Nekromanthaum - was bedeutet das?

  • Aves zum Gruße,


    kann mir jemand erklären, was der Titel des Werkes denn bedeuten soll?

    Also Nekromant ist ja klar, aber thäum? Dazu finde ich einfach nichts. Ist das eine Anspielung die ich nicht verstehe?


    Vielen Dank schonmal

  • Go to Best Answer
  • Klingt griechisch ... Muss es was bedeuten?

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Man sollte aus Titel erkennen können was grob dahinter steckt und das tut man hier finde ich.

    Es gibt halt noch kein Wort für „Sammlung bekannter Untoter“ wie z.B. ein Bestiarium für Tiere. Also hat man eines entwickelt was klanglich nah dran ist. Da es in Aventurien so ein Buch vermutlich gibt. Die haben einfach öfter mit Untoten zu tun als der normale Grieche oder Römer.

    Das wäre zumindest meine Vermutung.


    Und man hat diesen Titel gewählt weil alle Bücher der Reihe nur ein Wort-Titel haben.

    Pandämonium, Bestiarium, Herbarium, usw.


    Nekromantium klingt halt seltsam also etwas anpassen und fertig ;)


    Edit: das ganze natürlich betrachtet unter meiner in alten Sprachen gegebenen Unwissenheit. Und nachdem Google mir keine Auskunft über die Endung „häum“ gibt ;)

    Im übrigen bin ich der Meinung ,dass wir ein zweites Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Nur mal spekulativ, je nachdem wor man die Worte trennt: Nekro-manthäum:


    Nekro = tot


    Manthus = Gott der Unterwelt


    könnte aber auch so trennen: Nekromant-h-äum:


    Nektromant = Totenbeschwörer


    h- füll "h" ?


    äum [...] einfach eine Füll suffix?


    Ich meine: wer fragt bei Muse & eum schon nach der bedeutung von um im Museum ?

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Zu Museum gibt's aber eine etymologische Herleitung.

    Gibt's da wirklich nichts von Ulisses in den Ankündigungen, was das heißen soll?

  • Wir haben doch vor wenigen Monaten ein Buch mit Namen für Bücher bekommen.

    Da stand sogar eins drin, was passig wäre

    Anatomia Mortis,

    meinetwegen gerne auch av. anatomia mortis.


    Nur so als Vorschlag für die Zukunft

  • Habt ihr sonst keine Probleme? ^^

    Das ist Angrammsch für: Spannendes Thema.


    In dem Sinne: Angramsch uns doch nicht an. Wenns dich nicht interessiert: es gibt genug andere Beiträge.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Ich meine, es gibt doch Aventurisch Ingame Bücher

    > Das Buch der Leiber ( von Nekromanten geliebt für seine anatomischen Inhalte )

    > Von Toten und Untoten ( Name des Vorgängerbandes, klar, aber warum nicht einfach auf DSA5 mit neuen Bildern neu auflegen und den coolen Namen beibehalten?)

    > Anatomia Mortis ( in der Magischen Bibliothek seit DSA3 Zeiten )

    > Necronomicon ( seit Urzeiten ulkig kultiger Nekromantenbuch-Name )

    > Über Tod und Leben ( findet sich in der Wiki Aventurica Bücherliste als Nekromantie-Buch )

    ...
    warum peinliche Schweinelateinsnamen ausdichten ;

    anstatt einen bestehenden Namen zu nehmen, der auch Sprachgebräuchlich Sinn macht?

  • thomads3890 Necronomicon ist von denen der einzige Name der passen würde da die Serie halt immer Einwortnamen hat und sie damit nicht brechen wollten.

    Und Necronomicon ist das gleiche: Ein ausgedachter Buchtitel der sich alter griechischer Sprache bedient. Aber auch hier wurde von etymologischer Sicht aus gesagt das die Endung "icon" nicht wirklich Sinn ergibt. Also genauso wenig wie das "häum". Aber im Prinzip um bei deiner Wortwahl zu bleien ein Schweinegriechennamen. Nutzen können hätten sie ihn vermutlich eh nicht wegen Lizenzproblemen.


    Und den Namen von DSA 4 übernehmen ist sagen wir mal auch eher unglücklich für Leute die sich nicht auskennen DSA 5 spielen und hören: hey von Toten und Untoten kommt! Total cool gibts zwar noch nicht als Hardcover aber das PDF kann ich schon kaufen.... hm komisch die Regeln passen ja garnicht so richtig zu meinem anderen Büchern.

    Im übrigen bin ich der Meinung ,dass wir ein zweites Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Zu Museum gibt's aber eine etymologische Herleitung.

    Gibt's da wirklich nichts von Ulisses in den Ankündigungen, was das heißen soll?

    Deine Frage habe ich in Bezug auf andere Kunstwörter innerhalb Aventuriens auch schon oft in meiner Runde gehabt. Meine bedauernde Antwort jedes Mal, wenn den Sprachfüchsen so ein Ausdruck merkwürdig erscheint: "DSA wurde nicht von Linguisten gemacht." Ich suche auch sehr gerne nach einer Bedeutung in angeblich unscheinbaren Silben, aber habe es schon ein paarmal erlebt, dass es dann hieß "das war ein Druckfehler" oder "das klang einfach schön schaurig".

    Es gibt immer einen weiteren Alrik.

  • "DSA wurde nicht von Linguisten gemacht." Ich suche auch sehr gerne nach einer Bedeutung in angeblich unscheinbaren Silben, aber habe es schon ein paarmal erlebt, dass es dann hieß "das war ein Druckfehler" oder "das klang einfach schön schaurig".

    Ja, men nehme z. B. den Dämon Gregorroth.... eine unschwer zu erkennende Hommage an die Gesangskünste von Gregor Roth... Manches macht halt wenig Sinn, wenn man den Hintergrund nicht kennt.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

    • Best Answer

    Man findet den Suffix 'thaeum' häufiger als Form von 'Nachlass' oder auch altertümliches 'Sohn von'. Wobei sich hier die Historiker offenbar darüber streiten, ob die Silbe nun dem Griechischen oder Lateinischen zuzuordnen ist.

    Entsprechend ist der Titel 'Nekromanthaeum' als Nekroman-thaeum oder 'Nachlass der Nekromanten' zu lesen.

  • Man findet den Suffix 'thaeum' häufiger als Form von 'Nachlass' oder auch altertümliches 'Sohn von'. Wobei sich hier die Historiker offenbar darüber streiten, ob die Silbe nun dem Griechischen oder Lateinischen zuzuordnen ist.

    Ich glaube dir gerne, aber ich kann das beim besten willen nicht "googeln"...


    Ich finde hingegen Thaumaturgie =Wundertätigkeit. Auch nicht ganz unpassend. Das Wunder der Nekromantie.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Τό νεκρομαντεῖον (oder auch τό νεκυιομαντεῖον) ist tatsächlich ein "echtes" altgriechisches Substantiv und bedeutet übersetzt soviel wie: Orakel durch Totenbeschwörung.


    Your friendly neighbourhood classicist ;)

  • Man findet den Suffix 'thaeum' häufiger als Form von 'Nachlass' oder auch altertümliches 'Sohn von'. Wobei sich hier die Historiker offenbar darüber streiten, ob die Silbe nun dem Griechischen oder Lateinischen zuzuordnen ist.

    Ich glaube dir gerne, aber ich kann das beim besten willen nicht "googeln"...


    Ich finde hingegen Thaumaturgie =Wundertätigkeit. Auch nicht ganz unpassend. Das Wunder der Nekromantie.

    Thaumaturgie ist in DSA allerdings schon besetzt und fasst Artefaktmagie und Alchimie zusammen.

    "Die Kinder des 23. Ingerimm"

    Blog zum Projekt

    Produktseite im Scriptorium (Kurzgeschichtenanthologie)

    Produktseite im Scriptorium (Spielhilfe)

    Link zum Orkenspalterdownload der Kurzgeschichten-Anthologie

    Link zum Orkenspalterdownload der Spielhilfe

    --------------------------------------------------------------------------

  • Ich meine, es gibt doch Aventurisch Ingame Bücher

    Bei einem existierenden Ingame-Namen erwarte ich allerdings ein innerweltliches Fluff-Buch, so wie beim Rahjasutra.


    Ich gehe mal davon aus, es spielte außerdem auch eine Rolle, dass die ganzen Kreaturen-Bände bislang auf -um endeten. Animatori-um, Bestiari-um, etc. Da verstehe ich als Nutzer doch sofort, dass das Nekronamthä-um Teil exakt dieser Reihe ist und was ich davon erwarten kann. Der Aufbau ist ähnlich bis identisch.