Dein nutzlosester Zauber

  • Hallo Orks.


    Ich befinde mich gerade in einer inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Zauber "Illusionsbann" (DSA4.1 Illusion auflösen).

    Während er in 4.1 auch zukünftige Illusionen noch unterbinden konnte, ist er in DSA5 tatsächlich nur noch gegen wirkende Illusionen einsetzbar. Dafür möchte ich dem Zauber die goldene Kartoffelpelle verleihen, für den nutzlosesten Zauber, der.... äh... ja. Nutzlos.


    Habt Ihr andere Kandidaten für diese Auszeichnung.

    ('zu teuer' oder 'es gibt bessere' zählt nicht, nur wirklich nutzlose Zauber!)

    Oder fällt Euch etwa ein Anwendungsszenario für den Illusionsbann ein? 8|

  • E.C.D.

    Added the Label DSA 5
  • Mein Kandidat wäre Invocatio Minima . damit kann man einen Haufen dämonischen Schleim beschwören. Mit der Zaubererweiterungen "Größere Menge", "Noch größere Menge" und "Noch viel größere Menge" erhöht man dazu noch die Menge.

    Den einzigen Grund den Zauber zu lernen ist, um die bessere BEschwörungszauber frei zu schalten.....


    Müsste Illusionsbann nicht auch gegen Zauber wie Duplicatus oder Harmlose Gestalt wirken?

  • Oder fällt Euch etwa ein Anwendungsszenario für den Illusionsbann ein?

    Also mein Fasarer Bannmagier hat den Illusionsbann, FW 5 - sollte ich jemals etwas begegnen, wo ich den Verdacht habe, dass es eine Illusion ist (großer rosa Elefant zum Beispiel...) dann werfe ich einen Illusionsbann drauf und fertig ist das Problem ;)

  • Mein Kandidat wäre Invocatio Minima . damit kann man einen Haufen dämonischen Schleim beschwören. Mit der Zaubererweiterungen "Größere Menge", "Noch größere Menge" und "Noch viel größere Menge" erhöht man dazu noch die Menge.

    Den einzigen Grund den Zauber zu lernen ist, um die bessere BEschwörungszauber frei zu schalten.....


    Müsste Illusionsbann nicht auch gegen Zauber wie Duplicatus oder Harmlose Gestalt wirken?

    Einspruch: Die Niederhöllische Essenz lässt sich wunderbar für die Chimärologie verwenden, ohne sich der Gefahr auszusetzen, dass einem ein Dämon das Gesicht vom Kopf pellt.


    Was das Thema anbelangt: Cryptographo, da dies laut Regelwerken (z.B. AM1, S. 75) ein Standardzauber aller Akademien ist, doch noch keine Regeln zu diesem veröffentlicht worden sind.

  • Weisheit der Bäume ist zwar stylisch aber bringt nichts. Hier fehlt einfach eine positive Komponente, die der SL sich ausdenken muss. Nach ein paar Wochen als Baum würde ich dem Spieler z.B. eine Ortskenntnis oder Geländekunde erlauben. Irgend sowas, sonst ist der Zauber nur für NSCs. Oder wenn der Zwerg mal wieder Brennholz braucht und außer dem Gruppenelf nichts zur Hand hat...

  • Famburasch Genauso die ganzen anderen Zauber, die das gleiche in Grün machen... Absolute Meisterzauber aus meiner Sicht, die es so nicht geben sollte. (oder für ein Appel und ein Ei, um es mal salopp zu sagen)

  • Einspruch: Die Niederhöllische Essenz lässt sich wunderbar für die Chimärologie verwenden, ohne sich der Gefahr auszusetzen, dass einem ein Dämon das Gesicht vom Kopf pellt

    Richtig! Wenn ich das korrekt verstehe, dann ist der Zauber seit dem Transmutarium deutlich aufgewertet worden. Es gibt aber dazu noch eine Geister- und Feenvariante.


    Aber sind die so nutzlos? Wenn ich mir eine Gruppe von Seherinnen von Heute und Morgen vorstelle, die ein Hexenfest im kleinen Kreis ausrichten, eignet sich Geisteressenz doch hervorragend für Deko und Ambiente!


    Ich finde, der Zauber Aufwecken lässt sich der Beschreibung nach in den meisten Fällen hervorragend durch einen Eimer Wasser substituieren.


    Und ich finde, dass sich die Wirkungsweise von Manus Miracula und Motoricus so sehr überschneiden, dass der erstere in den meisten Fällen durch den letzteren ersetzt werden kann. Nicht immer, aber ich finds wirklich grenzwertig.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Neue Geister braucht das Land: Fanprojekt Aventurische Totengeister im Scriptorium und auf dem Forum


    Extrablatt, Extrablatt! Die neue Ausgabe der DERENZEIT ist da! Schaut auch bei uns in der Redaktion vorbei!

  • Aufwecken als Zaubertrick ginge mMn in Ordnung, aber so als 4 AsP Zauber...kann mir auch schwerlich einen Character vorstellen, bei dem ich auch nur dran denken würde den zu wählen.

    "Pertinatia sapientiaque ad cognitionem cursus sunt."

  • der fällt Euch etwa ein Anwendungsszenario für den Illusionsbann ein?

    Naja wenn man eine Illusion erkannt hat mittels Sinnesschärfe kann man den Illusionsbann nutzen um die Illusion zu beenden. Zum Beispiel wenn jemand mit einem Impersona sein Gesicht verändert hat, selbst wenn man die Illusion durchschaut hat heisst das ja nicht dass man weiss wer dahinter steckt, sondern nur dass es ne Illusion ist. Beim Duplicatus ist es sogar offensichtlich dass es ne Illusion ist. Also extrem nützlich würde ich den Illusionsbann nicht nennen, aber natürlich ist er wie die meisten Antimagie Zauber extrem situativ.


    Mein Kandidat wäre Invocatio Minima . damit kann man einen Haufen dämonischen Schleim beschwören. Mit der Zaubererweiterungen "Größere Menge", "Noch größere Menge" und "Noch viel größere Menge" erhöht man dazu noch die Menge.

    Den einzigen Grund den Zauber zu lernen ist, um die bessere BEschwörungszauber frei zu schalten.....

    Jap der ist genau wie Feenstaub Geisteressenz extrem nutzlos wenn man die Regeln RAW betrachtet. Aber ich sehe bei allen drei Zaubern extrem viel Fluff potential. Man müsste da als Spieler/SL nur etwas kreativ werden. Zum Beispiel könnte ein verrückter Zauberer aus dem Feenstaub ein potentes Halluzinogen herstellen. Der Invocatio Minima könnte für die Herstellung von dämonischen Waffen oder Alchemika benutzt werden. Die Geisteressenz könnte z.B. von einer Seherin als Effekt verwendet werden. z.B. wenn sie behauptet mit der verstorbenen Großmutter einer Klientin zu kommunizieren weht ein kalter Hauch durch das Zelt.


    Ich finde, der Zauber Aufwecken lässt sich der Beschreibung nach in den meisten Fällen hervorragend durch einen Eimer Wasser substituieren.

    Ja den würde ich auch als weniger nützlich als Illusionsbann sehen. Mir fallen nicht viele Möglichkeiten ein den zu verwenden die den Verbrauch von 4 AsP rechtfertigen, als Zaubertrick wäre der wohl besser.



    Mein Kandidat für den nutzlosesten DSA 5 Zauber wäre der Gardianum. Nichtmal weil er an sich so schlecht ist, sondern vor allem weil er so nutzlos im Vergleich zu älteren Editionen geworden ist und von den Lehrplanregeln forciert wird. Früher war der Gardianum das nonplusultra der Kampfmagie. Für DSA 5 wurde der Zauber in 3 aufgespalten, der Ablativum der Zauber genrell abwehrt, der Dämonenwall der Dämonen abwehrt, und der Gardianum der Schadenszauber abwehrt. Das Problem ist dass der Gardianum der nutzloseste von allen dreien ist, aber laut Lehrplanregeln der einzige der wirklich für Gildenmagier zugänglich ist.

