas sehr nützliches, aber wohl auch sehr seltenes ist. Immerhin ist "Unberührt von Satinav" nicht gerade der Standardzauber, so dass es auch nur sehr wenige Magier gibt die das Ding herstellen können. Das ganze angewendet auf das Angebot-Nachfrage-Konzept und Schwupps gibt es sowas nicht im freien Verkauf.
    Vor allem würde Stoerrebrand sowas eher für seine Alchemisten nutzen oder an seine Magierakademie geben.


    In Gareth wird man sowas auch nicht gerade finden. Antimagie und Kampfmagie. Die können sowas nur schwer herstellen, können es nur selten gebrauchen und würden es niemals an nen Alchemisten rausrücken.


    Akademien die sowas herstellen können sind vor allem Khunchom und Mirham. Mirham besitzt ja sowieso schon laufende Kisten die Magiern die Sachen hinterhertragen und Khunchom ist nunmal das Zentrum der Artefaktmagie.
    Puniner können sowas sicherlich auch herstellen, wollen es danach aber bestimmt erstmal analysieren :D


    Das größte Problem für Magier ist wohl vor allem der "Unberührt von Satinav" Mir sind bisher nur sehr wenige Magier untergekommen die den beherrschen.


    Aber wer weiss. VIelleicht wohnt ja gleich dort vorne in dem Haus ein Magier der solch eine Kiste herstellen kann.

  • unberührt von satinav hat eine verbreitung von 4 unter magiern... damit kann man den an fast jeder akademie zumindest lernen, und es bedeutet auch, dass zumindest mehr als nur eine handvoll von magiern den spruch beherrschen...


    ich muss eknomos zustimmen, dass artefakte in aventurien generell nichts alltägliches sind... man sollte sie nicht als ware zum freien ein- oder verkauf betrachten... das angebot ist dadurch, dass es nur wenig personen gibt, die sich magische zauberdinge überhaupt leisten können, sehr gering, und das angebot ist damit folglich fast nicht existent... ich bin aber ziemlich zuversichtlich, dass man in kunchom, mirham, punin, kuslik oder sogar in festum oder al'anfa einen magier finden kann, bei dem man eine solche hermetische aufbewahrungstruhe in auftrag geben könnte...


    man kann den arcanovi auch als magiedilletant beherrschen (als besondere begabung)... ich habe allerdings nie wirklich verstanden, wie man dann die ganzen anderen arcanovivarianten erlernen können soll, ganz zu schweigen von der sonderfertigkeit semipermanenz :iek:

    PL: I cast a fireball at the orcs.[br]GM: But you'll get caught in the blast![br]PL: So, I have an amulet of fire protection. I'll be fine.[br]GM: What about the other players?[br]PL: Oh yeah... Do I get experience for killing them too?[br][br]out of: "The Munchkin's Guide to Power Gaming"

  • Seit wann können denn Magiediletanten den Arcanovi beherschen??? Steht jedenfalls nicht in AZ. Nur einige Alchimisten kennen noch eine Variante mit der man Elixiere mit Zaubern belegen kann.... Die Liste der Zauber für Dilettanten ist ja schließlich sehr eingeschränkt damit eben nicht Alrik Normalsöldner mal eben mit nem Ignifaxius rumrennt...


    Aber mit der Verbreitung: kein Problem, ich war auch nur neugierig... Wir werden wahrscheinlich eh bald mal In Khunchom tätig sein, da lässt sich dann bestimmt was machen, und die Truhe wäre mir schon so 100 - 200 Dukaten wert... Ich glaub mal nicht, das ich darunter weg komme, eher noch teurer... Werde meinen Charakter nun auch nicht mit Artefakten behängen, nur die Truhe und dann vielleicht irgendwann mal noch nen Matrixgeber dachte da besonders an Leib aus Feuer, das könnte ich ein ums andere Mal gut gebrauchen... :iek:

    Noctum Triumphat

  • Quote from "Pyroalchi "


    Seit wann können denn Magiediletanten den Arcanovi beherschen??? Steht jedenfalls nicht in AZ. Nur einige Alchimisten kennen noch eine Variante mit der man Elixiere mit Zaubern belegen kann....


    genau den meinte ich... nur meines wissens nach braucht man den arcanovi nicht, um elixiere mit einem zauber zu besprechen... könnte mich allerdings täuschen... bräuchte man den arcanovi wirklich, bevor man den erforderlichen zauber auf das elixier sprechen kann, käme man mit einer substitution vermutlich besser weg...

