AHA-Quiz

  • Nachdem es hier schon Film, Lieder- und Literaturquize gibt, wollte ich mal ein "allgemeines" Quiz beginnen (ich hoffe, ich bin im richtigen Unterforum - sonst bitte verschieben! )
    Regeln sind wie bei den anderen auch: Erlaubt ist alles das, was andere auch wissen könnten - also nicht nach der Anzahl Autos, die gerade vor Eurem Fenster stehen oder der Schuhgröße Eurer kleinen Schwester vor 3 Jahren. Die Fragebereiche können alle Themen von Biologie über Physik und Chemie bis hin zu Medizin oder Wirtschaft und Politik gehen. Nur vermeidet es bitte, den Ball permanent zwischen 2 Leuten hin- und herzuwerfen. Also nicht zwischen zwei Elektoingenieuren eine fachspezifische Frage nach der anderen, ohne das ein anderer den Hauch einer Chance hätte.
    Übrigens gelten sehr wohl auch Fragen, wie sie bei "Nobody is perfect" oder "Genial daneben" vorkommen. Alles klar?! Oder noch irgendwelche Fragen?
    Sonst würde ich einfach mal mit der ersten Frage anfangen:


    Quote

    Unter welchem Namen war/ist Bruno von Toul noch bekannt ?


    Viel Spaß beim raten!


    Zusatz: Hathumil schrieb:

    Quote

    Aventuria
    sollte vielleicht ihren Anfangsbeitrag editieren und einfügen, dass Google möglichst rausgehalten werden soll. Wenn jemand es mit Hilfe der Suchmaschinen errraten hat, kann er das ja , so er sich freut und stolz darauf ist, per PM mittteilen.


    So soll es sein ;)

  • Jippi, ein neuer Quiz-Thread...
    Und gleich weiß ich was! :lol:


    Bruno von Toul wurde später unter dem Namen Leo IX. bekannt!
    Zufall, oder ist das Thema Papst auf Grund seiner Aktualität gewählt worden? :rolleyes2:
    Egal, ähm, viel mehr weiß ich auch nicht... :iek:

  • Ich hoffe, dass "Jippi" war jetzt nicht ironisch gemeint ;)


    Natürlich ist Papst Leo IX richtig! --> demnach ist Thorgal dran!


    Übrigens war das mit dem Papstthema nicht beabsichtigt; zuerst hatte ich einen anderen Fragenbereich, den ich mir aber für später aufheben wollte, um mich nicht gleich zu outen *g*, dann habe ich überlegt, nach irgendwelchen alten Daten zu fragen, was aber sehr schwierig ist, da man, was Geschichtsdaten angeht, sehr oft in 3 Büchern 4 Angaben findet :-/ Und dann bin ich halt auf so eine "Synonym" - Frage gekommen ;)


    Jetzt aber auf zu Deiner nächsten Frage !

  • Da mir dieses Namenraten so gut gefallen hat :lach: , mach ich gleich mal weiter...


    Quote

    Welche Person heißt mit bürgerlichem Namen "Demetria Gene Guynes"???

  • Hmm... keine Ahnung. Vielleicht Cher?

    Wenn es sein muss, muss es auch gemacht werden. Ist nur noch die Frage, wer es macht. Ich ruh mich nämlich gerade aus.

  • [!--SpoilerBegin--][/span][table border=\'0\' align=\'center\' width=\'95%\' cellpadding=\'3\' cellspacing=\'1\']MEISTERINFO [td id=\'MI\'][!--SpoilerEBegin--]Demi Moore ???


    das habe ich schön gegoogelt ... [!--SpoilerEnd--][span class=\'postcolor\'][!--SpoilerEEnd--]

    Ich will nicht sagen: Weinet nicht! Denn nicht alle Tränen sind von Übel[br][br](Gandalf, Die Rückkehr des Königs)[br][br][size=8]


    Schattenkatze im DSA-Quiz:
    "Wer ist einE so großeR VerehrerIn von Königin Yppolita, daß sie/er sogar im eigenen Schlafzimmer einen Schrein zu Ehren Yppolitas hat?"


    meine Antwort:
    "vielleicht ... Schattenkatze?"

  • Tuzzugh


    Is richtig... :( Aber du willst doch wohl jetzt nicht weitermachen...? Vielleicht kriegts noch jemand anderes raus. Wenn nicht, dann kannste meinetwegen weitermachen...

  • Thorgal


    ich plädiere darauf das der nächste der diesen Thread liest die nächste Frage stellt, aber natürlich erst nachdem du dein "O.K." was übrigens "OberKomando" (Begrifflichkeit aus dem I WK) bedeutet, wäre ne schöne Frage gewesen ...


    naja


    Gruß


    Tuzzugh

    Ich will nicht sagen: Weinet nicht! Denn nicht alle Tränen sind von Übel[br][br](Gandalf, Die Rückkehr des Königs)[br][br][size=8]


    Schattenkatze im DSA-Quiz:
    "Wer ist einE so großeR VerehrerIn von Königin Yppolita, daß sie/er sogar im eigenen Schlafzimmer einen Schrein zu Ehren Yppolitas hat?"


    meine Antwort:
    "vielleicht ... Schattenkatze?"

  • Jetzt war ich so stolz darauf ne schwierige Frage gestellt zu haben und dann wird die per Google gelöst :flop: ... Können wir das nicht mal ganz verbieten. :zwinker2:


    Also meinetwegen. Vielleicht weiß es doch jemand ohne googeln...

  • Da ich die Antwort in der MI gesehen habe, mache ich nicht mit bei dieser Raterunde.
    Aber vielleicht kannst Du noch einen Tip für die anderen geben?

