CF: Rohals Erben

  • Dazu habe ich mal eine Frage ich weiß das in der RSHs immer Zauber drin sind aber gibt es wirklich neue Zauber die nicht in MAG1-3 und GRW drin sind?

    Bewusst wäre mir da in den bisherigen RSHs noch keiner aufgefallen.

    Also keine magischen Handlungen sondern Zauber und Rituale. Zaubertricks habe ich nicht so sehr auf dem Schirm.

    Ich weiß ist hier nicht 100% richtig aber wäre auch meine Frage zum Grimorium.


    Mich stört es aber nicht besonders nicht wenn dann in 7 Jahren 3 Zauber im Grimorium fehlen. Auch wenn es nicht ideal ist. Aber einen Tod muss man sterben entweder keine neuen Zauber oder keine vollständigen Bücher.

    Im übrigen bin ich der Meinung das wir ein Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Na dadurch das wieder irgend ein Autor wieder irgendwelche Zauber für seine Lieblingsakademie in die RSH einbringt und damit ein Zauberbuch für DSA5 nicht komplett sein wird bis zumindest die letzte RSH erschienen ist. Also quasi nie.

    @Moderatorenteam: gehört Autorenbashing zum guten Ton hier vor Ort?


    [infobox]Schattenkatze für die Moderation: Bei unangemessen erscheinenden Beiträge diese per Meldefunktion melden, und so etwas nicht per Beitrag im Thema beginnen.[/infobox]

  • Die Hoffnung, dass das Grimorum für alle gildenmagischen Zauber eine Tulamidya-Formel enthält, wurde leider nicht erfüllt. Das ist echt schade. Wenn schon Formeln & Gesten für alle, dann bitte richtig und wirklich für alle!

  • Mythos

    Wenn du neben allen Traditionen auch noch Formeln für alle Sprachen verlangst dürfte das Werk etwas zu umfangreich werden.


    Ich gebe zu, dass Formeln in Urtulamidya oder Tulamidya nett wären, aber wohl dann doch irgendwann den Rahmen sprengen.

  • Wenn schon Formeln & Gesten für alle, dann bitte richtig und wirklich für alle!

    Den Wunsch würde ich zwar teilen, aber ich verstehe durchaus, wieso man das nicht tut. Man müsste ja halbwegs sinnvolle Übersetzungen zusammenkriegen, die zueinander passen. Und dafür müsste man erst mal einen guten Überblick über den Mischmasch aus irdischen Begriffen und Fantasiewörtern bekommen, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben, um zu den Sprachen Thorwalsch, Tulamidya (+ Ur-Tulamidya), Alaani und Co. zu verschmelzen. Ich nehme an, man scheut diesen - massiven - Mehraufwand und will nicht hunderte Widersprüche in ein Buch reinschreiben. Stattdessen gibt man halt nur bei Zaubern, wo die DSA-Lore die jeweiligen Übersetzungen schon festgelegt hat, auch diese an.


    ...ist zumindest meine Erklärung für die Herangehensweise der Redax.

  • Die Hoffnung, dass das Grimorum für alle gildenmagischen Zauber eine Tulamidya-Formel enthält, wurde leider nicht erfüllt. Das ist echt schade. Wenn schon Formeln & Gesten für alle, dann bitte richtig und wirklich für alle!

    In der Heimat des Grimorum s wurde mein Feilbieten nicht gehört.

    Für die Flamme der Hoffnung: so etwas könnte ja aber "jemand" für das Scriptorium in Arbeit haben...

    Jemand muss sich nur eben davon erholen, dass sein Projekt durch das CF ein wenig obsolet gestellt wurde.

    Projektname wäre "Al'Myia" - 1000 Formeln in 6 Sprachen und es das Licht der Welt erblicken zu lassen, macht nun erst nach dem "Buch mit neuen Zaubern" Sinn... Eigentlich verschwinden zu viele hoffnungsvolle Fanprojekte in der 7ten des RL, als dass es weise wäre, hier herum zu tönen - aber die Gelegenheit für etwas Werbung und sich-selbst-wieder-Mut-machen ist zu passend. :cool:

  • Dann ist ja noch Raum für Umschläge

    Um dann wieder gemischtes Feedback zu bekommen? Ich glaube, die Sache ist gegessen.... (ist mir persönlich aber auch echt egal)

    Was soll denn da gemischtes Feedback kommen? Wer Umschläge will, kauft sie halt, ansonsten lässt man es bleiben. Da hat man ja keine Probleme wie Dopplung der Bände.

    Umschläge wurden auch abgelehnt. Müssen wir uns also selber basteln.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Rollenspiele von neu bis alt: Twitch


    Meine Lieblingscharaktere:

    Pepelios Claritas - Streiter für das Gute, Wahrheit und Gerechtigkeit

    Gelrat Torek - Schmied und Handwerker aus Leidenschaft

    Silvana Alriks - Wer sagt, dass in Andergast nur Männer zaubern können?

  • Mythos

    Wenn du neben allen Traditionen auch noch Formeln für alle Sprachen verlangst dürfte das Werk etwas zu umfangreich werden.


    Ich gebe zu, dass Formeln in Urtulamidya oder Tulamidya nett wären, aber wohl dann doch irgendwann den Rahmen sprengen.

    Das sehe ich nicht so. Es müsste ja nur Tulamidya, besser Ur-Tulamidya, sein. Die Gildenmagie hat sich aus der bosparanischen und der urtulamidischen Tradition entwickelt, daher ergeben beide Sprachen vom Hintergrund her Sinn.

    Ursprünglich mag es rein bosparanische Zauber gegeben haben, aber im Laufe der Jahrhunderte werden die Tulamiden da formelmäßig nachgezogen haben. Und wenn nicht, dann müsste es auch Zauber geben, die nur eine tulamidische Formel haben. Die gibt es hingegen nicht.
    Und bei Thorwalsch wäre es ja eine neue Entwicklung bzw. es ist nur eine Akademie betroffen. Da fände ich eine Beschränkung auf die Zauber der Olporter Akademie nachvollziehbar. Wenn der Olporter dann „fremde“ Zauber lernt, spricht er sie halt in Bosparano. Wäre dann eine Idee für ein SC-Projekt, diese Zauber in eine thorwalsche Formel zu überführen.

  • Wobei gerade Digitalpakete keinen nennenswerten logistischen Aufwand erzeugen sollten. Wieso es also kein billigere Paket gibt, liegt vermutlich daran, dass Ulisses meint, so insgesamt mehr Geld zu machen. Ob das stimmt...wer weiß.

    Ein Digitalpledgezu verwalten ist imho genauso viel Aufwand wie bei den "physischen Pledges". Mit geht geht es tatsächlich um die Verwaltung, sprich: das Nachhalten, welcher CF-Teilnehmer am Ende welche Produkte und in welcher Form bekommt, nicht um das Handhaben (also Zusammenpacken und Versand) der verschiedenen Pledges.

    Geht ja auch oft genug schief - scheint also durchaus einiges an manueller Arbeit zu sein ;)

    Ja was vielleicht in Zukunft nicht schlecht wäre, wäre was was man auf Kickstarter oft sieht. Diesen "5€ Ich hab mitgemacht"-Pledge. Den man nehmen kann und dann stellt man sich alles wie gewünscht selbst zusammen.

    Ich kann mich nicht erinnern, dass Ulisses das schon mal hatte, aber ich glaube das würden viele begrüßen.

    Das wäre dann aber eine Zusammenstellung komplett ohne Preisvorteil. Also kann man dann auch auf den CC warten. Und macht halt auch wieder mehr Arbeit bei Ulisses.



    Na dadurch das wieder irgend ein Autor wieder irgendwelche Zauber für seine Lieblingsakademie in die RSH einbringt und damit ein Zauberbuch für DSA5 nicht komplett sein wird bis zumindest die letzte RSH erschienen ist. Also quasi nie.

    Da ja auch noch neue Zauber rein kommen sollen, werden sie wohl sicherstellen, dass das für mindestens mal 2-3 Jahre Bestand hat. Und wenn dann ein oder zwei Zauber doch irgendwann fehlen, kann ich da drüber hinwegsehen. Ansonsten kommt das Buch nämlich... nie ;)

  • Da ja auch noch neue Zauber rein kommen sollen, werden sie wohl sicherstellen, dass das für mindestens mal 2-3 Jahre Bestand hat. Und wenn dann ein oder zwei Zauber doch irgendwann fehlen, kann ich da drüber hinwegsehen. Ansonsten kommt das Buch nämlich... nie

    Während ich mich deiner Wertung anschließe, sei darauf hingewiesen, dass Ulisses im KOmmentarbereich des CF sogar explizit gesagt hat, dass sie kommende Zauber nicht ausschließen will. Was ich aber auch für ganz normal halte - wenn auch weniger mit Blick auf RSH (das könnte man jetzt abfangen) - als mit Blick auf Abenteuer, wo diverse alte, neue, wiederentedeckte Zauber oft entscheidene Plotdevices sind.

  • Also dieses neue "Grimorium Cantiones" soll über 500 Seiten bekommen. Wenn ich meinen Liber Cantiones ansehe, der ist bei ca. 300 Seiten ca. 3 cm dick. Das Grimorium wird dann ja ein richtiger Ziegelstein. Vielleicht wäre es besser, das Buch in zwei aufzuteilen.

  • Also dieses neue "Grimorium Cantiones" soll über 500 Seiten bekommen. Wenn ich meinen Liber Cantiones ansehe, der ist bei ca. 300 Seiten ca. 3 cm dick. Das Grimorium wird dann ja ein richtiger Ziegelstein. Vielleicht wäre es besser, das Buch in zwei aufzuteilen.

    Grimorum ;)


    Och, 500 Seiten sind durchaus noch im Rahmen. Das Papier könnte ja etwas dünner sein, dann wird das Buch gar nicht so extrem viel dicker :)

    Regelwerk und Cthulhu sind ja auch nicht so dick, und die haben auch 400+ Seiten.


    Aber es wird definitiv ein Brummer.

