Mystiker oder Pragmatiker

  • Hallo

    Ich habe Fragen zu dem Vorteil Mystiker bzw Pragmatiker. Diese Vorteile sind mit 20 AP nicht billig. Der Sinn dieser Vorteile erschließt sich mir aber nicht wirklich.

    Also die Regeltechnik ist mir schon klar. Ich stelle mir ehr die Frage ob es Charakterkonzepte gibt für die diese Vorteile wesentlich sind ? Oder ob es gar Geweihten builds gibt wo sich alles um diese Vorteil dreht ?

    ??

  • Wie sehr ein "Vorteil" sich auf deinen SC auswirkt ist ja weitestgehend dir überlassen.

    Es ist eine "angeborene/natürliche" Persönlichkeits-Neigung, wie sehr man sich nun auf die Entrückung einlässt und darin schwelgt.

    Mystiker lassen sich gerne mal von der Doktrin des eigenen Kultes tragen, während Pragmatiker sich dem widersetzen oder es einfach nicht genießen, da es ja auch etwas mit Kontrollabgabe des freien Willens auf sich hat. Ich kann mir weniger einen Kontrollsüchtigen Mystiker vorstellen, es sei denn Kontrollsucht entspricht der Doktrin seines Gottes *hust hust* Namenloser *hust hust*.

    Zum Beispiel finde ich den von Natan angesprochen "Kor-Mystiker" ein Paradox, denn der wahre Geweihte sollte sich stets beherrschen und einen kühlen Kopf bewahren, der Kaltherzige tötet nicht aus Zorn oder Entrückung, sondern als Dienst an seinem Dienstherrn und als Opfer an Kor.

    Man kann argumentieren, dass die Entrückung zu Kor hin einen Geweihten kaltherziger und erbarmungsloser macht. Aber dennoch bleibt beim Thema "Entrückung" immer das "geschmäckle" von Aufgabe des eigenen Ichs, zu Gunsten zur Hingabe zur verehrten Entität.

    Nerdismus trifft auf Boomer trifft auf Flachwitz-Humor

    Ergebnis 'Ich'

    Edited once, last by Sturmkind (May 15, 2024 at 1:40 AM).

  • Findet ihr wirklich?! Kennt ihr ein Abenteuer in dem so ununterbrochen gekämpft wird, dass sich das positiv ausgeht, mit den 2 Std. die "Nicht-Gottgefällige-Fertigkeiten" erschwert sind?!

    Ich finde Pragmatiker für Kämpfer eher sinnvoll, man möchte kurze Zeit die KT buffen und dann schnell wieder zu sich selbst finden.

    Wenn man vom "Min-Max" Gedanken ausgeht, finde ich, ist Mystiker ein Vorteil für jene Kulte ist, die sich lange Zeit einer Sache widmen. Ingerimm fürs Handwerk, Firun für die Jagd o.ä.

    Weil diese Vorteile den Geweihten noch extremer spezialisieren. Die Fertigkeiten, die ihm leicht von der Hand gehen (QS4+) werden leichter und die die ihm eher seltener gelingen (QS 1-2) werden noch zusätzlich erschwert.

    Nerdismus trifft auf Boomer trifft auf Flachwitz-Humor

    Ergebnis 'Ich'

    Edited 2 times, last by Sturmkind (May 15, 2024 at 7:35 AM).

  • Kommt drauf an, was du mit "macht Sinn" meinst. Mein Kor-Geweihter ist dann für die anderen Szenen nicht ordentlich zu gebrauchen, ja. Muss er das? Nein. Er kann dann auch ein bisschen anstrengend für die Gruppe sein, das muss natürlich passen. Spezialisierung finde ich positiv. Und wenn du dann in der Lage bist dein Aufspießen + Finte III immer gut reinzudrücken - dafür lebt doch das Kämpferherz :P

    Persönlich finde ich 20 Vorteils-AP aber auch ein bisschen viel.

