Lustige Szenen? Aus dem IT oder der Gruppe?

  • Schattenkatze du solltest mal ein ernstes Wort mit deinen W20 wechseln 😆

    https://youtube.com/playlist?l…1ps0i2oHu2tkiok_iHpu1L2qw

    Hat das schon irgendwann, irgendwo mal geholfen?

    Wenn ja, schicke ich meine Würfel gerne zur Gesprächstherapie bei dir vorbei. 8o

    Kurz vorm Wahnsinn wird's nochmal lustig. 8o :thumbsup:

  • SC stehen oben auf einer Felsklippe, auf der sie die Nacht verbracht haben, packen am nächsten Morgen ihre Sachen, um alles runterzubringen und weiter zu reisen. Man überlegt, die zusammengeschnürten Zeltplanen einfach die 30 Schritt runterzuwerfen, die seien ja robust und würden nicht kaputt gehen.

    Eine Spielerin sagt: "Naa, ich weiß nicht, stellt euch vor, das AB sei ein Michael Bay-AB,dann würden die Zeltplanen explodieren."

  • Die Helden erfahren, dass eine Geweihte von einem weißen Raben zu einem versteckten Heiligtum geführt wurde und rätseln, was es mit dem Raben auf sich hat. Kleine Hintergrunderklärung: die Firnelfe ist sehr freigiebig mit ihrem Balsam und hat schon mehrfach tödlich Verletzte (aus dem LE-Minusbereich) gerettet.


    Steppenelfe: "Weißer Rabe... hm, vielleicht ist er krank? Ein Albino?"

    SL: "Einmal Götter/Kulte, bitte."

    Steppenelfe: "Nö, mit dem Götterkram kenne ich mich nicht aus."

    Die Peraine-Akoluthin hat alle TaP über und kann den anderen erklären, dass der weiße Rabe das heilige Tier Marbos ist, die als einzige ihren Vater Boron umstimmen kann, einen Sterblichen noch nicht zu holen.

    Steppenelfe strahlend zur Firnelfe: "Aaaaah! Das ist die, die dafür sorgt, dass deine Balsams funktionieren!"

    Es gibt immer einen weiteren Alrik.

  • Gestern Abend in meiner festen Gruppe.

    Die Gruppe ist gerade mit einem Küstenschiff von Belhanka nach Kuslik unterwegs. Über Nacht wird fast die ganze Crew "merkwürdig". Sie sind abweisend, abwesend und fangen an sich zu bewaffnen.

    Es kommt zum Kampf zwischen Teilen der Heldengruppe und der Crew, als letztere auf einmal wegen mangelndem Bewusstsein oder Kopfschmerzen zusammenbrechen und die Halbelfe, die mit ihrer Faust nur Luft getroffen hat, denkt erst einmal "Klasse, ich kann Leute KO hauen, ohne sie zu berühren"



    Warum Sie tatsächlich zusammengebrochen sind: Mein Hexer hat die Ursache der Magischen Beeinflussung gestoppt ^^

    Meine Charaktere:


    Fin Brodiak, Svelttaler Kräutersammler mit Vogel


    Phelix Lassan, ein kleiner Dieb aus Albenhus

    Der Einstieg in eine kleine Geschichte von mir

    Edited once, last by Ursus Van Draco ().

  • Auf Höhe des Insanctums von Rulat bemerken Halbelf und Steppenelfe vom Mastkorb aus, dass sich über dem Berg, wo die Bodenlose Grube liegt, ein Wirbel erhebt und direkt auf ihr Schiff zusteuert.


    Halbelf brüllt nach unten: "Wasserhose voraus!"

    Steppenelfe nach gelungener Sinnenschärfe: "Mit Schatten drin!"

    Halbelf: "Und kleinen Dreiecken, die rausschauen!"

    Xorloscher Zwerg: "Ein Sharknado!"

    Thorwaler: "Echt jetzt?!"

