Kreaturenschablonen

  • Es gibt ja eien Schablone für eine celestische und für eine halb-celestische Kreatur.


    Beide können mehr oder weniger dasselbe, nur warum wird bei einer halb celestischen Kreatur die Atribute evrbessert und bei einer celestischen nicht ?

    Und wenn das beides unterschiedliche Schablonen sind, kann man die dann beide erhalten ?

    Wie viele Schablonen kann man generell kombinieren ?

  • Mehr oder Minder das gleiche?


    Halb-Celestische bekommen bei 20TW einmal pro Tag den Zauber Auferstehung.

    Das ist WEIT über dem Niveau was die celestische Schablone einem gibt.


    Unterschied:

    Halb-Celestisch ist ein sterblicher mit göttlichem/guten Blut (zB Engel)

    Wenn zB ein Solar und eine menschliche Bardin etwas Spaß haben.



    Eine Celestische Kreatur ist eine Kreatur die auf einer guten Ebene heimisch ist und beschwören wird.

    Also zB ein Tiger. Man zaubert keinen normalen Tiger her, sondern einen celestischen.

    Der ist halt etwas stärker. Statt einem 08/15 Tiger bekommt man einen 08/15 Tiger der eig in Erastil seinen Gärten herumstreift.

    (und dorthin auch wieder zurückkehrt nachdem der Zauber aus ist)



    Auch wenn celesitsch mächtiger klingt ist es das nicht.

    Celestisch heißt in dem Fall nur, dass eine normale Kreatur auf dieser Ebene heimisch ist und deswegen von dort beschwören werden kann.

    Für mehr gibt es die Schablone eig nicht.



    Eine halb-celestische Kreatur hingegen ist zur Hälfte von der Magie/Energie eines göttlichen Wesens erfüllt, egal wo sie lebt.

    Eben zB ein Mensch der Engelsblut in sich hat.




    Kann man beides haben.

    Die Schablonen schließen sich mechanisch nicht aus, was bedeutet man findet sicher ein Erklärung warum eine Kreatur beide Schablonen hat.

    Aber es ist nicht so gedacht.

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • Verstehe.

    Halb-Celestisch ist ein sterblicher mit göttlichem/guten Blut (zB Engel)

    Wenn zB ein Solar und eine menschliche Bardin etwas Spaß haben.

    Müsste dann nicht aber ejder Aasimar mit dieser Schablone rum laufen, wenn man vom Balancing mal absieht ?


    Aber es ist nicht so gedacht.

    Ich beziehe mich hiermit generell auf die Nutzung von Schablonen, nicht auf die Anwednung für SCs. Können SCs überhaupt Schablonen ahben ?

  • Müsste dann nicht aber ejder Aasimar mit dieser Schablone rum laufen, wenn man vom Balancing mal absieht ?

    Quote

    It should be noted that while any creature that breeds with a celestial may give birth to half-celestial offspring, only humanoids can give birth to aasimars. Thus, while it’s possible to encounter a half-celestial dragon, unicorn, or griffon, any children of such creatures would be either half-celestials or normal members of their race. (And just as often, these less conventional half-celestials are sterile.) When discussing half-celestials and aasimars, it’s important to distinguish them from both true celestials (angels, azatas, agathions, etc.) and simple celestial creatures (creatures with the celestial template, which are themselves denizens of the good-aligned Outer Planes but similar in many ways to their Material Plane counterparts). Most aasimars also have a difficult time getting people to grasp distinctions between celestial types, with common folk erroneously grouping all such beings together as “angels.”

    Das steht im englischen bei nicht Humanoiden Aasimaren dabei.


    Also:

    Mensch + Engel =

    Aasimar oder Halb-Celesticher Mensch


    Einhorn + Engel =

    Halb-Celestisches Einhorn


    Einhorn das einfach nur im Garten Erastils "wohnt":

    Celestisches Einhorn.


    Es ist einfach nur die Frage wie genau und wie stark sich das Göttliche auswirkt.


