Lustige Szenen? Aus dem IT oder der Gruppe?

The forum is now multilingual! Please choose in your settings, from which languages you prefer to see posts.
  • *lacht* dann wäre es doch eher von Vorteil, die Nusszange zu verzaubern.... statt die Nüsse (übrignes: Jede Nuss muss einzeln verzaubert sein... das ist ein ziemlich aufwändiges gimmik)....

    Nietsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sahe ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • 'Das Haus ist verlassen' 'Es steht eine Schalle mit Nüssen auf dem Esstisch' 'Es wurden Fallen gegen Diebe angebracht' jeder mit KL>10 hätte doch da sowieso nicht zugegriffen:zwerghautelf:

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben

  • 'Das Haus ist verlassen' 'Es steht eine Schalle mit Nüssen auf dem Esstisch' 'Es wurden Fallen gegen Diebe angebracht' jeder mit KL>10 hätte doch da sowieso nicht zugegriffen

    Ich hätte meinem Meister was gehustet, wenn sich zufällige Objekte eines Hauses plötzlich als Arkanovi-Artefakte entpupt hätten. Keine Ahnung, ob hinter der Story mehr steckt, aber wer gibt denn permante AsP aus, dass seine Nüsse warm werden, wenn irgendwer anders daran herumfingert??

    Schatten - wie du möcht' ich tanzen zwischen Licht und Dunkelheit
    Täuscher - lehr' mich zu verbinden Wahrheit und Lüge
    Spieler - durch dich erhalt' ich, was mein ist - Alles und Nichts

  • Es gibt bestimmt Leute, die für sowas Geld ausgeben – warum nicht auch AsP?


    Aber vielleicht sollten wir diese Diskussion in den Unsinn-Thread verlagern, bevor wir vor lauter OT die Katze aus dem Schatten locken.

  • Man könnte damit Tee kochen: Immer eine Handvoll Nüsse in eine Tasse. Grumbrak lieben Tee.... wenn man vor Trinken Tee austauscht mit Raaaijis-Schnappes.

    Nietsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sahe ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Neulich beim DSA (Orkkriege, Greifenfurt wurde zurückerobert).


    Hala (ehemals bornisches Küchenmädchen, nunmehr Kommandantin der Stadtgarde) hält eine Rede zur Motivation ihrer Leute und endet mit:


    "Die Freiheit Gareths wird auch in Greifenfurt verteidigt!"


    (frei nach Peter Struck)

    "Why shouldn't truth be stranger than fiction? Fiction, after all, has to make sense." (Mark Twain)

  • "Jariv, warum sind eigentlich alle Frauen mit denen du mal was hattest solche Monster? Die eine ist eine wahnsinnige Hexe geworden, die andere ist eine blutrünstige Dämonenprinzessin... Lässt du dich eigentlich aus Prinzip nur mit gefährlichen Frauen ein?"

    "Was kann ich zu meiner Verteidigung sagen? Frauen sind eben verrückt nach mir, in dieser Welt und darüber hinaus?"

    "Wer weiß. Vielleicht waren die ja alle mal normal und sind nur verrückt NACH dir. Schonmal daran gedacht?"

    "Sascha, ich..."

    "FASS MICH NICHT AN! Sonst werd ich danach auch noch verrückt! Ugh. Das können wir grad gar nicht gebrauchen."

    "Du meinst du könntest NOCH verrückter werden?"

    "OLEG!"

    "Hrhrhrhrhrhr.... Das war als Kompliment gemeint."

    "In Ordnung. Lass ich gelten. Ich hol jetzt meine Axt und dann kriegt irgendwer aufs Maul."

  • Wir Planen mit

    Ohne Spoiler: einen kleinen Feldzug.

    Zwerg fragt nach möglicher Verstärkung aus Nachbarstaaten.

    Probe auf Kriegskunst ergibt, dass aufgrund des Winteranfangs wohl nicht mit zusätzlichen Truppen zu rechnen ist.

    Kommentar der Magieren: Weihnachten sind wir wieder zu Hause.


    An gleicher Stelle haben wir Festgestellt, dass wir grade einen Marschallplan ausarbeiten.