    SL: "Ja, es ist ein Haifun. Zwerg, darfst dir zwei AP aufschreiben."


    Sobald die Gruppe erst einmal darüber hinweggekommen ist, von in einem Wirbel herumfliegenden Haien attackiert zu werden, sind sie mit Feuereifer bei der Sache.

    Steppenelfe während ihrer Parade des Ifirnshais: "Pfui! Aus! Böser Hai!"

    Zwerg, nachdem der Hammerhai nicht durch sein Kettenhemd kommt: "Ooooh, darf ein Zahn von ihm steckenbleiben?"

    SL: "Mach ne Glücksprobe."

    Zwerg würfelt: "Hurra, ich hab einen Haizahn! Der kommt gleich in den Rucksack!"

    Firnelfe, die den ersten Hai erlegt: "Juchuh! Heute Abend gibt's Fisch!"


    Natürlich schaffen auch die Haie einige kritische Bisse, weshalb die Spitzohren mehrmals balsamieren müssen. Die Steppenelfe musste sich einmal komplett heilen und kommt ziemlich wütend ins Kampfgeschehen zurück gestürzt.


    Thorwaler: "Ich treffe den Ifirnshai!"

    Steppenelfe: "Hau ihn! Räche mein verlorenes mandra!"


    Halbelf, der sich ebenfalls verletzt zurückgezogen hat: "Leute, bis eben hatte ich noch 16 AsP. Inzwischen habe ich meinen Balsam so oft vergeigt, dass ich auf 4 bin!"


    Firnelfe, während sie zum tödlich verletzten (LE-Minusbereich) Zwerg stürzt: "Hör mal, Marbo, ich hab Probleme mit deinem Vater wegen den Al'Anfanern, aber wenn du mir mal kurz helfen könntest..."


    Kurz bevor die letzten Haie besiegt werden, läuft das Schiff auf ein Riff auf.

    Zwerg: "Hallo?! Wer steuert dieses Schiff eigentlich?"

    SL: "Normalerweise die Steuerfrau, in deren Schulter allerdings gerade ein Hai steckt."

    Zwerg: "Scheiße."


    Als der Wirbelsturm endlich in sich zusammenfällt, findet sich die Gruppe am Strand von Südwall wieder.

    Kapitän: "Puh, wir sind abgetrieben worden."

    Thorwaler: "Nach Südwall? Also, das finde ich jetzt unrealistisch."

    SL: "Ich hab euch gerade gegen fliegende Haie antreten lassen und du findest im Sturm abgetrieben zu werden unrealistisch?!"

    Es gibt immer einen weiteren Alrik.

    Edited once, last by Avessandra ().

  • Ich hatte heute tatsächlich mal Gelegenheit (meine erste), eine Probe auf die Gabe Zwergennase unserer Zwergin zu verlangen. Der Spieler stellt fest, dass er zwar Gabe und Wert auf dem Bogen stehen hat, aber nicht, auf welche drei Attribute gewürfelt wird.

    Spielerin hilft aus: "Goldgier/Goldgier/Goldgier."

  • Eine Weile vor dem Gruppen-Wipe gab es eine Begegnung mit anderen.... Feinden. Die Chronistin schreibt:


    "Die Armbrust Schützen scheißen auf die Gruppe."


    Sag niemand was gegen Prophezeiungen...

  • Da war auch mal in einem hiesigen FAB bei einer Charakterbeschreibung etwas von einer "weißen Hode" zu lesen, und bei anderer IT-Gelegenheit hier im lief einem SC mal "der Scheiß" über die Stirn bei einem Armdrücken.

  • yo, für Freudsche Fehlleistungen bieten sich so einige Namen ein. Wie haben es nur zwei oder dreimal geschafft, Hannik von Hundehufen nicht mit Hundekuchen oder Hundehaufen anzusprechen, und wie der Herr Loderhoden, Glosenhosen oder so ähnlich tatsächlich heißt, weiß vermutlich nicht mal mehr der Meister

  • Bei diesen Namen kommt mir sofort unfreiwillig (eigentlich tolle Kampagne!) die Theaterritter-Kampagne in den Sinn. Da war es ganz am Anfang schon aus, als Olko Knaack und Bruutsch Smuddelvlies ihren ersten Auftritt hatten. Bei den ganzen Juchos, Gerbalds und -wulfs, Frau von Hummergarben, Herrn zu Widdernkloßusw. Mein Maraskaner musste sich bei den Namen fast mehr Mühe geben, als in der Schlacht

  • In der letzten Spielsitzung fand man diesen lichten Augenblick der Gedanken:

    S1(Magier): "Ich habs nicht so mit Lyrik."
    S2(Elf): "Also magst du meine Lieder nicht?"
    S1: "Das sind ja Volksweisen!"
    SL: "Hast du gerade Elfenlieder als Schlager bezeichnet?"
    S3(Zwerg): "Alterslos durch die Nacht..."
    S2: "... bis Pardona wieder erwacht!"

  • Vor vielen Jahren habe ich in einer DSA-Gruppe gespielt, der eine hübsche junge Dame - nennen wir sie H. - angehörte, die damals süße siebzehn und mit dem Gastgeberehepaar befreundet war. H. spielte eine Sharisad, eine tulamidische Tänzerin, und hatte sich den Scherz nicht verkneifen können, sie Sahara zu taufen (Ihr Vater heißt Fata, ihre Mutter heißt Morgana. Ha. Ha.) Da Sahara in etwa so attraktiv war wie ihre Spielerin, zog dies unweigerlich EAV (Erste Allgemeine Verunsicherung)-Anspielungen nach sich ("Tief in der Sahara..."). Und auch der Spielleiter konnte es sich nicht verkneifen, eine Situation herbeizuführen, in welcher der Sharisad ein Trank verabreicht wurde, der sie enthemmte. Die Spielerin hat mitgespielt und mit ihrem Charakter einen Schleiertanz aufs Parkett gelegt.


    Für das, was nun folgte, ist es interessant zu wissen, dass H. selbst recht religiös ist und einer eher konservativen Familie entstammt. Und dass das Gastgeberehepaar das besondere Vertrauen ihrer Eltern genoss. Der Schleiertanz ist in vollem Gange, als das Telefon klingelt. Der Gastgeber geht ran. Wir hören: "Hm, ja, ja, nein, ja, ja, nein, die hat gerade keine Zeit, sie tanzt gerade nackt auf dem Tisch." H. entgleisen die Gesichtszüge. "Was redest du da?", sagt sie zum Gastgeber. "Wer ist denn da überhaupt dran?" Der Gastgeber, betont beiläufig: "Och, nur dein Vater." H. wird panisch, hechtet zum Telefon und versucht zu erklären, was wirklich passiert ist. Als das Telefongespräch endet, sitzt sie mit konsterniertem Gesichtsausdruck da. "Und, was hat er gesagt?", will jemand wissen. H.: "Och Kind, wenn es dir Spaß macht..."


    Und dann gab es da noch die Spielerin, welche die Erfahrung gemacht hat, dass in einer Sprache, die voller Zweideutigkeiten ist, und in einer Gruppe, die solche Zweideutigkeiten unweigerlich erkennt, die eigene Spielfigur nicht auf den Namen "Feanale" getauft werden sollte.



    [infobox]Schattenkatze: Zwei kurzzeitige Beiträge hintereinander sind nicht gestattet.[/infobox]

  • Es ist schon einige Jahre her, wir spielten „Die dunklen Zeiten“. Eine Mitspielerin, deren gut aussehende Heldin (hier sollte man einfügen dass die Spielerin auch sehr hübsch war) hatte ein Auge auf einen hübschen Prinzen geworfen. Der saß tagelang neben ihr auf dem Kutschbock. Zeigte aber kein Interesse an ihr.

