Umstrukturierung DereGlobus?

  • Ich dachte ausser der Karte kurze Kommentare zu Orten, Flüsse etc. Nichts anderes.

    Das Rieslandprojekt wurde ja von euch betreut, und ich war mit Aventurien und Chroniken beschäftigt; und all technische war eher Thamors Kram.

    Ich weiss daher nicht was überhaupt verlinkt(bar) war.

    Jassu! (freundliche Begrüßung auf Ithasos)

    Pflicht des Historikers: Das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.
    (nach Johann W. von Goethe)

    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.
    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Also die letzten Updates waren ja sehr Technik-Lastig, jetzt kommt mal wieder was zum anschauen. Ich habe die orginalen Icons DereGlobus Icons jetzt hinzugefügt und die sichtbarkeits-Distanz eingstellt. Sowohl das Icon als auch der Abstand ab dem eine Siedlung sichtbar wird werden jetzt direkt aus der Bevölkerungszahl berechnet. Für die Icons hab ich die Eintilung aus dem alten DereGlobus übernommen (Dorf bis 500, Kleinstadt bis 1'000, Stadt bis 5'000, Grossstadt bis 20'000, Metropole ab 20'000). Für die Distanz habe ich zuerst versucht die zu erwartende Fläche einer Siedlung zu bestimmen. Dazu habe ich ein Paper gefunden was für mittelalterliche Europäische Städte um 1300 die Grösse in relation zur Einwohnerzahl setzt (https://journals.plos.org/plosone/articl…al.pone.0162678 für die die das selber nachlesen wollen). Darauf basierend habe ich die ungefährzu erwartende Grösse jeder Siedlung berechnet. Siedlungen werden angezeigt wenn ihre Grösse mehr als 0.1 Pixel auf dem Bildschirm entspricht. Durch diese kontinuierliche Sichtweit werden auch innerhalb einer Katgorie die bevölkerungsreicheren Siedlungen zuerst angezeigt.

    large.jpg

    small.jpg

    Was euch bei den Bildern vielleicht aufgefalln ist, ist das einige Sidlungen zu klein dargestellt werden. Gareth zB sollte eigentlich als erstes sichtbar sein, wird aber erst auf dem kleinen BIld angezigt und dort nur als Dorf. Das ligt daran, dass ich zwar alle Bevölkerungsangaben aus dem alten DereGlobus übernommen habe, für etwa die Hälfte aller Siedlungen aber keine solche Information drinsteht. Für diese Sidlungen muss ich die Bevölkerung von Hand nachtragen. Das habe ich bis jetzt nur für Siedlungn die mit "A" beginnen gemacht. Die Sichtweite für Sidlungen für die keine Information vorhanden ist wird per default so festgelegt als hätte sie 100 Einwohner (das gleiche gilt für Siedlungen mit unter 100 Einwohnern damit diese besser sichtbar sind).

    Btw, zu den Derische Sphären Links: wenn ich das richtig verstanden habe gibt es keine websit mehr auf der die Informationen in den Details stehen in denen sie im DereGlobus sind. Ich werde die referenzen zu Dereische Sphärn also mal drin lassen, auch wenn es das nicht mehr gibt.

  • Das sieht doch schon toll aus!!

    Was nun Derische Sphären angeht, entwdder war dies eine Art Riesland-Wiki oder das Kartenmaterial kam daher.

    Unser Ansprechpartner bei DG fürs Rieslandprojekt war ein "Yanken".

    Erstaunlich find ich keinen Eintrag zu Myranor, dafür einige fürs Wiki, und Tharun.

    Gibt es eigentlich noch die Ortskarten mit allen Verknüpfungen? Da steckte viel Arbeit hinter, da alle Quellen inkl. Romane berücksichtigt wurden.

    Jassu! (freundliche Begrüßung auf Ithasos)

    Pflicht des Historikers: Das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.
    (nach Johann W. von Goethe)

    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.
    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Derisch Sphären war auf jden fall nicht nur Karten. Ich habe einige Beschreibungen für Sidlungen im DereGlobus die als Quelle für die Beschreibung Derische Sphären angeben.

    Die Ortskarten gibt es noch. Sie sind allerdings noch nicht im neuen DereGlobus oder in der Datenbank intgriert. Das kommt aber auf jeden Fall noch.

  • Yanken ist Manuel Vögele. Der hat die Rakshazar-Karte kredenzt und auf seinen Namen liefen auch die Foren. Hat aber kein Interesse mehr am Projekt. Nach der Übertragung des alten Forums auf mich hat er keine Nachfrage mehr beantwortet.

    Fragen zu Ansiedlungen etc. bitte an mich.

  • Damit wäre mal ein Rätsel gelöst. Hm, irgendwie überrascht es mich nicht, da wir den "WeiterSchöpfer" von Tharun auch an Bord hatten. :)

    Jassu! (freundliche Begrüßung auf Ithasos)

    Pflicht des Historikers: Das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.
    (nach Johann W. von Goethe)

    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.
    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • So, wie angekündigt habe ich jetzt alle Bevölkerungszahlen die ich in wiki Aventurica finden konnte hinzungefügt (Das hat eine ganze Weile gedauert :D). Zudem funktionirn jetzt auch die Anfangs- und Endzeiten der Siedlungen. Das Resultat sieht schon sehr ählich zum altn DereGlobus aus (zumindest für Städte):

    Zoom0.jpg

    Zoom1.jpg

    Zoom2.jpg

    Zoom3.jpg

    Zu einigen EInträgen die DerischeSphären Quellen haben habe ich keine Einwohnerzahlen gefunden. Arantan , könntest du mir da vielleicht aushelfen? Die Liste ist hier:

    Amhalashal
    Amhas
    An'Khoral
    Angankor
    Arkimstolz
    Assanra
    Gamkaltor
    Izapatan
    Kamilinaxo
    KhurKez Kao
    Kurotan
    Lubaantuna
    Mitlaxal
    Ribukan
    Rimtheym
    Ryssca
    Shahana
    Sseleuhan
    Sumutul
    Teruldan
    Uxmatl
    Yal-Kalabeth
    Yal-Mordai
  • Sorry für die späte Antwort. War rund zwei Wochen in Urlaub und folglich wenig online.

    Amhalashal etwa 80.000 (Rund 20.000 Amhasim und 60.000 Sklaven)
    Amhas Rund 330.000 (etwa 100.000 Amhasim und 230.000 Sklaven)
    An'Khoral Rund 40.000, fast ausschließlich Angurianer
    Angankor Um die 70.000 Nagah-Archaen
    Arkimstolz (ehemaliges Yal-Amir): Etwa 50.000, davon 30.000 Sanskitaren
    Assanra Um die 40.000 Nagah-Archaen
    Gamkaltor Etwa 100.000 Trolle und 60.000 Sklaven.
    Izapatan Rund 70.000, Ipexco und ihre Sklaven
    Kamilinaxo Rund 100.000, Ipexco und ihre Sklaven
    KhurKez Kao korrekt wäre: KhurKezKâo. Rund 30.000 Orks, nur während der Wintermonate
    Kurotan Rund 200.000 Einwohner (Vielvölkergemisch)
    Lubaantuna Rund 130.000, Ipexco und ihre Sklaven
    Mitlaxal Rund 150.000, Ipexco und ihre Sklaven
    Ribukan Rund 300.000, Sanskitaren und ihre Sklaven
    Rimtheym Gut 7.000, Vielvölkergemisch
    Ryssca ca. 10.000 Nagah-Archaen
    Shahana ca. 500.000, Sanskitaren und ihre Sklaven
    Sseleuhan Um die 35.000 Nagah-Archaen
    Sumutul etwa 50 Riesen und mehrere tausend "Ratten" (Angehörige kleinerer Völker, die in ständig wechselnder Zahl im Schatten der Riesen leben)
    Teruldan 90.000, darunter 70.000 Sanskitaren, Rest überwiegend Xhul
    Uxmatl Rund 250.000, überwiegend Ipexco und ihre Sklaven
    Yal-Kalabeth (ehemaliges Yal-Kharibet): Rund 220.000, Sanskitaren und ihre Sklaven
    Yal-Mordai etwa 280.000, Sanskitaren und ihre Sklaven

    Es fehlen:

    Mornfest, die Hauptstadt der Faulzwerge am Rand des Ehernen Schwerts, rund 3.000 Faulzwerge.

    Jalkam im Jal-Hamat-Gebirge, Hauptstadt der Irrogoliten, rund 2.000 Einwohner

    Gunnarport an der Mündung des Flusses Nebali in die Nebelauen im Tal der Klagen): Etwa 300, davon 150 Gunnarmannen/-maiden (Thorwaler) und 150 Legiten (ehemalige Trollsklaven aus den Völkern der Menschen, Weißpelzorks und Tharai)

    G’rlmhlm, Hauptstadt der Waldgrolme, in den Markashmor-Auen im Tal der Klagen, rund 550 Grolme

    Garageyma, die Festung der Gargym in den nordöstlichen Schwefelklippen, rund 30 Hohe Bewahrer und 200 niedere Gargym

    Mascupi: Fluchtburg der Nagah, etwa 200 Nagah-Archaen

    Anccroh-dal, Hauptstadt der Hochlandnagah, rund 20.000 Hochland-Nagah

    Prophetenlager, rund 10.000, überwiegend Menschen, wandernd in den Schwefelklippen

    Ronthar: Nahe der Vaestfogg, etwa 10.000 Einwohner, überwiegend Ronthar-Brokthar

    Bacuir Dagobdraéth in der Vaestfogg, rund 10.000 Vaesten (Nebelwaldjäger)

  • Danke, ich werde die Zahlen einbauen. Für die neuen Städte bräuchte ich natürlich genaue Positionen, ich werde sie aber mal auf die ToDo Liste setzen, vielleicht können wir uns ja mal dafür zusammensetzen.

  • Danke, ich werde die Zahlen einbauen. Für die neuen Städte bräuchte ich natürlich genaue Positionen, ich werde sie aber mal auf die ToDo Liste setzen, vielleicht können wir uns ja mal dafür zusammensetzen.

    Klar, gerne.

  • Darf ich Euch fragen wie ihr hinkriegt's dass die Städte erst ab einem gewissen Zoomlevel angezeigt werden? Ich "schreib'" unser momentanes Abenteuer mit Path-tool und Pins mit custom icons mit, und find einfach nicht heraus (auch mit Internetsuchen, leider) wie man die erst anzeigt wenn man 'nah genug' heran ist...

  • Das ist eine Funktion von googleearth gewesen; vermutlich liess die Zoomhöhe einstellen. Wie es jetzt funktioniert... Technik! :)

    Jassu! (freundliche Begrüßung auf Ithasos)

    Pflicht des Historikers: Das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.
    (nach Johann W. von Goethe)

    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.
    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Darf ich Euch fragen wie ihr hinkriegt's dass die Städte erst ab einem gewissen Zoomlevel angezeigt werden? Ich "schreib'" unser momentanes Abenteuer mit Path-tool und Pins mit custom icons mit, und find einfach nicht heraus (auch mit Internetsuchen, leider) wie man die erst anzeigt wenn man 'nah genug' heran ist...

    Diese Funktion ist soweit ich weiss im graphischen Interface von Google Earth leider nicht zugänglich. Wenn du so etwas einbauen willst musst du direkt das .kml File editieren in dem du die Sachen für deine Kampanie abspeicherst. Dort musst du den LatLonAltBox Tag für die grösse des Objekts in Dere hinzufügen (Ausdehnung in Ost-West und Nord-Süd) und den Lod Tag für die Grösse in Pixeln die es auf dem Bildschirm haben soll bis/solang es dargestllt werden soll. Hier wäre als Beispiel wie ein Placemark bei mir aussieht:

  • Diese Funktion ist soweit ich weiss im graphischen Interface von Google Earth leider nicht zugänglich. Wenn du so etwas einbauen willst musst du direkt das .kml File editieren in dem du die Sachen für deine Kampanie abspeicherst. Dort musst du den LatLonAltBox Tag für die grösse des Objekts in Dere hinzufügen (Ausdehnung in Ost-West und Nord-Süd) und den Lod Tag für die Grösse in Pixeln die es auf dem Bildschirm haben soll bis/solang es dargestllt werden soll. Hier wäre als Beispiel wie ein Placemark bei mir aussieht:

    Vielen Dank! Muss noch bissl testen wie die einzelnen Variablen reagieren (wenn jemand auch solchen Unfug machen will, sei ihm/ihr dieser Region Eintrag ans Herz gelegt), ganz so wie bei Euch reagiert's noch nicht aus, aber es wird :D

  • Momentan läuft es etwas schleppend. Ich habe momentan viel anderes auf dem Tisch. Über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel ist es meistens ruhiger bei mir. Da kommt dann vielleicht mal das nächste Update.