Welche Gesinnung spielt ihr am liebsten?

  • Wenn ich mich nicht irre Eggsplasher, tut der rechtschaffend gute Paladin genau das. Und es passiert schon, bei den ersten Quests, noch bevor du mit Gorion die Stadt verlässt und er gekillt wird.
    Probiers mal aus, müsste so sein.


    Und noch schnell der satz der jedem BGler nach kurzer Zeit am meisten auf die Nerven geht:
    "Hey, ich bins Imoen!" :zwerghautelf:

  • "Darian" schrieb:

    Wenn ich mich nicht irre Eggsplasher, tut der rechtschaffend gute Paladin genau das.


    Du irrst, Darian. Gesinnung ist bei BG I+II zumindest bezüglich der Annahme von Belohnungen bei den zur Auswahl stehenden Gesprächsoptionen vollkommen irrelevant. Auch bei den meisten anderen Gesprächsoptionen ist die Gesinnung ziemlich egal...

  • Zitat


    Und noch schnell der satz der jedem BGler nach kurzer Zeit am meisten auf die Nerven geht:
    "Hey, ich bins Imoen!" :zwerghautelf:


    Also mir ging "Ihr müsst eure Gruppe erst sammeln...." sehr viel mehr auf die Nerven :lach:

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • Die Gruppe sammeln ist echt das schlimmste.....


    Naja D&D-Gesinnungen haben alle etwas für sich. Da ich meistens mastere spiele ich am meisten RB, da diese sich besten zusammenrotten und organisieren können.
    Als Spieler bevorzuge ich Chaotisch Gute/Rechtschaffen Gute Charaktere, was aber am ehesten daran liegt, dass ich am liebsten Barbaren/Paladine spiele...

    Im übrigen ist die Literatur nichts weiter als ein gelenkter Traum. - Borges

  • Irgendwo im Viereck NG-CG-CN-NN. Ich rate mal, am besten wird das mit "True Neutral" abgebildet - was ich als "Der Rest" verstehe. Der einzige D&D3-Char, den ich laengere Zeit gespielt habe, war ein Ehlonna-Kleriker, der das Etikett "NG" aufgepappt bekam. In Wahrheit ist er munter durch das oben erwaehnte Viereck spaziert.


    In D&D4 wird eher "unaligned" daraus - was ich wiederum als "Der Rest" interpretiere.

  • Mir macht die neutral neutrale Gesinnung am meisten Spass.
    Übrigens eine Gesinnung die man ebenso wie die anderen acht nicht wörtlich nehmen sollte.



    Die Bezeichnung "absolut neutral" (in der Umfrage) ist an sich schon irreführend, da dass eine neutral nichts mit dem anderen neutral zu tun hat, es sind zwei verschiedene Dinge.



    So kann ich auf der Rechtschaffen zu Chaotischschiene neutral bin leichtem Trend Richtung Chaos, und gleichweizig auf der Gut- Böseschiene Neutral mit Tendenzen Richtung gut liegen.


    Das ergäbe neutral neutral, sicher aber nicht "absolut neutral".