    Ein Mitspieler: „Ich glaube der steht auf Männer.“

    Sie: „Wer?“

    Ich: „Na dein BEI-Fahrer!“



    In der nächsten Sitzung, gleiche Gruppe, gleiches Setting.

    Der Prinz zeigt immer noch kein Interesse. Es wird gefeiert.

    Sie: „Vielleicht sollte ich mal nackig für ihn tanzen.“

    Alles diskutiert einige Zeit über das Fest, keiner geht auf ihren Einwurf ein. Nach einiger Zeit.

    Sie: „Und jetzt?“

    Mitspieler: „Du wolltest nackig tanzen.“

    Sie: „Und was machen wir dann?“

    Er ganz trocken: „Dann spielen wir weiter DSA.“

    Ganze Gruppe lacht.

    Sie: „Netter Versuch. Vielleicht beim nächsten Mal“

    Überführte, kleptomanische Witze-Diebin

    Edited 2 times, last by Phexgeschwind ().

  • Und dann gab es da noch die Spielerin, welche die Erfahrung gemacht hat, dass in einer Sprache, die voller Zweideutigkeiten ist, und in einer Gruppe, die solche Zweideutigkeiten unweigerlich erkennt, die eigene Spielfigur nicht auf den Namen "Feanale" getauft werden sollte.

    Das erinnert mich an einen Mitspieler, der trotz vollem Wissen um den eindeutig-zweideutigen Gruppenhumor, seinen Geweihten mit Nachnahmen "Stahlbläser" nannte... :S

    Kurz vorm Wahnsinn wird's nochmal lustig. 8o :thumbsup:

  • bei anderer Gelegenheit lief einem SC mal "der Scheiß" über die Stirn bei einem Armdrücken.

    Mir gelang es mal - allerdings absichtlich - ein Wortspiel in eine Spielszene einzubauen, in der es auch um diese Wörter ging:

    Unzufriedener Jäger schreibt nach dem Kauf eines Jagdhundes an den Verkäufer:

    "Sehr geehrter Herr Schindler, das "w", das in ihrem Namen fehlt, hat Ihr Schweißhund zu viel."

    ich wäre ja perfekt, wenn ich nicht so bescheiden wäre....

  • Absichtlich und auch in dem Umfang ist ja viel schöner, als es als Spieler unbeabsichtigt bei einer Situations-Beschreibung zu tippen.^^

  • Ein Teil der Gruppe wacht im Noionitenkloster auf, hat keine Ahnung, wie sie dort gelandet sind und werden von den Noioniten wie wahnsinnige Patienten behandelt. Nachdem die ersten "WTF"-Momente vorbei sind, versuchen sie mehr über ihre Situation und die Umgebung zu erfahren. Da die Firnelfe als Nachteil den Aberglauben hat, dass Leute in schwarzen Roben Unglück bringen, gestaltet sich die Sache etwas ungewöhnlich.


    Noionitin: "Ihr dürft erst wieder gehen, wenn ihr von eurem Wahn geheilt seid."

    Steppenelfe: "Wir wurden zwangsweise in die Klapse eingeliefert. Yayyy..."

    Firnelfe (versteckt unter ihrer Bettdecke): "Ich will die bösen schwarzen Leute nicht sehen!"

    Xorloscher Zwerg: "Komm schon, du musst uns helfen, einen Aufstand anzuzetteln!"

    Firnelfe: "Ich will sie aber nicht sehen... Hmmm, ich ziehe mir mein Laken über den Kopf und spiele Gespenst. Dann sehe ich sie nicht."


    Die Firnelfe läuft also im Kloster die ganze Zeit mit Laken über dem Kopf herum, flattert mit den Armen und heult immer wieder: "Huuu, huuu!" Und da fragen sie sich, warum sie von den Noioniten wie Wahnsinnige behandelt werden. :saint:

    Es gibt immer einen weiteren Alrik.

  • Die Helden verbünden sich zeitweise mit einem - sagen wir "charakterlich komplizierten" - Scharlatan, dem sie schon ein paar Mal Golgari an einem richtig miesen Tag an den Hals gewünscht haben. Nun müssen sie versuchen, ihren Freunden zu erklären, warum sie gerade mit dieser permanenten Nippelklemme gemeinsame Sache machen:

    Magier (resigniert): Jaa ja, wir brauchen ihn. Und technisch gesehen ist er jetzt gerade nicht unser größtes Problem.

    Scharlatan (mit einer Spur der Rührung): Ich glaube, das ist das netteste, was du jemals über mich gesagt hast ...


    -------------------------------------------------------------


    Die Helden reden mit einem Gargoyle, trauen aber seinen augenscheinlich sehr wertvollen Informationen nicht so recht über den Weg.

    Zwergin: Ich traue ihm nicht. Ich möchte gerne auf Menschenkenn... Gesteinskunde! Ich möchte gerne auf Gesteinskunde würfeln, ob er die Wahrheit sagt.


    -------------------------------------------------------------


    Die Helden wollen einen ihrer Freunde aus einem bewachten Haus in Al'Ahabad befreien. Der normalaventurische Gassenstreuner wäre vielleicht auf den verrückten Gedanken gekommen, sich durch die Stockwerke zu Mission Impossible-en. Doch diese Helden haben einen anderen Plan: sie warten versteckt vor dem Haus, bis eine der Wachen herauskommt, damit die Hazaqi der Gruppe sie mit einem Zaubertanz um den Finger wickeln kann.

    Nach einiger Zeit tritt eine junge Frau in strenger Uniform und mit einem militärischen Gesichtsasudruck auf die Straße. Gesagt, getan, die Hazaqi zeigt ihren Tanz, der die Dame mit etwas belegt, das ungefähr einem LEVTHANS FEUER mit 20 ZfP* entspricht.

    Im Hintergrund fängt eine Saxophon-Version von Careless Whisper an.

    Nach zwei Minuten etwas stockender Beschreibung dieser Szene gibt der (männliche) Meister etwas überfordert auf.

    Meister: Okay, ich hab's versucht und es klappt nicht. Ich habe keinen Plan. Ich weiß nicht, wie ich das, was da gerade passiert, irgendwie beschreiben soll, ohne daraus Softcore-Pornographie zu machen. Und die verdammte Musik ist dabei nicht gerade hilfreich!!!

    Faustregel fürs nächste Mal: gebt mir fünf Minuten vorher Bescheid, bevor ihr meine NPC's verführt, ich muss mich darauf vorbereiten ...

  • Meine Truppe ist gerade bei einem Turnier in dem wunderschönen Örtchen (Kaff) Andrafall

    Sie waren ein paar tage vor dem Turnier da und sie verbringen einen Teil der Zeit auf dem aufbauendem Turnierfeld mit üben.


    S1 "Und nun ein schönes Trainings-Collagen-Video"

    SL: "Ja, und am Rand des Feldes seht ihr einen kleinen roten Drachen und eine violette Grille einen jungen Mann anfeuern, während dessen Chef singt "I'll make a man out of you"..."

    Kurze Zustimmungsbekundungen von allen Spielern

    SL: "Appropos Drache, macht mal Sinnesschärfe!"

    S2: "Jetzt hab ich bammel"

    Meine Charaktere:


    Fin Brodiak, Svelttaler Kräutersammler mit Vogel


    Phelix Lassan, ein kleiner Dieb aus Albenhus

    Der Einstieg in eine kleine Geschichte von mir

  • Space 1889


    Meine Frau spielt ein Medium etwas Tussi mäßig (Wir sind beim Gouverneur eingeladen. Ich muss zum Schneider und zum Friseur ) :thumbsup:


    Alle Helden suchen in der Stadt nach Spuren und Hinweisen. Sie geht zum Schneider und zum Friseur


    Nun dürft ihr raten wer alle wichtigen Informationen bekommen hat :idea: