Artefakterschaffung

  • [infobox]Schattenkatze: Aus den Kleinigkeiten ausgegliedert.[/infobox]


    Liebes Forum,


    eine Frage zur Thaumaturgie.

    Wir möchten ein Artefakt erschaffen mit 2x 2 Wirksprüchen in 4 Ladungen, also alles individuell abrufbar. Auslöser soll ein Schlüsselwort sein. Da es ja zwei Wirksprüche sind, woher "weiß" das Artefakt, welcher der beiden Wirksprüche ausgelöst werden soll? Braucht es ggf. zwei verschiedene Schlüsselwörter?


    Danke vielmals :)


    LG,


    kloink

  • In der Regel löst ein Arcanovi-Artefakt immer durch einen Auslöser aus oder die Kombination mehrerer potentieller Auslöser zu einem ganzen. Sprich: Ein Zauberwort für alle gespeicherten Zauber.

    Und da der Arcanovi bei Ladungen und Wirkenden Sprüchen quasi nur eine Verzauberung ist auf einen Gegenstand, ist auch nur ein Auslöser drin.


    Wenn du verschiedene Sprüche unterschiedlich zünden willst, dann brauchst du schon zwei Artefakte.


    EDIT:

    Nachtrag zu meiner Antwort. Es hindert aber niemanden daran, das ihr eine für euch gangbare Normabweichung zu den Regeln findet. Wenn ihr darauf bock habt, dann sprecht das mit dem SL ab, ob das alles passt. :) So würd ich das machen.

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.


    -----


    Soldier: "Surrender or be annihilated!"

    Commanding Officer: "They want to surrender?"

    Soldier: "No Sir, they want us to surrender..."

    Commanding Officer: "NUTS!"


    -----


    'Ich stimme nicht mit dem überein, was du sagst. Aber ich werde bis zum Tod dafür kämpfen, dass du es sagen darfst.' - Voltaire.

    Edited once, last by KampfGurke ().

  • Wir möchten ein Artefakt erschaffen mit 2x 2 Wirksprüchen in 4 Ladungen, also alles individuell abrufbar. Auslöser soll ein Schlüsselwort sein. Da es ja zwei Wirksprüche sind, woher "weiß" das Artefakt, welcher der beiden Wirksprüche ausgelöst werden soll? Braucht es ggf. zwei verschiedene Schlüsselwörter?

    Ich stimme KampfGurke zu, so steht es unter anderem im Wege der Alchimie auf S. 80 unter "Wirkende Sprüche". Aber, DSA wäre nicht DSA, wenn es nicht noch eine Möglichkeit darumherum gäbe ^^


    Bei den Expertenregeln zu Artefakterschaffung auf S. 97 im Wege der Alchimie heißt es unter "Experte: Verschiedene Zauber und Auslöser kombiniert":

    Quote from Wege der Alchimie, S. 97 f.

    Experte: Verschiedene Zauber und Auslöser kombiniert

    Ein Artefakt mit verschiedenen Ladungen darf unterschiedliche Auslöser besitzen, die jeweils andere Zauber bewirken: So mag die Zaubertür eines Alchimistenladens in Mengbilla dreimal wöchentlich Besucher per VOCOLIMBO begrüßen, wenn sie anklopfen (Spruchspeicher, semipermanent); kann jedoch auch einen PENTAGRAMMA auslösen, falls in wenigen Schritt Umgebung Dämonenpräsenz spürbar wird (Spruchspeicher, aufladbar). Spricht der Ladenbesitzer dagegen “In claustrum!” und lässt seine Zauberkraft in die Tür fließen, verschließt sie sich per CLAUDIBUS (Matrixgeber).

    Im Folgenden finden sich dann ein paar Details zur Umsetzung. "Teilartefakte" sind dabei vermutlich Artefakte, die zwar aus demselben physischen Objekt bestehen, aber Teile unterschiedlicher Wirkung aufweisen.

  • WdA S. 97

    Quote

    Siegel und Zertifikat
    Bei der Erschaffung kann der Zauberer ein magisches Siegel in die Matrix des Artefakts einwirken, das mittels ANALYS (und auch ohne die SF Signaturkenntnis) schnell entdeckt werden kann. Im häufigsten Fall ist dieses Siegel ein Symbol, das auf den Erschaffer des Artefakts hinweist, es kann aber auch eine kurze Schriftbotschaft sein (maximal 111 Zeichen). Jedes Artefakt Khunchomer Fertigung trägt ein solches magisches Erkennungszeichen (und oft dazu auch noch eine profane Prägung). Aufladbare Artefakte mit einem solchen Siegel können in ZfW, ZfP* und AsP-Kosten der Wirkenden Zauber jeweils höchstens W6 vom Original abweichen.
    Voraussetzungen: ZfW ARCANOVI 10
    Probe: +0
    AsP: +1W6 AsP Gesamtkosten

    Was bringt das genau, außer coolen Fluff und ein "Made by generischer Khunchomer Spielermagier"?

    Klar, man mag ein zu Unrecht geklautes Artefakt wiederfinden ( doch wie oft klaut man als SL den Spieler:Innen schon ihre Artefakte) oder es besser verkaufen können, weil das Siegel bekannt ist. Aber einen W6 Mehrkosten und damit potentiell einen pAsP mehr halte ich für fast unverschämt. 1 AsP Zusatzkosten hätten da meiner Meinung nach völlig gereicht, aber vielleicht erkenne ich ja irgend einen Nutzen des Zertifizierens nicht.


    Wie seht ihr das?

  • Mit 111 Zeichen kann man schon eine ganze Menge auf dem Artefakt vermerken. Wirkenden Spruch und Auslöser zum Beispiel. Wenn man das mit einem ZfP* bei einer Analys Untersuchung entdecken kann, dann hilft das beim erkennen und wiederaufladen schon enorm.


    Viel wichtiger ist das Siegel aber als Qualitätssicherung. Die Wirkung des Artefaktes ändert sich nämlich auch beim wiederaufladen nur geringfügig. Das ist gut für die Khunchomer, die so verhindern, dass ein unerfahrener Waldundwiesenmagier 'ihr' Artefakt zu billigen Preisen in minderwertiger Qualität aufladen kann. (Vorrausgesetzt, dass das Siegel abweichende Aufladungen verhindert und nicht anpasst.) Andererseits macht es das aufladen auch schwierig, weil man unter Umständen jemanden mit einem sehr genauen Maß an Können in den wirkenden Zaubern braucht.


    Ob man diese Wirkung so will sei mal dahingestellt, aber der Effekt ist schon mehr als einen AsP Wert.

  • Isurandil Danke, ich habe diese Regelstelle adhoc nicht gefunden. Gut, dass du etwas aufmerksamer warst. :)

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.


    -----


    Soldier: "Surrender or be annihilated!"

    Commanding Officer: "They want to surrender?"

    Soldier: "No Sir, they want us to surrender..."

    Commanding Officer: "NUTS!"


    -----


    'Ich stimme nicht mit dem überein, was du sagst. Aber ich werde bis zum Tod dafür kämpfen, dass du es sagen darfst.' - Voltaire.

    Edited once, last by KampfGurke ().

  • Ja, ganz großartig - vielen Dank!


    Ich hab mich dann daran auch mal versucht - ganz schön kompliziert, die Thaumaturgie, zum Glück machen wir das nicht so häufig :D

    U.s. mal mein Verständnis - ich freue mich über Korrekturen:


    Vorhaben und Rahmenbedingungen:

    • Erstes Teilartefakt mit Wirkungszauber Komplexität B, aufladbar, 4 Ladungen
    • Zweites Teilartefakt mit Wirkungszauber Komplexität D, semipermanent (monatlich), 2 Ladungen
    • Erworben in der Dracheneiakademie, entsprechend gehe ich von folgenden SFs aus: Kraftkontrolle, Vielfache Ladung, Stapeleffekt, Semipermanenz II und Zauberzeichen (wobei ich nicht weiß ob die alle gebraucht werden)
    • Objekt aus Amulettmetall (perm. AsP reduziert, ARCANOVI -2, Wirkungsspruchprobe -2)


    Teilartefakt 1:

    • ARCANOVI-Probenerschwernis: aufladbar +5, Auslöser Schlüsselwort "A" +3, Amulettmetall -2 = +6
    • Nötige ARCANOVI-ZfP*: Zahl der wirkenden Sprüche +4 (SF Vielfache Ladung); 4x Spruchkomplexität B +4; 4 Ladungen +9; 2 Teilartefakte +4 = 21 ZfP* notwendig
    • Wirkende Sprüche: 4x Komplexität B +2 (SpoMo Reichweite Selbst) zu je 6 AsP, d.h. in Summe 24 AsP
    • pAsP: AsP-Summe von ARCANOVI plus wirkenden Sprüchen ÷ 15 x 0,5

    Teilartefakt 2:

    • ARCANOVI-Probenerschwernis: semipermanent monatlich mit 2 Anwendungen pro Intervall +4, Auslöser Schlüsselwort "B" +3, Amulettmetall -2 = +5
    • Nötige ARCANOVI-ZfP*: Zahl der wirkenden Sprüche +2 (SF Vielfache Ladung und Semipermanenz II); 4x Spruchkomplexität D +4 = 6 ZfP* notwendig
    • Wirkende Sprüche: 2x Komplexität D für 2 SR Wirkungsdauer zu je 8 AsP, d.h. in Summe 16 AsP
    • pAsP: AsP-Summe von ARCANOVI plus wirkenden Sprüchen ÷ 10 x 0,5


    Hoffe das stimmt soweit... vielleicht kann jemand mit Erfahrung mal drüberschauen.


    LG,


    kloink

    Edited once, last by kloink ().

  • Mit 111 Zeichen kann man schon eine ganze Menge auf dem Artefakt vermerken. Wirkenden Spruch und Auslöser zum Beispiel. Wenn man das mit einem ZfP* bei einer Analys Untersuchung entdecken kann, dann hilft das beim erkennen und wiederaufladen schon enorm.

    Weshalb hilft dieses Siegel beim erkennen des Auslösers? In den 111 Zeichen wird doch niemand den Auslöser hineinschreiben, oder? Eher Name, Anschrift und Datum der Erschaffung. Doch selbst wenn, kostet das im schlimmsten Fall 6 AsP --> bald soviel wie der Arcanovi selbst .




    Viel wichtiger ist das Siegel aber als Qualitätssicherung. Die Wirkung des Artefaktes ändert sich nämlich auch beim wiederaufladen nur geringfügig. Das ist gut für die Khunchomer, die so verhindern, dass ein unerfahrener Waldundwiesenmagier 'ihr' Artefakt zu billigen Preisen in minderwertiger Qualität aufladen kann. (Vorrausgesetzt, dass das Siegel abweichende Aufladungen verhindert und nicht anpasst.) Andererseits macht es das aufladen auch schwierig, weil man unter Umständen jemanden mit einem sehr genauen Maß an Können in den wirkenden Zaubern braucht.

    Aber das hier ist doch nur Fluff oder nicht? Welche direkten Auswirkungen kann das denn haben, außer die Qualitätsgarantie und Wertsteigerung des Markenamens?

  • Weshalb hilft dieses Siegel beim erkennen des Auslösers? In den 111 Zeichen wird doch niemand den Auslöser hineinschreiben, oder? Eher Name, Anschrift und Datum der Erschaffung. Doch selbst wenn, kostet das im schlimmsten Fall 6 AsP --> bald soviel wie der Arcanovi selbst .

    Also ein W6 sind im Schnitt 3,5 AsP. Schon ein einziger Arcanovi kostet 10 und bei dem wird es längst nicht immer bleiben. Die Kosten halte sich also wirklich im kleinen Rahmen. Und warum sollte man da nicht den Auslöser hinein schreiben? Zeichen sind nicht unbedingt Buchstaben. Ein kleines Piktogramm, wie sie zum Beispiel als Warnhinweise in der Chemie verwendet werden, lässt sich da bestimmt zusätzlich problemlos unterbringen. Im Zweifel passt auch die Aktivierungsformel noch. Dazu vielleicht noch ein Hinweis auf die Wirkung. Auch in ein paar Zeichen erledigt. Dafür kann dann (fast) jeder Magier herausfinden was das für ein Artefakt ist.


    Aber das hier ist doch nur Fluff oder nicht? Welche direkten Auswirkungen kann das denn haben, außer die Qualitätsgarantie und Wertsteigerung des Markenamens?

    Das ist eine deutliche Einschränkung und nicht nur Fluff. Ich nutze zur Verdeutlichung mal das Beispiel aus dem WdA. Angenommen Meister Okharim stellt häufiger Artefakte zum Schutz des Geistes her und verwendet den Psychostabilis auch selber gerne hin und wieder. Das äußert sich in einem schon recht beeindruckenden ZfW von 15 bei ihm. Beim Wurf auf die Signaturgenauigkeit würfeln wir eine 4 (was DSA gerne als Durchschnitt für einen W6 angibt.). DIe Proben gelingen ganz gut mit jeweils 13 ZfP*. Das bedeutet, dass jeder, der versucht dieses Artefakt wieder aufzuladen, mindestens einen ZfW von 11 und aufweisen muss und den Psychostabilis jeweils mit mindestens 9 ZfP* sprechen muss. Das ist schon eine deutliche Qualitätszusicherung, wenn man bedenkt, dass sonst Adept Alrik mit seinem ZfW von 4 daher kommen könnte und dem Anwender einen Psychostabilis mit 1 ZfP* in das Artefakt stecken könnte.
    Das erhöht massiv die Chance, dass die Aufladung nicht nur in der selben Akademie sondern sogar beim selben Magier getätigt wird.

  • Vielen Dank für diese Antwort. Die war wirklich sehr gut. Dennoch haben wir hier ja das Beispiel von Khadil und der ist ein NSC. Welcher Spielermagier hat schon sein eigenes Artefaktaufladegeschäft. Daher bleibt es doch eher Fluff oder nicht? Und dafür sindpotentielle 6 AsP zuviel. Auch der Schnitt von 3,5=4 ist äußerst happig. So teuer wie ein "Aeolitus".

    Und wenn diese Signatur nur einen AsP kosten würde, dann wären immer noch alle daran gebunden, dieses Artefakt bei Khadil aufladen zu lassen.

    Ich sehe deinen Punkt, aber würde es nicht so halten. Ich bezweifle, dass viele Magier das tun würden. Lieber ein zweites Artefakt ohne Signatur, als eines und dafür nen pAsP mehr bezahlt.

    Außerdem sagt Khadil ja, dass der Händler auch mit dem aufladbaren Artefakt zu ihm kommen sollte, denn er beherrscht diese Zauber. Der Händler ist selbst schuld, wenn er zu einem Dilletanten geht. Die Aussage aus WdA, dass in Khunchom jedes Artefakt diese Signatur besitzt, lässt mein Magierherz bluten. Sie tun mir leid, soviele pAsp nachkaufen zu müssen, weil sie zu oft eine 4+ geworfen haben.

  • Ich hab mich dann daran auch mal versucht - ganz schön kompliziert, die Thaumaturgie, zum Glück machen wir das nicht so häufig :D

    U.s. mal mein Verständnis - ich freue mich über Korrekturen:

    Jetzt, wo das ein eigener Thread geworden ist, schreibe ich dann mal auch meine Einschätzung :) (Als hätte ich früher Zeit dafür gehabt ...)

    • Objekt aus Amulettmetall (perm. AsP reduziert, ARCANOVI -2, Wirkungsspruchprobe -2)

    Du hast die Werte für Arkanium genommen, für Amulettmetall gilt, dass die Modifikatoren halbiert sind, also nur je -1.

    Teilartefakt 1:

    • ARCANOVI-Probenerschwernis: aufladbar +5, Auslöser Schlüsselwort "A" +3, Amulettmetall -2 = +6

    Teilartefakt 2:

    • ARCANOVI-Probenerschwernis: semipermanent monatlich mit 2 Anwendungen pro Intervall +4, Auslöser Schlüsselwort "B" +3, Amulettmetall -2 = +5

    Teil 1: +7, Teil 2: +6.

    Teilartefakt 1:

    • Nötige ARCANOVI-ZfP*: Zahl der wirkenden Sprüche +4 (SF Vielfache Ladung); 4x Spruchkomplexität B +4; 4 Ladungen +9; 2 Teilartefakte +4 = 21 ZfP* notwendig

    Teilartefakt 2:

    • Nötige ARCANOVI-ZfP*: Zahl der wirkenden Sprüche +2 (SF Vielfache Ladung und Semipermanenz II); 4x Spruchkomplexität D +4 = 6 ZfP* notwendig

    Teil 1: 16 ZfP*, da die Sonderfertigkeit Vielfache Ladungen auch die für die vier Ladungen notwendigen ZfP* auf 1 ZfP* pro Ladung reduziert (statt 0 ZfP* für die erste Ladung und dann je 3 ZfP* für jede weitere). Für Teil 2 erhalte ich auch 6 ZfP*.

    Teilartefakt 1:

    • Wirkende Sprüche: 4x Komplexität B +2 (SpoMo Reichweite Selbst) zu je 6 AsP, d.h. in Summe 24 AsP
    • pAsP: AsP-Summe von ARCANOVI plus wirkenden Sprüchen ÷ 15 x 0,5

    Teilartefakt 2:

    • Wirkende Sprüche: 2x Komplexität D für 2 SR Wirkungsdauer zu je 8 AsP, d.h. in Summe 16 AsP
    • pAsP: AsP-Summe von ARCANOVI plus wirkenden Sprüchen ÷ 10 x 0,5

    Bei den AsP-Kosten gehe ich mit, bei den pAsP-Kosten gilt wieder wie oben, dass der Faktor beim Amulettmetall halbiert wird (Beleg für den geänderten Faktor durch Amulettmetall vs. Arkanium siehe Beispiel auf S. 86), also 75% der Kosten anfallen: Teil 1 also 0,75 * (Arcanovi-AsP + 24 AsP) / 15. Teil 2 0,75 * (Arcanovi-AsP + 16 AsP) / 10.


    Wenn ich davon ausgehe, dass der Arcanovi mit seinen Erschwernissen trotzdem im Schnitt jeweils 6 ZfP* übrigbehält, benötigt Teil 1 3 Arcanovi und Teil 2 1 Arcanovi, sodass sich die pAsP-Kosten zu 3 pAsP für Teil 1 und 2 pAsP für Teil 2 ergeben. ^^


    Da ich als Spieler bisher keine Artefakte erstellt habe und als Meister nur einfachste Artefakte erstellt habe, wäre es toll, wenn nochmal jemand anderes darüberschauen könnte.

  • Aufgrund einer fürstlichen Abenteuerbelohnung und der Option die Artefaktschmiede Khunchoms in Anspruch zu nehmen habe ich etwas gebastelt. Leider bin ich da über einige Probleme gestolpert. Semipermanenz ist kompliziert und ich bin mir nicht sicher ob ich da richtig zusammengezählt habe oder ob das überhaupt klar ist. Ich würde mich freuen, wenn jemand über diesen Entwurf mal drüber schauen und vielleicht sogar meine darin vermerkten offenen Fragen beantworten kann.



    Artefakt Reif des magischen Schutzes


    Alle SF verfügbar









  • So, dann versuche ich mich mal an deinen Artefakten ^^


    EIne grundsätzliche Frage stelle ich mir bei solchen Kombinationsartefakten schon: Iim Wege der Alchimie heißt es unter "Kategorie und Präservanz":

    Quote from Wege der Alchimie, S. 82

    Werden in Artefakten mehrere Wirkungen kombiniert, so sind die Zuschläge zu addieren.

    Wenn dem so ist und damit auch Teilartefakte gemeint sind, sind das enge Grenzen. Im vorliegenden Fall kämen die vier Teilartefakte jeweils nur durch Kategorie und Präservanz auf eine Erschwernis von +23. Ohne hohe Erleichterungen aus anderen Quellen wäre einem solchen Artefakt auch in Khunchom ein Riegel vorgeschoben.

    Artefakt Reif des magischen Schutzes

    Aus welchem Material besteht der Reif und wie groß/schwer ist er? Ich gehe vorerst davon aus, dass es kein besonderes Material ist und der Gegenstand ausreichend groß/schwer für die einzuspeichernden pAsP.


    Da du es mit Meistern der Artefaktmagie zu tun hast und sämtliche Sonderfertigkeiten vorhanden sein sollen, gehe ich grundsätzlich von Arcanovi-ZfW von 18 aus, bei den wirkenden Sprüchen von 10 und bei den Eigenschaften von 15.

    Teilartefakt 1: Widerwille mit Artefakteigenschaften

    Wirkender Spruch: Widerwille Komplexität D (Ist der Anwender des Artefaktes von der Wirkung ausgenommen?)

    Als Meister würde ich dies bejahen, kenne allerdings keine explizite Regelstelle dafür.

    Probenerschwernis Arcanovi: +13

    • Semipermanenz, monatlich: +3
    • Auslöser Schlüsselsatz: +3
    • Optionale Eigenschaften: +7
      • Selbstreparatur: +4, +5W6 AsP
      • Siegel und Zertifikat: +0, +1W6 AsP
      • Unzerbrechlichkeit: +3, +6W6 AsP

    Benötigte Arcanovi-ZfP*: 10 ZfP*

    • Zahl wirkender Sprüche (1): 0 ZfP*
    • Komplexität der wirkenden Sprüche (D): 2 ZfP*
    • Teilartefakte (4): 8 ZfP*

    Zu wirkende Sprüche

    • 3 x Arcanovi (Semipermanenz)
    • 1 x Widerwille

    Kosten: 78 AsP, 8 pAsP

    • Arcanovi: 27 AsP
    • Widerwille (Annahme: Objekt): 9 AsP
    • Optionale Eigenschaften: 42 AsP

    Teilartefakt 2: Kraftspeicher

    Kein Ansammeln von ZfP*

    Arcanoviprobe für Einschränkungen (mehrere Arcanoviproben oder erzwingen für geringere Einschränkungen möglich?)

    Ich halte das für möglich. Da ab 18 ZfP* keine Einschränkungen vorhanden sind, werden die Anzahl Arcanovi an diese ZfP* angepasst.

    Zählen hier die pAsP des Teilartefaktes für die AsP/KR oder die pAsP des gesamten Artefaktes?

    Ja, es sind die pAsP des Teilartefaktes, da die verschiedenen Arcanovi voneinander getrennt sind.

    Probenerschwernis Arcanovi: +7

    • Kraftspeicher: +7

    Benötigte Arcanovi-ZfP*: 18 ZfP*

    • keine Einschränkungen bei der Verwendung: 18 ZfP*

    Zu wirkende Sprüche

    • Arcanovi (Kraftspeicher)

    Kosten: 68 AsP, 7 pAsP

    • Arcanovi: 18 AsP
    • Speichervolumen: 50 AsP

    Teilartefakt 3: Semipermanenter, gestapelter und summierter Attributo

    Was sind die effektiven ZfP*? Der Durchschnitt + Stapelung? Einen Aussuchen wie beim Matrixgeber plus Stapelung? Unterschiedliche Stärke abhängig von der Zeit beziehungsweise gerade genutzer Summation?

    So wie ich das unten beschreibe, ergeben sich die ZfP* stets pro Summand und dabei dann nach den Regeln für Stapel: Summe der ZfP* (max. doppelter ZfW), ZfW für jeden aufgestapelten Spruch +1 (max. doppelter ZfW). Nach jeder Stunde endet dann ein Summand und der nächste kommt dran. Es wäre daher vielleicht wünschenswert, höhere Stapel zu verwenden, teuer ist es aber auch so schon.

