Kodex-Bände und Grimorum (DSA 5.1?)

  • [infobox]Schattenkatze: Aus einem anderen Thema ausgegliedert.[/infobox]


    Eine Info aus dem Redax Insight von gestern:


    Twitch


    "Der Kodex der Magie ersetzt nicht Aventurische Magie 1, 2 und 3. Wie gesagt: Die Zauber kommen ins Grimorum, die Regeln kommen in den Kodex der Magie und die Professionen kommen in den Kodex der Helden. Das wird alles halt neu sortiert, neu geordnet. Wir nennen es nicht DSA5.1, aber wenn man sich die DSA4.0-Boxen anguckt und die Hardcover-Bände, die später folgten, dann kann man da schon gewisse Parallelen erkennen."

    - Niko Hoch, 19.07.22 im Redax-Insight auf Twitch

  • Also kurz gesagt: es ist DSA5.1,auch wenn es aus Marketinggründen nicht so genannt wird.

    So würde ich es auch sagen und es geht auch noch weiter.


    Twitch


    Ab 1:00:00 geht die Sache los und da werden mehrere Bücher angekündigt und in jedem Buch/Sammelband werden Sachen sein, die es in anderen Bänden zu DSA 5 so nicht gibt...


    unter anderem werden die Regeln für Orks, Achaz und Goblins eingeführt....

  • Will ich neue Zauberer (Achaz, Borbaradianer, Orks, Goblins...) spielen (oder mir einfach AMA 1-3 sparen)


    brauche ich:


    Kodex der Helden für Professionen

    Kodex der Magie für Regeln

    Grimorum für Zaubersprüche


    macht ja wieder 3 Bände, hach, alle guten Dinge sind drei...!


    Hätte man ja gleich so machen können...hätte man?

  • DSA 5.1 wäre von daher irreführend, als das Grundregelwerk ja nicht obsolet wird und noch immer der Kern darstellt, mit dem sich alle Abenteuer spielen lassen. Letztendlich ist es einfach eine andere Verteilung der Erweiterungsregeln, die sicher vielen entgegenkommt, welche diese ausgiebig und ab Buch genutzt haben.

  • DSA 5.1 wäre von daher irreführend, als das Grundregelwerk ja nicht obsolet wird und noch immer der Kern darstellt, mit dem sich alle Abenteuer spielen lassen. Letztendlich ist es einfach eine andere Verteilung der Erweiterungsregeln, die sicher vielen entgegenkommt, welche diese ausgiebig und ab Buch genutzt haben.

    DSA4.0 Abenteuer konnten ebenfalls mit DSA4.1 Regeln gespielt werden... die Unterschiede sind marginal

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Meine ganz persönliche Meinung ist, ich finde dien Idee der Codex Bücher gut und werde sie mir wohl auch kaufen.

    Ich finde es gut alle Proffessionen in einem Buch zu haben nicht auf X verteilt. Dann kann ich mir auch sparen den mitzuschleppen zu einer Sitzung da man die Erschaffung idr vorher macht.

    Genauso die anderen Regeln: Magie,Kampf usw.


    Niemand ist gezwungen diese Bücher zu kaufen, die Zielgruppe sind denke ich Leute wie ich die die JEtzige aufteilung eher suboptimal finden und Neue Spieler.


    Gerade neue Spieler können sich aussuchen welche Aufteilung ihnen lieber ist, das finde ich gut.

    Allgemein ich habe so oft gelesen das es voll diif ist das alle Proffessionen/Zauber/Regeln auf X Bücher verteilt sind. Jetzt iwrd da abhilde geschaffen passt auch wieder nicht.


    und Gerade die Zauber, dafür muss niemand ein Buch kaufen alle Zauber findet man im WIKI und die Neues werden ihren weg auch dahin finden. einzige einschränkung es gibt da keine Fluff texte sondern nur die puren Regeln.

  • Ich hatte ja auf Götterwirken 3 und Kompendium 3 gehofft. Vor allem auf Geweihte ‚alter‘ Götter. Ich brauch dieses ‚Neue‘. Ich will vorzugsweise Charaktere spielen, die ich nicht schon in DSA4 spielen konnte.


    Götterwirken 3:
    - Geweihte für Zerzal, Nurti, Shinxir, Numinoru, Owalla, Bylmaresh, Ankhatep und Co. (diese und ein paar andere Namen sind ja jetzt öfter in anderen Bänden gefallen).

    - Weitere Zeremonialgegenstände. Gerade Rondra braucht hier eine Alternative und eine bessere Regeltechnik zum Namensschwert, der laut Hintergrund kein Rondrakamm sein muss.


    Kompendium 3:

    - Offiziere

    - Fehlende Krieger / Schwertgesellen

    - SFs für Athleten

    - SFs für Akrobaten

    - SFs für (akrobatische) Kampfkünstler

    - Kampfstile für Kampfstäbe, Magierstäbe, Kettenstäbe, Zweihandwaffen und weitere (da gibt es noch so viele (logische) Lücken)

    - Wie entsteht ein Kampfstil? oder Regeln für Waffenmeister

    Es sind quasi Leerräume im System. Wenn die DSA5-Regeln (gerade die Profanen) Flecken auf einer Fläche wären, dann gibt es leider noch ganze Bereiche, für die es kaum Flecken gibt, während andere schon fast übersät sind.


    Ob das alles in den Kodex-Büchern mit drin sein wird?



    Aber wenn man jetzt schon so ein Kodex der Helden macht, dann bitte auch mit vielen zusätzlichen Vor- und Nachteilen. Die Liste aus dem GRW ist viel zu kurz und führt daher zu vielen Dopplungen unter den SCs. Manche Professionsbereiche haben gar keine richtige Auswahl. Gerne auch als Ahnenblut, da geht noch viel mehr.

  • Mythos Ich persönlich sehe für Götterwirken und Kompendium 3noch gute Möglichkeiten. die Codex bücher wurden zwar angekündigt allerdings ohne zeitliche angabe außer dem Codex der Magie und der kommt so wie ich das verstanden habe desahlb weil mit Rohals erben die Magischen Regeln und Zauber Jetzt erscheinen. Es wurden beim Redax insight ja noch andere Sachen angekündigt die noch keinen Namen haben sowie ende diesen/anfangNächsten Jahres zwei CF. es würde mich nicht wirklich wundern wenn eines davon ein Götterwirken wird.


    Aber bei einem gebe ich dir recht Profane Helden brauchen viel mehr da Stimme ich dir in alleen deinen Punkten zu. Magier haben viel bekommen, geweihte wurden auch nicht vergessen, nur bei Profaen sieht es sehr düster aus.

  • Der große wünsch-Dir-was-Faden ist dieser: Produkte, die Ulisses unbedingt rausbringen sollte

  • Mich würde ja interessieren ob dann viele der SFs auf balancing Aspekte hin nochmal überprüft werden.


    Und entweder in Wirkung oder in Kosten angepasst.

    Im übrigen bin ich der Meinung ,dass wir ein zweites Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Mich würde ja interessieren ob dann viele der SFs auf balancing Aspekte hin nochmal überprüft werden.


    Und entweder in Wirkung oder in Kosten angepasst.

    Zumindest bei den Zaubern hat man ja ordentlich durchgewischt. Daher sehe ich da durchaus Möglichkeiten.

  • Ich hoffe das es so ist wie du sagst GTStar und sie bei vielen Zaubern und Erweiterungen (die Illusions Erweiterungen z.B.) dran gearbeitet haben.


    Bei den Stabzaubern aber z.B. finde ich das komplette Thema des Energietransfer oder wie die Dinger nochmal heißen immer noch komplett überteuert und nicht nutzbar. Aber das ist bei der Menge und Auswahl an Stabzaubern jammern auf sehr hohem Niveau.


    Die Schadensstabzauber sind beim Stab zwar auch teuer aber dafür muss ich wenigstens nicht steigern und sie sind schnell. Aber auch hier ist der Kosten-Nutzen-Faktor sehr bescheiden.


    Ich verbleibe also leicht hoffnungsvoll ;)

    Im übrigen bin ich der Meinung ,dass wir ein zweites Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Allgemein ich habe so oft gelesen das es voll diif ist das alle Proffessionen/Zauber/Regeln auf X Bücher verteilt sind. Jetzt iwrd da abhilde geschaffen passt auch wieder nicht.

    Ich glaube du missverstehst was bemängelt wurde.

    Das alles in drei kompletten Bänden verwurschtelt ist finden wie alle gut. Was doof ist: Alle anderen Bände sind damit quasi "nutzlos" geworden.

    Hinzu kommt, dass auch weitere Zaubererweiterungen hinzugekommen sind und scheinbar:


    Zumindest bei den Zaubern hat man ja ordentlich durchgewischt. Daher sehe ich da durchaus Möglichkeiten.

    Was ist die Ausasgen? Wenn ich durchwische ist der Boden danach feucht und der Dreck im Eimer. Aber was bedeutet das in Bezug auf die Zauber?

    Neu-gebalanced? 5% oder 50% 5 Zaubererweiterungen?


    Bei 5% könnte man noch sagen: Kleinigkeiten, wenn nun 50% aller Zauber angepasst worden sind kann man AMI, AMII und AMIII getrost in die Tonne klopfen.

    Mir tun dann auch die Regelwiki-Schreiber leid. Diese Folter hätten Orks erfunden wenns schon ne Wiki gäbe...

    Im ERnst: Wie will man die Regel-Wiki pflegen, wenn es zwei Varianten jedes Zaubers gibt? Die in AMI und die in Grimorium?

    Macht es nicht langfristig doch sinn, die Marketing-Fuzzis zu überhören und es DSA 5 und DSA5.1 zu nennen?


    Aber ich bin zu pragmatisch...

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Macht es nicht langfristig doch sinn, die Marketing-Fuzzis zu überhören und es DSA 5 und DSA5.1 zu nennen?


    Aber ich bin zu pragmatisch...


    Was genau ist denn damit gewonnen, wenn man irgendwas "Punkt" nennt?


    "Fünf Punkt Eins" klingt weder sexy, noch klingt es nach etwas, das rund ist. Ich würde da erwarten, dass da direkt nächsten Monat 5.1.1. erscheint oder 5.2.


    "Marketing-Fuzzis" würden dir vermutlich übrigens raten, es wenigstens 5.5 zu nennen, das klingt zumindest fetzig, hat eine Doppelzahl und wirkt auch nicht so, als würde übermorgen 5.1.1.9. veröffentlicht.


    Letztlich ist es ja so: Menschen ersinnen Regeln. Mit diesen Regeln spielen tausende von Leuten mehrere Jahre. Dabei stellt sich heraus, dass es da Schwächen und Unstimmigkeiten gibt, die die Handvoll Menschen anfangs nicht voraussehen konnten. Also gibt es zwei Möglichkeiten: Alles so lassen, wie es ist, weil "sonst wird das ja viel zu verwirrend" oder es wird eben angepasst, verbessert, erweitert. Aber dann eben idealerweise in einem großen Schwung und nicht ständig mal hier und mal da (das war ja einer der häufig geäußerten Kritikpunkte von DSA, dass ständig noch hier und dort Zusatzregeln hinzukommen).


    Natürlich birgt das Probleme und Nachteile. Das tut die Alternative ("nichts tun") aber auch. Und die andere Alternative ("DSA6 rausbringen") ebenfalls.

  • Grumbrak Man wird sich eben davor hüten wollen, den Eindruck zu erwecken, dass es sich um ein notwendiges Update handelt.

    Dadurch, dass ja anscheinend auch nur die Variante mit Edeleinband erscheint, ist die Zielgruppe ja auch klar: Sammler und Hardcore-Fans, die gerne "das Gleiche" nochmal kaufen, an die Durchschnittsspieler denkt man da eher nicht.

  • Ich als Sammler hätte mir normale Cover gewünscht. Ich kann mit diesen Edelcovern nicht viel anfangen. Für mich sind die normalen Cover edel.

  • Ich als Sammler hätte mir normale Cover gewünscht. Ich kann mit diesen Edelcovern nicht viel anfangen. Für mich sind die normalen Cover edel.

    Gut, individuelle Vorlieben beiseite (ich finde die regulären Cover auch schöner) ist die Intention seitens Ulisses jedenfalls klar mit der angestrebten Publikationsstrategie.

  • Grumbrak Man wird sich eben davor hüten wollen, den Eindruck zu erwecken, dass es sich um ein notwendiges Update handelt.

    Dadurch, dass ja anscheinend auch nur die Variante mit Edeleinband erscheint, ist die Zielgruppe ja auch klar: Sammler und Hardcore-Fans, die gerne "das Gleiche" nochmal kaufen, an die Durchschnittsspieler denkt man da eher nicht.

    Ist doch gut, dass was auf die Bedürfnisse der Hardcore-Fans zugeschnittenes erscheint. Die haben sich auch jede Regelerweiterung gleich nach dem Erscheinen geholt und waren dann irgendwann unzufrieden, dass die Erweiterungen über so viele Bücher verteilt sind. (Was ich auch nachvollziehbar finde.)


    Ich als Durchschnittsspieler(TM) bin bisher gut mit dem Grundregelwerk und dem Regelwiki zurechtgekommen, mir waren solche Sammelbände daher viel weniger wichtig.

  • Grumbrak irgendwie kann ich dein Argument dass du Magie 1 bis 3 in die Tonne wirfst nicht ganz nachvollziehen. Das einzige was wegfällt sind die Zauber( ja auch schon blöd) aber dafür gint es im zweifelsfall das WiKi. Alles andere Regeln, Proffessionen usw bleibt doch erhalten, oder habe ich da etwas Übersehen?