Golembau Regeln

  • Hi,


    ich spiele mit der Idee einen Schwarzmagier der Schule der variablen Form zu Mirham zu erstellen. Mich interessiert sehr die Thematik der Golemerstellung und ich besitze auch aventurische Magie 3 in dem dieses Thema behandelt wird.

    Allerdings sind mir dabei einige Fragen auf gekommen, die ich zum Teil auch schon in anderen Forenbeiträgen gefunden habe, aber mir blieben immer noch einige Dinge unklar.


    1) In AM3 und im Regel Wiki finden sich drei Beispiel Golems, alle ohne Größenangabe, aber wahrscheinlich vom Typ Mittel. Es scheint keine weiteren Regeln für andere Materialien außer Stein, Lehm und Fleisch zu geben, oder für die anderen Größenkategorien, müsste man das also Hausregeln? Wenn ja, wie würdet ihr die anderen Größen handhaben , welche Werte würdet ihr wie hoch, bzw. runterskallieren und wieviel. Außerdem wie würdet ihr Golems aus Materialien wie Holz wertetechnisch sehen?


    2) die zweite Frage bezieht sich auf die optionale Fähigkeit „Belebte Gliedmaßen“. Diese erlaubt es abgetrennten Körperteilen des Golems eigenständig weiterzukämpfen. Wie seht ihr es da mit den Werten und wie soll das aussehen? Beispielsweise würde ein Arm den gleichen Schaden machen, wie der Arm, der noch zuvor am Körper war?


    3) diese Frage ist weniger regelbezogen. Mich würde interessieren, wie ihr Golems transportiert oder mit euch führt?


    Vielen Dank für eure Antworten :)

  • Hallo Quinn,


    ich vermute ziemlich stark, daß es auf viele Fragen zum Thema Golems demnächst offiziell erhältliche Antworten geben wird. In den nächsten Tagen erscheint das Aventurische Animatorium...

    Schickt Advocaten, Armbrüste und Dukaten!

  • Hey, da nun das Animatorium veröffentlicht wurde, hoffe ich das deine Fragen geklärt wurden.

    Ich habe allerdings auch eine Frage zu den Golems, die ich mal hier stellen wollte.

    Im Animatorium ist beschrieben, dass Golems wie z.B. der Mephir via Bauplan konstruiert werden. Meine Frage dazu ist jedoch, gelten auch bei einem Bau per Bauplan die Verbesserungsregeln der Eigenschaften des Golems? Also wie sieht es zum Beispiel mit dem Vorteil aus, dass der Golem fliegen kann. Die Beschreibung des Mephir lautet, dass dieser bereits fliegen kann, muss ich also keine der QS für die Verbesserung "Fliegen" ausgeben? Oder verstehe ich da etwas falsch?
    Vielen Dank bereits im Voraus für die Antworten.


    PS: Auf die 3. Frage von Quinn bezogen, mein Mirhamer Magier trägt seinen Golem auf der Schulter, oder wenn er mal versteckt werden muss im Rucksack oder getarnt als "Kugel" auf seinen Magierstab. :)

  • PoloParable ja, was quasi in dem Kochrezept drin ist, solltest du bereits haben. Manche Golems haben ja auch Fähigkeiten, die von ihrem Material herrühren, auch wenn Fluff und Crunch sich regeltechnisch beißen. Siehe dazu die Beschreibungen der Metallgolems und ihrer spezifischen Metalle. Wirkungen entfalten sich durch Veredelung... Ist dann ein Endurium Golem nur mit Endurium veredelt?


    nein, würde ich nicht bzw. nicht unbedingt den Angriff. Das heißt aber nicht, dass ein abgetrennter Arm nicht hinderlich sein kann (festhalten z. B.) Ich fürchte es benötigt ein wenig Schalk im Nacken und Kreativität, um auf die schnelle eine nützliche Anwendung dafür zufinden. Bei großen Beinen, die sich selbst aufrichten können, verweise ich auf Trampeln, falls vorhanden. Nur evtl. TP und AT etwas ändern.

  • Quandt nein, würde ich nicht bzw. nicht unbedingt den Angriff. Das heißt aber nicht, dass ein abgetrennter Arm nicht hinderlich sein kann (festhalten z. B.) Ich fürchte es benötigt ein wenig Schalk im Nacken und Kreativität, um auf die schnelle eine nützliche Anwendung dafür zufinden. Bei großen Beinen, die sich selbst aufrichten können, verweise ich auf Trampeln, falls vorhanden. Nur evtl. TP und AT etwas ändern.

    Ich denke du meinst Quinn !

    "Schick doch die Maraskaner, die werden wiedergeboren"

    Ausspruch Helme Haffax bei der Eroberung Medenas im Efferd 1029 BF

  • Mein Animatorium ist morgen abholbar (Post), weitere Antworten folgen dann, dann rezitiere ich nicht die Vorab-PDF, die noch veraltete Formulierungen und Regeln enthalten könnte.

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!

  • Habe mir gestern das Animatorium gekauft:


    Hinsichtlich Materialien und Größen für Golems ist da wirklich eine Menge drin:

    Für die gängigsten Materialien (Stein, Lehm, Holz...) sind Werte für alle Größenkategorien von Winzig bis Riesig aufgeführt. Bei exotischeren Materialien sind es oft nur die 2-3 geläufigsten Größenkategorien (Mittel und Groß, bei manchen eher klein gebauten Golems Winzig & Klein, etc).

    Hab mir die Werte bezüglich Sinnhaftigkeit nicht im Detail angeschaut. Sehen bisher ok aus.


    Zu belebten Gliedmaßen habe ich dort bisher nur die ensprechende Golemmodifikation gefunden (auf Seite 105).

    Diese besagt aber auch nur das, was Quinn schon geschrieben hat. Wenn da noch mehr zu drinstehen sollte, freue ich mich auch über ne Angabe wo.


    Zur "Transporfrage" habe ich bisher gesehen, daß manche kleinen Metallgolems als exotischer Schmuck getarnt am Magier reisen.

    Dann gabs noch ein paar "Gegenstandstarnungen" (Kiste und natürlich Statue) und ein Wachsgolem könnte eventuell als Mitreisender getarnt werden, solange niemand genauer hinschaut...

    Schickt Advocaten, Armbrüste und Dukaten!

  • Golems in Rüstung kann man prima als Ordenskrieger mit Super-Schweigegelübde ausgeben: Nicht mal den Helm darf er abnehmen, wegen Mimik und so.

  • Den "Ordenskrieger" finde ich persönlich nicht sehr nützlich. Wenn man mit Leuten reist, die nicht wissen und nicht wissen sollen, dass der "Ordenskrieger" ein Golem ist, dann scheitert das meist an ziemlich einfachen Dingen.


    Der Kerl geht nicht aufs Klo, isst nicht, steht stundenlang regungslos herum, kratzt sich nicht, nießt nicht, etc. Nach wenigen Stunden beisamen sein, fällt jedem auf, dass da was nicht stimmen kann.


    Um den Golem durch ein Tor zu bekommen, mag es ausreichen, aber selbst da, wird die Stadtwache den Herrn "Ordenskrieger" bitte zumindest mal das Visier hochzuklappen. Könnte sich ja ein Gesuchter Verbrecher oder bekannter Störenfried da hinter verstecken.


    Daher sind als Gegenstände getarnte Golems meist deutlich einfach zu befördern und verstecken. Schmuck und Werkzeuge bieten sich da oft an, gelegentlich auch Waffen.

    Oder führt ihn in einer großen Kiste mit und hat ein paar ordentliche Illusionszauber drauf.

  • Ich finde auch, dass man solche Golems, die "biologisch-humanoid" wirken sollen absolute Ausnahmen sein sollten. Eben Meisterstücke wie "Varessia von Yorlanden" (AAN 120).

    Kritische Erfolge sowohl beim Golembau, als auch beim STEIN WANDLE, sollten für eine solche Kreatur, die Verhalten so detailliert zu immitieren im Stande sein soll, Voraussetzung sein.


    Ansonsten fällt die übernatürliche Herkunft eines Golems selbst dem unaufmerksamsten Alrik auf, da seine Bewegungen einfach unnatürlich wirken und selbst die beste Verkleidung nicht die "gebaute" Physiologie zu verbergen vermag.

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!

  • Was sie nicht geändert haben, obwohl ich es als Feedback über den CC eingesendet habe, ist die Mächtigkeit von winzigen Gold platinveredelten Golems an die ein Zauber gebunden wird.

