BK - Abenteuerlänge

  • Ilkorion: Wahnsinn. :angst:
    In der Zeit lernen wir uns meist kennen.^^
    So wirkliche Kurz-AB aus Anthologien wie Rückkehr zum Schwarzen Keiler, die in einer Sitzung, aber alles, was Format eines offiziellen AB hat, braucht deutlich länger.
    Ich persönlich mag es durchaus, wenn die Handlung es zuläßt, daß man sie mal etwas zurückstellen kann.
    So ein Charakter hat ja auch ein Leben neben oder außerhalb oder auch trotz Abenteuer.
    Simyala habe ich noch nicht gespielt, aber alle drei Bände in 3 Sitzungen ist krass.

  • Also wie lange wir brauchen kann ich jetzt nicht so genau sagen, jedenfalls nicht als Zeitangabe.
    Als Seitenangabe geht das schon eher. Wir schreiben unsere ABs gleich mit und sind dadurch eh etwas langsamer, aber dafür entsteht gleichzeitig ein mächtig dickes Buch mit den Abenteuern.
    Unsere längste sollte 4 Kapitel haben. Nun Kapitel 2 ham wir nicht ganz beendet und hatten schon 80 Seiten Text, durchgehend wohlgemerkt, da sind noch keine Bilder eingebaut.
    Der Ordner umfasst sowas um die 200 Din A4 Seiten, größtenteils noch handschriftlich und ich schreibe wane klein, sprich aus zwei Seiten Vorgeschriebenem werden 3 Seiten Text am PC. Rechnet also mal 1/3 drauf.

    hey, auf drei wird gehoben! Nicht Pause gemacht!!!
    Schmerz ist nur ein Werbegeschenk des Todes
    Don Elegost@ Klaugut AG

  • Hrmn... Was reine Spielzeit OT angeht komm das sehr, sehr stark aufs Abenteuer an. Mag vielleicht verpönt sein, aber wenn ich als Spiel-Leiter merke das meine Mitspieler wenig spaß an dem Szenario haben lasse ich auch mal aspekte vom Abenteuer aus. Ist ja schließlich ein Hobby und Spaß sollte schon dabei sein. Dafür versuch' ich, wenn das Abenteuer z.B. in der Gegend/Stadt spielt wo einer der Charaktäre aufgewachsen ist, auch gerne mal einen kleinen Exkurs in die Geschichte der jeweiligen Spieler Charas zu machen. Sei es nun um Schulden einzutreiben (Gelle, der Nachteil steht da nicht nur pro forma. ;) ) oder um einfach mal zu spielen wie Familie/Freunde/Feinde sich entwickelt haben.


    Von daher schätze ich pro Abenteuer im duchschnitt 5-6 Sitzungen á 6-7 Stunden ist aber onehin von Gruppe zu Gruppe anders, schätze ich-


    Wobei es immer wieder erstaunlich ist das 'Detektiv-Abenteuer' eigentlich immer etwas länger dauern. *g*


    Ach und hallo ihr Orkse, freue mich hier zu sein! =)

  • Wir spielen gerade die G7. Hier unsere Zeiten


    4. Sizungen AoE 27 h


    3h Zwischenspiel


    10.Sitzungen UG 59 h


    9 h Zwischenspiel


    Und bis jetzt 2 Sitzungen GM 12 h


    Macht bis jetzt 117 h und vielleicht insgesamt am Ende der Kampagne 600-800 Stunden mit ner Menge Nebengeplänkel.

  • Bei uns wäre diese Zeit sehr kurz. :)


    Wir stehen bei etwa 1152 Stunden irgendwo am Anfang oder bestenfalls Mitte von RV. In der Zeit stecken aber auch recht viele Nebenabenteuer, sowohl die der Kampagne als auch andere. Dafür umfasst unser Schatten im Zwielicht nur Andalkan und Altaïa und nicht mehr.


    AoE: 33
    Zwischenspiel I: 22
    UG: 50
    Zwischenspiel II: 13
    Zwischenspiel III: 18 + 11 für ein paar 1:1 Episoden
    GM: 63 Stunden
    Zwischenspiel IV: 8 (ein paar einzelne Lückenfüller-Episoden) + 21 und eine halbe für DGL im 1:1
    Zwischenspiel V: 11
    PdG: 170 +23 für eine darin eingebundene Nebenepisode
    Zwischenspiel VI: 22
    SiZ (wie oben angemerkt: stark gekürzt im Inhalt): 80
    BB (bei uns tatsächlich in der Reihenfolge und nicht umgekehrt wie offiziell): 120
    Zwischenspiel VII: 12 + 61 für ein 1:1
    GBabG: 90 und eine halbe
    Zwischenspiel VIII: 10 und eine halbe
    DlSdW: 207
    Zwischenspiel IX: 44 und eine halbe
    Zwischenspiel X: 3 (Der Kronrat dauerte nicht lange, weil bei uns DlSdW ganz anders ausging als offiziell vorgesehen)
    Zwischenspiel XI: 12 und eine halbe (Hoftag zu Weidleith als 1:1)
    RV: 50, sind aber noch im Konvent zugange
    Zwischenspiel XII: bislang 4 und eine halbe in der ersten Sitzung für den Bornland-Strang als 1:1


    (Ausführlicher gibt es das auf der in der Sig verlinkten Homepage bei meinen 3 Charakterbeschreibungen.)

  • Nachdem wir am letzten WE die Kampagne glorios und episch beendet haben, nach fast 8 Jahren Spielzeit (die Zeiten sind nicht ganz so exakt, wie sie den Eindruck erwecken mögen, ich habe nicht immer alles exakt erfassen können, aber so ziemlich sollte es schon hinkommen):


    AoE: 32,53

    Zwischenspiel I: 21,47

    UG: 49,54

    Zwischenspiel II: 13,23

    Zwischenspiel III: 27,49

    GM: 62,56

    Zwischenspiel IV: 17,35 (DGL) + 8,00 (kleinere Episoden)


    Zwischenspiel V: 11,00 (ein 1:1)

    PdG: 170,09 +22,59 für eine darin eingebundene Nebenepisode

    Zwischenspiel VI: 21,47 (Schwertleite und ein bisschen drum herum)

    SiZ (wie oben angemerkt: stark gekürzt im Inhalt, nämlich "nur" die Altaïa-Episode und Andalkan): 80,09

    BB (bei uns tatsächlich in der Reihenfolge und nicht umgekehrt wie offiziell): 119,00

    Zwischenspiel VII: 12,08 + 48,45 für ein 1:1

    GBabG: 90,20

    Zwischenspiel VIII: 10,34

    DlSdW: 206,46

    Zwischenspiel IX: 44,22 (ein 1:1)

    Zwischenspiel X: 3,05 (Der Kronrat dauerte nicht lange, weil bei uns DlSdW ganz anders ausging als offiziell vorgesehen)

    Zwischenspiel XI: 12,30 (Hoftag zu Weidleith als 1:1)

    RV: 96,50


    Zwischenspiel XII: 58,41 (Bornland-Strang als 1:1)


    Zwischenspiel XIII: 25,23 (Der Lichtvogel - kurz, knackig, episch)


    Schlacht auf den Vallusanischen Weiden: 25,46


    Siebenstreich: 53,59 (bei uns gekürzt, da nur 2 Kelche noch geholt werden mussten und dann das epische Finale kam)


    Zwischenspiel XIV: 33,08 (zum Kampf gegen Borbarad aufrufen, leider vieles nur angerissen oder auch gar nicht gespielt)


    Zwischenspiel XV: 24,12 (Rückeroberung Bjaldorns)


    Zwischenspiel XVI: 17,21 (ein 1:1)


    RdE: 109,30 (davon etwa 74 Stunden auf Heerlager und 3. Dämonenschlacht). Wir hätten noch deutlich mehr Spielstunden auf Heerlager und Schlacht verwenden können, aber die geplanten dafür frei gehaltenen WE waren halt überschaubar und noch 1-2 WE mehr wären schwierig geworden. Da mussten wir einiges zwischendurch leider einkürzen oder zusammenfassen bei so vielen Schlachten-Schauplätzen und mehreren SC-Gruppen.



    Macht insgesamt 1533 Stunden und 38 Minuten.

