Viertelzauberer

  • Hi,


    Ich wollte mal so fragen ob es bei euch auch so aussieht, dass die meisten Helden, mindestens Viertelzauberer sind.
    Vor allem mit Meisterhandwerk werden Handwerker, oder änliche Pr., zu absoluten Spezialisten, schon vor dem erstem verdienten AP.
    Das ging schon so weit, dass ich meinem Peraine-geweihten verbieten musste Viertelzauberer + Meisterhndwerk zu nehmen. (das ist mMn viel zu stark, wenn jemand ASP mit KP verbindet...)


    Wie steht ihr zu solchen regularen Halbcheatern????


    DAnke im Voraus Blutsauger :lol:

    Many live, who deserve death and[br]many die, who deserve Life

  • Viertelzauberer sind einfach Krass dafür das es insgesamt vieleicht 10 GP Kostet incl. 5 Meisterhandwerke.
    Ich kann nur sagen das man als Meister darauf achten sollte auf welche Talente sie gesetzt werden.
    Wir hatten mal eine HochstablerinDiebinHurePhexGeweihte in der Gruppe die mit ihren Meisterhandwerken meinen Dieb vollkommen sinnlos gemacht was ich konnte konnte sie 5mal besser dank diesem Pg-Vorteil (Die Zeit ist zum Glück vorbei, jetzt machen wir uns vernünftige chars).
    Wie Gesagt man sollte darauf achte auf was diese Meisterhandwerke gesetzt werden, damit es nicht langweilig wird.
    Naja und die Meisterhandwerks Handwerker die alles so gut können wie der Beste Handwerker auf ganz Dere, das ist auch nicht so leicht glaub ich da man nur eine Probe damit verbessern kann, das würde z.B. bedeuten das er damit nur einen wirklich verdammt guten Pfeil hinbekommt aber danach kommt halt nur noch Standart Ware, wenn man von einer Probe pro Pfeil ausgeht.
    Und fast alles Braucht mehrer Proben damit man etwas herstellen kann, es sei denn der gute hat 1 Jahr zeit um ein Kettenhemd zu Fertigen. Nur das ist Abenteuerern selten der Fall.

  • ich halte meisterhandwerk nicht für cheaten. durch die asp ist die verwendung ja eingeschränkt.
    wie weit geht bei euch denn dass meisterhandwerk? nehmt ihr auch Körperliche und gesellschaftliche talente?

    funktionless art is simply tolerated vandalism - [br]i am a vandal.

  • meine halbelfe ist viertelzauberin aber sie ist tierbändugerin und kann als Zauber Adlerschwinge (zu Pferd als zureiter) tiere besprechen und Tiergedanken.....
    ihre meisterhandwerke sind abrichten und reiten
    ich finde das ist einfach relativ passen dfür diesen chara und ich bin auch der einzigste Viertelzauberer bei uns und die meisterhandwerke und zauber werden nur in absoluten notfällen eingesetzt
    ansonsten kann man ja immer noch die regeneration von ASP als meister drosseln

  • Außerdem kommt natürlich dazu, daß die übernatürlichen Begabungen sehr teuer in der Steigerung sind, es ist nicht möglich, sie in den Steigerungskosten zu senken. Des weiteren ist es schwierig bis unmöglich, im weiteren Leben noch nachträglich weitere Sprüche zu aktivieren.
    Magiedilettanten werden also durch ihre Kosten, die geringe Anzahl der Sprüche und teilweise noch dadurch eingeengt, daß sie ja passiv sein können und es deshalb eines Auslösers bedarf (Angst, Stress, etc.) um die den Spruch zu 'wirken'. Nicht zu vergessen, daß die Sprüche, die ein Dilettant haben darf, nicht völlig frei wählbar sind.


    Davon abgesehen können solche Sprüche natürlich sehr unterstütztend sein und ein dilettantischer Dieb mag durch ein Foramen oder Spinnenlauf dem Einbrecher ohne solche 'Unterstützung' voraus sein, bzw. hat weniger Spaß beim ausspielen des Einbruches ^^ (möglicherweise und nach Betrachtungsweise).


    Ich empfinde Magiedilettanten nicht als unbedingte Überchars, aber ich neige auch eher zu den passiven und überlege mir sehr gut, was zum Char paßt. Nur bei einem FAB-Char ist die Begabung tragend wichtig, aber da hat sie dann auch Punkte ohne Ende gefressen.

  • Ich bin der Meinung das ein Magiedilletant einen Helden stark aufwertet, da er dadurch einen Trunpf im Ärmel hat, den er dann klug ausspielen kann. Und die zur Wahl stehenden Sprüche sind bestimmt nicht schlecht!
    Natürlich sind die übernatürlichen Begabungen sehr teuer zu steigern und sollten auch nicht zu hoch gesteigert werden. Und mit einem Startwert von 3 ist das ja mal soweit ok. Wäre doch peinlich für den Magier wenn dieser Dilletant den Spruch besser beherrscht als er selbst :rolleyes:
    Grundsätzlich würde ich auch nur passende Meisterhandwerke und Übernatürliche Begabungen zulassen!
    Ich denke Magiedilletanten sind weder übermächtig, noch schwächer als normale Chars, aber einen gewissen vorteilhaften Überraschungseffekt kann man denen nicht absprechen...

  • Ähem, wie meinst du das, du musstest es einem Perainegeweihten verbieten? Meines Wissens nach wird durch die höhere Weihe der Astralleib in einer Art und Weise verändert, dass es ihm von da an nicht mehr möglich ist, jedwede Form von Astralenergie aufzunehmen. Das bedeutet doch, dass dein Viertelzauberer-Geweihter maximal noch seine zum Zeitpunkt der Weihe vorhandene Astralenergie aufbrauchen kann, dann jedoch faktisch keinerlei magische Fähigkeiten mehr besitzt.


    Ich hoffe mal, ich hab das noch richtig in Erinnerung B) .

  • Hmm ich weiss zwar nicht 100% wie das in den Regeln steht, aber eigentlich ist ein Magiebegabter Geweihter nicht möglich. Nach der Weihe behält zwar ein Magiebegabter Held seine AE, aber er regeneriert sie nicht mehr. Das hängt mit dem wunderbar unbekannten "Mysterium von Kha" zusammen.


    Geweihte Magiedilettanten sind demnach nicht möglich.

    Titanic 12 - Hiroshima 45 - Tschernobyl 86 - Windows 95[br]World of Dungeons gutes Browsergame, einfach mal antesten![br][br]Weltensaga ein nettes Browsergames à la OGame

  • Ich hab leider momentan keine Regeln vorliegen, aber ist es nicht so, dass die Astralenergie nicht mehr im vollen Umfang regeneriert wird (Reduziert um die Entrückung oder so?). Vielleicht kann hier jemand die entsprechende Regel aus G&D posten (steht meines Wissens dort).

  • Nach DSA 4 sind magiebegabte Geweihte möglich. Zumindest bei einigen Kirchen ist es möglich (natürlich allen voran Hesinde und Nandus, wo jedoch Niederlegung aller Gildenämter dazugehört, und Aves und Phex, bei letzteren natürlich zur Tarnung) bei einigen definitiv verboten (Praios und Kor, auch viele Rondra- und Ingerimm-Tempel verlangen eine Ausbrennung).
    Bei den namentlich hier nicht genannten Kirchen kommt es wohl darauf an, aber auf jeden Fall darf man keine Zauber benutzen, die nicht den Auflagen und Richtlinien des Glaubens entsprechen.
    Ein entrückter Geweihter kann im Zustand der Entrückung keine astrale Kraft regenerieren.
    s. AG, S. 19