AHA-Quiz

The forum is now multilingual! Please choose in your settings, from which languages you prefer to see posts.
  • Der (leicht ergänzte Satz) stimmt. Es geht um einen Krieg, an dem auch Österreich beteiligt war, der Gegner existiert nicht mehr.

    ich wäre ja perfekt, wenn ich nicht so bescheiden wäre....

  • Es hat etwas mit Österreich zu tun, allerdings ist Österreich nicht der gesuchte Kriegsgegner, im Gegenteil.

    Du spielst aber nicht auf 1866 und Preussen und somit das Deutsche Reich an, oder? Da war Lichtenstein neutral, auch wenn Fürst Hans-Adam II. im Mai 2010 was anderes behauptet hat und in Lichtenstein gerne noch heute darauf angespielt wird, das man eigentlich noch im Krieg sein, weil Lichtenstein im Prager Vertrag nicht erwähnt wurde. Das wurde schon vor Jahren historisch widerlegt - siehe neutral....

  • Halldor ja, Rufio hat recht, sogar doppelt.

    Preußen war der gesuchte Kriegsgegner, den es aber eigentlich gar nicht gab. Da habe ich auch etwas beim eigenen Rätsel gelernt.

    ich wäre ja perfekt, wenn ich nicht so bescheiden wäre....

  • Ich kenne das als umgangssprachliche Bezeichnung für das Produkt einer männlichen Masturbation, aber solchen Ferkelkram wirst du wohl nicht erfragt haben?

    ich wäre ja perfekt, wenn ich nicht so bescheiden wäre....

  • Das ist ganz klar ein Begriff aus dem Schachjargon!

    Einen Bauer, der zugunfähig, und damit "kaltgestellt" ist, bezeichnet man unter Profis als "kalten Bauern".^^

    "Es gibt keine Zufälle" M. Wittgenstein

  • Ich ahne wo da das hingeht.

    Anders als Eisvogel vermutet hat geht es nicht um Ferkelkram sondern um Fleckenkram, auch ist das Ergebnis offenbar nicht nur da Werk eines Einzelnen, sondern kann auch gemeinschaftlich kommen erzeugt werden. Und mit Joghurt hats auch nur zu tun, als dass es ... nein, mit Joghurt hat es nichts zu tun ;)


    Ist es vielleicht das Konglomerat körperlicher Essenzen, das nach wildem, die Liebenden wohlig erschöpft zurücklassenden Liebesspiel die Laken benetzt, das dann krustig erkaltet als "Kalter Bauer" bezeichnet wird?

    Wobei vermutlich der anschauliche Teil von "wildem" bis "zurücklassenden" nicht obligatorisch sein muss, für das was ... rauskommt, wenn es auch alleine geht.

  • Dann werde ich mal Halldor recht geben. Es handelt sich hierbei um erkaltete Produkte rahjagefälliger Aktivitäten. Es kann sowohl der Ausfluss auf dem Laken sein welches am nächsten Morgen trocken ist als auch fall Bauer Alrik in der Nacht eine Traumähnliche Vision der Göttin Rahja erhalten hat und sich nun morgens getrocknete Flecken in seinen Beinlingen befinden.


    Oftmals wurden diese Flecken wenn sie noch nicht ganz getrocknet waren, zusammen mit den blutigen Flecken der ersten Nacht, bei dem Traviabund den versammelten Gästen gezeigt als Beweisstück. Denn oftmals ist es Brauch das die Gäste erst gehen durften wenn diese Ereignis stattgefunden hat. Und gerade die ärmeren Familien wollten dies dann lieber früher als später erledigt haben bevor die Gäste alles wegessen.