Elfen Waffenlos

  • hallo!


    also meine frage lautet: warum gibt es keinen waffenlosen kampfstil, der von den elfen entwickelt wurde? ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein elf ohne schwert oder bogen "aufgeschmissen" ist und plump draufschlägt. in den jahrhunderten voller kriege und anderer auseinandersetzungen muss sich doch eine effektive waffenlose verteidigung herausgebildet haben.


    also warum? oder warum nicht?

    funktionless art is simply tolerated vandalism - [br]i am a vandal.

  • Ich weiß nicht, warum nicht, aber falls es Dir merkwürdig vorkommt: erfinde doch einfach einen.
    Ist bei uns in der Gruppe auch geschehen, da hat ein Spieler einen von Elfen entwickelten waffenlosen Kampfstil entworfen.


    Es würde meines Erachtens durchaus Sinn machen, daß die Efen in der langen Zeit ihrer Existenz so etwas entwickelt haben, paßt ja auch durchaus, finde ich, einen waffenlosen Kampfstil zu haben, statt immer gleichmit Bogen oder Speer oder Zauber zur Tat zu schreiten, wenn es denn mal sein muß.

  • hmm...damit habe ich jetzt nicht gerechnet :lach:
    eigentlich mit sowas wie: dass ist unelfisch! oder verbrennt ihn^^


    also der gedanke kam mir natürlich auch schon. aber ich finde es ist ziemlich schwierig sich einen passenden und nicht gleich pg-mäßigen stil auszudenken.
    vielleicht könnte sich während der orkkriege etwas heruasgebildet haben, dass so ähnlich ist wie judo. der elf richtet die ankommende energie wieder gegen den angreifer in form von würfen. ich denke da grad an einen anstürmenden ork, der sich sekunden später im staub wiederfindet:)


    ein waldelfischer ansatz, wäre dass nachbilden von tieren in dem kampfstil...wie sich dass regeltechnisch auswirken soll weiss ich nicht. und ausserdem wäre dass denn wohl eher ein thema für kampfregel forum.

    funktionless art is simply tolerated vandalism - [br]i am a vandal.

  • Orientier dich an den bereits vorhandenen Kampfstilen, such dir einige von den Waffenlosen Manövern raus die es bereits gibt (erfinde meinetwegen neue, da bieten die alten genug Orientierung) und orientier dich dann an den Kosten, die die bereits vorhandenen Stile haben, sollte nicht so das Problem sein...


    Zu den Besonderheiten, die alle Kampfstile außer dem Bornländischen Freistil haben (abgesehen von +1 auf AT u PA):


    Möglichkeit A:
    Der Elf erhält +1 PA auf Raufen oder Ringen.
    Defensiver Stil. Der Elf ist darauf spezialisiert, den Schwung des angreifenden Gegner gegen ihn zu verwenden. Sobald der Gegner in den Kampf eintritt (also zu Beginn, oder wenn er sich nach einem Ausweichen o.ä. entfernt hat) ist die Parade um einen Punkt erleichtert, die er bei Gelingen der Parade wie eine Ansage +1 bei der Attacke weiterverwendet werden kann (Verknüpfung mit weiteren Manövern erlaubt).


    Möglichkeit B:
    Der Elf erhält +1 PA oder +1 AT auf Raufen oder Ringen.
    Der Tier-Stil. Eine der folgenden Varianten muss gewählt werden: "Bär". Der Elf verursacht einen Punkt mehr echten Schaden, wenn er möchte, außerdem wird bei Ermitllung der TP (also der Halbierung der TP(A) ) echt gerundet und nicht abgerundet. "Katze". Ausweichen ist für den Elfen im waffenlosen Kampf um 2 Punkte erleichtert, außerdem verliert er nach einem Ausweichmanöver nur zwei Punkte Initiative. "Hecht". Im Wasser erhält der Elf +2 auf AT und PA, außerdem sind die Abzüge im Kampf im Wasser halbiert.


    Die Sachen sind vielleicht etwas stark, aber dafür sollte der Stil dann auch mindestens 175 AP kosten.