    Probenerschwernis Arcanovi: +9

    • Semipermanenz (1 x wöchentlich): +6
    • Auslöser (Schlüsselsatz): +3

    Benötigte Arcanovi-ZfP*: 14 ZfP*

    • Zahl der wirkenden Sprüche (drei summierte Stapel): 0 ZfP*
    • Stapel (1): 0 ZfP*
    • Summierung (3): 0 ZfP*
    • Komplexität der wirkenden Sprüche (B, wöchentlich): 2 ZfP*
    • Komplexität der wirkenden Sprüche (B, 3 Stapel zu je zwei Sprüchen): 12 ZfP*
      • Ich gehe davon aus, dass ein Stapel nicht aus summierten Zaubern bestehen kann und daher eine Summe aus gestapelten Sprüchen nötig ist.
      • Wenn in der Summe also insgesamt drei Stapel zur Anwendung kommen, würde ich das nach Wege der Alchimie, S.S. 83 so berechnen, dass die Summierung zwar nichts kostet, aber dennoch werden pro Summand je zwei Sprüche gestapelt (jeweils 4 ZfP*).

    Zu wirkende Sprüche

    • 2 x Arcanovi (Semipermanenz)
    • 2 (wöchentlich) x 3 (Summe) x 2 (Stapel) = 12 x Attributo
      • Nach Wege der Alchimie, S. 81 (Hervorhebung von mir): "Für jede Anwendung innerhalb eines Zeitraums muss ein Wirkender Spruch je nach gewähltem Intervall [...] auf das Artefakt gezaubert werden (zuzüglich eventueller Stapelungen)."

    Kosten: 90 AsP, 9 pAsP

    • Arcanovi: 18 AsP
    • Attributo: 72 AsP


    Teilartefakt 4: Semipermanenter, gestapelter Gardianum und Psychostabilis mit mehreren Anwendungen

    Beim Gardianum fehlt die Angabe, wie viele Astralpunkte in den Schild fließen sollen. Berechnung mit dem Minimum von 3 AsP durchgeführt. Beim Psychostabilis fehlt die Wirkungsdauer, die vorher festgelegt werden muss. Berechnung mit dem Minimum von 9 AsP für eine Spielrunde durchgeführt.

    Wirkende Sprüche: Gardianum und Psychostabilis (ist das eine Selbstanwendung?)

    Gute Frage, da es ja das Artefakt ist, das zaubert. Sprich es am besten mit deinem Meister ab. Ich sehe zwei nachvollziehbare Argumentationen:

    1. Ziel wird als "selbst" angenommen (= Anwender des Artefakts):
      • Gardianum entsteht um den Anwender und wirkt wie erwartet.
      • Psychostabilis muss als Selbstanwendung gesprochen werden.
    2. Ziel wird als "Einzelwesen (Anwender)" angenommen:
      • Psychostabilis kann in der Grundform gesprochen werden.
      • Der Gardianum kann nicht auf Dritte gewirkt werden. Er wirkt auf den Zauberwirker selbst und das ist hier das Artefakt. Die Schutzkuppel entsteht somit um das Artefakt herum. Sollte bei einem so mobilen Artefakt kein Problem sein, aber sollte geklärt sein.

    Vielleicht hat das ja auch schon mal jemand durchgesprochen und noch eine Idee, wie man das handhaben kann? Oder vielleicht gibt es ja sogar eine Regelstelle dafür?

    Probenerschwernis Arcanovi: +10

    • Semipermanenz (2 x wöchentlich): +7
    • Auslöser (Schlüsselsatz): +3

    Benötigte Arcanovi-ZfP*: 16 ZfP*

    • Zahl der wirkenden Sprüche (zwei Sprüche, zweimal pro Intervall): 4 ZfP*
    • Stapel: 0 ZfP*
    • Komplexität der wirkenden Sprüche (Gardianum, D, zweimal wöchentlich): 2 ZfP* * 4 = 8 ZfP*
    • Komplexität der wirkenden Sprüche (Psychostabilis, C, zweimal wöchentlich): 1 ZfP* * 4 = 4 ZfP*
    • Komplexität der wirkenden Sprüche (B, 3 Stapel zu je zwei Sprüchen): 12 ZfP*

    Zu wirkende Sprüche

    • 3 x Arcanovi (Semipermanenz)
    • 4 (wöchentlich) x 2 (Stapel) = 8 x Gardianum
    • 4 (wöchentlich) x 2 (Stapel) = 8 x Psychostabilis

    Kosten: 67 AsP, 7 pAsP

    • Arcanovi: 27 AsP
    • Gardianum: 16 AsP
    • Psychostabilis: 24 AsP