Was spielt ihr im Moment?

  • Ich entdeckte The Book of Unwritten Tales. Für ein Point-and-Click Adventure ist es eigentlich viel zu einfach, aber ich mag es, weil es im Wesentlichen eine Parodie auf alle möglichen Fantasy-nahen Themen ist. Gerade musste ich 98 Kupferkessel schmieden, um ein Schmied Level 98 zu werden, damit ich ein magisches Schwert reparieren kann…

    It's hard to light a candle, easy to curse the dark instead.
    •••
    The trouble with having an open mind, of course, is that people will insist on coming along and trying to put things in it. -- Terry Pratchett

  • Bin gerade mal wieder am Dark Souls 2 suchten. Bloodborn wird ignoriert, bein kein Konsolero.


    Bis vor kurzem Lords of the Fallen, ist wie Dark Souls in leichter, kürzer, mit besserer Grafik und dein Charakter kann *keuch* reden, ist allerdings nicht generierbar. Und das Spiel hat im Gegensatz zu den Souls-Spielen nicht nur Lore, sondern auch Story - die ist aber eher schwach.


    Jetzt wo ich hier schon am schreiben bin: Risen 3 hatte ich direkt nach Release gespielt, war ganz spaßig und sah auch nicht schlecht aus, aber teilweise war es bemüht verkompliziert. Der Endboss etwa kann ewig dauern, ist aber nicht schwer, sondern einfach nervig. Die Story hat mal so überhaupt nichts mehr mit Risen 1 zu tun (ein Titanenlord des Todes? Ernsthaft? Ein Heini, der ständig mit seinem eigenen Geist schwatzt - muss das sein? Und was hat PB mit Eldric gemacht? Ein und derselbe Charakter sollte eigentlich konsistent sein... außerdem will ich Xardas Stimme zurück) und hat meine willing suspension of disbelief so einige Male auf eine harte Probe gestellt. Wichtig auch zu erwähnen, dass Risen 3 wie der Vorgänger zwar weiterhin im Piratensetting bleibt, aber mir trotzdem um Welten besser gefällt. Dennoch: Risen 1 bestes Risen. :lol2:

    Non serviam!


    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!




    Edited 2 times, last by the_BlackEyeOwl ().

  • Ich entdeckte The Book of Unwritten Tales. Für ein Point-and-Click Adventure ist es eigentlich viel zu einfach, aber ich mag es, weil es im Wesentlichen eine Parodie auf alle möglichen Fantasy-nahen Themen ist. Gerade musste ich 98 Kupferkessel schmieden, um ein Schmied Level 98 zu werden, damit ich ein magisches Schwert reparieren kann…


    Das Haben Adventures so an sich, es gibt halt nur eine begrenzte Anzahl an Rätseln. ;)
    The Whispered World, Chains of Satinav, Memoria, Broken Sword 1+2, keins hatte mehr als 10-12h Spielzeit. :)

  • Wenn jemand die Telltale Games kennt:
    Ich bin gerade bei Game of Thrones S01E03.
    Bin generell ein Riesen Fan dieses Entwicklers. Es ist wie ein gelenkter Film, und die Storys sind besser als alles andere.
    Von The Walking Dead hab ich auch beide Staffeln schon durch, kommen Storymäßig mMn auch an The Last Of Us ran. Spielerisch halt nicht ganz so sehr.
    Dennoch lohnenswert !

    Valar Dohaeris - Valar Morghulis


    Gargyle sind immun gegen Hellsicht. Und zwar zum Schutz aller: Eigentlich wollte Borbarad mit dieser Eigenschaft nur bemitleidenswerte Hellsehern den Anblick des Geschlechtsaktes der Gargylen ersparen. USK7, freigegeben ab Dämonenkrone. :thumbsup: (the_BlackEyeOwl)

  • Wenn du die Telltale Games magst kann ich dir auch "Life is Strange" empfehlen. Letzte Woche kam Episode 2 raus und fiebere schon auf die 3.


    Ansonsten zocke ich momentan Dragon Age Inquisition. Auch bis jetzt ziemlich cool.


    Und Bald kommt endlich Witcher 3 raus. Auch was freu ich da drauf.

  • so nebenbei wenn man lust auf VIEL lesen hat (mehr ein interaktives Buch, als ein Spiel): 80 Days.

  • Immer noch viel Pillars of Eternity. Seit Divinity Original Sin hat mich kein Rollenspiel mehr so fasziniert. Von der Story her, ist die von OS spannender und wendungsreicher, aber die Pillars machen das mit einer thematischen Tiefe wett, die die von Planescape Torment und Mask of the Betrayer übertrifft. Und ich mag die Welt einfach. Die kleinen Details stimmen einfach. Die Details ab denen eine Welt aufhört nur von D&D oder Tolkien inspiriert zu sein und was eigenes wird.


    Aber wenn der Megapatch zu OS kommt (der auch noch mal Teile der Story "fixen", also noch besser machen, soll) wird das auch noch mal wie blöd gespielt^^.

    Das Leben ist hart, unnachgiebig, brutal, langweilig, kurz, tränenreich, gefühllos,
    arm an Freude und Wundern, aus kosmischer Sicht nutzlos und schlichtweg schön.
    Gibt es einen besseren Grund um zu lächeln?

  • Aus nostalgischen Gründen: Pokémon - Blaue Edition. Die guten alten Zeiten...

  • Momentan:
    Elder Skroll: Skyrim
    Two World Two II

    Badner, das Höchste was ein Mensch werden kann



  • Mortal kombat x

    WIr brauchen ein DSA-Horror-RPG! Wie wärs mit S.H.A.F.I.R - Shadow of Arcanobyl?

  • Wir haben es immer noch nicht durch... die Zeiten zu Zweit am Rechner ohne Kinder sind wirklich selten geworden - immerhin sind wir inzwischen Level 70.

    Naja 70 ist ja leider erst die Hälfte des Erlebten^^
    Aber die Erfahrungen und Erlebnisse mit Kindern sind sicherlich auch "Adventure"-ähnlich ;D
    Nicht unbedingt Hack & Slay, aber Adventure^^

  • Mal wieder, um die Wartezeit auf Witcher 3 zu verkürzen: Fallout: New Vegas

    Valar Dohaeris - Valar Morghulis


    Gargyle sind immun gegen Hellsicht. Und zwar zum Schutz aller: Eigentlich wollte Borbarad mit dieser Eigenschaft nur bemitleidenswerte Hellsehern den Anblick des Geschlechtsaktes der Gargylen ersparen. USK7, freigegeben ab Dämonenkrone. :thumbsup: (the_BlackEyeOwl)

  • Das gute alte Drakensang :lol2::lol2::lol2:

    "Lacho calad in Simia, drego morn in Borbarad!!!" Erflamme Licht des Simia, weiche Finsternis des Borbarad!!! Letzter Schlachtruf der "Elfenkönigin Oionil Tauglanz" von den Waldelfen bei der 3. Dämonenschlacht an der Trollpforte vor den Toren Gareths. 21. Ingerimm 1021 BF

  • Wenn du gut und alt streichst ist die Aussage wahr.^^

    Also ich mag Drakensang... Immerhin bin ich so zu DSA gekommen. Und wenn man mal beachtet wie schwer es ist, das DSA-Regelwerk in ein Spiel umzusetzen, das mehr ansprechen soll als nur DSA-Hardcore'ler, finde ich es sehr gelungen.

    Valar Dohaeris - Valar Morghulis


    Gargyle sind immun gegen Hellsicht. Und zwar zum Schutz aller: Eigentlich wollte Borbarad mit dieser Eigenschaft nur bemitleidenswerte Hellsehern den Anblick des Geschlechtsaktes der Gargylen ersparen. USK7, freigegeben ab Dämonenkrone. :thumbsup: (the_BlackEyeOwl)