Helden verden verfolgt/gejagt! Aber wie?

  • Moin,


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Die Suchfunktion bzw auch Google hat mir nicht weitergeholfen. Ich schätze die Worte "Verfolgung" und "Jagt" sind nicht spezifisch genug .


    Es geht darum, dass die Helden einen unschuldigen Magier vor einer Gruppe Bannstrahlern retten. Jetzt sind sie raus aus der Stadt, sollen aber noch etwas von ihnen verfolgt werden. Zum Glück haben die Helden keine Pferde... so können die Bannstrahler den Vorsprung schon mal aufholen und eine Bedrohung darstellen. Ggf treffen sie recht am Anfang auf eine Vorhut/Kundschafter, um klar zu machen, dass sie überhaupt verfolgt werden.


    Meine Frage ist jetzt, wie mache ich da ein Abenteuer draus. "Ihr habt einen Fehler gemacht, weil ihr die Reichstraße genommen habt - Sie haben euch gefunden. Kämpft!" Finde ich etwas zu wenig 😅


    Vielleicht gibt es ja auch offizielle Abenteuer, die mir inspiration liefern können.


    Vielen Dank im Voraus

    VG Akku

  • Du kannst die Helden erstmal auf die Verfolger aufmerksam machen, bevor es zu einer direkten Begegnung kommt:

    • Waffen und Rüstungen blinken und blitzen im Sonnenlicht und sind von einer Anhöhe aus in der Ferne zu sehen
    • plötzlich aufschreckende Vögel
    • auf einer Anhöhe hinter den Helden sind kurz Reiter auszumachen - die Waffenröcke der Bannstrahler gleißen in der Sonne
    • usw.

    Dann kommt es zum Katz und Maus Spiel:

    1. Was tun die Helden, um die Verfolger abzuschütteln, sich zu verstecken?
    2. Gibt es ein Ziel, das sie erreichen können / müssen, um die Situation aufzulösen - z.B. ein Ordenshaus des ODL, wo sich ein magischer Orden rechtmäßig des Problems des befreiten Magiers annimmt und die Bannstrahler auf ihre Plätze verweist.

    Damit hat die Gruppe dann auch ein geographisches Ziel. Jetzt kannst du dir verschiedene Routen ausdenken, über die man dorthin gelangt, welche Versteckmöglichkeiten es auf dem Weg gibt und welche Schwierigkeiten. Das können eingestürzte Brücken sein oder ein verfluchter Friedhof, der überquert werden muss - eventuell muss man dort dann sogar mit den Verfolgern zusammenarbeiten und ihnen dann wieder entkommen? Gibt es womöglich noch andere Parteien, die an dem Magier Interesse haben und die plötzlich auftauchen?

    Müssen die Helden unterwegs eventuell Kontakt zu Einwohnern aufnehmen, um sich mit Proviant oder anderen Dingen zu versorgen - wie vermeiden sie, dass die Bevölkerung stutzig wird und die Bannstrahler direkt auf ihre Fersen setzt?

  • In welcher Region befindet ihr euch denn?

    Wer Spoiler spoilert ohne die Spoiler zu spoilern gehört in die Niederhöllen!

  • Kennen die Bannstrahler denn die Namen deiner Gruppe? Oder wissen sie, wie sie aussehen?
    Ich würde es so machen: Deine Heldengruppe flieht durch den Wald, und kommt in das nächste Dorf, um sich dort auszuruhen. Am folgenden Morgen kommt ein Reiter in das Dorf:

    "Hört Hört: Der Heilige Bannstrahl sucht im Namen des Herrn Praios und in Zusammenarbeit mit dem Lokalherrscher XY eine Gruppe Verbrecher.
    Ihnen wird zur Last gelegt, mit einem anerkannten Ketzer im Bunde zu stehen, den sie aus dem Kerker befreit haben, wo er seiner gerechten Strafe harrte. Die Gruppe nutzt verdammte Magier, ist bewaffnet und ist ausgesprochen gefährlich. Es gibt ein Kopfgeld für alle Hinweise, die zur Ergreifung führt, und jeder, der diesen Leuten Obdach oder sonst irgendwelche Hilfe zukommen lässt, ist ebenso schuldig"
    Dann werden noch die Namen genannt, die bekannt sind, und eine mögliche Personenbeschreibung.

    Mach das mal in den ersten 2-3 Orten, in dies sie kommen. Und wenn sie querfeldein fliehen, lass sie spüren, was es bedeutet, im Mittelalter durch Wälder statt anerkannte Pfade zu marschieren. Außerdem: eine Gruppe Bewaffneter, die sich duch den Wald stehlen, hinterlassen noch mehr Spuren und sind vor allem noch auffälliger für alle Händler oder Köhler etc., an denen sie zufällig vorbei kommen ;)

    Along the shore the cloud waves break,

    The twin suns sink behind the lake,
    The shadows lengthen
    In Carcosa.

  • Doofe Frage, woher wissen die H. das der Magier wirklich unschuldig ist ..? Ja, und die Region wäre schon sehr wichtig. Eigentlich auch die Vorgeschichte: Helden + Magier + Bannstrahler.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Ich hoffe doch nicht, dass die SC von sich aus Bannstrahler angreifen? Angriff auf einen kirchlichen Orden kann sich eigentlich nicht gut auswirken, egal wie gut die dahinterstehenden Absichten sind.

    Ich weiß, die Praios-Kirche an sich kommt oft schlecht weg und die Bannstrahler noch schlechter, weil die wirklich oft als Antagonisten der ziemlich übelsten Sorte auftreten.

    Eventuell interessante Fäden dazu könnten sein: Bannstrahler*innen und Magieanwendende, Re: Bannstrahler, wie extrem sind sie wirklich? und Initiative zur Rettung der Praioskirche.


    Viel eher sollte die Verteidigung über den rechten Weg und damit Rechtsweg gehen, finde ich, statt den gesuchten magier fortzubringen, zu verstecken und im Zweifelsfall mit Angriffen zu verteidigen. Bannstrahler auf ihrem durchaus eigenen Gebiet gegenübertreten: dem ihres Moralkodex, dass auch sie sich an örtliche Gesetze zu halten haben.


    Wo genau findet denn das statt? In welcher Region in welcher Provinz, bei welcher Stadt?

    Um was für einen Magier handelt es sich, was wird ihm vorgeworfen, und wie sehr sind die Vorwürfe begründet oder nicht?