    Hm, das sind 63 Tage, 21 Stunden und 42 Minuten. Liest sich gar nicht mehr so eindrucksvoll - mit etwas Schlaf hätten wir das in schlappen 4 Monaten durchhaben können! :thumbsup:

  • Netto 64 Tage Spielzeit in sieben Jahren macht auch mehr als ein ganzes Jahr Gezocke :-) und das ist schon recht beeindruckend, wenn ich daran denke, wie unmöglich es ist, bei unserer Runde einen Termin zu finden. Inklusive "Vorspiel" sind wir mittlerweile auch schon seit sechs Jahren dran - und ein Ende ist nicht in Sicht. Ich schätze, wir haben für AoE 10 Spielabende, für Zwischenspiel und UG 9 Spielabende, für Zwischenspiel und GM 10 Spielabende und bisher für Zwischenspiel (inkl. Krieg der Magier und dGL) und PdG 9 Spielabende verbraten.

    Meine Lieder, die klingen nach Wein, und meine Stimme nach Rauch; mag mein Name nicht Orpheus sein, mein Name gefällt mir auch.


    Aktuelle Spielrunden:

    DSA: 7G - Bastrabuns Bann (SL)

    DSA: Rhetorischer Sesselbrand (SL)

    DSA: Die Silberne Wehr (Söldner)

    D&D: Tchazzars Rückkehr (SL)

  • Die Spielzeit der Haupt-Kampagne war mit 20 Monaten (Okt 2017-Mai 2019) recht schnell, wobei wir uns mitunter sehr oft getroffen haben.

    Interessierte Frage: Was kann ich mir unter "mitunter recht oft" so vorstellen? Hast Du da eine ungefähre Einschätzung an gesamten Spielzeit-Stunden, oder wenigstens, wie viel Spielstunden da ungefähr pro Woche oder Monat oder Sitzung bei rum kamen?

    20 Monaten wirkt jetzt auf mich auch bei angenommenen z.B. 10 Stunden die Woche vergleichsweise flott.

  • Die Spielzeit der Haupt-Kampagne war mit 20 Monaten (Okt 2017-Mai 2019) recht schnell, wobei wir uns mitunter sehr oft getroffen haben.

    Interessierte Frage: Was kann ich mir unter "mitunter recht oft" so vorstellen? Hast Du da eine ungefähre Einschätzung an gesamten Spielzeit-Stunden, oder wenigstens, wie viel Spielstunden da ungefähr pro Woche oder Monat oder Sitzung bei rum kamen?

    20 Monaten wirkt jetzt auf mich auch bei angenommenen z.B. 10 Stunden die Woche vergleichsweise flott.

    Wir haben uns fast jede Woche midestens an einem Tag getroffen. Es gab aber auch Wochen, an denen wir 2 oder 3 Abende gespielt haben à 8-10 Stunden. Gegen Ende kam es mir vor, als würden wir uns sehr schnell durch die Geschichte bewegen, aber ich weiß leider nicht, ob Teile weggelassen wurden oder es einfach an unserem Spielstiel lag. Vielleicht sind wir im Lauf der Zeit auch etwas G7-müde geworden und unser Meister wollte es abschließen.

    Zwischenzeiltich haben wir auch andere Abenteuer mit einer Zweitgruppe gespielt, um unserem Meister Zeit zum vorbereiten zu geben. Ich kann es leider nicht einschätzen, wie viele Stunden wir an der Kampagne gespielt haben, aber den Startzeitpunkt habe ich aus den Chatdiskussionen rekonstruieren können.

  • Wir spielten damals an die 7 Jahre und ich muss sagen das wir jetzt noch stolz darauf sind das wir es durchgezogen haben. Für mich die beste und epischte Kamapgne im deutschsprachigen Raum.


    Nach Phili steht zum 2 mal Bobi diesmal als Spielerleiter auf dem Plan, da werde ich die Zwischenspiele über ForenRP abhandeln, hat den Vorteil man kommt schneller in der Kampagne vorran und man vertieft so vielmehr sein Wissen.

    Transporte Aventuria- Das etwas andere Transportunternehmen

  • Kannst Du die ca. 7 Jahre, so als Interessensfrage, ein wenig konkreter einschätzen? Wenigstens, wie oft bei ca. welcher Stundenanzahl gespielt wurde?