    EDIT zur vervollständigung: Als uns der Rang nicht einfiel: "Reichsführer? nein, Reichsrittmeiste... Reichsmarschall! das war es."

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben

    Post was edited 1 time, last by Killerpranke ().

    • Nuevo

    "Wie viele Ferkina leben in diesem Stamm?"

    "Mach mal eine Schätzen-Probe."

    Doppel-Eins.

    "Du zählst 496 Leute, davon 219 Frauen und 47 Kinder. Insgesamt 242 Zelte. Nächste Woche bring ich dir noch ein Diagramm über die exakte demographische Verteilung mit, aber erstmal gibt das eine SE."

    • Nuevo

    Wenn das tatsächlich der Char-Hintergrund wäre und er Meister so schnell schaltet das er statt "496 Personen etc. pp." sagt "15492 Dukaten, 8 Silber, 3 Heller und der Hund da vorne sieht außerdem recht schmackhaft aus" gesagt hätte wär auch ziemlich gut gewesen ^^

  • Grundsätzlich möchte ich Dir Recht geben. Aber zumindest zu DSA 4 Zeiten, war das weglassen einer Komponente durchaus machbar.

    Danke Grumbrak! Du hast mich an eine Geschichte erinnert, die ich unbedingt mit euch teilen muss und die etwas mit "dem Weglassen einer Komponente" zu tun hat.


    LARP. Vor mehr als 10 Jahren. Ich bin Spielleiter und sitze am Lagerfeuer, wo ich mir gerade meine erste Tasse Tee des Tages gönne, beziehunsweise gönnen will. Noch ist er nämlich kochend heiß und muss erst etwas abkühlen ehe ich ihn trinken kann. Ein dicker Maikäfer brummt an mir vorbei, zieht eine Kreisbahn um mich herum und landet mit einem Platsch in meinem heißen Tee. Verschlafen schaue ich in meine Tasse und während der Käfer zuckend sein Leben in der noch immer viel zu heißen Flüssigkeit aushaucht denke ich mir noch "Man, das war wirklich dumm von dir, du armer, dicker Käfer. Du musst wirklich das glückloseste Vieh weit und breit gewesen sein."

    Ich kippe den Tee weg, denn auch nach Entfernung des toten Maikäfers und einem weiteren Moment des Abkühlens schmeckt er jetzt irgendwie seltsam und ich merke mir das Käfertee probieren nun wohl von meiner Bucketlist gestrichen werden könnte, so es das jemals drauf gewesen wäre. In Sachsen mag Maikäfersuppe einmal eine Delikatesse gewesen sein, aber bestimmt nicht in Kombination mit Earl Grey Tee.

    "Ich brauche sofort einen NSC." spricht mich jemand ein, als ich gerade meine zweite Tasse, käferlos, auf Temperatur gepustet und mit Milch und Zucker versehen habe.

    "Hrm." entgegne ich und nicke. Ich wende den Kopf zur Seite und blinzle gegen die Morgensonne an. Vor mir steht einer der jüngeren Teilnehmer des LARP. Er ist mit ein paar Freunden gekommen, die ich kollektiv als Die Pickelspacken abgespeichert hatte. Nicht weil ich prinzipiell etwas gegen Nachwuchsspieler hätte, aber die Gruppe war eine echte Gurkentruppe. Lausige Kostüme, Charakterambitionen WEIT jenseits ihrer Lebenserfahrung, aber allem voran ein früh-pubertäres Gehabe das einfach grausig war, inklusive unaufhörlichem Beavis and Buttheat Lachen, beispielloser Arroganz und Respektlosigkeit gegenüber Mitspielern, SL und Orga. Der von ihnen der vor mir steht ist der Magier, dessen Kostüm und Knollennase mich unweigerlich an Schmendrick den Zauberer aus Das Letzte Einhorn erinnert.

    "Wir brauchen einen NSC!" erklärt Schmendrick.

    "Hrm."

    "Kann ich mir irgendwo einen abholen?"

    Ich kratze mich am Kopf und deute auf eine Kiste. "Da sind ein paar drin die ich noch nicht zusammengebaut habe."

    Der Spieler ist verwirrt über diesen Witz und ich frage mich wie lustig der überhaupt gewesen ist. Aber mein Gehirn arbeitet jetzt endlich einigermaßen. Ich trinke meinen Tee aus, stelle den Becher auf die Kiste und stehe auf.

    "Guten Morgen erstmal." sage ich. "Ich sehe du trinkst gerade deinen ersten Tee. Darf ich dich kurz mal stören?"

    Er schaut mich verwirrt an und ich seufze.

    "Wozu brauchst du einen NSC?"

    "Ah!" Jetzt funkeln seine Augen. Und seine Haut glänzt seltsam. Ich hätte auch erwähnen sollen das er eine feste Zahnspange hat, was zwar allgemein nicht so wichtig ist, aber einem zauberkundigen Meister der Magie eine ganz besondere Gravitas verleiht. "Wir brauchen einen NSC für ein Ritual."

    "Ach, so. Ja, okay." antworte ich, im Glauben das es ihnen darum geht jemanden dabei zu haben der ihren Zauber abnickt. "Ich komme."

    "Oh, cool!" entgegnet er freudig und läuft voraus. Als wir den Platz erreichen wo die Truppe ihr Neonfarbenes Campingzelg aufgeschlagen hat, dessen Farben mich dirrekt aus jeder Restimmersion reißen erklärt er seinen Kameraden freudig: "Ich hab einen! Die SL macht das selbst! Es kann losgehen!"

    Ich sehe das sie fünf Kerzen auf den Boden gestellt haben. Zwei weiße, eine gelblich weiße, eine rote und eine braune. Die Kerzen verbinden Linien aus raffiniertem Zucker.

    "Am besten legst du dich dann schonmal in die Mitte!" erklärt mir Schmendrick.

    "Huh?"

    "In den Ritualkreis. Dann können wir loslegen!"

    "Warum soll ich mich in den Kreis legen? Ich bin Spielleitung. Ich bin gar nicht wirklich da. Ich schau mir das nur an."

    "Ah!" meint er. "Sorry. Nein. Okay. Dann brauchen wir aber noch einen NSC!"

    "Wozu denn?"

    "Na für den Untoten!"

    "Welchen Untoten?"

    "Ich will einen Untoten beschwören."

    "Und wozu brauchst du da einen NSC?"

    "Na für den Toten!"

    "Warum macht das nicht der Spieler von dem der Tot ist?"

    Der Spieler fängt an zu grinsen und ein fies dämliches Geräusch zu machen das wie eine Mischung aus Rotz hochziehen und leisem Lachen klingt. Aus irgendeinem Grund ist er auf diese Frage vorbereitet gewesen und blättert nun eifrig und ungefragt in seinem Regelbuch.

    "Hier, da!" erklärt er und hält mir das Buch ins Gesicht. "Lies mal was bei den Komponenten des Zaubers steht!"

    Ich lese *mumblemublediesunddas* "...eine frische Leiche."

    Er grinst und nimmt das Buch wieder weg, blättert und hällt mir eine andere Seite hin.

    "...kann ein Magier auf einzelne Komponenten eines Zaubers verzichten. Die Kosten des Zaubers verdoppeln sich dabei für jede... Uhm... Du willst..."

    Er nickt und grinst breit. Ich sehe Reste seines Frühstücks in seiner Zahnspange. Seine Kumpel snickern verschwörerisch vor sich hin als hätten sie Oma Trudes Kekse geklaut.

    Ich hebe den Zeigefinde, werfe einen letzten Blick auf die Ritualvorbereitungen und lächle. "Sekunde! Bin sofort wieder da."


    Wenig später im Orgazelt. Einer meiner Spielleiterkollegen fischt gerade mit grimmiger Mine einen Maikäfer aus seinem Kaffee.
    "Kannst du wegkippen. Ist nicht mehr genießbar." erkläre ich und setze mich neben ihn auf die Bank. "Du, ich hab da einen Spieler. Der will einen Untoten beschwören. Er braucht dazu einen NSC."

    "Warum das?"

    "Als den Untoten."

    "Wieso? Er hat doch den Toten den er für den Zauber braucht."

    "Nein, hat er nicht."

    "Huh?!"

    "Er will einen Untoten beschwören, aber er will die Komponente des Toten weglassen."

    "Ist das einer von der Spackentruppe?"

    "Pickelspacken, aber ja. Der Alphaspack. Schmendrick der Zauberer."

    "Heißt der Char ECHT so?!"

    "Nein, aber er sieht so aus."

    "Da hast du Recht. Und jetzt?"

    "Der Ritualkreis ist klasse. Wirr durcheinander gefärbte Kerze, eine länger als die andere, ein paar bereits benutzt. Zauberkreis aus Zucker, auf ungefegtem Boden. Linien krumm und schief. Würde mich nicht überraschen wenn sie einen Wunderbaum als Dufträucherwerk verwenden. Und er will die Leiche weglassen."

    "Ja, sag dem Spast issnich! Ohne Totem kein Untoter."

    "War mein erster Impuls, aber ich will sehen was das für ein Ritual wird. Also... *Flüsterflüster*"


    Wir haben da natürlich nicht wirklich geflüstert, aber es ist dramatischer wenn ich jetzt einfach behaupte wir hätten. Und es ist meine Geschichte. Die erzähle ich wie ich es will.


    Ich gehe also zurück, im Gepäck ein NSC mit einer Zombiemaske.

    "So, Jungs. Dann legt mal los. Der Untote erscheint natürlich erst wenn das Ritual fertig und erfolgreich ist. Die Komponente fehlt ja schließlich."

    Der potentiell zukünftige Untote neben mir versucht nicht zu lachen.

    Gesagt, getan. Das Ritual geht los. Mehr oder minder.


    Schmendrick stößt eine der Kerzen um, während er eine andere anzündet und muss sie wieder aufrichten und neu entzünden. Bereits jetzt hat er sein Pentagram, wenn man es mit viel Fantasie so nennen mag, schon völlig zertrampelt. Mir fällt außerdem auf das es nur ein Pentagramm ist. Ohne Kreis. Also kein Schutzkreis. Das mit dem Zucker finde ich bescheuert. Üblich ist Mehl oder Stärkepulver und ich bin da konservativ, aber da soll man nicht kleinlich sein. Immerhin ist es kein Salz, wie es natürlich authentisch wäre, aber wir können nicht einfach den Boden salzen wann immer jemand zaubern will. Man denkt ja auch an die Natur, wenn man schon mit ein paar hundert Leuten in er Gegend campt und jeder zweite seinen Plastikmüll im Lagerfeuer verbrennt. Eh...

    Schmendrick hat nun also seine Kerzen entzündet und beginnt irgendeinen Müll zu faseln, den er aus einem kleinen Heft abliest. Ich rechne ihm den Versuch an, aber es klingt echt bescheuert, was nicht nur an seiner Zahnspange liegt, sondern auch daran das er die Gebrauchsanleitung eines Gaskochers auf Polnisch vorliest. Ich merke es als der Modellname im Text vorkommt und mein Blick auf ihren Campingkocher fällt. Seine Freunde stehen derweil außen drum herum. Der Ork der Gruppe trinkt Cola aus der Flasche.

    Das Ritual nähert sich scheinbar dem Ende, denn Schmendricks Stimme beginnt sich zu überschlagen, während er das Ende der polnischen Campingkocherbetriebsanleitung erreicht und direkt fortfährt das ganze nun auf Spanisch vorzutragen. Das es Spanisch ist merke ich aber erst, als die Worte aufhören gequält zu zucken, denn Schmendrick kann kein Spanisch und betont das alles auf eine Art, die ihm vermutlich besonders arkan erscheint.


    Wenn ich jemals ein völlig verkacktes LARP Ritual gesehen habe dann ist es das hier. Denke ich mir zu diesem Zeitpunkt. Nein, das wird kein Erfolgreiches Ritual und das gibt auch keinen Untoten. Ich war ohnehin nicht bereit es ihm bei dem verfroren blöden Trick leicht zu machen. Chutzpe hat es ja, sich einen NSC für eine leichenfreie Untotenbeschwörung zu bestellen, aber die Idee ist trotzdem völlig meschugge. Gleich also käme dann der richtige Zeitpunkt für unseren Plan B, als...


    Der Ork spuckt plötzlich Cola aus der Nase seiner Orkmaske, die er höchst ansprechend genau unterhalb der Nase weggeschnitten hat, so das sein leicht grün angemalter Unterkiefer mit pickligem Kinn unten herausragen. Das belüftet nicht nur seinen Fusselschnauzbart, sondern ermöglichte es ihm auch bis eben sich das Gesicht mit Prinzenrollekeksen vollzustopfen und sie mit Cola aus der Flasche runter zu spülen. Was Orks eben so tun. Aber jetzt hustet er, bläst braunen Schaum aus den Nüstern wie Mopsi Dick, der Halborkische Landwal und zeigt hektisch auf Schmendrick.


    Der hat sich nämlich gerade an einer der Kernzen seine Magierkutte angezündet. Was direkt als nächstes passiert ist habe ich verpasst, weil ich sofort losgerannt bin und den Feuerlöscher geholt habe. Man weiß nie aus welchem billigen Kunstfaserscheiß so eine glanz-Lilane Kultistenkutte ist und ich will nicht am Ende den Eltern des Jungen erklären müssen warum ihr Sohn bei einem ohne Frage unheiligen Ritual lebendig verbrannte. Wie sich bei meiner Rückkehr mit dem Feuerlöscher herausstellte war es den anderen zwischenzeitlich gelungen ihren Freund mit Hilfe einer halben Flasche Cola und einem Rest Instant-Gemüsesuppe zu löschen. Einer seiner Freunde lachte mich dafür aus das ich einen Feuerlöscher geholt hatte und ich beschloss in seinem Fall eine Ausnahme zu machen, falls er jemals brennen sollte.


    "So, sorry." erklärt Schmendrick. "Kleiner Zwischenfall."

    Mein Blick wandert umher. Neon-Zelt. Halbmaskenork. Dieses mit Panzertape umwickelte Iso-Rohr, das sie als Zweihänder mitgebracht haben und das ich ihnen im Waffencheck verboten habe. Naja, rumliegen darf es. Dort der Campingkocher, den ich nun auf Polnisch und halb auch auf Spanisch bedienen kann, umgestoßene Kerzen in allen Ramschfarben und ein völlig zertrampeltes Ding das auch an seinem besten Tag nur ein sehr schäbiges Pentagramm war.

    "Ich geb dann jetzt die Magiepunkte aus und erhebe den Untoten."

    "Was?!" Ich schaue auf und zu Schmendrick.

    "Ich bin dann fertig. Ich geb jetzt die Zauberpunkte aus." Er winkt zu dem neben mir stehenden NSC, der unter dem einen Arm die Untotenmaske geklemmt hat und mit mit der anderen Hand den Feuerlöscher abgenommen hat.


    Ich räuspere mich und winke. Hinter ihnen tritt eine große Gestalt im schwarzen Umgang um das Zelt herum. Unter der Kapuze trägt er eine breit grinsende Schädelmaske und in der Hand eine rostige Sense. Natürlich nicht kampftauglich. Der lokale Landwirt war so nett sie uns zu leihen. Schmendrick und seine Freunde haben ihn noch nicht bemerkt.


    "Du spürst wie die Matrix des Zaubers sich mit Energie auflädt" erzähle ich. "Es knistert in der Luft und ein leichter Stoß erschüttert den Boden. Mit einem dumpfen KNALL!-"

    Der NSC an meiner Seite hat den Feuerlöscher abgestellt und feuert eine hinter seinem Rücken verborgene Schreckschusspistole ab (damals war das noch legal ohne kleinen Waffenschein).

    "-bricht die Matrix des Zaubers zusammen. Ein Stoß fährt durch den Boden. Schwefelgeruch in der Luft."

    "Alter, krass!" entfährt es dem Mädchen der Gruppe die irgendwas spitzes an die Ohren geklebt hat. "Das riecht ECHT nach Schwefel!"

    Cordit, hätte ich korrigieren können, aber soll nicht kleinlich sein. Schön wenn alles so zusammenpasst.

    "Als der Rauch im Pentagramm sich legt realisierst du, dass du die Kerzen in der kritischen Phase umgestoßen hast und dir wird klar das du es versäumt hast einen Bindungskreis um den Stern zu ziehen." Die schwarze Gestalt mit der Sense haben sie noch immer nicht bemerkt und das obwohl mein Kollege jetzt direkt hinter ihnen steht und fast 2 Meter groß ist. "Da ertöhnt eine Stimme, und sie spricht in Großbuchstaben:"
    "WER WAGT ES DEN TOD ZU VERSPOTTEN!" brüllt mein SL Kollege aus voller Lunge und tritt in die Mitte der Gruppe, den Kopf vorgesteckt mit suchendem Blick.


    Den Ausdruck auf ihren Gesichtern werde ich nie vergessen. :D


    P.S.: In eigener Sache muss ich hier nach einer kritischen Nachricht von Karmakorthaeon etwas ausdrücklich klarstellen. Meine Betrachtung der glücklosen Anfänger entspricht einer annäherungsweise wirklichkeitsgetreuen Wiedergabe der damaligen Vorfälle und ist nicht als beispielhafter Blick auf Neulinge zu verstehen. Das wäre überaus leichtfertig und dumm, allerdings waren wir damals auch leichtfertiger und dümmer als wir es heute sind. Aus meiner heutigen Sicht stimme ich Karmakorthaeon nämlich bedingungslos zu, dass es respektlos und beleidigend ist Neulinge durch eine solche Linse zu betrachten. Im Sinne der humoristischen Überzeichnung erschien es mir jedoch vertretbar nahe an der imperfekten Perspektive meines damaligen, subjektiven Betrachters zu bleiben.

  • Unglaublich, ich bepiss mich grad - you made my day! :D

    "Why shouldn't truth be stranger than fiction? Fiction, after all, has to make sense." (Mark Twain)

  • Quanionsqueste, kurz vorm Finale.

    Ein Greif stürzt auf die Gruppe zu (ja... sind gerade inflationär im vorkommen) verfolgt von Irrhalken (klassiker). Irrhalk stellt sich der Gruppe in den Weg.
    Praiot zu meiner Magierin "Exorzierst du oder soll ich?"
    "Ich könnte, aber...naja... ich brauch länger."
    "Ja, ist ja gut..."
    -----

    Gruppe wird in den Schatten überfallen.
    "Ein Hastag eh...ein Hashtot greift euch an."
    "...." Gruppe lacht.
    Daraufhin wird vollgender Werbung geformt:
    "Ich lief nachts durch die Gassen. Dann stand da eine Gestalt, in Schwarzer Robe, bedrohte mich mit Peitsche und Schwert. Ich bin auch ein Opfer eines Heshtots geworden. #Hashtot-metoo."


    Per noctem ad lucem.
    Durch die Nacht zum Licht.
    ____


    Pardona? Ist das nicht ein Kochrezept?

    • Nuevo

    Bei einem runde Zombieslayer (modifiezierte Dungeonslayer version) trug sich Folgende Szene tatsächlich zu:


    Wir (Spieler) von Zombies umkesselt, eine Auswegslose Situartion.

    Konnie: "Es hat ein Sinn mehr!" Ich möchte mich umbringen!

    SL: Ja dann würfel mal

    Konnie hält sich Revolver an den Kopf --> 20

    Sl: Du triffst nicht!:)

  • Das erinnert mich an meinen Einbrecher, aber bei dem ist das inzwischen fast schon normal.


    - Allerserstes Abenteuer: Einbrecher geht gegen Banditen ohnmächtig zu Boden.

    - Will von einem Baum aus mit seiner Armbrust dem Bösewicht im Wald in den Rücken schießen: 20
    - Einbrecher schleicht sich an die Wache an, will sie überrumpeln: 20

    - Nerviger (NSC) Elf nervt die Gruppe und tritt sehr feindseelig auf. Einbrecher setzt ihm die Armbrust auf die Brust und drückt ab: 20
    - Kämpft im Dungeon gegen Zombies. Parade: 20, Bestätigungswurf: 20, Patzertabelle: doppel 6, Würfelkergebnis: 6

    Inzwischen ist er pazifist...

    Trust me, I'm an enginseer!

  • Samstag in unserer Runde passiert:

    Wir sollen Informationen über einen Handel beschaffen und stehen vor der Tür des Händlers.