    Ich bin der Geist, der stets verneint! Und das mit Recht; denn alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht...(Mephistopheles, Faust)
    Es ist nicht tot, was ewig liegt, bis das die Zeit den Tod besiegt

  • Klar doch :zwinker2: . Das tu ich gern...:


    - weiblich :lol:
    - Jahrgang '62 (letztes Jahrhundert)
    - Aus Roswell, New Mexico
    - hat nichts Weltbewegendes getan :shocked:
    - war schon zweimal verheiratet
    - ihr erster Vorname ist heute immer noch teilweise enthalten


    Das sollte eigentlich reichen... :cool2:

  • Ach je, wer traut sich denn jetzt noch was zu sagen ?
    Ich bin dafür, dass Thorgal eine neue Frage stellt.
    Und
    Aventuria
    sollte vielleicht ihren Anfangsbeitrag editieren und einfügen, dass Google möglichst rausgehalten werden soll. Wenn jemand es mit Hilfe der Suchmaschinen errraten hat, kann er das ja , so er sich freut und stolz darauf ist, per PM mittteilen.


    Andererseits sollte man vielleicht auch Fragen finden, die eben NICHT sofort durch Google beantwortbar sind. Dass das inzwischen schwer ist ist klar. Aber das wird schon werden.........
    Damit es endlich weitergeht sollte vielleicht Aventuria als Initiatorin ihre Meinung sagen und den Fortgang bestimmen.

    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

  • Dann probier ich mal was anderes...
    *denk*


    Quote

    Warum hätten heutzutage viele Ärzte Beethovens Mutter zur Abtreibung ihres Sohnes Ludwig geraten...?


    Ich will eine komplette und ausführliche Antwort. Kein dummes Google-Gefasel... :zwinker2:

  • BOAH, was ne Hammerfrage!


    Zuerst sage ich mal : Keine Ahnung.
    Dann überlege ich :
    Der gute Beethoven war später taub. Hat es damit was zu tun ?


    Die Frage ist aber auch gefährlich, weil politisch und moralisch betroffen.......
    Na schön ich sage mal: Möglicherweise hätte man am Embryo durch eine Analyse des Fruchtwassers festgestellt, dass der ''olle Ludwig'' behindert sein würde ......?


    Aber wieseo ? Gab s da vielleicht so was wie Verwandtenhochzeit oder Cousin/Cousine oder sogar noch näher...? Kann ich mir kaum vorstellen......

    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

  • O.k. ich Google nicht mehr ...


    ich schätze das der gute Ludwig ne Erbkrankheit etc. hatte


    Gruß


    Tuzzugh

    Ich will nicht sagen: Weinet nicht! Denn nicht alle Tränen sind von Übel[br][br](Gandalf, Die Rückkehr des Königs)[br][br][size=8]


    Schattenkatze im DSA-Quiz:
    "Wer ist einE so großeR VerehrerIn von Königin Yppolita, daß sie/er sogar im eigenen Schlafzimmer einen Schrein zu Ehren Yppolitas hat?"


    meine Antwort:
    "vielleicht ... Schattenkatze?"

  • Vielleicht passten auch Vater und Mutter von den Blutgruppen her nicht zusammen. So etwas gibt es ja öfter und dann wird häufig geraten, nur wenige Kinder zu bekommen, weil das Risiko auf Behinderung mit jedem steigt. Ich weiß jetzt nicht, das wievielte Kind Ludwig war, aber wenn er ein paar ältere Geschwister hat, dann mag es daran gelegen haben.

    Wenn es sein muss, muss es auch gemacht werden. Ist nur noch die Frage, wer es macht. Ich ruh mich nämlich gerade aus.

  • Ich muss ja zugeben, dass diese Frage recht sonderbar wirken mag, doch gehe ich ja nicht von mir aus, sondern von Fachärzten. Ich bin mir fast sicher, dass sie so entschieden hätte, natürlich kann ich das nicht sicher sagen. Doch die Tatsachen, die mich zu diesem Verdacht kommen lassen, sind ja keinenfalls spekulativ. Und darum geht es mir. Ich hätte auch anders formulieren können:


    Quote

    Warum hätten viele Ärzte Beethovens Mutter davon abgeraten ein Kind (in diesem Fall Ludwig) auszutragen...?


    Äh, is irgendwie schwierig zu formulieren, wie ich es eigentlich meine... Entscheidend sind die Tatsachen :zwinker2: .


    EDIT: Das mit den Erbkrankheiten ist ja schonmal ein Ansatz. Vielleicht weiß da jemand Näheres... :lol: Und Ludwig war auch definitiv nicht das erste Kind seiner Mutter... Eben das ist eine entscheidende Tatsache.
    Zur Not wird danach entschieden, wer am nächsten dran ist...
    Und ich befürchte, dass es darauf hinauslaufen wird. :iek:

  • Van Beethoven litt unter dieser seltsamen Krankheit, die ihn langsam taub werden liess. Ich weiß jetzt nicht, ob das Erblich ist. Der Name ist "Otosklerose" oder so ähnlich.
    Vielleicht kann man das heute auch bereits im Fruchtwasser nachweisen, so dass die Ärzte heute abraten würden, das Kind auszutragen.
    Vielleicht war er auch ein Kind aus "Inzucht" in 5. Reihe oder so...

    Ich bin der Geist, der stets verneint! Und das mit Recht; denn alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht...(Mephistopheles, Faust)
    Es ist nicht tot, was ewig liegt, bis das die Zeit den Tod besiegt

  • Zwar litt er unter der genannten Krankheit, doch konnten die Ärzte das damals (vor der Geburt) noch nicht wissen. Ähm, merke langsam, dass die Frage wohl zu schwer ist. Will jemand das ich auflöse??? Gebe dann an den nächstbesten weiter.


    Jeder Quiz braucht eine Eingewöhnungsphase... :-/