  • Aber hattet ihr schonmal einen Kampf der über 360 KR dauerte?

    5 Sek pro KR sind pro Minute 12 KR und das mal 30 Min vor dem ersten Abbau eine Stufe Entrückung.

    Aufspießen + Finte 3 gelingt dem Pragmatiker ja genauso gut, wie dem Mystiker.

    Keiner von beiden baut schneller Entrückung auf und keiner von beiden profitiert von größerer Qualität...

    Der Pragmatiker ist in der nächsten Szene vielleicht noch etwas nutzlos... der Mystiker je nachdem ein halbes Abenteuer lang. 2 Stunden Ingame Zeit kann echt lange sein.

    Persönlich finde ich 20 Vorteils-AP aber auch ein bisschen viel.

    Zumal der Mystiker ja auch Entrückung Stufe 1 doppelt solange erdulden muss, die ihm ja nur Nachteile bringt...

    Ich habe dem Korgeweihten noch 2 Gottgefällige Talente gehausregelt, die mmN echt vergessen wurden:

    Bekehren & Überzeugen (ist jedem Gott gefällig, bei mir)

    Handeln (Kernkompetenz des Weg des guten Goldes, ist nicht korgefällig?)

    Nerdismus trifft auf Boomer trifft auf Flachwitz-Humor

    Ergebnis 'Ich'

    Edited once, last by Sturmkind (May 15, 2024 at 8:39 AM).

  • ne, aber mehrere Kämpfe am Tag in feindlichem Gebiet. Der ist darauf ausgelegt, sich durch Entrückungsmeditationen und karmales Wirken dauerhaft auf hoher Entrückung zu halten.

    Entrückungsmeditation bringt einmalig eine Stufe Entrückung alle 24 Stunden. Aber ja, das wäre ein halbwegs sinnvolles Konzept, auch wenn es schon sehr spezifische Anwendungsfälle hat.

    Ich könnte mir folgendes Vorstellen: Ronnie vor einem Kampf meditiert erst eine Runde mit SF Entrückungsmeditation und dann kommt noch SF Vision der Entrückung oben drauf für zwei weitere Stufen Entrückung. Das wären 3 Stufen Entrückung ohne einen KaP ausgegeben zu haben. Das Ganze mit sicherem Abstand zum Feind und dank dem VT Mystiker kan man den Kampf dann mit Stufe 2 oder Stufe 3 Entrückung starten und die KaP im Kampf für Mirakel, Liturgien und Co ausgeben.

    Das Konzept würde Vorbereitungszeit brauchen und wär ohne VT Mystiker eher weniger ideal, aber mit dem VT einfacher umzusetzen.

    Mir fallen ansonsten mehr Situationen ein, wo ich die Entrückungsstufen schneller wieder loswerden will, weil man oft genug nur 1 Stufe Entrückung hat und die noch keine Boni gibt sondern nur Erschwernisse.
    Gerade Geweihte, die nur gelegentlich Liturgien wirken im Abenteuerleben könnten von VT Pragmatiker mmn profitieren, das zu umgehen.

    "Blut sühnt alle Makel, seine reinigende Kraft ist unübertroffen" - Rondra Vademecum

    "Astralenergie als begrenzte Ressource" - Rohals Erben, S. 39, 2022

  • Wäre die Kirchenprägung Mysterienkult nicht besser (als Mystiker)? Die kostet 0 AP, dafür sind Zeremonien um 1 KaP teurer.

    Und man hat noch selber die Entscheidungsfreiheit, ob man länger entrückt sein möchte...


    Ein Mystiker im Mysterienkult wäre natürlich eine Nummer für sich...

    Jedesmal die Entscheidung ob man die nächste Stufe Entrückung in 2 oder erst in 4 Stunden abbaut 😅

    Nerdismus trifft auf Boomer trifft auf Flachwitz-Humor

    Ergebnis 'Ich'

  • Entrückungsmeditation bringt einmalig eine Stufe Entrückung alle 24 Stunden.

    Das ist generell kein Problem. Wann immer du KaP ausgibst, resettet die Ablaufzeit. Also wird einfach über den Tag hinweg ab und zu 1 KaP ausgegeben.

    Ich möchte die Vision nicht nutzen, weil mir die Schipkost zu groß erscheint. Aber ich kann sehen, wo sie sich mal lohnen kann.

    Wäre die Kirchenprägung Mysterienkult nicht besser (als Mystiker)? Die kostet 0 AP, dafür sind Zeremonien um 1 KaP teurer.

    Gab's damals nicht und habe ich tatsächlich überlesen, weil ich die Prägungen größtenteils nicht mochte. Würde für so ein Konzept empfehlen, beides zu kombinieren oder nur Mysterienkult zu nutzen.

  • Wann immer du KaP ausgibst, resettet die Ablaufzeit.

    Musste nachschauen im GRW. Stimmt tatsächlich. Wusste ich nicht. Danke dafür ^^

    "Blut sühnt alle Makel, seine reinigende Kraft ist unübertroffen" - Rondra Vademecum

    "Astralenergie als begrenzte Ressource" - Rohals Erben, S. 39, 2022

  • Ok es gibt einige Karmale Sonderfertigkeiten und Liturgiestilsonderfertigkeiten mit denen man schnell ein paar Stufen Entrückung bekommen kann. Dies macht wiederum Sinn wenn man entscheidende Talentwürfe hat für gottgefällige Talente z.b Heilunde Krankeit, Heilkunde Gift, Heilkunde Wunden, Metallverarbeitung usw. um somit auf QS6 zu kommen

  • kerlos Vielleicht verstehe ich deinen letzten Kommentar falsch, aber durch Entrückung bekommt meine keine Fertigkeitspunkte hinzu, um seine QS zu erhöhen. Es bringt lediglich eine Erleichterung auf die Fertigkeitsproben der gottgefälligen Talente.

    Ich persönlich hatte meinem Rondrageweihten den Vorteil Mystiker gekauft. Ich bereue den Kauf, da ich in all den Abenteuern seltenst einen Vorteil aus der längeren Entrückung ziehen konnte. Vielmehr habe ich ständige Nachteile, da die Kämpfe kurz dauern und ich danach 2 Stunden lang für nichts anderes mehr zu gebrauchen bin.

    Veciaaaaaaaaano, Mircaoli ist fertig ! Fantastico Mama :love:

  • Veciano di Scarpone Eine Erleichterung erhöht aber nicht nur die Chance eine Probe zu bestehen, sondern erhöht auch die Chance sie mit dem gesamten FW zu bestehen. Vorallem wenn man noch mit Karma aushilft und/oder Trance aufbaut.

    Ich persönlich hatte meinem Rondrageweihten den Vorteil Mystiker gekauft. Ich bereue den Kauf, da ich in all den Abenteuern seltenst einen Vorteil aus der längeren Entrückung ziehen konnte. Vielmehr habe ich ständige Nachteile, da die Kämpfe kurz dauern und ich danach 2 Stunden lang für nichts anderes mehr zu gebrauchen bin.

    Das ist es was ich auch erfahren musste.

    Kurzzeitige Kämpfe kommen selbst in Dungeon Abenteuern zu selten vor, um nur dafür auf Entrückung zu setzten. Aber darauf ist kerlos ja auch eingegangen:

    gottgefällige Talente z.b Heilunde Krankeit, Heilkunde Gift, Heilkunde Wunden, Metallverarbeitung usw.

    länger Dauernde Handlungen mit langem Intervallen und Tätigkeiten die selten unterbrochen werden (wie z.B. die Jagd) profitieren bei einem Mystiker.

    Nerdismus trifft auf Boomer trifft auf Flachwitz-Humor

    Ergebnis 'Ich'