Artox' Schild / Versunkener Schild / Reif von Mahaleth

  • Hallo ihr Lieben,


    ich habe vor, den Schild des Artox, der im Drachenodem, genauer dem Wurm vom Windhag, auftaucht, zu nutzen.

    Dort steht leider bei der Nutzung im Kampf nicht viel drin, außer: "Seine eigentliche Macht und der ursprüngliche Zweck werden in künftigen Publikationen eine wichtige Rolle spielen."


    Hat jemand irgendwie mitbekommen, wo der Schild, inklusive eventueller Werte bestenfalls, nochmal verwurstet wurde oder ist das in der Redax einfach unter "joa, irgendwann vielleicht mal" abgelegt?

    Google war mir jedenfalls keine große Hilfe und in der Wiki Aventurica habe ich zum Schild auch nichts Sinnvolles gefunden (Reif des Mahaleth – Wiki Aventurica, das DSA-Fanprojekt).


    Any hints?

    Danke <3

    < Hier könnte Ihre Göttliche Botschaft stehen >

  • Jaelle

    Changed the title of the thread from “Artox' Schild / Versunkener Schild / Wurm vom Windhag” to “Artox' Schild / Versunkener Schild / Reif von Mahaleth”.
  • Es werden viele eigentlich angekündigte/angedeutete Plothooks und Ereignisse (erstmal) nicht weiter fortgeführt: andere Zusammensetzungen der Redaktion und damit andere Schwerpunkte und Entwicklungen des Metaplots, andere Interessen von AB-Autoren ...


    Ich hatte den Eindruck, dass der "Wurm von Windhag" ebenfalls ein wenig auf die (lange und groß angekündigte) Drachenchronik hinarbeiten sollte (die Schluss-Eindrücke und auch die Beschreibung Shirchtavanens im Anhang werfen ja diesbezüglich ebenfalls ihren Schatten voraus, und auch der Wiki-Eintrag nennt dieses AB als Vor-AB), aber wie auch die Erben des Zorns oder die Menacoriten und so manches mehr, wie eben auch der Schild/Reif und Shirchtavanens Ziel und Absicht, die in einigen "Vor-AB" angetriggert werden, findet sich nichts davon in der (Jahre später) erschienenen Drachenchronik.


    Daher ist der Schild/Reif OT wohl als untergegangen und vergessen zu betrachten, und ich gehe davon aus, dass Du damit machen kannst, was und wie Du möchtest (kannst Du sowieso, aber ich denke nicht, dass Du damit Gefahr läufst, absehbar oder überhaupt mit offiziellen Setzungen in Konflikt zu geraten).

    Wie der Schild ungefähr funktioniert, ist ja auf S. 80 im Fließtext unterhalb des Verweises auf spätere Publikationen skizziert.


    Ich fände Schutz vor dem Feuerodem ziemlich gut, und meine vage, so hätte der Schild, als wir das damals gespielt haben, auch funktioniert.

    EDIT: Auf S. 70 wird das Ergebnis einer magischen Betrachtung sehr grob skizziert (Drachenmagie steckt auch drin). EDIT Ende


    Jaelle : In der Überschrift auf das AB zu verweisen, wäre vielleicht recht hilfreich.



    EDIT


    Hesinde-Vademecum, S. 99 gibt an: "mythologischen Reif des Mahaleth, der ebenfalls aus Eternium bestehen soll", auch SRD, S. 115 nennt den Reif als aus Eternium bestehend (ohne weitere Angaben).

    Auch der AvBo 114 nennt nur den Reifen als aus angeblich aus Eternium bestehend.

    WdA fügt noch hinzu, dass der Reif verschollen ist.


    Wäre er tatsächlich aus Eternium, würde ihn das wertvoll wie mächtig machen, allerdings passt Eternium nicht so ganz zu der Beschreibung im "Wurm", wie ich meine ("aus sich heraus glimmen" (S. 80) ist für mich schon weniger als "leuchtet sonnengleich" (der Wiki-Eintrag)). Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie der Anblick von Eternium nicht auffallen soll, auch wenn man es als solches (natürlich) nicht erkennt.



    Da es absolut keine Beschreibung gibt, was es mit dem Reif auf sich hat, halte ich eigentlich die Vermutung, er könne mit dem Versunkenen Schild identisch sein, für persönlich etwas gewagt.

    Kann natürlich sein, dass der Reif irgendwannn als/zum Schild umgebaut wurde und sein Ursprung vielleicht drachisch sein mag.

  • Ich würde mich aber vielleicht hüten das Ding nach der DC (insofern ihr die dann jetzt gerade spielt) noch weiter in Aventurien verweilen zu lassen. Eternium ist schon wieder was,

    wo sich ein Autor gedacht hat - mit krasseren Items wird die geschichte krasser.

  • Der Schild ist nur dann aus Eternium, wenn er wirklich Mahaleths Reif ist/sein sollte. Im AB selber steht nichts von Eternium, da wird nur magisches Metall mal erwähnt, und wie oben geschrieben, finde ich die ungefähre Beschreibung der Schildreifen auch nicht akkurat zutreffend auf Eternium. Ob dieser Schildranddoppelreif mit Mahaleths Reif übereinstimmt, ist offen, da in keiner der von mir heute eingesehenen Quellen auch nur angedeutet wäre, wie Mahaleths Reif aussieht - rein dem Namen nach würde ich mir etwas ganz anderes darunter vorstellen. Es ist auch nirgendwo angegeben, worauf die Vermutung oder auch nur Annahme beruht, der Schild könne der Reif sein.

    Außerdem beruht und deutet die im AB beschriebene Wirkung des Schildes nun gar nicht auf Eternium (sie ist ganz und gar Eternium frei), sondern geht in eine ganz andere Richtung.

  • Die Wyrmgeschichte verteilt sich zudem auf mehrere Quellen:

    Einmal die Boten ab etwa 100.

    Das Computerspiel Drachenfeuer (bin mir da nicht so sicher, da ich es nicht kenne).

    Bote 105 berichtet von Waffenopfern.

    Jahrbuch 1035 BF berichtet ebenfalls (ab 1027 BF).

    Bote 107 berichtet vom Sieg, der in Q8 (Shirchtavannen) bestästigt wird ... und dessen Asuwirkung vermutlich ein Plot für DC gedacht war ... wie die Warunk Kugel, etc.

    Drachenhatz läßt ja nur das Ende "miterleben".

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)