    So wie ein SC der kämpft (mit einem Zweihänder zB) ja auch unterschiedliche Formen haben kann,

    je nachdem was genau der Fall ist: KÄM/BRB/SRK/MAG/WAL/PAL etc


    Ich beziehe mich hiermit generell auf die Nutzung von Schablonen, nicht auf die Anwednung für SCs. Können SCs überhaupt Schablonen ahben ?

    Natürlich können sie. Alles ist möglich wenn der SL es erlaubt.

    So wie es Regeln zu Monster als SC und Monster mit Klassenstufen gibt.

    Man muss halt bei SC immer noch einmal extra drüber balancen

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • Das zweite Zitat kannte ich gar nicht.


    Natürlich können sie. Alles ist möglich wenn der SL es erlaubt.

    So wie es Regeln zu Monster als SC und Monster mit Klassenstufen gibt.

    Man muss halt bei SC immer noch einmal extra drüber balancen

    Alles klar. Gibt es denn ich sag mal legale oder nicht homebrew Wege eine Schablone zu erwerben ? Weil manche Schablonen können ja erst mit so und so viel TW erworben werden.

  • Das zweite Zitat kannte ich gar nicht.

    Man kann nicht alles kennen, deswegen gibt es das Forum ja :D



    Alles klar. Gibt es denn ich sag mal legale oder nicht homebrew Wege eine Schablone zu erwerben ? Weil manche Schablonen können ja erst mit so und so viel TW erworben werden

    Die meisten Schablonen können eig immer erworben werden, was allerdings viele Schablonen haben, sie werden stärker wenn die Basiskreatur TW bekommt.

    Heißt zB ein Halb-Celestischer Kämpfer 4 erhöht seinen HG nur um +1 (er zählt also sollte er ein SC sein als HG 5er Monster also Stufe 5 SC, obwohl er nur 4 Stufen hat)

    Wenn der Kämpfer dann Stufe 6 erreicht, bekommt er von der Schablone keine HG +1 sondern eine HG +2 Erhöhung (also Stufe 6 + Hg +2 = HG 8 = "Stufe" 8 )



    Zu allem anderen:

    Es gibt keine niedergeschriebene Variante wie man eine Schablone bekommt.

    In manchen AP's gibt es gewisse Rituale oder sonstige Möglichkeiten, aber die sind immer AP spezifisch.


    Also man bekommt sie wenn der SL es als passend erachtet.

    Hier aber aufpassen, je nachdem in welchem LVL Bereich man ist und in welchen Lvl Bereich man hin will, sind Schablonen zu stark.

    Beispiel:

    KÄM 14 vs KÄM 13 + verbesserte Kreatur (HG +1)


    Der KÄM 14 hat durch seine 1 Stufe, +1 GAB, +1 ZÄH,+1 Talent (sagen wir Ausweichen für +1 RK) und + 11 TP (1W10 + 6 (Ko-mod))

    Der KÄM 13 hat durch verbessert +4 auf alle Attribute, was +2 AB/DMG (Stärke), +2 INI/RK/REF (GE), + 26 TP (13x2 durch KO), +2 ZÄH (KO) etc. +2 nat RK.

    Alleine die +2AB und die +4 RK sind besser als die +1 AB und +1 RK. Dazu noch die 15 TP mehr (26-11) und noch so viel mehr Sachen.

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • Die meisten Schablonen können eig immer erworben werden, was allerdings viele Schablonen haben, sie werden stärker wenn die Basiskreatur TW bekommt.

    Heißt zB ein Halb-Celestischer Kämpfer 4 erhöht seinen HG nur um +1 (er zählt also sollte er ein SC sein als HG 5er Monster also Stufe 5 SC, obwohl er nur 4 Stufen hat)

    Wenn der Kämpfer dann Stufe 6 erreicht, bekommt er von der Schablone keine HG +1 sondern eine HG +2 Erhöhung (also Stufe 6 + Hg +2 = HG 8 = "Stufe" 8 )

    Das kenne ich. Das steht da ja immer bei.