  • Mittlerweile leite ich die Kampagne erneut seit dem Jahr 2013. Wir sind somit im siebten Jahr und sind am Anfang des Bands Meister der Dämonen. Wir lassen uns Zeit, nehmen fast jede Nebenquest mit und spielen unsere Charaktere massiv aus; inklusive Baronieverwaltung und Co.
    Wir sind aber zuversichtlich, dass wir die Kampagne bis 2030 durch haben. ;)

    Für deutlich aussagekräftiger halte ich es, wenn eine geschätzte Spielzeit angegeben wird/werden kann. Auch wenn man die genauen Stunden nicht nachhält, ist eine ungefähre Angabe von Sitzungsdauer und -anzahl ja recht hilfreich, da es einen großen Unterschied macht, ob man ein paar mal im Jahr spielt, oder 1x im Monat, oder jede Woche, ob eine Sitzung z.B. 4 Stunden oder eher z.B. 10 dauert.

  • Für deutlich aussagekräftiger halte ich es, wenn eine geschätzte Spielzeit angegeben wird/werden kann. Auch wenn man die genauen Stunden nicht nachhält, ist eine ungefähre Angabe von Sitzungsdauer und -anzahl ja recht hilfreich, da es einen großen Unterschied macht, ob man ein paar mal im Jahr spielt, oder 1x im Monat, oder jede Woche, ob eine Sitzung z.B. 4 Stunden oder eher z.B. 10 dauert.

    Öh, also ich habe in diesem Thread aber gar nicht gepostet, sondern im Umfrage-Thread. Weiß jetzt auch nicht, was du von mir willst.
    Ich habe einfach nur dargestellt, wie lange wir schon insgesamt beschäftigt sind. Wir haben Zeiten gehabt, wo wir zwei Jahre lang jede Woche regelmäßig gespielt haben, dann mal wieder Phasen, in denen nur einmal monatlich längere Treffen stattfanden. Dann wiederum gab es online-Sessions usw. Innerhalb von sieben Jahren ändert sich einiges im Leben. Wir haben zu Beginn noch in der selben Stadt gewohnt, verteilen uns jetzt aber bereits auf drei Städte. Und es gab auch Fluktuation in der Zusammensetzung und hier und da mal Gastspieler. Um es auf den Punkt zu bringen: Wöchentliche Sessions, monatliche Sessions, mal drei Stunden Spiel, mal 10 Stunden Spiel, mal vier Leute am Tisch (oder im Discord) oder auch mal sieben. Völlig unüberschaubar und nicht rekonstruierbar. Wüsste auch nicht, wieso das nachgehalten werden sollte. ;) Zur Zeit spielen wir wöchentlich (online) jeweils viereinhalb Stunden.

    - nicht mehr im Forum aktiv -

  • Öh, also ich habe in diesem Thread aber gar nicht gepostet, sondern im Umfrage-Thread. Weiß jetzt auch nicht, was du von mir willst.

    In anderen Faden wird gefragt, wer sie gespielt hat und hier, wie lange. Weil es mich interessiert, wie viel Spielzeit sich in euren bisherigen 7 Jahren steht, frage ich also in diesem Faden und nicht im anderen. :)

    Mich interessiert also eine etwas konkretere Angabe zur Spielzeit, außer, dass sie sich über 7 Jahre bislang erstreckt, was wahrlich eine stolze Zeit ist.


    Wüsste auch nicht, wieso das nachgehalten werden sollte. ;)

    Es hätte sein können. ;) Mich interessiert so etwas, deshalb frage ich hier gerne aus persönlichem Interesse nach, da 7 Jahre so richtig viele Spielstunden sein können, oder auch schon mal vergleichsweise wenig.

