Von Orks in den Rücken geschossen...

  • Meine Elfe ist heute gestorben. Ist nach einem Ork-Hinterhalt einem Ork hinterher gerannt, um den Meister der Orks zu identifizieren. Der war wohl von Tairach gesegnet und hat 5 KR alles pariert. Dann schoss karmaler Schmerz durch ihre Venen und der Schmerz sorgte dafür, dass sie sowohl einen Treffer von ihm als auch einen Treffer von einem ungesehenen Bogenschützen einstecken musste. Sie wählte die Flucht, doch schoss ihr der Schütze in den Rücken. Das war's. Von drei Treffern niedergestreckt, verbutete sie. Ihre Freunde kamen leider zu spät.

    Edited once, last by Natan ().

  • Das tut mir leid. Das ist kein schöner (Helden-)Tod. :(

  • Das tut mir leid. Das ist kein schöner (Helden-)Tod. :(

    Hatte mir auch etwas spektakuläreres erhofft, aber so schnell kann's gehen. Sie war im Ruhestand, seit sie ihr linkes Augenlicht verlor... doch der Hilferuf einer alten Freundin rufte sie zurück in die derbe Welt der Abenteuer. Ein Tod im Bett war ihr zuletzt dann doch nicht vergönnt gewesen...

  • Ein Tod im Bett war ihr zuletzt dann doch nicht vergönnt gewesen..

    Man kann es auch so sehen: Der Strohtod im Bett galt unter den alten Germanen als sehr ruhmlos. Von daher alles richtig gemacht!

  • Zu einem heldenhaften Abgang gehört eigentlich eine allerletzte heroische Aktion.

    Das ist der Punkt, an dem ein Meister die Würfel mal beiseite legen muss.

    Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort!

  • Das tut mir leid. Das ist kein schöner (Helden-)Tod. :(

    Hatte mir auch etwas spektakuläreres erhofft, aber so schnell kann's gehen. Sie war im Ruhestand, seit sie ihr linkes Augenlicht verlor... doch der Hilferuf einer alten Freundin rufte sie zurück in die derbe Welt der Abenteuer. Ein Tod im Bett war ihr zuletzt dann doch nicht vergönnt gewesen...

    Umso mehr wirst du dann eventuell ein wirklich spektakuläres Ende für das Abenteuerleben einer deiner Charaktere schätzen, oder nicht?

    Bzw. umso mehr wirst du es dann eventuell zu schätzen wissen, wenn einem deiner Helden ein Tod im Bett ermöglicht wird.

    Ich finde es toll von deiner Gruppe, dass ihr nicht zum einem spektakulären Heldenende railroaded oder dass der Spielleiter gar den Held noch rettet, sondern dass der Spielleiter konsequent ist. Umso mehr wird man, so denke ich, es zu schätzen wissen, wenn man ein Abenteuer geschafft hat oder es geschafft hat, ein Abenteuerleben gut und lebend zu Ende zu bringen.

  • Absolut! Ich hätte es nicht anders haben wollen. Hab dem Spielleiter auch verdeckt mitgeteilt, dass wenn der Char, der im Ausbluten lag, stirbt, das völlig okay ist. War nunmal eine blöde Aktion bzw. Pech, dass der Ork backup hatte. Konsequenz ist wichtig!

  • Mein Beileid. Es ist immer schwer von einem alten Freund, oder einer alten Feundin Abschied zu nehmen. Gut, dass Sie ein so erfülltes Leben hatte, dass Du den Abschied gut hinnehmen kannst.