Dschinne gegen Charyptoroth

  • Liebe Orkis,


    ich suche euren Rat. Wir spielen gerade das Abenteuer Bahamuts Ruf und bewegen uns auf das Finale zu.

    Unsere kleine Gruppe besteht aus einem Rondrageweihten, einem Krieger und meinem Amando. Amando ist von Haus aus Einfluss-/Herrschaftsmagier und hat vor kurzem sein Zweitstudium in Drakonia als Feuerelementarist absolviert. Meine Erfahrung im beschwören von Dschinnen und dem Themenkomplex Anrufungen hält sich bisher also in Grenzen. Wir haben schon Angriffe mit dämonisch pervertiertem Wasser gehabt, also ist das auch im Finale eine Möglichkeit. Ich bin nur bisher nicht durchgestiegen wie das dann mit Verwundbarkeiten, Immunitäten und potentiellen elementaren Angriffen seitens der Dschinne und generellem Schutz vor Elementen interagiert. Auf jeden Fall würde ich gerne die Zeit, die ich noch habe nutzen um mich auf das Unterfangen vorzubereiten. Ich möchte den Kämpfern nicht die Show stehlen, also kein reiner Kampffokus. Außerdem möchte ich nicht unbedingt an die Grenzen des vielleicht regeltechnisch möglichen gehen und mit einem dutzend gebundener Dschinne in die Schlacht ziehen und alles umhauen. Einer möglichen 'Pöses PG'-Diskussion will ich da nämlich nicht unnötig Vorschub leisten. Wir spielen mit Elementare Gewalten, aber ich würde mich lieber an die Möglichkeiten aus dem WdZ halten.


    Langer Rede kurzer Sinn: Was schlagt ihr vor was ich da am sinnvollsten vorbereite und welche Dienste ich wenn es heftig zur Sache geht nutzen sollte?


    Womit lässt sich in harten Werten arbeiten?

    MU 17 KL 18 IN 15 CH 15 FK 13

    51 AsP

    Dschinnenruf ZfW 12

    Sonderfertigkeiten
    Mk Elementar(Feuer)
    Mk Elementar(Gesamt)
    Elementarist

    Keine wahren Namen


    Alternativ lässt sich vielleicht auch mit den Zauberzeichen Elementare Bannung und Elementare Attraktion was machen. Da gibt es einen RkW von 16 und einen TaW von 8 in Malen/Zeichnen.

    AsP lassen mit Meisterlicher Regeneration und bis zu 6 Schlaftränken in Qualität E auch in größerer Zahl bereit stellen.


    Edith sagt, dass das Finale jetzt läuft und die Zeit der Vorbereitung vorbei ist.

  • Gedanken, welche mir dazu durch den Kopf gehen: Als Feuerelementarst bist Du auf dem Wasser natürlich nicht gerade unter optimalen Bedingungen. Ein Wasserelementar(ist) ist hier einfach hilfreicher. Das gesagt, ist Feuer natürlich eine erhebliche Gefahr für Schiffe. Haben die Gegner keine magische Abwehr parat, macht ein Dschinn des Feuers so ein Schiff im Alleingang platt. Ich kenne des Abenteuer nicht, würde aber vermuten das ein solcher Gegner durchaus magisches Potential zur Abwehr besitzt. Dem entsprechend würde ich den Dschinn als Buffer, Zauberspeicher oder letzte Reserve verwenden. Mit den Zauberfertigkeiten des Dschinns wird Dein eigenes Repertoire ordentlich aufgestockt. Feuerpfeile für den Fernkämpfer oder ein Leib der Wogen/aus Wasser, wenn auch für Dich teurer, sind da denkbar. Als Zauberspeicher kannst Du mit ihm über Elementarwände das Terrain beeinflusssen oder einfach auch nur durch das (beständige) Legen von Feuer Unruhe und Chaos auf dem Schiff schaffen. Auch ein zusätzlicher Feuerball aus Dschinnenhand zur Eröffnung des Kampfes kann helfen ohne den anderen Kämpfern ihre Berechtigung zu nehmen. Schlußendlich könntest Du den Dschinn(die Dschinni) auch einfach auf Abruf in der Hinterhand behalten, für den Fall, dass ihr zu verlieren droht. Dann nämlich wird sich bestimmt niemand beschweren, wenn Du so der Gruppe den Arsch rettest.


    PS: Kannst Du das Thema bitte als DSA4.1 markieren? Danke! =)

  • Hatte es über den Tag versucht und die Variante mit der Version übersehen. War hier zu lange nicht mehr unterwegs.


    Ich war letztlich mit drei gebundenen Dschinnen unterwegs. Vor allem der Dienst Schutz hat sich bezahlt gemacht. Einzelne profane Kämpfer sehen gegen Dschinne echt kein Land. Im Finale war glaube ich unser Meister gnädig. Würde mich nicht wundern, wenn da sehr viel Feuerimmunität unterwegs war. Will aber hier natürlich niemanden spoilern.