AHA-Quiz

  • Quote

    Bis heute wird jedoch gelegentlich hochwertiger Stahl aus den Wracks für medizinische Geräte geborgen. Dieser Stahl ist deswegen wertvoll, weil er nicht atmosphärischer Strahlung während der Zeit der oberirdischen Nukleartests ausgesetzt war und sich deshalb gut zum Bau von derartigen Messgeräten eignet.


    Nun, also entweder für Messgeräte oder medizinische Geräte, wahrscheinlicher als Strahlungsmesser oder?

    [br]Nicht lernen, wissen.[br]Wissen ist Macht, und Macht macht verrückt.

  • Vielleicht hat man den Stahl auch als sone Art Abschirmung für irgendwas innerhalb der Raumfahrzeuge genutzt

    Ich bin der Geist, der stets verneint! Und das mit Recht; denn alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht...(Mephistopheles, Faust)
    Es ist nicht tot, was ewig liegt, bis das die Zeit den Tod besiegt

  • So ein Raumschiff ist verdammt teuer. Hey, da gibts ja noch die alten U-Boote der Deutschen in Groß-Britanien. Warum schlachten wir die nicht aus? Da giebts bestimmt was interessantes.

    In meinen Engeweiden kämpft ein Wolf ums Geborenwerden.
    Mein Schafsherz, träges Geschöpf, verblutet an ihm.
                                      -Manuel Silva Acevedo

  • Fleischart
    Aha... mit U-Booten in den Weltraum... interessante Theorie. Die waren doch für die andere Richtung gedacht :zwinker:


    Altanan
    Wo hast Du denn das Zitat ausgegraben? Damit hast Du nämlich einen Volltreffer gelandet.


    Die militärischen Schiffe, die vor dem Ende des 2.Weltkrieges gefertigt wurden sind aus hochwertigen Metallen, zum Großteil Stahl gefertigt. Bei der Verhüttung von Metall wird immer ein gewisser Anteil an atmosphärischer Radioaktivität im Material eingeschlossen wird. Mit Beginn des nuklearen Zeitalters und den umfangreichen atmosphärischen Atomwaffentests hat sich die Höhe der Radioaktiven Partikel in der Erdatmosphäre vervielfacht und damit auch das "Strahlungsniveau" von verarbeitetem Metall.
    Extrem hochwertige Strahlungsmesser, wie sie z.B. bei NASA und ESA in Satelitten eingesetzt werden brauchen nun mal auch ein Gehäuse. Dieses wird in der Regel aus Metall, respektive Stahl gefertigt. Jetzt ist es natürlich ungeschickt, wenn man nicht mehr unterscheiden kann ob das Messgerät lediglich die Strahlung registriert, die vom Gehäuse abgegeben wird oder tatsächlich ein Signal von außerhalb empfängt.
    Auf dem Grund der Meere liegt für die Wissenschaftler also ein echter Schatz. Hochwertigster Stahl, verhütet und verarbeitet bevor die erste Atombombe gezündet wurde und daher mit extrem geringer radioaktiver Strahlungsaktivität.
    Warum aber gerade deutscher Stahl? Ein recht pragmatischer Grund. Die deutsche Hochseeflotte versenkte sich nach Ende des 1.Weltkriegs selbst, während sie im britischen Flottenstützspunkt Scapa Flow lag. Die Schiffe liegen in geringer Tiefe und ihre Lage ist genau bekannt. Im Gegensatz zu z.B. Pearl Harbour aber sind die Schiffe nicht im Gefecht gesunken und beherbergen keine Toten, gelten somit also nicht als Soldatengrab.


    Langer Rede kurzer Sinn,
    Altanan ist dran. :zwinker:

    The Road goes ever on and on, Down from the door where it began.
    Now far ahead the Road has gone and I must follow, if I can,...

  • Gut, also das Zitat ist aus Wikipedia, da du sagtest das sei erlaubt hab ich mich hingesetzt und gesucht.


    Neue Frage...


    Bei welchem Virus geht man davon aus, dass mindestens 75% der Deutschen infiziert sind und er bei ungefähr 20% , also 16 Millionen, schon zum Vorschein kommt, also ausbricht?

    [br]Nicht lernen, wissen.[br]Wissen ist Macht, und Macht macht verrückt.

  • Der Hass auf Angie? :zwinker:
    Nee, vielleicht Hepatitis C.

    In meinen Engeweiden kämpft ein Wolf ums Geborenwerden.
    Mein Schafsherz, träges Geschöpf, verblutet an ihm.
                                      -Manuel Silva Acevedo

  • Dachte es wär schwerer, ja es ist der Herpesvirus, Sachmet, übernehmen sie.

    [br]Nicht lernen, wissen.[br]Wissen ist Macht, und Macht macht verrückt.

  • Kunststück wenn man das einige male in Vorlesungen über Viren nebenbei erklärt bekommt.. *g*


    Dann mal wieder zu der hochfliegenden Fraktion:
    Das SpaceShuttle und der Burangleiter (Schneesturm) sehen (sahen) ja so gleich aus, das immer mal wieder von einer direkten Kopie der Russen gesprochen wird.
    Warum kann man aber quasi bei etwas näherer Betrachtung dieses aber sehr leicht entkräften?


    Also was ist augenscheinlich sehr Verschieden zwischen beiden Typen?

  • Der Buran hatte doch keine einzelnes Seitenleitwerk, wenn ich mich recht erinnere. Die Seitensteuerung erfolgte über die angewinkelten Spitzen der Deltaflügel.
    Oder war das die Konzeptstudie von der ESA?...


    Der Buran hatte aber auch keine Triebwerke, oder? Ich hab da so ein Bild im Kopf, dass er oben auf der Spitze der Trägerrakete saß.


    Bilder... lauter Bilder in meinem Kopf... :iek: :iek::zwinker:

    The Road goes ever on and on, Down from the door where it began.
    Now far ahead the Road has gone and I must follow, if I can,...

  • Die Antwort ist zu 1/3 korrekt..
    Weder hatte Buran kein Seitenleitwerk, noch saß er auf der Spitze der Energia.
    Was du meinst ist sicherlich das Klipperprojekt.


    Aber wenn auch fallsch Geschlußfolgert.. Buran hat kein eigenes Haupttriebwerk!
    Dies ist im Übrigen auch der Grund warum er mehr Nutzkapazität als das Shuttle gehabt hat. Denn anders als er, schleppt das Shuttle die nur für den Start genutzten Triebwerke wärend der gesammten Mission mit sich herum. Das große braune Teil auf das es aufgesetzt ist dient nur als Tank.
    Das große Teil auf dem Buran saß ist eine vollwertige Rakete und kann auch ohne ihn Lasten in den Raum tragen.


    Also wenn jemand sehr schwere Lasten in den Raum zu transportieren hat im OKB Energia melden, die können euch sicherlich helfen *g*.


    Ob du jetzt nur eine 1/3 Frage stellst oder wie du es handhabst mußt du selbst wissen, für mich ist die Antwort gegeben.

  • 1/3 Frage? Ähmmm... schwierig...
    Stellen wir lieber die Millionenfrage und machen das hier damit zur Schnellraterunde. :zwinker:


    Welches Meer ist nach einem mythologischen König benannt, der sich der Sage nach in selbiges stürzte und darin umkam?

    The Road goes ever on and on, Down from the door where it began.
    Now far ahead the Road has gone and I must follow, if I can,...

  • Das hätte ich gewusst, verdammt! :boese:


    Die Ägäis. Theseus hatte sich nicht an die Absprache mit seinem Vater Aigeus gehalten und so dachte dieser, sein Sohn wäre vom Minotaurus getötet worden.



    EDIT: Äh, das machte ja so gar keinen Sinn! :zwinker:
    Es war eben abgesprochen, dass das Schiff Theseus' ein schwarzes Segel trägt, sollte der Prinz sterben. Theseus hat überlebt, aber seine auf der Reise gefundene Liebe (Name fällt mir momentan nicht ein) starb dafür. Theseus zog die schwarzen Segel auf - und Aigeus missverstand diese Geste. Aus Gram stürzte er sich dann ins Meer.

  • Tja und somit hättest auch die ein Millionär bei Jauch werden können. Zu dumm, dass ein anderer Rollenspieler Deinen Platz eingenommen hat :lol2:


    Du bist dran Miltiades.

    The Road goes ever on and on, Down from the door where it began.
    Now far ahead the Road has gone and I must follow, if I can,...

  • Ärgerlich sowas - da hätte ich noch nicht mal Auswahlmöglichkeiten gebraucht... Mit der Kohl hätte ich den Ork gekauft, und alle User gebannt, die mir die Beantwortung der Fragen immer vor der Nase wegschnappen! https://www.orkenspalter.de/wc…s/smilies/orklacher_1.gif" class="smiley


    Gut, weiter geht's. Meine letzten Fragen wurden immer sehr schnell gelöst. Hier kommt mal eine, die ich vom Schwierigkeitsgrad überhaupt nicht bewerten kann, denn wenn man es einmal weiß ist es sehr offensichtlich:



    Welches Detail an diesem weltberühmten Bild wurde in der Nachkriegszeit gerne retuschiert?


    http://upload.wikimedia.org/wi…s/f/f9/Reichstag_flag.jpg

  • Die zwei Uhren die der Soldat rechts unten trägt. ;)
    Imho ein sehr bekanntes Beispiel für Retouschierungen.

    Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse alles, was du sagst. (Matthias Claudius)

  • Aus dem sowjetischen Bereich kennt man viele Retuschierungen, da wurden ja ganze Menschen verschwinden gelassen, die nicht mehr Parteifreund waren, sondern zur Unperson ernannt wurden. Dass die oben dargestellte aber so bekannt ist, wusste ich nicht. Warum eine der Armbanduhren wegretouschiert wurde, ist ziemlich eindeutig: ein Rotarmist sollte nicht als Plünderer in der Propaganda erscheinen.


    So, dass war's dann wieder von mir. Bis demnächst! :zwinker:



    Darnok - bitte sehr!

  • Jetzt wird es erst mal düster. Wo fließt der Dunkelstrom?

    Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse alles, was du sagst. (Matthias Claudius)

  • Wenn das ein Nebenfluss vom Kriechstrom ist, dann fließt der u.a im Halbleiterland. :zwinker:


    Könnte auch der Stromverbrauch einer ausgeschalteten Neonröhre sein :iek:

    The Road goes ever on and on, Down from the door where it began.
    Now far ahead the Road has gone and I must follow, if I can,...

  • Es gab mal nen schwedischen Torwart namens ''Hellstrom''.


    Na, ja. Wenn der dann n paar Treffer kassiert hatte, wurde er zum Dunkelstrom. Finsteres Gesicht, düstere Miene, sah nur noch schwarz.


    ???

    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .