Wie baue ich am besten einen magischen Charakter ohne Kampfzauber, Nah- und Fernkampf?

  • Moin, ich suche eine Klasse/Subklasse für eine Spielweise in der ich weitestgehend auf Kampf verzichten möchte. Kein Nah- oder Fernkampf, keine Angriffszauber und wenn dann nur die, welche Kreaturen behindern. Beispiel Erfrierung (w6 Schaden und Nachteil bei Angriff) statt Feuerpfeil (w10 Schaden).



    Nun bin ich kein großer Freund von Klerikern und habe sowieso schon einen aktiven. Hexenmeister fallen für mich auch eher weg. Spiele ich zwar gerne, haben aber wenige Zauberplätze. Zudem spiele ich dort schon einen, welcher eigentlich nur Zaubertricks nutzt.



    Bleiben Magier und Zauberer, sowie Druiden und Barden. Beim Volk bin ich auch noch völlig offen.



    Ich fasse mal zusammen:


    + Keine Angriffszauber, wenn dann eher Rettungswurf und Funktionen neben dem Schaden.


    + Kein Nah- oder Fernkampf.


    + Zauber welche die Kreaturen behindern, gerne Fläche. Grad 1-3


    + Zauber welche die eigene Gruppe unterstützt.


    + Vermeiden selbst in den Kampf gezogen zu werden, diesem zu entrinnen.


    + Passende Subklasse Magier, Zauberer, Druide oder Barde.


    + Talente, Fähigkeiten der Subklassen die passen.

  • Das wird echt hart ...

    Ich würde jetzt mal behaupten, dass der Druide aus Deiner Liste rausfällt, weil er in 5e trotz seiner Naturzauber als Gestaltwandler eher doch ein Kämpfer ist. Magier und Zauberer haben die gleichen Spruchlisten. Bei Magier würde ich eine Schule wählen, die besonders wenige reine Kampfzauber hat (wie z.B. Divination, Enchantment oder Illusion). Beim Zauberer wäre Divine Soul eine sehr gute Wahl, weil er auch noch Zugriff auf die Klerikerspruchliste hat. Aber gerade Barden sind da vielleicht die beste Wahl, denn hier liegt der Fokus nicht so sehr auf Kampf, wie in den anderen Klassen. Die meisten Bardensubklassen haben nämlich überhaupt nichts mit Kampf zu tun.

  • Wenn Magier und Zauberer dir Übersetzung von Wizard und Sorcerer ist, haben die in DnD5 nicht die gleichen Spruchlisten.


    Die Spruchliste von Wizard ist deutlich besser, vor allem was Utility Sprüche angeht. Ich würde daher einen Wizard spielen. Es gibt einen sehr netten Guide von Treantmonk zu einem solchen, der wenig bis gar keinen direkten Schaden macht.


    Divine Soul Sorcerer der Heilt und Bufft geht natürlich auch. Twin Spell Haste und Heal und so. Cleverer Einsatz von Utility Sprüchen ist aber definitiv Sache des Wizard.

  • Spontan würd ich ja auf den pazifisten Paladin setzen und den mittels feat vielleicht noch 1-2 zusatzzaubern oder multiclassing verfeinern