  • Also ich find des Huruzat passt doch ganz gut, denn des is ja auch gegen tiere gemacht zum teil, und dabei wird nicht schiere körperkraft benutzt. und is ja auch von waldbewohnern gemacht

  • Da ich den Waldmenschen schon zugestehen möchte, etwas erfunden zu haben, was nicht auch andere ziemlich exakt ebenso erfunden haben (und weil das Hruruzat als sehr tödlich gilt, was ja durch den hohen und aufgerundeten Schaden repräsentiert wird), würde ich höchstens eine Orientierung an Hruruzat in dem Sinne nehmen, einen ebenso eleganten Stil zunehmen (so eben in unserer Gruppe geschenen: Da zwar auch 2 W TP(A), aber echter Schaden abgerundet und kein Zat, dazu die Voraussetzungen etwas niedriger, keine Handkante, Preis aber der gleiche. Eine etwas 2 pazifistischere Variante des Hruruzat und auch ohne zusätzliche Besonderheit).


    Scaw: Vorschläge mit zusätzlichen AT- oder PA-Punkte halte ich für zu stark. Man bekommt durch zwei Stile schon AT und PA je +1 und wenn man diesen Kampfstil mit noch einem kombiniert, dan sogar 3. Im waffenlosen Kampf weicht man eigentlich ohnehin nicht aus über das Ausweichen, sondern hat dafür Auspendeln, Beinarbeit und den Sprung (der explizit als Ausweichen nach oben bezeichnet wird).
    Warum Erleichterungen für Kampf im Wasser? Ich sehe jetzt bei Elfen keine besondere Affinität zu Wasser.


    @Ritter Rondras: Willkommen auf dem Orki.


    EDIT: Verschieben ist ohnehin eine gute Idee.^^

  • Schattenkatze: Zu der Stärke von Boni: deswegen ja auch nur +1 auf AT ODER PA, der Rest dann durch die gewählte Variante (beim "Bär" zB kommt man auch auf +2).
    Das ganze ist auch keine fertige Hausregel sondern was mir so spontan eingefallen ist, orientiert an dem was Zottel schon so angedacht hat und daher durchaus kritikwürdig.

  • Scaw: 'Oder' habe ich ja auch geschrieben, weil ich es zur Kenntnis genommen habe und die Kritik gegenüber den einzelnen Punkten ist auch als konstruktiv gemeint gewesen (ich habe ja auch alles begründet).
    Ich persönlich finde halt einen AT- oder PA-Punkt auch als zu stark. Auch, wenn mir aus dem Stegreif keine anderen Vorschläge einfallen, würde ich diesen Weg nicht nehmen.

  • also grade auelfen sind für mich fast sone art flußvolk. die wohnen doch meist an großen seen und flüssen gut getarnt durch schilf und sowas.


    hmm also ich würd jetzt mal beide vorschläge kombinieren. also den stil erstmal ohne besonderen bonus auf AT und Pa. dann mit 2w tp(a) aber ohne paschregel. und je nach tierform dann änderung an at und pa sowie schadensmodi.


    vielleicht sollte man eine liste der tierstile machen, von denen man sich drei aussuchen kann, wenn man diesen kampfstil lernt. zwischen diesen kann der elf dann auf kosten einer freien aktion wechseln. klingt doch gut oder?


    und vielleicht als 2. stil noch eine komplett defensive stilrichtung, die nur auf werfen, ausweichen und entwaffnen des gegners ausgerichtet ist. so mit der philosophie: je größer der gegner desto leichter...aber da muss ich mir erstmal gedanken dazu machen.

    funktionless art is simply tolerated vandalism - [br]i am a vandal.

  • Wenn ich mir auf der Karte in Aus Licht und Traum anschaue, wo die Auelfen leben, ist das manchmal sehr weit weg von größeren Flüssen.^^ Sie können zwar schwimmen und haben Kampf im Wasser verbilligt, aber Fischer z.B. hätten dann das gleiche Anrecht darauf, Erleichterungen im waffenlosen Kampf zu bekommen, wenn sie dabei im Wasser sind.
    Schon von daher würde ich es nicht machen, da immer ein Rattenschwanz an "Aber bei x" oder "Dann muß man auch bedenken, daß ..." folgt, um eine Balance beizubehalten.