    Es gibt keine niedergeschriebene Variante wie man eine Schablone bekommt.

    In manchen AP's gibt es gewisse Rituale oder sonstige Möglichkeiten, aber die sind immer AP spezifisch.

    Ich kann mich da dunkel an was erinnern, dass ein MAgier, vorzugsweise Nekromant durch ein Ritual zu einem Lich und durch das Buch der Verdammten zu einem Dämon werden kann und dies dann als erworbene Schablone funktioniert...

  • Ich kann mich da dunkel an was erinnern, dass ein MAgier, vorzugsweise Nekromant durch ein Ritual zu einem Lich und durch das Buch der Verdammten zu einem Dämon werden kann und dies dann als erworbene Schablone funktioniert...

    Leichnam, also Lich hat als Voraussetzung ZS 11, das Talent Wundersame Gegenstände herstellen besitzen und mindestens 120k GM für sein Seelengefäß ausgeben.

    Das danach folgende Ritual dass die Seele in das Seelengefäß sperrt und damit den Zauberkundigen zu einem Lich macht ist unbekannt und:

    Quote

    Ein zukünftiger Leichnam muss jedoch auch die Geheimnisse erlernen, seine Seele in das Behältnis zu transferieren und seinen Körper auf die Verwandlung in einen Untoten vorzubereiten. Keines von beidem ist einfach. Außerdem wird der Prozess noch dadurch verkompliziert, dass keine zwei Körper oder Seelen sich exakt gleichen. Ein Ritual, dass bei einem Zauberkundigen funktioniert hat, bringt einen anderen vielleicht einfach nur um oder treibt ihn in den Wahnsinn. Welche Methode bei einem bestimmten Zauberkundigen wirkt, liegt im Ermessen des Spielleiters. Es sollten jedoch mehrere Tausend Goldstücke, zahlreiche tödliche Abenteuer und eine Menge schwieriger Fertigkeitswürfe erforderlich sein, ein Prozess, der sich über Monate, Jahre oder gar Jahrzehnte erstreckt.

    Also ja.. der eine opfert einfach eine Ziege (weil netter, unkreativer SL) und

    der andere muss ein gefährliches Abenteuer auf der Ebene der negativen Energie bestehen und

    mehrere Kirchen Pharasmas und Iomedaes stürmen und restlos vernichten (inklusive ein paar hochstufigen Paladinen). (weil der SL das passend findet)




    Buch der Verdammten kenn ich nur die 3 Ausbaubände (Hölle, Abyss, Abaddon) in denen man neue infos über die jeweiligen Sachen erfährt.

    Aber ich könnte mich an kein Ritual erinnern (müsst die aber auch noch mal genauer lesen um das sicher sagen zu können)

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • So ich hab mir das Buch jetzt durchgelesen, hat gedauert das zu finden.


    Und ja es gibt eine Transformation zu einem Dämonen (wie im Video beschrieben).

    1 Ritual - man wird CB (bzw sucht sich einen dämonischen Gunstherren, Dauer min 1 Jahr)

    2 Ritual - man bekommt ein dämonisches Implantat (innerhalb eines Jahres nach dem 1 Ritual)

    3 Ritual - man bekommt die Halb-Scheusal Schablone (keine Zeitangabe bzw die Angabe kein Zeitlimit)

    4 Ritual - man wird zu einem Dämon (also man gibt alle Klassenstufen auf und wird zB ein Balor) (Dauer: 1 - 40 Jahre)


    Nach Schritt 3 kann man aufhören wenn man will, aber bis dahin hat man schon gut 2-3 Jahre ausgegeben.

    Eine IT Zeitspanne die kaum eine Kampagne abdeckt + das was man machen muss ist mehr eine Solo Kampagne als eine Gruppenaufgabe.


    Aber ja das wäre eine niedergeschriebene Möglichkeit ein Dämon zu werden bzw eine Schablone zu erhalten.

    Für einen SC allerdings eher unrealistisch.


    Und da hab ich wieder was dazugelernt^^

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • Und ja es gibt eine Transformation zu einem Dämonen (wie im Video beschrieben).

    Darf man dann annehmen, dass es so etwas auch für andere Externare gibt ?


    Eine IT Zeitspanne die kaum eine Kampagne abdeckt + das was man machen muss ist mehr eine Solo Kampagne als eine Gruppenaufgabe.

    Eine Kampagne die wir zur ZEit spielen ist Kingmaker. Der SL meinte, dass diese über viele Jahre gestreckt ist, also Ingame Zeit. Da braucht man Hobbys...


    Für einen SC allerdings eher unrealistisch.

    Wäre aber richtig gut passend für die Prestigeklasse Dämonengefäß (Demoniac im englsichen, glaube ich)

  • Darf man dann annehmen, dass es so etwas auch für andere Externare gibt ?

    Ich wüsste nicht wo.

    Aber ja Lore-technisch würde es bis zu einem gewissen Grad Sinn ergeben, wenn das für alle Externare gilt.



    Eine Kampagne die wir zur ZEit spielen ist Kingmaker. Der SL meinte, dass diese über viele Jahre gestreckt ist, also Ingame Zeit. Da braucht man Hobbys...

    Das mag sein, aber da ich den AP derzeit in 2 Gruppen leite, das ohne das Wissen der anderen Spieler bzw ohne Wissen der Bevölkerung

    voranzutreiben ist fast unmöglich. Wenn ich ein CB Königreich habt, das Dämonen anbetet ok, dann vil,

    aber dann hat man vermutlich andere Probleme.


    Also Zeit ja, aber das unbemerkt zu machen nein. Nicht wenn der SL seine Welt realistisch ausspielt.


    Wäre aber richtig gut passend für die Prestigeklasse Dämonengefäß (Demoniac im englsichen, glaube ich)

    Unter anderen. Geht für jeden bösen NSC, könnte zB bei Kingsmaker jemand sein der das vorantreibt und die SC müssen ihn finden/aufhalten.

    Das wäre ein nette Nebenquest für die SC.

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • Aber ja Lore-technisch würde es bis zu einem gewissen Grad Sinn ergeben, wenn das für alle Externare gilt.

    Ja klar. Ich meine Lore-technisch.



    Wenn ich ein CB Königreich habt, das Dämonen anbetet ok, dann vil,

    aber dann hat man vermutlich andere Probleme.

    Naja Cheliax funktioniert ja auch. Sind zwar Teufel, aber die Drow beten ja so weit ich weiß auch Dämonen an und haben ein mehr oder weniger finktionierendes Reich...


    Das mag sein, aber da ich den AP derzeit in 2 Gruppen leite, das ohne das Wissen der anderen Spieler bzw ohne Wissen der Bevölkerung

    voranzutreiben ist fast unmöglich.

    Könnte man denn nicht versuchen, anschließend wieder vom Bösen abzulassen ?

    Da dieses Ritual ja nicht die Erinnerungen des Durchführenden auslöscht, könnte man doch sagen, dass man jetzt erst CB wird, dann zum Dämon für extra Macht und dann setzt man diese Kraft wieder für das gute oder neutrale ein...

  • Naja Cheliax funktioniert ja auch. Sind zwar Teufel, aber die Drow beten ja so weit ich weiß auch Dämonen an und haben ein mehr oder weniger finktionierendes Reich...

    Ich sagte nicht, dass es nicht geht, nur dass die eigene Probleme haben.

    Auch die Drow. Befördere ein Drow Königreich an die Oberfläche zB mitten in den Flusskönigreichen und Brevoy.

    Das wird eine Menge Krieg geben, einfach weil deren Lebensstil mit keinem der Nachbarsreiche auch nur im geringsten Kompatibel ist.


    Das meinte ich mit Problemen.



    Könnte man denn nicht versuchen, anschließend wieder vom Bösen abzulassen ?

    Da dieses Ritual ja nicht die Erinnerungen des Durchführenden auslöscht, könnte man doch sagen, dass man jetzt erst CB wird, dann zum Dämon für extra Macht und dann setzt man diese Kraft wieder für das gute oder neutrale ein...

    Das Ritual erfordert das Ermorden eines nahestehenden Blutsverwandten, den Verrat von Freundin, der ermorden dutzender unschuldiger nicht böser Humanoider,

    dazu noch eine besondere CB Mission von einem Demon Lord höchstpersönlich, die unter anderem das Töten tausender guter Humanoider beinhalten kann,

    das abschlachten einer ganzen guten Glaubensgemeinschaft, etc.


    Nicht einmal Buße kann einen Dämonen dazu bringen seine Gesinnung zu ändern, er bleibt CB.


    Du musst die denken, du lebst für 5-6 Jahre als CB Charakter.

    Alle deine Freunde wissen du würdest sie immer verraten wenn du einen Vorteil daraus ziehst, dein Wort ist nichts wert und das Recht des Stärkeren ist dein Leben.

    Das alles zu ändern ist nicht nur für dich extremst schwer (es ist dann deine komplett natürliche Gesinnung und alle automatisierten Gedanken und Handlungen sind CB),

    sondern auch für deinen Freundes und Bekanntenkreis. Die werden das auch nicht von heute auf morgen aufnehmen oder verstehen.

    + man hat keinen Grund für einen Gesinnungswechsel. Man ist CB, weil man das sein wollte,

    wieso sollte man nachher wieder weg und den Zorn eines Demon Lors auf sich ziehen?



    Aber ja, es gibt sicher eine Story die sowas schreibt, aber es ist keine einfache Story und eben nicht für eine Gruppe gedacht.

    Eine Gruppe kommt kaum mit einem CB Charakter klar und selbst wenn, dann wird sie nicht mehr Gut.

    Bei nur Mitläufern und Statisten vil, aber nicht bei anderen SC die wirklich ihren Charakter und ihre Gesinnung ausspielen.

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • Verstehe. Dann würde das also generell in eine Kampagne passen, in der jeder von den Spielern eine solche Quest absolvieren will...

  • Verstehe. Dann würde das also generell in eine Kampagne passen, in der jeder von den Spielern eine solche Quest absolvieren will...

    Man braucht eine böse Kampagne mit sehr viel Zeit

    Und böse Kampagnen sind immer eine extra Herausforderung, vor allem wenn ein Charakter dazu gezwungen wird verrat an Freunden zu begehen.

    Man hat als CB Abenteurer nicht so viel mehr enge Freunde wie die anderen SC der Gruppe und die wären die wahrscheinlichsten Opfer für den Verrat,

    was für einen normalen CB NSC weniger ein Problem ist (sein Wunsch ein Dämon zu werden steht WEIT über der Schuld weil ein anderer ihm das Leben gerettet hat),

    aber SC die sowas machen sind fast nicht spielbar.

    Zu einfach ist es einen gleichstufigen SC umzubringen, der einem vertraut und mit dem man regelmäßig in Situationen kommt,

    wo man sich gegenseitig sein Leben anvertraut und halb am sterben ist.


    Noch dazu, egal ob es gelingt oder nicht, die Gruppe ist sehr whs nicht mehr spielbar.

    Entweder der SC den man verrät stirbt oder man selbst wird aus der Gruppe gejagt/umgebracht.

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • was für einen normalen CB NSC weniger ein Problem ist (sein Wunsch ein Dämon zu werden steht WEIT über der Schuld weil ein anderer ihm das Leben gerettet hat),

    aber SC die sowas machen sind fast nicht spielbar.

    In wiefern das ? Also wieso ist es für einen NSC einfacher ? Die Motivation müsste doch in beiden Fällen gleich sein.



    Noch dazu, egal ob es gelingt oder nicht, die Gruppe ist sehr whs nicht mehr spielbar.

    Entweder der SC den man verrät stirbt oder man selbst wird aus der Gruppe gejagt/umgebracht.

    Naa man trifft sich als Gruppe und will gemeinsam zum Dämon werden. Dabei ,,hilft'' man sich gegenseitig bzw. sorgt dafür, dass die anderen keine kalten Füße kriegen. Für den Verrat wird es abseits der anderen SC schon noch wen geben.



    Dennoch ist es also alles in allem sehr schwer das zu erreichen.

  • In wiefern das ? Also wieso ist es für einen NSC einfacher ? Die Motivation müsste doch in beiden Fällen gleich sein.

    NSC müssten nur mit anderen NSC konkurrieren, SC mit anderen SC.


    NSC können ein Single Abenteuer spielen, SC nicht.

    Ich kann leicht bei einem NSC sagen, ja er hat seine Familie und seine engsten Freunde umgebracht um zum Dämonen zu werden,

    aber bei SC? Das muss ich ausspielen und bei "engste Freunde" sterben die anderen SC, oder der SC der zum Dämonen werden will stirbt.

    So oder so, es ist nachher keine Gruppe mehr vorhanden.


    Naa man trifft sich als Gruppe und will gemeinsam zum Dämon werden. Dabei ,,hilft'' man sich gegenseitig bzw. sorgt dafür, dass die anderen keine kalten Füße kriegen. Für den Verrat wird es abseits der anderen SC schon noch wen geben.


    Dennoch ist es also alles in allem sehr schwer das zu erreichen

    Das würde nur gehen wenn ein Demon Lord für alle SC zuständig ist.

    Sollten sie andern Demon Lords dienen, dann ist der Verrat vorprogrammiert und zwar ein Verrat von jedem SC zu jedem SC.

    Weil Demon Lords auch untereinander streiten und um Macht geiern, und das über Minions.

    Und wenn mein Bauer seinen Bauern schlagen kann, kann mir das sehr um Vorteil gereichen.


    Alle dienen einen Demon Lord: Man spielt Survival of the Fittest und sagt ihnen jeweils einzeln sie sollen den Rest beseitigen.

    Alle dienen einem anderen Demon Lord: Demon Lords wollen verhindern dass die anderen einen Vorteil bekommen + wollen verhindern selbst verraten zu werden (keine Ehre unter Demon Lords)


    Heißt das würde nur gehen, wenn ein Demon Lord nicht Survival of the Fittest mir 4 gleich starken Bauern spielt (und das ist der ultimative Loyalitätsbeweis + es passt zum Thema von Demon Lords)

    Oder

    wenn 4 Demon Lords einen Packt haben an den sie sich wirklich halten und das über Jahre. Zugegeben Jahre sind keine immens große Zeitspanne für sie, aber deren Allianzen halten selten wirklich lange.



    Im Endeffekt ist die Wahrscheinlichkeit extrem gering, noch geringer als wenn ein SC das alleine macht und die Gruppe hinter Licht führt (der braucht nur einen guten Bluffen und Verkleiden Wert).


    Die Handlungen ansich sind nicht SO immens stark. Jemand der die genauen Regeln und Mechaniken kennt (die weder Spieler noch SC nennenswert kennen sollten) schafft das eig recht leicht.

    Abhängig davon wie die extra Mission/extra Missionen des Demon Lords aussehen. Die sollte ja bei unschaffbar dem SC aufgetragen werden (Stufe 10 einen Orden mit j einem Stufe 16 PAL und KLE auslöschen),

    weil vorgesehen ist, dass die SC erst einmal darauf hintrainieren bis sie diese Mission schaffen. Je nach Eile und Gegner Unterschätzung kann das schnell tödlich enden.


    Aber abgesehen davon ist es nicht schwer.

    Wirklich schwer ist der Verrat und das "korrekte" ausspielen der Gesinnung CB. Etwas das selbst für sehr erfahrene Spieler in längeren Runden sehr schwer ist.

    CB ist einfach keine Gesinnung mit der man gut in eine Gruppe passt. Schon gar nicht mit lauter gleichgestellten und gleichstarken Leuten.

    Spaltung, Verrat oder offene Anfeindung mit Mordabsichten sind hier an der Tagesordnung.

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken