Schönheit bei den Chars...

  • Hallöchen!


    Und nochmal meien Wenigkeit.


    Wie haltet ihrs mit der Schönheit eurer Chars? Also meine persönliche meinung ist ja, daß die schönheit im Auge des Betrachters liegt, oder? Wenn ich mri die Charbeschreibungen so ansehe, muß ich doch wirklich staunen, wieviele "Schönheiten" es in Aventurien gibt. Elfen augenommen, die sind von Natur aus schön...aber sonst? Wow...wie schön manche sind, die müsste man dauernd zur Miß Aventurien-Wahl aufstellen.
    Meine Frage: Weshalb ist man denn so auf Schönheit bedacht? Ist es denn nicht viel inetressanter, wenn man einen Char spielt der völlig durchschnittlich aussieht? Komt es denn nicht auf den Chararkter eines Menschen an, als auf das Aussehen? Ich meie, es gibt viele Zicken, die schön aussehen aber sonst......*abwink*. Ihr vesteht? UNd oft sind es die weniger schönen, die einen tollen Charakter haben, und ein reinses/gutes Herz.


    Auch bei den Männern ist mir das aufgefallen....da gibt es schönlinge, die aber eigentlich Charakterschweine sind...oder so...


    Also, weshalb die ScHönheit bei der Charbeschreibung so überbetonen? Ist ddas CH denn soo wichtig? Ich meine rein regeltechnisch haben die dann alle CH 18 oder so..oder zumindest das Talent Gutaussehend....istd as nicht mit der Zeit langweilig? Ich finde es auch gefährlich...werden schöne frauen nicht auch oft vergewaltigt? UNd man sagt ihnen dann, sie hättens proviziert? Das wäre man die kehrseite der Medaille.


    Naja, macht euch mal gedanken darüber, hm? Nur so als kleine Anregung...

    Die Liebe ist ein Feuer, welches schon viele verbrannt hat! (Delilah al Azila)
    ----------------------
    Ich kenn' die Hälfte von euch nich' halb so gut wie Ichs gern' möchte und ich mag weniger als die Hälfte euch auch nur halb so gern wie Ihr's verdient.

  • Nunja, CH hat ja was mit Ausstrahlung, nicht mit Schönheit zu tun. )^^(
    Aber zum eigentlichen Thema, ich denke da DSA ein Fantasy Spiel ist, werden viele Chars mit unendlicher Schönheit gesegnet. Mag verschiedene Gründe haben einmal Herkunft zum Beispiel, wie bei den Elfen, ein anderes mal, weil wohl jeder eine Person spielen möchte die schön ist und begehrenswert [nichts gegen die Spiler soll keine Beleidigung sein ^^]. Vielleicht liegt es auch einfach daran, daß in der diesseitigen Welt Schönheit grundsätzlich = gut heißt und 'Häßlichkeit' grundsätzlich = schlecht ist, wobei es auch hübsche Chars gibt die so richtige miese, hinterhältige Leute sind.
    Darum bin ich imemr wieder erfreut wenn ein gealterter Char, also ein WIRKLICH alter, daherkommt. Nichtd iese ich bin 19 und stufe 35 Helden [Vorsicht, Übertreibung ^^].
    Wenn ich mir das obige so ansehe hat das nun wirklich keine großartigen Enthüllungen gebracht. :rolleyes2:

    -Walkir: "wenn du lachst kommt mir das komischer weise immer suspekt vor"-
    - "Wenn man Ihnen zuhört, dann könnte man meinen, dass das Studium der Sinologie persönlichkeitszersetzend ist."-

  • Sagen wir so, niemand sollte für seinen Char in Anspruch nehmen, daß er für jedermann landläufig als "schön", "gutaussehend" oder gar als "strahlende Schönheit" gilt, ohne dafür einen der entsprechenden Vorteile gelauft zu haben. Es ist meiner Meinung nach auch niemand ausstrahlungsstark, der nicht mindestens CH 13 hat (da fängt es meines Erachtens ganz langsam an, eine nennenswerte Präsenz zu haben).


    Zusätzlich ist gutes Aussehen natürlich Geschmackssache. Das heißt, niemand sollte seinen CH 15 und herausragend aussehenden, kleinen, zierlichen, dunklen Typ Char um jeden Preis als hinreißend aufdrängen, wenn der andere Char deutlich macht, daß er auf groß und rothaarig steht (so als Bsp.).
    Genauso wenig sollte man aber mit der Begründung "ist nicht mein Typ" vollkommen resistent gegen alles und jeden sein mit gutem Ausehen und/oder Ausstrahlung.
    Das ist also eine Gratwanderung oderauch eine Sache des Rollenspiels.
    (Davon abgesehen haben nun mal viele Chars besagte Vorteile - aber in Literatur, Kino und Fernsehen sind die meisten "Helden" auch gutaussehende Personen, das geht irgendwie der Abhebung von der übrigen Welt einher, würde ich sagen.)
    Ebenso sollte man jemandem zugestehen, daß er IT jemanden schön findet, der keinen der Vorteile hat. Das aber ist Sache des Spielers des Chars, der schön findet und nicht desjenigen, der den als schön empfundenen Char spielt.