    Stil wechseln: Auch nur zwischen ringen und raufen wechseln ist eine Aktion Position. Wer jedoch rauft und zwischen z.B. Hammerfaust und Hruruzat wechselt, muß nicht einmal eine Freie Aktion aufwenden. Da hier, wie ich das verstehe, gewissermaßen unterschiedliche Tiervarianten eines Stiles (basierend auf dem gleichen Talent) entworfen werden sollen/könnten, würde ich ein Wechsel ohne Freie Aktion laufen lassen.
    Spielt zwar kaum eine Rolle, ob Freie Aktion oder geht so, aber das würde dann meines Erachtens besser zu den bereits existierenden Regeln passen.

  • Ich würde eher sagen, man sucht sich nur eine "Tier-Spezialisierung" aus und nicht gleich 3 (max. würde ich 2 zulassen, die 2. kann man sich dann ja für 25-50 AP kaufen oder so)


    Außerdem sind diese Namen besser: "Bärentatze", "Katzenklaue" und "Hechtsuppe" :lach:


    Zur Spielbalance (und den von Schattenkatze zu Recht angemerkten etwas zu tarken +PA/AT Boni):
    Beim "hecht" würd ich die +2+2 wegnehmen und nur die Abzüge im Wasser halbieren, wobei das dann vielleicht die SF "Kampf im Wasser" überflüssig macht, bei der "Bärentatze" würd ich einfach echt runden und den zusätzlichen Punkt echten Bonusschaden weglassen, das ist ja in 50% der Fälle ein Punkt mehr echter Schaden.)

  • Explizite Manöver-Erleichterungen oder gar Einfluß auf Kampf-SF (gerade letzteres) ist in meinen Augen zu stark, das bringt auch sonst kein Kampfstil mit sich (das bringen nicht mal die SF selber mit sich^^ - erst der Waffenmeister vermag das!).
    Da gerade auch Auelfen Kampf im Wasser verbilligt haben, sehe ich da wenig Nutzen drin, dafür Erleichterungen zu geben - denn es macht Kampf im Wasser, wie schon von Scaw angesprochen, womöglich überflüssig oder, noch schlimmer, es wäre kumulativ.

  • @auelfen: ich bin überrascht, dass du schattenkatze, obgleich du dass regionalband hast, anderer meinung bist. steht doch explizit auf s. 62: "die meisten wildlebenden auelfen bewohnen die flußauen..."
    zauber wie wellenlauf, den sie zu anfang wählen können, lassen auch eher eine affinität zu wasser schließen.


    dennoch höre ich mir gerne weitere vorschläge zum toppic an ich bin grad etwas unkreativ.

    funktionless art is simply tolerated vandalism - [br]i am a vandal.

  • Obwohl es natürlich immer nicht schlecht ist, im Einklang mit dem offiziellen Aventurien zu sein, würde ich im begründeten Fall auch ohne zu zögern davon abweichen. Elfen sind IMO überall in der Natur zu Hause, also auch am und im Wasser, egal ob das jetzt im Regionalband steht oder nicht^^. Bei den Tierstilen würde ich mich außerdem an Raubtieren orientieren, die in der Region der Elfen vorkommen, also zB für die Firnelfen den Bärenstil halt auf Eisbären beziehen, oder etwas finden, dass die Balance betont die man beim Kampf auf dem Eis/Schnee lernt, also vielleicht Boni für Sprünge und so etwas...


    Also falls es einen konkreten Elfen gibt, der diesen neuen Kampfstil bekommen soll, Zottel, welche Tiere würden in Frage kommen?

  • @Zottel: Ich bin nicht anderer Meinung, nur hast Du Dir mal angeschaut, wo die Auelfen als ansässig auf der Karte eingetragen sind? Ich weiß, was in der Beschreibung steht ... es paßt nur nicht so absolut zu der Karte.^^
    Die Affinität zu Wasser bestreite ich nicht, immerhin haben sie Kampf im Wasser verbilligt.