    Die SF Zauberbindung, geht viel schneller, günstiger und einfacher als der einfache ARCANOVI-Zauberspeicher.


    Golembauer übernehmen damit eine Nische des Artefaktschmiedes...

    Weiß noch nicht ob mir das gefällt oder nicht.

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!

    Edited once, last by Geron Sturmkind ().

  • Goldveredelte Golems? Die haben lediglich einen Klugheitsbonus. Dort wird also nicht wirklich irgendwas bzgl Zauberbindung beeinflusst.

    Nach aktuellem Stand ist die Zauberbindung nicht wirklich viel mächtiger. Du bist sehr stark eingeschränkt bei Golems, da eigentlich nur mit den Veredelungen, die Zauberbindung ermöglichen, die Zauberbindung ermöglicht werden kann. Und das sind fünf, Antimon erleichtert es und ist als Veredelung ohne Kombi mit Mondsilber ziemlich nutzlos.

    Keine Ahnung wie das bei anderen Konstrukten möglich sein soll.

  • Du hast recht, ich meinte natürlich die darunter befindliche Mondsilber (Platin) Veredelung, dass macht den Golem natürlich teurer und schwerer zu beschaffen, aber dafür ein sich selbst auflandendes Artefakt, mit flexiblem Zauber bis zu 8 AsP benutzen zu können, ist dennoch ein starker möglicher Abuse von winzigen Golems.

    Auch kann ein 4 - 8 AsP teurer Balsam in so einen winzigen Golem gespeichert werden, um die lange Wirkungsdauer zu umgehen...

    Tank Magier damit wieder absolut umsetzbar.

    Ich weiß was mein nächster Magier für ein Facharbeit schreibt:

    "Eigenschaften des Monsilbers und seine Anwendungsmöglichkeiten in der Konstruktion belebter Materie"


    Edith wurde in einem anderen Faden auf noch mehr ungleiche Balance aufmerksam gemacht (Hinzugefügt Freitag 5. Nov.):


    Ist in der Tat RAW nicht geklärt. Ich würde den Bann vermutlich ignorieren. Aber wenn man sagt der Bann des Eisens gilt dann muss er auch für Artefakte gelten die ja auch eine Probe erfordern.

    Noch ein großer Pro-Punkt für die Zauberbindung bei Golems... sobald der Zauber erfolgreich in nur kurzer Zeit gebunden wurde, wird er zu 100% wieder freigesetzt werden, da er keine Zusätzliche Probe bei der Freisetzung werfen muss.

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!

    Edited 5 times, last by Geron Sturmkind: Edit ().

  • Das ist ziemlich Op, fast schon irritierend, da sowas wie Matrixgeber noch nicht vorgestellt wurde als regeltechnisches Element.

    Kurze Erklärung: Ein Matrixgeber ermöglicht es einen Zauber zu wirken, der in einem Artefakt verankert wurde. Der Zauberer muss nur Astralenergie in das Artefakt fließen lassen. Im Prinzip also das, was der Golem macht.

  • Das ist ziemlich Op, fast schon irritierend, da sowas wie Matrixgeber noch nicht vorgestellt wurde als regeltechnisches Element.

    Kurze Erklärung: Ein Matrixgeber ermöglicht es einen Zauber zu wirken, der in einem Artefakt verankert wurde. Der Zauberer muss nur Astralenergie in das Artefakt fließen lassen. Im Prinzip also das, was der Golem macht.

    Mit dem großen Unterschied dass der Golem seine eigene Astralenergie verwendet, der Zauber muss vom Zauberer nur einmal mit möglichst hoher QS gewirkt werden, dann kann der Golem diesen immer wieder replizieren, solange er genug AsP hat UND er regeneriert AsP...

    Damit können Zauberer die Einschränkungen des limitierten AsP-Pool ziemlich leicht ausdehnen.

    Er muss nur seine Golems ordentlich pflegen und warten und ihre Loyalität oben halten.

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!

  • Wer der diesen Faden verfolgt hat, hat bereits von der Serie Arcane Episode 7 geschaut, und musste bei einer bestimmten Szene nicht an den oben beschriebenen Abuse von winzigen Golems oder eine Variante mit Hylailer Feuer denken?! 😅


    Spoiler für jene die die Serie nicht interessiert und die wissen, dass sie sie so schnell nicht schauen werden:

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!