Kleinigkeiten schnell geklärt (Allgemeines, kein DSA 3)

  • Ich bin grad am Überlegen, meinem Char (Feqz/Kamaluq/Kor-gläubig) einen Mungo oder eine Vergleichbare Kleinkatze/-marder anzuschaffen, wahrscheinlich Zirkus oder jagdtier. Hintergrund ist unter anderem, das der Char (balayan nach Marwan Sahib) ein utulu ist und sich spirituell mit den katzenartigen verbunden fühlt (Ähnlich Seelentier, daher auch die ungewöhnliche Religiöse Zusammensetzung)


    Frage: Hat irgendwer irgendwo eine ausführlichere beschreibung von Kleinmardern als in der Zoo Botanica gesehen? Da steht auch ausdrücklich das sie öfters für Zirkus oder Shclangenjagd abgerichtet werden.
    Mein eigenvorschlag wäre die Werte einer Katze zu nehmen, KK, Ch, FF, LO etwas runter ( 2,6,3,0) und dafür IN, MU auf einen Wert von 10-11 rauf zu heben. Meint ihr das haut in etwa so hin? bzw. hat sich schonmal jemnd gedanken zu sowas gemacht?

    Noctum Triumphat

  • Gewandheit und RS sollte nicht zu niedrig sein, da der Mungo im Kampf gegen Schlangen meistens sich auf's Ausweichen verlässt und erst dann angreift wenn die Schlange zu ermüdet ist. RS weil Mungos ein dichtes Fell haben, dass sehr gut vor Schlangenbissen schützt.

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • Nur mal so ne Frage, Feqz ist doch Phex oder, und das Tier von Phex ist ein Fuchs, und ein Fuchs ist ein Hund(eartiges Wesen). Warum glaubst du dann auch an Feqz?

    [br]Nicht lernen, wissen.[br]Wissen ist Macht, und Macht macht verrückt.

  • Weil Phex ein tulamidischer Gott ist und Feqz eben auch den Mungo als Symboltier hat. Im Gegensatz zu Phex steht Feqz auch für Magie und gilt auch als kriegerischer Gott bei den Tulamiden.

  • Jepp, Exakt, ich meine hier wirklich den Urtulamidischen Feqz, zumal der und sein mungo wirklich perfekt zu einem Fasarer Schwertgesellen mit seinem ausgeprägtem hass gegen alles echsenartige passt. Das mit dem RS klingt ganz gut, dann würde ich mich an der Burgenkatz orientieren das wären dann RS 2, KO 8 und Resistenz gegen Schlangenbisse (haben mungos eh) dann noch MU und IN auf 10-11 machen und GE bei 14 lassen schon dürfte man einen Mungo zusammen haben. Das Tierchen dürfte aber auf jeden fall schwerer zu erziehen sein denke ich mal, aber dafür ist es mal was anderes...

    Noctum Triumphat

  • Wie groß ist eigentlich die Bevölkerung Aventuriens? Also wie viele Menschen+Elfen+Zwerge+Orks+Achaz (Goblins, Oger und Feen lasse ich mal weg) gibt es da?

  • Es steht in der GA.
    So aus dem Kopf würde ich sagen etwa 3,5 Mio. Menschen, 40.000 Zwerge, 20.000 Elfen, 100.000 Orks und 200.000 Goblins, bei den Achaz habe ich keine Ahnung würde sie aber im Bereich der Elfen ansiedeln, also 15.000-20.000.


    Falls ich hier Murks erzählt habe bitte korrigieren.

  • Hat jemand ne Ahnung wie das mit der Vergabe von Wappen läuft? Ich hätte gerne für meinen Fasarer Schwertgesellen nen Schwarzen Panther vor gelber Sonnenscheibe auf braunem Grund (Kamaluq/Oberan gläubig unter anderem).


    Soweit ich weiß muss man es von einem Lehnsherrn verdient bekommen


    1. Muss ich ein Adliger/Ritter/Vasal sein um ein Wappen führen zu dürfen?
    2. Wir schließen grade eine Großkampagne im Dienste Khunchoms ab, da könnte ich als Belohnung um die Verleihung eines Wappens bitten. Ist ein Khunchomer Großfürst berechtigt Wappen zu verleihen ohne dass der Wappenbesitzer Land besitzt oder von Adel ist?
    3. Falls ja, inwieweit berechtigt mich die Verleihung eines Wappens im Großfürstentum, dieses auch im restlichen Aventurien zu tragen?

    Noctum Triumphat

  • Guck hier: [url=http://forum.orkenspalter.de/index.php/topic,5593.0.html]http://forum.orkenspalter.de/index.php/topic,5593.0.html[/url]

    In meinen Engeweiden kämpft ein Wolf ums Geborenwerden.
    Mein Schafsherz, träges Geschöpf, verblutet an ihm.
                                      -Manuel Silva Acevedo

  • Zumindest im Mittelreich darf nur ein Adeliger oder Krieger ein Wappen haben. Dort gibt auch die Heraldik streng vor, was Anordung und Möglichkeiten von Farben und Figuren angeht.
    Thorwaler sehen das lockerer - wer sich ein schönes Bild auf den Schild malen will, soll das tun.


    Wie es in den Tulamidenlanden zugeht (und das ist in Deinem Fall dann wirklich wichtig^^), weiß ich nicht. Da es da aber keinen Adel in dem Sinne gibt, denke ich mal, daß da ein Wappen einfacher zu bekommen ist (Vitamin B, oder eine gute Summe an die richtige Person bezahlt).
    Dr Khunchomer Großfürst sollte aber in der Position sein, so etwas zu vergeben.
    Der Panther als Tier des Kor könnte vielleicht Probleme machen, da der SG kein Korgeweihter ist. Man müßte da vielleicht eine heraldische Form des Panthers nehmen (so wie der Löwe ja auch das Tier Rondras ist, aber auch in Wappen dann zu finden ist, nur eben anders dargestellt)?
    Ist es aber offiziell vergeben worden, ollte es überall anerkannt sein.


    So meine Vermutung/Sichtweise.


    Zum Thema Wappen haben wir auch einige Threads (wie gerade angemerkt wurde^^), aber die beschäftigen sich eher mit Wappenvergabe im Mittelreich. Trotzdem mag sich da ja etwas brauchbares finden lassen u.U.

  • Wenn ich irgendwann in der Karriere meines Chars die Erlaubnis erworben habe, eine bestimmte Wildniskunde zu erwerben, das jedoch nicht sofort nach dem AB einlöse, verfällt diese Option dann (so wie bei speziellen Erfahrungen)?

  • :confused2:
    Die "Erlaubnis" erlangst Du ja dadurch, dass der Char sich mindestens ein halbes Jahr in diesem Gelände rumtreibt und dort überleben muss. In unserer P&P Gruppe kann man das Ganze dann ohne weiteren zeitlichen Lernaufwand aktivieren (natürlich mit Aufwand der notwendigen APs).


    Wir reden doch jetzt über die SFs (Waldkundig, Eiskundig,...) und nicht über Spezialisierungen des Talents Wildniskunde?

    The Road goes ever on and on, Down from the door where it began.
    Now far ahead the Road has gone and I must follow, if I can,...

  • Ja, ich meine die SFs, die bei DSA 4.1 Geländekunde heißen. Ich habe jetzt selbst nochmal nachgesehen (dieser thread verleitet dazu, erstmal zu fragen, da es viel einfacher ist :rot:) und meine Frage ist damit beantwortet, Danke.

  • Wo genau befand sich Bosparan?


    Das steht bestimmt an einer richtig offensichtlichen Stelle und ich bin nur zu doof die zu finden. :rolleyes2:
    Ich hab nun schon 'ne ganze Weile danach ausschau gehalten, finde dazu aber nix...

  • Das Reich oder die Stadt? Die Stadt war da, wo heute Kuslik liegt. Ein Stadteil heiß noch Alt-Bosperan.
    Das Reich war sehr groß.

  • Danke, ich meinte natürlich die Stadt. Hatte noch im Kopf, dass da jetzt ne andere Stadt (bzw anderer Name) steht, wusste aber eben nicht welche.

  • Quote

    Das Reich oder die Stadt? Die Stadt war da, wo heute Kuslik liegt. Ein Stadteil heiß noch Alt-Bosperan.


    Ähm, nein.


    Auf den Trümmern Bosparans wurde Vinsalt errichtet.

  • Zählt mein Wort denn gar nicht mehr? :zwinker:


    Das Reich des Horas, S. 11; Lexikon des Schwarzen Auges, S. 46

  • Hmm schade, dass ich keins der Bücher hier hab...


    Aber ich denk mal schon, dass ich dir da glauben kann :gemein:#
    Bleibt nun nur noch die Frage wie Schattenkatze auf Kuslik kam