Informationen zu Brazoraghs Axt

  • In das vergessene Volk gibt es dazu mehr infos, kurz: Mit der Axt können aus Stier und Mensch oder Ork bekanne Mischwesen "erzeugt" werden.

    Sozusagen Karmale Chimären.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • In "Das Greifenopfer" ist von einem "seltsamen Schimmern" (S. 321) die Rede. Auf S. 329 steht "Göttermetall". Außerdem heißt es auf S. 321, sie sei von der Größe her weder für Mensch noch Ork gemacht.

    "Das vergessene Volk", S. 51 erwähnt, dass ein "rötliches Strahlen " von der Axt ausgeht. Ansonsten steht auf S. 52 einiges zur regeltechnisch Wirkung der Axt (die über die Schaffung des Chimärenwesens hinausgeht, das scheint mir auch keine reguläre Wirkung zu sein), aber nicht ihrem Aussehen.

    Ansonsten ist immer nur von Streitaxt die Rede, ohne das irgendwie näher auszuführen. Xavrlesh hat ein gut beschriebenes Aussehen, Brazoraghs Beender nicht.


    Dem bisschen Beschreibung nach sollte es nicht aus Titanium sein, weil Titanium silbrig-hell ist. Die Wirkungen der Axt sind auch karmal, nicht auf ihr Material zurückzuführen. Könnte ein auf Aventurien unbekanntes, da nicht existierendes Metall sein, wenn auch nicht Eternium, weil das auch wieder eine gänzlich andere Farbe hat, und, mag es stimmen oder nicht, angeblich nur als Geschenk der Zwölfe vergeben wird.

  • Das zeigt mal das manche Artefakte älter sind als die heutigen Anbeter, bei den Orks mehr als 30.000 Jahre ... Trolle?

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Also Xarvlesh ist ja sowieso Tairach geweiht, da wüsste ich nicht mal, ob es aus Metall ist.

    Brazoraghs Axt könnte in meinen Augen aus Eternium oder Titanium sein - vielleicht mit "Blut", der karmalen Macht Brazoraghs oder dergleichen "aufgeladen"? Ein unbekanntes Metall halte ich auch für möglich. Aber wenn damit ein Gott erschlagen wurde wäre von der Wertigkeit doch eigentlich Eternium angemessen. Dass die Axt heftiger ist als Siebenstreich (Titantium) halte ich dagegen eher wieder für unwahrscheinlich. Das deutet also eher auf Titanium hin.

    Mit der Lizenz zum Mähen.

  • Die Wirkung der Axt wird in Das vergessene Volk als ganz klar karmaler Wirkung zugeordnet. Verbesserter WM oder TP werden nicht erwähnt, es werden auch keine Titanium oder Eternium zugeordneten Farben erwähnt. Kannst Du natürlich dennoch machen.

  • Im Orklandbuch steht auch nur das es eine mytholgische Axt sei, die deswegen Beender heißt, weil damit magische Wirkungen beendet werden können.

    Andere göttliche Artefakte sind "nur" aus Obsidian und Kupfer.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Im Orklandbuch steht auch nur das es eine mytholgische Axt sei, die deswegen Beender heißt, weil damit magische Wirkungen beendet werden können.

    Andere göttliche Artefakte sind "nur" aus Obsidian und Kupfer.

    Danke für die Ergänzung. Nachdem die

    das

    in Ohort aktiviert hatte, konnte sie es nicht mehr verrücken. Es war absolut Ortsgebunden. Nur der Aikar mit dem Beender, konnte die Verbindung der Magie zwischen diesem Ort und Objekt trennen. Und so dieses Artefakt (was sowohl in der Orklandtrillogie als auch im Abenteuer: Das vergessene Volk auftaucht) "mitnehmen".....

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.