Die Schlangenwesen (Ssrkhrsechim)

  • Kann mir jemand bei diesem Thema weiterhelfen.
    Ich hab die Skrechim (tulam.) in GKM entdeckt und wollte nun wissen ob es dazu mehr Informationen gibt?

  • Nur, wenn du nicht vor hast die neueren Kampagnen wie Borbarad oder eher noch Jahr des Feuers zu spielen, sonst könnte man da sicher die eine oder andere Info zu finden.

  • Die Ssrkhrsechim sind Mensch-Tier Chimären mit Schlangenleib, Menschentorso und Schlangenkopf. Wie genau sie entstanden sind weiss man eigentlich nicht so genau, blickt man auf ihre Geschichte werden sie wohl ein Produkt von echsischen Agrimothpaktierern sein. Die Skrechim sind magiebegabt, wobei sich ihre Kunst vor allem auf das Erschaffen chimärischer Wesenheiten bezieht, genaueres weiss ich auch nicht. Fakt ist, dass 2 der berühmten 7 Heldentaten Gerons des Einhändigen das Erschlagen von Skrechim beschreiben. Sie (?) sind definitiv Relikte aus der Zeit der alten Echsenreiche.

    Aktuellere Informationen sind brisanter, daher in MI:

    Falls du also evtl. vor hattest, eine als Gegner in einem AB auftauchen zu lassen würde ich die Idee lieber schnell wieder vergessen. Ich hoffe, das genügt an Info, viel mehr weiss ich nicht.

  • Muss es denn unbedingt ein Skrechim sein?
    Meine Gruppe ist vor kurzem auf einen Ashfaloth-Paktierer bzw. dessen Haustierchen gestoßen. Darunter waren auch Mensch-Schlangen Chimären die vom äußeren Erscheinungsbild den Skrechim zwar ähnlich waren, aber nicht deren magische besondere Fähigkeiten besaßen. Bei Bedarf kann ich Dir die Beschreibung und die Char-Werte geben.

    The Road goes ever on and on, Down from the door where it began.
    Now far ahead the Road has gone and I must follow, if I can,...

  • Erstens: Ich möchte ldiglich Informationen über diese Art, von einem AB in dem diese Wesen auftauchen war gar nicht die Rede. Und schon gar nicht als Char, wie lächerlich, der wäre ja bei der ersten Begegnung mit Reizbaren Menschen, Hackfleisch :lach:.


    Zweitens: Wenn du willst kannst du die Werte al MI posten oder sie mir per PM zuschicken, würd mich interessieren.
    Selbst ausgedacht oder von einem offiziellen AB oder Buch von Fanpro übernommen?

  • Quote from Tassadar

    [...] wobei sich ihre Kunst vor allem auf das Erschaffen chimärischer Wesenheiten bezieht, [...]

    Tassadar

    Wie kommst du denn auf die Idee?

    Ich denke nicht, dass es chimärologisch begabte Chimären sind. Was ich denke, kommt gleich ^^

    Ich lese momentan "Westwärts, Geschuppte!". Darin wird zwar relativ einseitig, aber dennoch tiefgründig, die Natur der Skrechim diskutiert (bzw. einer der Hauptcharaktere erläutert sie dem geneigten Leser).

    Für die, welche das Buch selbst noch lesen wollen und nicht alles vorher wissen wollen

    Somit komme ich zu dem Schluss, dass die Skrechim verflucht gute Magier waren, ähnlich den Achazmagiern, bloß um einiges talentierter und mit einem größeren Astralkörper.

    Tassadar

    Kann es sein, dass du die Viecher aus "Drei Nächte in Fasar" meinst? Da waren nämlich chimärologisch erschaffene Skrechim auf der Insel von Abu Terfas, es könnte sein, dass du da was durch einandergebracht hast.

    Aber ich sage es mal pauschal, keine Garantie für meine Aussagen, ich werde die Entwicklung hier und in dem Buch mal verfolgen.

    "I was playing poker the other night ... with Tarot cards. I got a full house and four people died." [br]Steven Wright

  • Das Wort Chimäre an sich bedeutet ja nur, dass es sich um Mischwesen handelt. Ob nun magisch erzeugt oder natürlich entstanden ist ja nun erstmal egal, sicher ist für mich aber daher dass Skrechim Chimären sind. Und ich habe weder "Westwärts, Geschppte!" noch "Drei Nächte in Fasar" gelesen, also scheidet da eine Verwechslung auch aus. Meine Aussage bezieht sich vor allem auf die Informationen zur Großen Schlange, ob das generell für alle Skrechim gilt ist eher fraglich, aber aufgrund der Infos die ich habe mit einem recht deutliche Trend. Wenn du anderes weisst, nur her damit. Ich hab ja auch geschrieben dass ich nicht viel darüber weiss.

  • die grosse schlange vom maraskan ist deffinitiv eine chimäre, die von borbarad in einer seiner alten erscheinungsformen geschaffen wurde, denn sie hat, im gegensatz zu den anderen skrechim ( egal wie man das schreibt ) vier arme...; ausserdem musste borbel sie erst erwecken ( pforten des grauens )


    das ist schon ein bedeutender unterschied....

  • @Delagur

    Mit Char-Werte meinte ich in diesem Fall auch nur in "Kampfwerte", für die Wesen, da sie letztendlich nur als Schwertfutter für meine Gruppe gedient haben.

    Gekämpft haben sie nur mit banalen Waffen. Man könnte sich noch überlegen ein Quentchen Beherrschungsmagie hinzuzufügen um dem "hypnotischen Schlangenblick" ein wenig mit einzubringen.

    The Road goes ever on and on, Down from the door where it began.
    Now far ahead the Road has gone and I must follow, if I can,...

  • Also laut GKM besitzen Skrechim tatsächlich 4 Arme, und das schon seit Ur-Zeiten. Sie sind auch laut genannter Quelle hptsächlich Chimärenzauberer. Durch irgendein Ereignis sind sie aber von der Bildfläche verschwunden (GKM - durch die Kessl) aber näheres steht auch nicht drin.
    Aber Skrechim sind keine geschaffenen Chimären sondern echte lebende Relikte aus längst vergangenen Tagen, also zu Zeiten der Echsen. Irgendwo glaubte ich zu lesen, dass Achaz, als Stammesoberhaupt oder Herrscher meist Skrechim oder Leviathanim hatten.

  • Das mit den Stammesoberhäuptern ist so - mehr oder weniger korrekt.
    Nachzulesen in dem, meiner Meinung nach besten, Roman "Westwärts Geschuppte, wo eben ein solcher Skrech als Beinahegott bezeichnet wird :-)

  • Vermutlich tauchen diese Wesen zum ersten Mal in einem alten und, zumindest von mir, häufig angeführten DSA Abenteuerband auf. Der Phileasson Saga. Manchmal weiß ich nicht, ob ich Hennen verprügeln oder ihm huldigen sollte für dieses super Abenteuer. Was genau über diese Schlangenwesen dort zu finden ist kann ich nicht sagen, ich spiele sie und meistere nicht. Aber da wir schon dran vorbei sind, weiß ich schon ein par Details. Siehe MI ;)

    Westwärts Geschuppte habe ich ebenfalls gelesen, aber ich denke nicht, dass diese Schlangenwesen mit einem dieser Geschuppten zu vergleichen ist.