  • Ich würde noch den Heilungsbann anbieten. Weil mir einfach nichts besseres zu dem Zauber einfällt, als ein nerviger Kobold, der der Gruppe hinterherrennt und keinen anderen Zweck hat, als alle Schnellheilungen zu unterbinden. In jeder anderen Situation ist es mMn viel sinnvoller, einfach einen beliebigen Kampfzauber (meinetwegen sogar Blitz dich Find) zu zaubern, vor allem weil dieser Schrott, der nur der Symmetrie wegen existiert, 4 Aktionen dauert und 8 Schritt Reichweite hat.

  • Ich würde noch den Heilungsbann anbieten. Weil mir einfach nichts besseres zu dem Zauber einfällt, als ein nerviger Kobold, der der Gruppe hinterherrennt und keinen anderen Zweck hat, als alle Schnellheilungen zu unterbinden. In jeder anderen Situation ist es mMn viel sinnvoller, einfach einen beliebigen Kampfzauber (meinetwegen sogar Blitz dich Find) zu zaubern, vor allem weil dieser Schrott, der nur der Symmetrie wegen existiert, 4 Aktionen dauert und 8 Schritt Reichweite hat.

    Naja mir fallen schon ein paar Sachen ein, z.B. dem Elfen mit Axxeleratus und überlegener Krieger den Wind aus den Segeln zu nehmen, den Armatrutz des Kampfmagiers negieren, oder die Blindheit (ein Hexenzauber mit dem Merkmal Heilung) von sich selbst oder einem anderen wegzaubern. Heilungsbann ist definitiv weniger nützlich wie der Illusionsbann, aber nicht nutzlos da die meisten Buffs Heilzauber sind.

  • Ich denke, auch da ist es sinnvoller Zauber zu steigern, die Zustände versursachen (weil man ja wirklich gut in Antimagie sein muss, um wirklich gute Zauber zu entschwören), aber ich habe tatsächlich übersehen, dass sehr viele Buffs Merkmal Heilung haben.

  • Weisheit der Bäume ist zwar stylisch aber bringt nichts. Hier fehlt einfach eine positive Komponente, die der SL sich ausdenken muss. Nach ein paar Wochen als Baum würde ich dem Spieler z.B. eine Ortskenntnis oder Geländekunde erlauben. Irgend sowas, sonst ist der Zauber nur für NSCs. Oder wenn der Zwerg mal wieder Brennholz braucht und außer dem Gruppenelf nichts zur Hand hat...

    Da Stimme ich dir zu. RAW taugt der nichts! Er muss etwas aufgepeppt werden. Unsere Haindruiden macht immer Ihre Große Meditation in Baumgestalt und wenn sie das in einem alten Wald macht, gebe ich da auch mal eine kleine Erleichterung. Einmal musste die Gruppe gegen einen Arkhobal antreten. In Baumgestalt durfte sie Ihre Astralkraft in den Boden leiten, die Umgebung reinigen und den Dämon schwächen. Ich habe dem Dämon dann die Resistenz gegen Profane Waffen genommen, wodurch die Kämpfer ihn dann zu Feuerholz verarbeiten konnten.

  • Ich denke, auch da ist es sinnvoller Zauber zu steigern, die Zustände versursachen (weil man ja wirklich gut in Antimagie sein muss, um wirklich gute Zauber zu entschwören), aber ich habe tatsächlich übersehen, dass sehr viele Buffs Merkmal Heilung haben.

    Also der nutzloseste der Bann Zauber ist meiner Meinung nach definitv der Objektbann, es gibt kaum Möglichkeiten den sinnvoll einzusetzen.

  • Ich werfe hier mal die SF Aurapanzer ein. Die wirkt gegen so wenige Dinge, dass die AP sehr wahrscheinlich rausgeschmissen sind, wenn der Meister nicht bewusst darauf eingeht