  • Das Papier so Bibelseitendünn. Das wäre nicht nur dann besonders dünn und leicht, sondern auch noch historisch stylisch.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Rollenspiele von neu bis alt: Twitch


    Meine Lieblingscharaktere:

    Pepelios Claritas - Streiter für das Gute, Wahrheit und Gerechtigkeit

    Gelrat Torek - Schmied und Handwerker aus Leidenschaft

    Silvana Alriks - Wer sagt, dass in Andergast nur Männer zaubern können?

  • Das Papier so Bibelseitendünn. Das wäre nicht nur dann besonders dünn und leicht, sondern auch noch historisch stylisch.

    Spaltpilz: alles nur nicht aufteilen, sonst kommt so was raus wie in den bisherigen (Pandem/Herb) dh nicht von A-K und L-Z sondern wilde Mischung. Dann definitiv einen Wälzer.

  • Wenn es gebundenes irisches Vellum wäre...könnte man das CF noch um Bücherkette und Eichenholzständer erweitern. :thumbsup:


    ...dünne Seiten, pff diese seltsame Moderne..am Ende noch per Buchdruck und nicht tugendhaft händig angeschrieben!

    "Pertinatia sapientiaque ad cognitionem cursus sunt."

    Edited once, last by Notatus ex Bonisagus ().

  • Und am Ende ist die Illumination gar kein echtes Gold?!

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Neue Geister braucht das Land: Fanprojekt Aventurische Totengeister im Scriptorium und auf dem Forum


    Extrablatt, Extrablatt! Die neue Ausgabe der DERENZEIT ist da! Schaut auch bei uns in der Redaktion vorbei!

  • Da ja auch noch neue Zauber rein kommen sollen, werden sie wohl sicherstellen, dass das für mindestens mal 2-3 Jahre Bestand hat. Und wenn dann ein oder zwei Zauber doch irgendwann fehlen, kann ich da drüber hinwegsehen. Ansonsten kommt das Buch nämlich... nie

    Während ich mich deiner Wertung anschließe, sei darauf hingewiesen, dass Ulisses im KOmmentarbereich des CF sogar explizit gesagt hat, dass sie kommende Zauber nicht ausschließen will. Was ich aber auch für ganz normal halte - wenn auch weniger mit Blick auf RSH (das könnte man jetzt abfangen) - als mit Blick auf Abenteuer, wo diverse alte, neue, wiederentedeckte Zauber oft entscheidene Plotdevices sind.

    Wiederentdeckte Zauber sehe ich auch als größte Quelle für weitere Zauber. Weil in Abenteuern werden ja ansonsten vor allem dann Zauber von Traditionen vorkommen, die im Grimorum sowieso nicht vorkommen wie Einhörner, Dämonen oder ähnliche reine NSC Traditionen.

    Also dieses neue "Grimorium Cantiones" soll über 500 Seiten bekommen. Wenn ich meinen Liber Cantiones ansehe, der ist bei ca. 300 Seiten ca. 3 cm dick. Das Grimorium wird dann ja ein richtiger Ziegelstein. Vielleicht wäre es besser, das Buch in zwei aufzuteilen.

    Ach das geht schon. Magus: Die Erleuchtung Grundregelwerk sind 696 Seiten. A4 aber in dem Fall.

  • Da ja auch noch neue Zauber rein kommen sollen, werden sie wohl sicherstellen, dass das für mindestens mal 2-3 Jahre Bestand hat. Und wenn dann ein oder zwei Zauber doch irgendwann fehlen, kann ich da drüber hinwegsehen. Ansonsten kommt das Buch nämlich... nie

    Während ich mich deiner Wertung anschließe, sei darauf hingewiesen, dass Ulisses im KOmmentarbereich des CF sogar explizit gesagt hat, dass sie kommende Zauber nicht ausschließen will. Was ich aber auch für ganz normal halte - wenn auch weniger mit Blick auf RSH (das könnte man jetzt abfangen) - als mit Blick auf Abenteuer, wo diverse alte, neue, wiederentedeckte Zauber oft entscheidene Plotdevices sind.

    Wiederentdeckte Zauber sehe ich auch als größte Quelle für weitere Zauber. Weil in Abenteuern werden ja ansonsten vor allem dann Zauber von Traditionen vorkommen, die im Grimorum sowieso nicht vorkommen wie Einhörner, Dämonen oder ähnliche reine NSC Traditionen.

    Also dieses neue "Grimorium Cantiones" soll über 500 Seiten bekommen. Wenn ich meinen Liber Cantiones ansehe, der ist bei ca. 300 Seiten ca. 3 cm dick. Das Grimorium wird dann ja ein richtiger Ziegelstein. Vielleicht wäre es besser, das Buch in zwei aufzuteilen.

    Ach das geht schon. Magus: Die Erleuchtung Grundregelwerk sind 696 Seiten. A4 aber in dem Fall.

    Nach dem Grim werden sicher auch noch neue Zauber publiziert werden, das war auch beim Liber so, damit hat man zu rechnen. Was aber blöd wär, wenn zB mit einem Elementarium gleich auf einen Schlag ein ganzer Haufen neuer Zauber kommen würde der nicht im Grim drin ist.