    Ich halte es bei meinen Beschreibungen (im p&p und FABs) meist so, daß ich hinzufüge (sinngemäß), daß x gutaussehend/schön wäre, wenn man einen solchen Typus mag.
    Man könnte es auch so formullieren, daß der Char einem gewissen Schönheitsideal entspricht, oder für die meisten Leute als schön bezeichnet werden würde, etc.
    Damit ist dann deutlich gemacht, daß jemand betreffend des Aussehens besondere Vorzüge hat, zwingt sie aber nicht um jedem Preis jedem auf.

  • Zu den "Schönheiten" im it:


    Mich kann man im it noch so damit zuschmeißen, dass ein Char gutaussehend oder gar herausragend aussehend ist. Wenn die Person nicht gut beschrieben ist, ist sie für meinen Char auch nicht hübsch. Punkt! Wer zu seiner Beschreibung nur schreibt gutaussehend und nicht, was so gutaussehend ist, der hat eben Pech.


    Wer hingegen einen völlig durchschnittlichen Char besitzt, der durch Kleinigkeiten aber heraussticht (Sommersprossen auf der Nase, das kleine Piercing in Nase bei Tulamidinnen, das große Tattoo des kräftigen Thorwalers, Stupsnase, große Nase, Grübchen...) was auch immer es ist, den finden meine Chars dann jeweils eben hübscher als den gutaussehenden Mann mit blonden Haaren und grünen Augen, der völlig nichtssagend ist, weil alle so aussehen könnten.. auch Bauer Alrik von nebenan.


    UNd da kommt es dann auch wieder auf den jeweiligen Char an. Schließlich, wie schon häufig erwähnt, hat jeder einen anderen Geschmack. Das ist auch gut so.
    Sollen sie sich beschweren.. bei mir bekommt keiner nen Plus nur weil er mir zuraunt "He, mein Char hat CH 2185 und ist hypersuperdrüberherausragendaussehend *abwink*

  • Nunja: Zum einen ist das eine Kompensation. Zum Zweiten soll der Char ja liebenswert sein und das andere Geschlecht verführen können. Im Chat hat das noch eine ganz andere Dimension: Man erhofft sich, eher angsprochen zu werden, da die anderen ja irgendwie auf das Gutaussehend reagieren müssen.


    ABER: Gutes Aussehen ist ein nicht zu unterschätzener Nachteil !! Gutaussehnde Menschen bleiben den Leuten im Gedächtnis, man erinnert sich besser an sie, ganz besonders auf dem Land, wo Fremde sowieso schon ungewöhnlich sind. Und des nachts in falschen Stadtteilen oder bei Gefangennahme durch skrupellose Halunken muss gerade der gutaussehende held/Heldin mit dem Schlimmsten rechnen...


    Ich halte es mittlerweile so, dass ich Gutaussehnd als Vorteil nur noch kaufe, wenn es für die Profession wichtig ist und das Charisma unterstützen soll. Heiratsschwinderl, Barden, Schauspieler beispielsweise.

  • Also *aushol*. Ich kann mich daran erinnern das wir die Disku schon einmal im Forum hatten.
    Ich hatte damals schon gesagt, dass ich den Tick mit den gutaussehenden Chars ebenfalls habe..na ja so hat halt jeder seine Marotten.
    *überleg* Gut im Chat ist mein Hauptchar Galjan ebenfalls gutaussehend...meine anderen Chars eher nicht. Das Problem ist allerdings dass ich meine Chars aus dem P&P nehme und da eben meist die gesellschaftlichen, die natürlich eher zu gutaussehend tendieren.


    Quote

    ABER: Gutes Aussehen ist ein nicht zu unterschätzener Nachteil !! Gutaussehnde Menschen bleiben den Leuten im Gedächtnis, man erinnert sich besser an sie, ganz besonders auf dem Land, wo Fremde sowieso schon ungewöhnlich sind. Und des nachts in falschen Stadtteilen oder bei Gefangennahme durch skrupellose Halunken muss gerade der gutaussehende held/Heldin mit dem Schlimmsten rechnen...


    Also das ist ein Thema das ich gerne unter den Tisch fallen lasse, da es vielleicht dazu gehört aber der Spieler das in seiner Vorgeschichte gerne selber machen darf ich meister so etwas definitiv nicht!
    Aber es ist meiner Meinung nach durchaus ein Nachteil: Eben der Wiedererkennungseffekt oder im Falle von Galjan, der Fluch das die Frauen sich eben dauernd in ihn verlieben...;)

    I hate the "suave and debonair" tag. I am neither.