    Unsere Gruppe ist allgemein sehr rechtschaffend (Golgarit, Weißmagierin, Krieger aus Rommylis + eine nicht ganz so rechtschaffende Elfe)

    An der Tür erfahren wir, dass besagter Händler nicht da ist und man uns so nicht reinlassen möchte. Nach einiger Überlegung hat die Elfe uns überzeugt, die Bedienstete an der Tür mit einem Paralysis zu überrumpeln und sie versteinert schnell ins Haus zu tragen um in den 20 Min die der Zauber hält schnell nach Infos zu suchen.

    Man kann sich schon denken was passiert ist: Wir mussten noch 5 weitere Bedienstete ruhig stellen, eine weitere konnte fliehen und die Wachen holen. Aus Panik ist die Elfe kurz nach der Bediensteten geflohen und hat uns ohne Ihre Möglichkeiten (Kenner der Kampagne wissen welche) im Arbeitszimmer vor dem großen verschlossenem Schrank stehen gelassen.

    Bei Ankunft der Wachen mussten wir schnell über die Dächer fliehen, wobei die Magierin bei einem Sturz vom Dach noch fast draufgegangen wäre. :zwerghautelf:

    Soviel zum Thema rechtschaffend....

  • Folgende Situation ist zwar weder IT noch aus der Gruppe gewesen, aber eigentlich viel zu skurril, um sie nicht weiterzuerzählen. Immerhin war ein wenig Rollenspiel zumindest von meiner Seite vorhanden:


    Nach einer Hochzeitsfeier in der Verwandschaft stehe ich Nachts am Hauptbahnhof und starre sinnloserweise den Fahrplan an - schneller kommt der Zug deshalb auch nicht. Plötzlich spricht mich jemand von der Seite an:


    "Ja hallo, Herr R. Also die 3- für das Kunstprojekt fand ich echt hart."


    Ich schaue zur Seite und sehe eine junge Frau, schätzungsweise zwischen 14 und 16 (also genau das Alter, bei dem ich mich nie entscheiden kann, ob ich die Person jetzt als "junge Frau" oder noch als "Mädchen" bezeichnen soll). Neben ihr stehen noch eine Freundin und ein Junge (hier stellt sich mir diese Frage irgendwie nicht... auch interessant...) gleichen Alters, die aber eher stumme Zeugen sind. Während ich die Gruppe also etwa drei Sekunden lang nur völlig perplex anstarren kann gehen meine müden, aber wenigstens nüchternen Gedanken etwa in folgende Richtung:

    HÄ? Die muss mich verwechseln... Obwohl, das ist schon extrem unwahrscheinlich... Die verarscht dich. Das ist wahrscheinlich nur ein Scherz. Oder sie hat eine Wette verloren. Na ja spiel halt mal mit.


    Ich: "Na ja, jedem das, was er verdient."

    Sie: "Aber die... hat eine zwei bekommen, Obwohl ihr Projekt auch nicht besser war."


    Langsam wird mir die Sache etwas unheimlich. Mich vom Aussehen her mit jemandem zu verwechseln, wenn ich Jacke und Mütze trage kann ich mir noch vorstellen. Aber wenn ich rede?


    Ich: "Das kann ich jetzt nicht beurteilen. Hab keine Unterlagen."


    Kurze Pause, während sie nachdenkt. Dabei kommt mir der Gedanke, dass sie das Gespräch ja vielleicht auch einfach nur üben will, und ich dem Lehrer ähnlich genug sehe. Oder sie probt fürs Schultheater (Was einem mitten in der Nacht eben so für absurde Gedanken kommen...)?


    Sie: "Vielleicht können Sie mir ja eine Mail schreiben?

    Ich: "Äh, weswegen?"

    Sie: "Ja, wenn Sie die Unterlagen haben."


    Schwierige Frage. Ich will ja nichts versprechen, was definitiv nicht machbar ist. Wie soll der Lehrer ihr schreiben, wenn er nichts von dem Gespräch weiß. Und sie jetzt wochenlang auf diese Mail warten zu lassen, will ich ihr irgendwie auch nicht antun. Entscheide mich für eine Kompromisslösung:


    Ich: "Sprechen Sie mich da in der nächsten Stunde nochmal drauf an."

    Sie: "OK."


    Und ab geht die Gruppe...

    "Es gibt keine Zufälle" M. Wittgenstein

  • Neues von den Lichtrotteln.