  • Es ist tatsächlich ungewöhnlich lange. ;) Anfangs habe ich etwas zur Eile angehalten, da ich bei meiner ersten Gruppe erleben musste, wie sie aus beruflichen/studientechnischen Gründen auseinanderflog, als im Grunde die meisten ihr Studium oder die Ausbildung beendeten und dorthin zogen, wo es Arbeit gab. Waren halt die Nullerjahre, da gab es noch keinen Fachkräftemangel. ;)

    Daher war ich beim zweiten Anlauf hypernervös und wollte schnell durchrushen. Mittlerweile sind wir aber alle tiefenentspannt, da wir alle recht gesettled sind. Die ersten haben die Kinder schon in der Schule; alle sind "angekommen" und insgesamt sagen wir uns: Hauptsache, wir sind bis zur Rente durch. ;)
    Da wir allesamt Mittdreißiger sind und die turbulenten Jahre der Selbst- und Partnerfindung hinter uns liegen, genießen wir die G7 mittlerweile wie einen guten Wein. Es wird wirklich jede Kleinigkeit ausgespielt. Ich habe Spielabende erlebt, da hat ein Inplay-Tag auf Arras de Mott drei Spielsitzungen a fünf Stunden beansprucht. Meine Spieler*innen sind unglaublich kommunikativ und quatschen wirklich jeden NSC an. ;)

    Anfangs, wie gesagt, für mich sehr anstrengend. Mittlerweile: Richtig schön. Sollen sie ruhig ihre Baronien (in Weiden, Grenznähe Tobrien), Freundschaften und Familienleben pflegen. Umso größer wird die Fallhöhe, wenn Big Bob kommt und danach trachtet, ihnen alles kaputt zu machen. Sie werden die Invasion der Verdammten hassen. Und es wird Tränen inplay wie offplay geben. Ich liebe long time storytelling. :heart:

    - nicht mehr im Forum aktiv -

  • Bei den ersten zwei Durchgängen der Kampagne (1x SC, 1xSL) weiß ich nicht mehr wie lange sie gedauert haben. Aber ich habe digitale Aufzeichnungen für die letzten beiden Durchgänge (beide male war ich SL) gefunden.


    Wir haben mit zahlreichen Vorabenteuern ca. 18 Monate gebraucht, zumindest stammen die ersten Aufzeichnungen, die ich finden konnte vom Februar 2009 und die letzten sind aus dem Juli 2010. Für die eigentliche Kampagne waren es wohl ca. 10 Monate (angefangen im September 2009). Eine Runde haben wir an Wochenend-Terminen gespielt, da kann ich unmöglich sagen wie viel Stunden das gedauert hat. Aber das waren bestimmt sehr lange Sitzungen, so 10-15 Stunden jeweils vermutlich. Und wohl so gut wie jedes Wochenende. In der anderen Runde haben wir immer nur Donnerstags gespielt und zwar immer 4 Stunden. Da ist so gut wie nie etwas ausgefallen und wir haben selten noch zuständlich Termine gemacht, das müssten also in etwa 288 Stunden für alle Abenteuer und ca. 160 Stunden für die reine Borbarad-Kampagne gewesen sein (inklusive aller Szenarien aus den DSA 4 G7 Sammelbänden).


    Die Wochend-Runde hat übrigens nach der Donnerstags-Runde mit G7 begonnen, war aber früher fertig.

  • Kurz zu mir: ich verfolge DSA nun seit ca. 15 Jahren, spiele seit über einem Jahr aktiv, hab auch schon ein paar Mal gemeistert


    Nun hab ich hier mal irgendwo gelesen, das jmd. mit seiner Runde die G7-Kampagne in Angriff nimmt und sich dafür die nächsten 10 Jahre Zeit nimmt.

    Kann das sein?! Dauert diese, natürlich sehr wichtige und epische, Kampagne wirklich 10 Jahre?


    Asche über mein Haupt für diese Frage

  • Das hängt mit Sicherheit davon ab, wie man spielt, wie oft man spielt, wie intensiv man/der Meister den Spielern Freiraum lässt oder sie an die Hand nimmt, ob und welche Nebenarme zur 7G berücksichtigt werden uvm. Eine pauschale Antwort fällt schwer. Wir spielen zum Beispiel seit 14 Jahren in einer meiner Runden - bei Treffen alle paar Monate dafür dann das ganze Wochenende durch. In einer anderen Runde, die ich gemeistert habe, haben wir an der Phileasson Saga satte 7 Jahre gespielt, bei wöchentlichen Treffen und mit einem zweiwöchigen Rollenspiel-Urlaub dazwischen.