Kampf um Alveran - Die Herausforderer, die Herausgeforderten und was noch kommen mag

  • Ich denke im aktuellen Karmakorthäon dürfen wir auch Chrysir (mit seinen Millionen/Millarden(?) anbetern in Myranor nicht vergessen. Immerhin hat sich sein "Auserwählter" ja schon den Echsen offenbart.

    Ich würde ihn in den Ring gegen Efferd, Numinor, Swafnir, Brazoragh oder Rondra werfen - irgendwas mit Wind und Wetter! Vorwärts Geflügelter Zerschmetterer.

  • Chrysir sehe ich eher in Allianz mit Numinoru - die könnten sich nämlich Efferds Herrschaftsgebiet hervorragend aufteilen. In einer bald erscheinenden (inoffiziellen, aber sehr offiziell-kompatiblen) Spielhilfe, die aus diesem Thread zu Chrysir resultiert, wird es auch Gruppierungen geben, die ihn als halbgöttlichen Sohn von Rondra und Efferd, also Bruder Swafnirs und Kors, im Zwölfgöttlichen Pantheon etablieren möchten.

  • Eine Zeit lang vermutete ich ja, dass gewisse DSA < 5 - Fertigkeiten innerhalb der 12G- Kirchen "nur noch" bei höherrangigen Geweihten zu finden wären. Darf man jedoch die Vademecums/ Vademeca als "kanonisch" voraussetzen, haben die Anhänger alveranischer Unsterblicher einige Tricks auf Lager, die die Kulte der Emporkömmlinge schwächen könnten. Vor allem bei ursprünglicher, also nicht an die 5. Edition angepasster Wirkdauer ("permanent"). Da ist mir Siegel Borons (Aspekt: Vergessen) ins Auge gesprungen. Es könnte die Verbreitung "neuer" Primärliturgien verlangsamen/ verhindern.


    Darüber hinaus kommt es auch darauf an wie fremde Entitäten vorgestellt werden. Die Wesen oder vielmehr die Sitten und Bräuche ihrer Anhänger reichen normalerweise bis weit vor der Entstehung der Menschheit/ die Besiedlung Aventuriens durch Menschen zurück und entspringen teilweise den Kulturen "ausgestorbener" Spezies/ Spezies, die frühere Zeitalter dominierten, "heute" keine Rolle im aventurischen Alltag mehr spielen. Menschen "müssen" und werden gewisse Bilder ihren Bedürfnissen anpassen. Das fängt dann beim Aussehen der "Gottheit" an und hört bei den "Zuständigkeiten" nicht auf. (s. menschliche Züge der 12G/ Halbgötter in Erscheinung und Verhalten/ "Gefühlswelt")


    Shinxir stelle ich mir als Riesenhornisse/ etwas vor, dass von "Monsterinsekten" (Insektoide) angebetet wurde.

  • Ich habe jetzt noch Visar ergänzt, aber noch nicht direkt in den Konflikt mit Boron gesetzt. Im KRK Heldenwerk "Sohn einer Heldin" wird beschrieben, dass der Wudu-Kult unter den Waldmenschen wieder an Macht gewinnt. Es sieht aber aktuell mehr danach auch, als würde noch Macht und Artefakte gesammelt, aber noch kein direkter Schlagabtausch mit Boron durchgeführt.

    Es könnte aber den Richtungsstreit zwischen den 2 Boronkirchen beeinflussen, da Nemekath ja auch dem Wudu Kult als zentrale Figur gilt. Ob dies dann nun Boron stärkt oder schwächt ist die andere Frage.

  • Ich dachte Visar ist nur ein anderer Name Borons?

    "Schick doch die Maraskaner, die werden wiedergeboren"

    Ausspruch Helme Haffax bei der Eroberung Medenas im Efferd 1029 BF

  • Visar ist Boron. Die Identität ist mehrfach klar bestätigt.


    Außerdem war Nemekath, so die Boronkirchen wissen, nie bei den Wudu. Der leichenblasse Prophet Nemekah der Wudu trat erst in Erscheinung als Nemekath schon lange tot war.

    Nur die Historica enthält da eine Erzählung, die die beiden verbindet, aber wie kanonisch das jetzt wieder ist mag jeder selber entscheiden.

  • Ich denke zwar nicht das wir uns darum streiten müssen, dass Boron Visar ist, aber wird nicht auch diskutiert das V´sar bei den Echsen nicht unbedingt mit Boron identisch ist, sondern die Entität nur in ihm aufgeht?


    Und weil ich mir das Vademecum erst vor kurzem gekauft habe: Was ist eigentlich mit Kamaluq? Der wird hier absolut vergessen.

    Ich hoffe ja das die Hand die Boden macht mehr an Stärke gewinnt und vielleicht in den Ring gegen den dummen Firun steigt!

  • Bei Kamaluq kann ich mich nur anschließen, obwohl er für mich nicht nur ein Herausforderer Firuns sondern auch Rondras sein könnte und vielleicht sogar Tsas und Borons.

    "Schick doch die Maraskaner, die werden wiedergeboren"

    Ausspruch Helme Haffax bei der Eroberung Medenas im Efferd 1029 BF

  • Ich dachte Visar ist nur ein anderer Name Borons?

    Also in Götter & Dämonen 2 wird gesagt, die Annahme Visar und Boron wären die selbe Entität ist eine Fehlannahme der güldenländischen Siedler. :unsure2:

    Visar ist Boron. Die Identität ist mehrfach klar bestätigt.


    Außerdem war Nemekath, so die Boronkirchen wissen, nie bei den Wudu. Der leichenblasse Prophet Nemekah der Wudu trat erst in Erscheinung als Nemekath schon lange tot war.

    Nur die Historica enthält da eine Erzählung, die die beiden verbindet, aber wie kanonisch das jetzt wieder ist mag jeder selber entscheiden.

    Naja es gibt ja die Spekulation, dass der Wudu Nemekath der als Untoter wieder auferstandene Nemekath ist.


    Ich denke zwar nicht das wir uns darum streiten müssen, dass Boron Visar ist, aber wird nicht auch diskutiert das V´sar bei den Echsen nicht unbedingt mit Boron identisch ist, sondern die Entität nur in ihm aufgeht?


    Und weil ich mir das Vademecum erst vor kurzem gekauft habe: Was ist eigentlich mit Kamaluq? Der wird hier absolut vergessen.

    Ich hoffe ja das die Hand die Boden macht mehr an Stärke gewinnt und vielleicht in den Ring gegen den dummen Firun steigt!

    Kamaluq habe ich in der Tat vergessen, weil er aktuell auch noch gar kein Karma hergibt. Und natürlich noch die Frage im Raum steht ob er eine eigene Entität ist oder in Wirklichkeit eigentlich Zerzal. Wenn Letzteres der Fall ist, könnte er auch Boron fordern.

  • Also in Götter & Dämonen 2 wird gesagt, die Annahme Visar und Boron wären die selbe Entität ist eine Fehlannahme der güldenländischen Siedler. :unsure2:

    Danke für die Info, war mir entfallen.


    Kamaluq habe ich in der Tat vergessen, weil er aktuell auch noch gar kein Karma hergibt. Und natürlich noch die Frage im Raum steht ob er eine eigene Entität ist oder in Wirklichkeit eigentlich Zerzal. Wenn Letzteres der Fall ist, könnte er auch Boron fordern.

    Da in DSA 5 alle Schamanen Karma von ihrem jeweiligen Pantheon bekommen, würde ich schon sagen, dass Kamaluq welches vergibt.

    "Schick doch die Maraskaner, die werden wiedergeboren"

    Ausspruch Helme Haffax bei der Eroberung Medenas im Efferd 1029 BF

  • Sowohl in der Wiki Aventurica als auch dem grünen Auge wird Visar als (ursprünglicher) Name Borons gelistet. Die von dir, Hacos genannte Quelle Götter & Dämonen 2 scheint nicht in die Artikel mit eingefloßen zu sein; die gut dutzend genannten Erwähnungen dürften eher für die Gleichsetzung von Visar und Boron sprechen. Ein weiterer Eintrag - "Visaristen" - teilt mit, dass Boron (unter dem Namen Visar) verehrt wurde, bis die Sekte nach nur wenigen Jahren aufgelöst wurde und die Mitglieder "zum Puniner Ritus zurückkehrten". 🤷‍♂️


    Ob Karmaspender oder nicht; die Zahl der "Gegner" wird irgendwann "festgelegt" werden, sodass es nicht zu einem 'Alle gegen alle' kommt. Unbekanntere "Gottheiten", die verhältnismäßig geringe Verehrung erfahren, werden vielleicht versehentlich mit reingezogen, haben jedoch weder Macht noch den Wunsch "mitzumischen". Fraglich ist auch, weshalb ein Sitz in Alveran so "wertvoll" ist. Anderes Thema, logo.

  • Da in DSA 5 alle Schamanen Karma von ihrem jeweiligen Pantheon bekommen, würde ich schon sagen, dass Kamaluq welches vergibt.

    Hast recht. Da hatte ich die Schamanen mit den Tierkriegern vermischt. Ich hab nochmal in Aventurisches Götterwirken 2 nachgeschaut und ja, Mohaschamane sind da als Traditionen drin, beziehen also Karmaenergie. Und dazu zählt auch Kamaluq.

    Habs in der Eingangspost jetzt ausgebessert. :thumbup:

    Sowohl in der Wiki Aventurica als auch dem grünen Auge wird Visar als (ursprünglicher) Name Borons gelistet. Die von dir, Hacos genannte Quelle Götter & Dämonen 2 scheint nicht in die Artikel mit eingefloßen zu sein; die gut dutzend genannten Erwähnungen dürften eher für die Gleichsetzung von Visar und Boron sprechen. Ein weiterer Eintrag - "Visaristen" - teilt mit, dass Boron (unter dem Namen Visar) verehrt wurde, bis die Sekte nach nur wenigen Jahren aufgelöst wurde und die Mitglieder "zum Puniner Ritus zurückkehrten". 🤷‍♂️

    In der Wiki Aventurica wird auf die genannte Quelle verwiesen bei "Spekulationen".

    Ich kann mich natürlich absolut irren, ich hab nur das übernommen, weil ich das dort fand und diese Setzung "verhältnismäßig" aktuell ist. Ich habs im Eingangspost aber jetzt mal angepasst, dass es wahrscheinlicher ist, dass Visar Boron ist, als umgekehrt.

  • Kamaluq gibt schon seit DSA 4 Karma und hat eigene Liturgien :)

  • Kamaluq gibt schon seit DSA 4 Karma und hat eigene Liturgien

    Ja aber Aventurisches Götterwirken 2 hatte ich gerade zur Hand. ;)

    Wie geschrieben, keine Ahnung wieso, aber ich hatte da die Schamanen mit den Tierkriegern verwechselt und ging von magischen Effekten aus. Ich weiß echt nicht wie ich zu dem Gedanken kam.

  • Da in DSA 5 alle Schamanen Karma von ihrem jeweiligen Pantheon bekommen, würde ich schon sagen, dass Kamaluq welches vergibt

    Hast recht. Da hatte ich die Schamanen mit den Tierkriegern vermischt. Ich hab nochmal in Aventurisches Götterwirken 2 nachgeschaut und ja, Mohaschamane sind da als Traditionen drin, beziehen also Karmaenergie. Und dazu zählt auch Kamaluq.

    Habs in der Eingangspost jetzt ausgebessert. :thumbup:

    Aber hat AGW2 nicht auch irgendwo bestätigt, dass Schamanen nicht einer Gottheit, sondern ihrem Pantheon gegenüber ordoniert werden und man nicht klar bestimmen kann von welcher/welchen Gottheit(en) sie ihr Karma erhalten.

    Für mich waren Kamaluq bei den Waldmenschen immer eher was Sumu entspräche (Hand-die-den-Boden-macht) und Nipakau (Geist) der Name für Los.

    Während die Makshapuram durch Kamaluk die Entität Kor anbeten.


    Aber das kann auch nur meine abwegige Interpretation sein.

  • Aber hat AGW2 nicht auch irgendwo bestätigt, dass Schamanen nicht einer Gottheit, sondern ihrem Pantheon gegenüber ordoniert werden und man nicht klar bestimmen kann von welcher/welchen Gottheit(en) sie ihr Karma erhalten.

    Für mich waren Kamaluq bei den Waldmenschen immer eher was Sumu entspräche (Hand-die-den-Boden-macht) und Nipakau (Geist) der Name für Los.

    Während die Makshapuram durch Kamaluk die Entität Kor anbeten.


    Aber das kann auch nur meine abwegige Interpretation sein.

    AGW2 Seite 11: "Schamanen sind im Grunde nichts anderes als die Geweihten der Stammeskulturen. Ihre übernatürlichen Fähigkeiten basieren wie die der Geweihten der Zwölfgötter auf Karmaengiere, die ihnen ihre Gottheit oder sogar das gesamte Pantheon, an welches sie glauben, zur Verfügung stellt. Der Unterschied zu den Geweihten der zwölfgöttlichen Kirchen ist vor allem, dass hinter der Wesenheit, die ihnen das Karma spendet, nicht nur eine Gottheit steckt, sondern gegebenfalls auch mehrere."

    Ich interpretiere das mehr als ein kann und kein muss. Klar bei einem Mohaschamanen der den Lichtpfad beschreitet, wird das Karma natürlich nicht von Obaran kommen, weil der ja Tod ist. Der wird dann eben "mitversorgt".


    Ich weiß nicht, Kamaluq hat ja einerseits nicht nur den Aspekt "Natur", sondern auch die Aspekte "Jagd", "Ausdauer" und "Kampf". Was halt nicht für Sumu spricht.

    Andererseits ist Kampf bei Kamaluq ja nicht nur der Kampfrausch, was für Kor sprechen würde, sondern auch Tapferkeit und Gesetz. Was ja beides eher Sachen von Rondra wären als von Kor.


    Wie geschrieben, ich vermute hinter Kamaluq eher Zerzal oder vielleicht auch eine Mischung aus Nurti und Zerzal, weil das "Hand-die-den-Boden-macht" halt sehr für Nurti sprechen würde, der Rest aber klar Zerzal ist.

  • Ihre übernatürlichen Fähigkeiten basieren wie die der Geweihten der Zwölfgötter auf Karmaengiere, die ihnen ihre Gottheit oder sogar das gesamte Pantheon, an welches sie glauben, zur Verfügung stellt.

    Vergeben die Götter der Stammeskulturen genauso viele KPs wie die 12G (24) oder die "Halbgötter" (12?) ?

  • Valariel Sternenpfeil in DSA5 erhältlich jeder Charakter für den Vorteil "Geweihter" 20 Basis KaP zudem wird jeder Kirche eine über ihre karmale Tradition (Sonderfertigkeit) eine Leiteigenschaft zugewiesene die zu diesen 20 KaP hinzu addiert werden. Dies gilt auch für Schamanen.


    Max. KE = Vorteil "Geweihter" + Leiteigenschaft der karmalen Tradition

    ---

    Ich weiß nicht, Kamaluq hat ja einerseits nicht nur den Aspekt "Natur", sondern auch die Aspekte "Jagd", "Ausdauer" und "Kampf". Was halt nicht für Sumu spricht.

    Andererseits ist Kampf bei Kamaluq ja nicht nur der Kampfrausch, was für Kor sprechen würde, sondern auch Tapferkeit und Gesetz. Was ja beides eher Sachen von Rondra wären als von Kor.

    Eigentlich nur auf Myranor (Makshapuram) gilt "Kamaluk" oder "KaMaLu" als Kriegsgott.

    Für die Aventurischen Waldmenschen ist Kamaluq ein Schöpfer und ein Lebensgott, die Jagd ist natürlich für diese Kulturen ebenso ein Quell des Lebens und eine Notwendigkeit, da ist es nicht verwunderlich das Jagd und Leben der selben Entität zugeordnet werden. Der aventurische Kamaluq scheint dabei teilweise Aspekte von Sumu, Tsa, Peraine aber auch Firun und Boron zu übernehmen.

    Natürlich ist es am einfachsten ihn als komplett eigene Entität zu betrachten. Als Schöpfungsvater der Waldmenschen und einen Gott der eben unterschiedliche Aspekte der alveranischen Götter in sich vereint.

    Vielleicht sogar als "Herausforderer". (Um die Brücke zum Thema zu schlagen)


    Aber in manchen Dingen denke ich lieber um 5 Ecken, als es mir leicht zu machen😆

    Gerade wenn es um Mythologie geht ist die naheliegende Lösung doch sooooooo langweilig 😝

  • Aber in manchen Dingen denke ich lieber um 5 Ecken, als es mir leicht zu machen😆

    Gerade wenn es um Mythologie geht ist die naheliegende Lösung doch sooooooo langweilig 😝

    Dito. Geht mir auch so. ^^

    Darum mag ich ja DSA so sehr und sogar DSK in der Hinsicht noch mehr, weil man so schön Hinweise sammeln kann wer jetzt sich wo wie in welches Pantheon eingeschlichen hat und jetzt welche Maske auf hat. ^^

    Edited once, last by Hacos ().

  • Mit Lektüre des Nekromanthäums fände ich es interessant, wenn der Marobo-Kult samt Gottheit wieder erstarken würde. Karmale Untote sind cool!