    PL: I cast a fireball at the orcs.[br]GM: But you'll get caught in the blast![br]PL: So, I have an amulet of fire protection. I'll be fine.[br]GM: What about the other players?[br]PL: Oh yeah... Do I get experience for killing them too?[br][br]out of: "The Munchkin's Guide to Power Gaming"

  • Kenne mich mit dem Alchimie Regeln recht gut aus (wie überraschend...) Man kann die Standartzauber auch einfach so auf Elixiere sprechen (lassen) wenn es das Rezept erfordert, bzw. man eine Abwandlung oder Substitution ausprobiert. Man kann allerdings auch "Flüssigartefakte" herstellen, wofür man dann einen Arcanovi braucht. Als Beispiel wäre hier zu nennen eine Flüssigkeit (das Rezept sollte einige Magische Ingridenzien enthalten um die Matrix halten zu können) wird mit Arcanovi + hartes Schmelze belegt, das gibt dann Alkahest "light" (Wer's nicht weiß, die alleszersetzende Säure)
    geeignet wären auch Pectotondo Zauberhaar oder Impersona, die sich durchaus sehr schön rollenspielerisch in Tränken umsetzen lassen, oder mal nen Axxel, Attributo, Satuarias Herrlichkeit ...


    Anders ausgedrückt: jede Art von Wirkung die klar einem Zauber entspricht, nicht als nichtmagisches Rezept umsetzbar ist sich aber rollenspielerisch als Trank umsetzen lässt (also ausdrücklich keinen Ignisphäro, - faxius, oder solche spielereien...) , kann man dann durch diese Form des Arcanovi darstellen, solange es Meister und Gruppe gut finden... Ist allerdings logiescherweise echt teuer...


    Die Mutter aller Flüssigartefakte ist aber immer noch das ewige Brandöl... Entsprechende Fertigkeiten und das Auftreiben der Ingridenzien vorraus gesetzt kann man dann eine Flüssigkeit mit 3W20 Jahrzehnten Brenndauer schaffen die nur durch göttliches Wirken gelöscht werden kann... Das ist dann sozusagen die höchste Kunst der Alchimie und werd ich auch irgendwann versuchen und dann der Ingerimkirche spenden oder sowas... Auf jeden Fall wird man damit zu einer Bescheidenen Berühmtheit gelangen...


    So aber um die Frage nochmal zu wiederholen, wer weiß über die genaue Wirkung von Chamelioni und Visibli bescheid? Muss das Ziel festgelegt werden? Und gibt es Varianten die Kamele, Ausrüstung oder sowas mit unsichtbar bzw. schwer sichtbar machen?

    Noctum Triumphat

  • bei dem visibili werden unbelebte objekte ausdrücklich nicht mit unsichtbar, der camälioni bezieht sich ausdrücklich auch auf die kleidung ausrüstung (zitiere aus dem gedächtnis)...
    dass das zauberziel vor der artefakterschaffung festgelegt werden muss, halte ich für unsinnig... sonst könnte es kaum sinnvolle artefakte geben... "mein ignifaxiusring: er wirkt nur auf herzog xy" "oh, den hab ich gestern zur strecke gebracht..." "nein :iek: "


    unbelebte objekte können nur mit dem objecto obscuro unsichtbar gemacht werden, werden allerdings wieder sichtbar, sofern sie sich schneller als 0,5m/kr bewegen... also selbst eine kobination von visibili und objecto obscuro ermöglicht nur eine bewegung von 0,5m/kr, ansonsten wirden die unbelebten objekte wieder sichtbar... der "ursprüngliche" unsichtbarkeitszauber gillt in dsa ja als "verschollen" und viele gute kusliker magier versuchen ihn aus eben genannten sprüchen wiederzugewinnen... unsichtbarer jäger oder ignorantia ungesehen wären alternativen. der letztere spruch wohl eher aus gründen der verfügbarkeit :blabla:

    PL: I cast a fireball at the orcs.[br]GM: But you'll get caught in the blast![br]PL: So, I have an amulet of fire protection. I'll be fine.[br]GM: What about the other players?[br]PL: Oh yeah... Do I get experience for killing them too?[br][br]out of: "The Munchkin's Guide to Power Gaming"

  • Da das hier ein Artefakt-Thread ist, wollt ich hier mal die zukünftigen Gegenstände meiner Gruppe vom Foum begutachtenalassen:


    kleiner Dolch
    Bei Kontakt mit Blut entfacht der Dolch eine Windhose der Windstärke 8 mit einem Radius von 3 Schritt um sich, die sich nach 20 KR wieder legt, wenn kein weiterer "Blutkontakt" stattfindet.


    Morgenstern
    Wird mit dem Morgenstern ein Gegner getötet, steht er nach 1KR wieder als Lebender Leichnam auf. Bei dessen Tod durch den MS löst sich das Skelett und greift erneut an. Sollte auch dieses durch den MS vernichtet werden, erhebt sich der Geist des Verstorbenen aus dem Knochenhaufen und greift erneut an. Danach ist der Gegner endgültig hinüber. Die Dämonen rauseditiert


    Lederne Arm- und Beinschienen
    Bei einem Treffer wird ein RS2-Armatrutz ausgelöst. Gleichzeitig werden die Bewegungen des Trägers verlangsamt, dh nur noch halbe GS, AT, PA, Ausweichen und TP je –2. Die Wirkung stapelt sich bei weiteren Treffern. Die hemmende Wirkung ist ein |Reversalis Axxeleratus|.


    Lederstiefel
    Wenn die Stiefel an den Hacken zusammengeschlagen werden, entfaltet sich ein |Axxeleratus| auf den Träger. Hält 5 KR. Kann nur 1x pro Tag benutzt werden.


    Sehr kurzer Stab (Werte wie Magierstab(sehr kurz))
    Trifft der Stab einen metallenen Gegenstand, wird dieser durch einen |Kraft des Erzes| verzaubert mit ZfP* von 5.


    Leichte Armbrust
    Bei jedem Schuss wird mit einem W6 gewürfelt. Je nach Ergebnis wird der Bolzen mit einem |Pfeil des [Elements]| verzaubert.
    Die benötigten ZfP* sind 21-[gewürfelte Zahl]. (21, damit auch bei einem Patzer was passiert)
    1 Pfeil des Feuers
    2 Pfeil des Wassers
    3 Pfeil der Luft
    4 Pfeil des Erzes
    5 Pfeil des Eises
    6 Pfeil des Humus

    Mitglied der Sheep Media Film-Crew

  • mmn zu hart
    in unserer gruppe gibt es wenn artefakte keine semipermanente!
    und auch keine aufladbaren artefakte!!!!!
    und die unaufladbaren werden den helden wieder abgenommen meist!

    mfg ecuvaro


    Qui labores, pericula, dubias atque asperas res facile toleraverant, iis otium, divitiaeque, optanda alias, oneri miseriaeque fuere. (Sallust, Cat 10)

  • Wir haben neulich nach einem harten Abenteuer unseren Helden mal Semipermanente Artefakte von geringer Stärke gegönnt...
    Da wären Kletterhandschuhe mit einmal Spinnenlauf pro Jahr.
    Ein Artefakt mit Tiergedanken einmal pro Monat, für ein Gruppenmitglied mit Falken, damit er sich mit dem lieben kerl verständigen kann
    und schließlich ein Sapefacta Zauberschwamm Artefakt das täglich eingesetzt werden kann.


    Ich denke eigentlich auch, das man die starken Sprüche lieber nicht Semipermanent zulassen sollte, wenn überhaupt und dann auch nur mit seeehr langen Aufladezeiträumen. Ansonsten kann man natürllich auch sagen, das das Artefakt sich nach jeder Benutzung bei einer 20 auf dem W20 destabilisiert.


    Aber bei so Sachen wie nem Sapefacta Artefakt, das kann bei mir ein Held auch gerne mit mehrmals täglich haben... Wenn er das Geld dafür ausgeben will, warum nicht.


    @ D3m0nhunt3r: Ganz schön krasse Artefakte, meinst du nicht??? Besonders der Dolch und die Armbrust machen dann doch schon einen sehr heftigen Eindruck, da sie ja anscheinend beliebig oft am Tag wirken... Also praktisch wohl so mindestens ein 20-40fach raufgesprochener zauber mit Semipermanenz täglich aufladend... Das schafft wahrscheinlich nicht mal Meister Oktarim persönlich...

    Noctum Triumphat

  • Quote

    Ich denke eigentlich auch, das man die starken Sprüche lieber nicht Semipermanent zulassen sollte, wenn überhaupt und dann auch nur mit seeehr langen Aufladezeiträumen. Ansonsten kann man natürllich auch sagen, das das Artefakt sich nach jeder Benutzung bei einer 20 auf dem W20 destabilisiert.



    Code
    in unserer gruppe gibt es wenn artefakte keine semipermanente!
    und auch keine aufladbaren artefakte!!!!!
     und die unaufladbaren werden den helden wieder abgenommen meist!


    Sagt mal was macht ihr wenn ein Spieler einen Artefaktmagier spielen will? Wird der dann nach ein paar IT-Jahren auch ohne AsP (die pAsP stecken ja in den Artefakten die er gemacht hat und die ihm weggenommen wurden), Geld und Lust auf Leben dastehen? Ich meine warum habt ihr solche Angst vor Artefakten? Ich finde es ehrlich gesagt nicht wirklich schwer beim aufarbeiten des AB's daran zu denken, dass Held 1 eine Ultra-Armbrust, Held 2 einen Balsam-Ring und Held 3 ein Armatrutz 12 RS Amulett hat...

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • Ich halte es mit Artefakten meist so: Solange der Effekt klein und begrenzt ist, hat das Artefakt meist auch keine Nebenwirkungen. Ist der Effekt stärker, so hat das Artefakt sehr wohl heftige Nebenwirkungen.


    Euer Morgenstern der Targunitoth wäre bei mir auf jeden Fall eine Dämonisches Artefakt (vermutlich ist dort permanent eine Nephazz eingebunden). Und wer dieses Artefakt benutzt, sollte einige üble Nebenwirkungen zu spüren bekommen, z.B. Träume von Targunitoths Domäne, Schleichenden Verfall, möglicher Weise minderer Pakt. Hinzu kommen noch die unangenehmen Fragen der Praiosinquisition, falls die Wirkung des Artefakts bekannt wird.


    Die Armbrust ist wirklich heftig. Da gehört auch ein Nebeneffekt eingebaut. So könnte die Waffe z.B. von einem Elementargeist besessen sein, der erst eine LO-Probe ablegen muß, bevor er einen Elementar-Pfeil abschickt. Abgesehen davon, würde der Elementargeist einiges dagegen haben, wenn es in seiner Nähe ein Dämonisches Artefakt gibt.


    Der Rest ist soweit ok. Lediglich beim F5-Dolch sollte beachtet werden, daß der Anwender ebenfalls von der Windhose erfasst wird.

    Seid wachsam gegenueber den Maechtigen und der Macht, die sie vorgeben, fuer euch erwerben zu muessen! (Kurt Tucholsky)

  • Code
    Ist der Effekt stärker, so hat das Artefakt se[code]hr wohl heftige Nebenwirkungen.


    Warum? Gibt es in eurem Aventurien keine fähigen Artefaktmagier? Tut mir leid, aber ich stehe dieser Aussage immer und immer wieder mit absolutem unverständnis gegenüber.


    Code
    Der Rest ist soweit ok. Lediglich beim F5-Dolch sollte beachtet werden, daß der Anwender ebenfalls von der Windhose erfasst wird.


    Das ist ja der Sinn des ganzen :lach:


    Code
    Euer Morgenstern der Targunitoth wäre bei mir auf jeden Fall eine Dämonisches Artefakt (vermutlich ist dort permanent eine Nephazz eingebunden). Und wer dieses Artefakt benutzt, sollte einige üble Nebenwirkungen zu spüren bekommen, z.B. Träume von Targunitoths Domäne, Schleichenden Verfall, möglicher Weise minderer Pakt. Hinzu kommen noch die unangenehmen Fragen der Praiosinquisition, falls die Wirkung des Artefakts bekannt wird.



    Naja ist es nicht schon nervig genug jeden Gegner viermal töten zu müssen? Der erhobene Untote greift jden Nutzer des Morgensterns an, was Demonhunter ursprünglich im anderen Forum auch so geschrieben hatte (meine ich jedenfalls. ansonsten schließe ich mich dir an) ;) .....[/code]

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • Vllt noch ein Artefakt aus meiner Runde:


    Eisenkutsche der Zeit:
    Diese Kutsche besteht aus 4 hintereinander gebauten Kutschen, welche komplett mit Eisen beschlagen sind. Die hinterste Abteilung enthällt einen Raum, aus welchem ein dreieckiges Segel ausgefahren werden kann, welches offenbar viel zu schwach ist, den Zug anzutreiben. Die Abteilung davon ist eine Sammlung verschiedenster Messinstrumente, Schalttafeln und Hebel und Knöpfe, in welcher sich nur ein Zwerg zurecht finden kann, da alles auf niedriger Höhe ist. Die nächste Abteilung nach vorne ist ein improvisierter Wohnraum, und die vorderste Abteilung ist ein Raum, welcher von einer goldenen Sanduhr beherrscht wird, die offenbar in eine mechanische Apparatur eingebaut wurde. Sie enthällt mehrere Stein Sand und läuft sehr langsam.


    Dieses Artefakt ist die Erfingund von Beledrim, dem Zwerg. Er will damit seine Familie und sich selbst vor Borbarad retten, in dem er in der Zeit zurück fährt. Gedacht ist folgendes: Ein Windelementar treibt die Konstruktion schnell voran, und ab einer gewissen Geschwindigkeit aktiviert Beledrim einen in der Sanduhr eingewobenen Zauber der das ganze gefährt in der Zeit zurück transportiert.


    Allerdings wurde bisher noch kein Test gewagt ^^

  • Code
    [quote="Theverath "]
    Naja ist es nicht schon nervig genug jeden Gegner viermal töten zu müssen? Der erhobene Untote greift jden Nutzer des Morgensterns an, was Demonhunter ursprünglich im anderen Forum auch so geschrieben hatte (meine ich jedenfalls. ansonsten schließe ich mich dir an) ;-) .....


    [/quote]
    japp, es wird immer der mit dem Morgenstern angegriffen. So ne Art "Rache der Toten"

    Mitglied der Sheep Media Film-Crew

  • in unserer Gruppe haben wir sogar einen Artefaktmagiwer und Alchimisten...
    Aber de rmuss ertsmal die ganzen SF und den Arcanovi für Semipermanenz lernen bis er das macht außerdem kostet ja jedes Artefakt das er schafft gewissermaßen Ap durch Asp Rückkauf. Von de nrichtigen Zutaten und Daten für ein semipermanentes Artefakt ganz zu schweigen. Wo hat euer Artefaktmagier denn die semipermanenten Tehsen her?

    mfg ecuvaro


    Qui labores, pericula, dubias atque asperas res facile toleraverant, iis otium, divitiaeque, optanda alias, oneri miseriaeque fuere. (Sallust, Cat 10)

  • Naja Also SF Semipermanenz und den Arcanovi hoch...das reicht schon. Das dauert nun nicht soooo lange...


    Code
    Wo hat euer Artefaktmagier denn die semipermanenten Thesen her?



    Selbsterstellt? Das dauert nicht wirklich lange. Wir haben leider keinen Artefaktmagier, aber ich überlege einen zu spielen.

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu