Länge des aventurischen Jahres und Kalender

  • Schattenkatze: Aus den Kleinigkeiten ausgegliedert.


    Hi hi,


    liebe Leute verzeiht die peinliche Frage: Was entspricht unserem irdischen Kalender eher... Jahreszeiten-Methode oder Jahrewechsel-Methode?


    Bin eher für Jahreszeiten-Methode...

  • Genau genommen ist der 1. Praios (Neujahrstag) immer an der Sommersonnwende, also der 21. Juni. Allerdings hat das aventurische Jahr exakt 365 Tage statt ungefähr 365,25 wie das Unsrige.

    Wer den Spötter belehrt, der trägt Schande davon und wer den Frevler zurechtweist, holt sich Schmach.

    Rüge nicht den Spötter, dass er dich nicht hasse, rüge den Weisen, der wird dich lieben.

    Gib dem Weisen, so wird er noch weiser werden; lehre den Gerechten, so wird er in der Lehre zunehmen.

    Spr9,7-9

  • Dere dreht sich ja auch unter einer anderen Sonne, mit seiner eigenen Geschwindigkeit.

    Wie Windweber schon geschrieben hat, der 1. Praios (entspricht in etwa dem 1. Juli) ist der erste Tag des neuen Jahres.

    Überführte, kleptomanische Witze-Diebin

  • Tatsächlich kenne ich nur die Jahreszeiten-Methode aus AB und Hintergrundsetzungen, denn der 1. Praios liegt immer im Sommer.

  • Genau genommen ist der 1. Praios (Neujahrstag) immer an der Sommersonnwende, also der 21. Juni. Allerdings hat das aventurische Jahr exakt 365 Tage statt ungefähr 365,25 wie das Unsrige.

    Wie funktioniert das dann eigentlich mit unseren Schaltjahren? Verschiebt sich das aventurische Datum damit alle 4 Jahre um einen Tag im Verhältnis zum irdischen Datum?

  • Genau genommen ist der 1. Praios (Neujahrstag) immer an der Sommersonnwende, also der 21. Juni. Allerdings hat das aventurische Jahr exakt 365 Tage statt ungefähr 365,25 wie das Unsrige.

    Wie funktioniert das dann eigentlich mit unseren Schaltjahren? Verschiebt sich das aventurische Datum damit alle 4 Jahre um einen Tag im Verhältnis zum irdischen Datum?

    Nein, ich denke es wird einfach nur festgelegt, dass der 1. Juli der erste Praios sei und fertig. Sozusagen eine jährliche Kalibrierung.

  • Ich sehe es so das die Astronomische Methode am genausten umwandelt.

    Sprich Sommersonnenwende IRL = PRA 1 auf Aventurien.

    Auch wenn die Sommersonnenwende im/mit den irdischen Schaltjahren dann springt.

    Kha schrieb:

    Hiermit verurteile ich @Sturmkind für 13 Äonen zum Spielleiter und nehme ihm seinen Namen, als Strafe hier einfach ungefragt geistiges Eigentum anderer zu zitieren.:zwerghautelf:

  • Wie funktioniert das dann eigentlich mit unseren Schaltjahren? Verschiebt sich das aventurische Datum damit alle 4 Jahre um einen Tag im Verhältnis zum irdischen Datum?

    Irdisch müsstest du in einem Schaltjahr einen sechsten Namenlosen einsetzen, um das auszugleichen. 1. Praios bleibt immer die Sommersonnwende. Eine ganz genaue Umrechnung ist leider nicht möglich, da das irdische Jahr 365,24219 Tage, das derische aber exakt 365,00 Tage hat.

    Wer den Spötter belehrt, der trägt Schande davon und wer den Frevler zurechtweist, holt sich Schmach.

    Rüge nicht den Spötter, dass er dich nicht hasse, rüge den Weisen, der wird dich lieben.

    Gib dem Weisen, so wird er noch weiser werden; lehre den Gerechten, so wird er in der Lehre zunehmen.

    Spr9,7-9

  • Oder du setzt einen x-beliebigen irdischen Tag im Schaltjahr aus und erklärst diesen in deiner Umrechnung ins aventurische als "nicht existent". Dann haben beide Jahre wieder 365 Tage.

    Kha schrieb:

    Hiermit verurteile ich @Sturmkind für 13 Äonen zum Spielleiter und nehme ihm seinen Namen, als Strafe hier einfach ungefragt geistiges Eigentum anderer zu zitieren.:zwerghautelf:

  • Der NAMENLOSE genau, eine 1:1 Abbildungen der einzelnen Tage ergibt deswegen nicht so viel Sinn, glaub ich. Also, kann man machen, aber nur bis auf einzelne Tage, und dann entsprechen sich die Monate nicht mehr genau.

  • Ja, weil die Defizite des aventurischen und des julianischen gregorianischer Kalenders doch zu groß sind um 1:1 aufeinander gelegt zu werden.

    Kha schrieb:

    Hiermit verurteile ich @Sturmkind für 13 Äonen zum Spielleiter und nehme ihm seinen Namen, als Strafe hier einfach ungefragt geistiges Eigentum anderer zu zitieren.:zwerghautelf:

    Edited once, last by Der NAMENLOSE: @Windweber hat mich auf meine Verwechslung der irdischen Kalender hingewiesen. ().

  • eben. Die Verschiebung um 1 Schalttag ist doch eine Bagatelle gegenüber dem Umstand, dass am Ende das eine Jahr noch 35 Tage (30+5NL) auf der Uhr hat, das andere aber nur 30 (juni) oder 9 (Junirest von Sonnenblende bis Monatswechsel) oder oder.

    Jede Berechnungsgrundlage in wiiaventurica hat ihre Berechtigung und ihre Schwächen.

  • dass am Ende das eine Jahr noch 35 Tage (30+5NL) auf der Uhr hat

    Wie meinst du denn das? Keine Tage auf der Uhr.

    Egal nach welcher Methode hat der julianische gregorianischer Kalender genau wie der aventurische 365 Tage (beim julianischen gregorianischer +1 Schalttag im Schaltjahr) nur die Zählweise ist anders, da wir unterschiedliche Monatslängen haben und den Rest an Tagen nicht einfach "als 13. Monat" hinten dran hängen.

    Kha schrieb:

    Hiermit verurteile ich @Sturmkind für 13 Äonen zum Spielleiter und nehme ihm seinen Namen, als Strafe hier einfach ungefragt geistiges Eigentum anderer zu zitieren.:zwerghautelf:

    Edited once, last by Der NAMENLOSE: Irrtum auch hier korrigiert. ().

  • Wir benutzen übrigens frühestens seit 1582 spätestens seit 1923 den gregorianischen Kalender. Der julianische Kalender hat ein 0,0075 zu langes Jahr.

    Wer den Spötter belehrt, der trägt Schande davon und wer den Frevler zurechtweist, holt sich Schmach.

    Rüge nicht den Spötter, dass er dich nicht hasse, rüge den Weisen, der wird dich lieben.

    Gib dem Weisen, so wird er noch weiser werden; lehre den Gerechten, so wird er in der Lehre zunehmen.

    Spr9,7-9

  • Wieder einmal die beiden verwechselt.

    Kha schrieb:

    Hiermit verurteile ich @Sturmkind für 13 Äonen zum Spielleiter und nehme ihm seinen Namen, als Strafe hier einfach ungefragt geistiges Eigentum anderer zu zitieren.:zwerghautelf:

  • eben. Die Verschiebung um 1 Schalttag ist doch eine Bagatelle gegenüber dem Umstand, dass am Ende das eine Jahr noch 35 Tage (30+5NL) auf der Uhr hat, das andere aber nur 30 (juni) oder 9 (Junirest von Sonnenblende bis Monatswechsel) oder oder.

    Jede Berechnungsgrundlage in wiiaventurica hat ihre Berechtigung und ihre Schwächen.

    Wir: 365 Tage in 12 unterschiedlich langen Monaten (plus ein bisschen das dann alle 4 Jahre zu einem Schalttag zusammengezogen wird)


    Hauptteil von Aventurien: 365 Tage, aufgeteilt in 12 Monate a 30 Tage und 5 namenlose Tage.


    Wo kommen deine +30 Tage her?

  • Wir: verteilen die +5 Tage (und zwei aus dem Feb) auf Jan Mär Mai Jul Aug Okt und Dez.

    Avent: macht 12 gleich lange Monate und packt 5 Tage hinten dran.

    Ergo: selbst wenn man den 1.Praios auf den 1.Juli packt, hat man die 12 aventurischen Monate bereits am 25.Juni fertig, entsprechende kleine Verschiebungen der Monatsgrenze kumulieren über das Jahr. (Daher: der letzte aventurische Monat hat quasi 30+5 Tage.)


    Wenn man anerkennt, dass das so nicht sehr genau passt, kommt man vielleicht auf die Idee, Tag-und-Nacht-Gleiche = Sommeranfang zum 1.Praios zu deklarieren, dann hat man zusätzlich die Verschiebung vom 21.6.-1.7.


    Insgesamt ist aber der übereinander gelegte Kalender von hier und dort in einer Weise inkongruent, dass das Schaltjahr verhältnismäßig wenig ins Gewicht fällt. Und das ist es, was ich sagen wollte, war offenbar unklar formuliert.

    Jetzt im Scriptorium: Die Kinder des 23sten Ingerimm

    Ich habe keine Macken, das sind special effects!

    Edited 2 times, last by E.C.D. ().

  • Ooooder man ignoriert einfach den einen Tag den wir irdisch alle vier Jahre mehr haben. Wieso sollte der irgendwie von Bedeutung sein in Aventurien? Der Bote setzt einfach keine Artikel auf den Tag und Abenteuer können den auch ganz toll ignorieren. Wenn jetzt nicht gerade jemand jeden Tag seines realen Lebens in nem aventurischen Kalender anstreicht, braucht den Tag ja auch niemand.

  • Ein interessantes irdisches Thema was zu meiner Schulzeit leider kaum Beachtung fand:

    Julianischer Kalender – Wikipedia

    Gregorianischer Kalender – Wikipedia

    https://de.wiki-aventurica.de/wiki/Kalender_(derisch)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)