Doppelangriff

  • [infobox]Schattenkatze: Dieses Thema wurde aus den Kleinigkeiten ausgegliedert.[/infobox]


    Selbst DSA-5-Manöver die zusätzliche AT-Optionen im Tausch gegen entfallene Verteidigungen regeln, enthalten den Begriff "Umwandeln" nicht.

    Verstehe den Doppelangriff eh nicht. Habe ich dann drei Attacken, oder was ist der Sinn von dem?


    Apropro Sinn: bei der Verteidigungshaltung kann ich nicht angreifen oder?

  • Verstehe den Doppelangriff eh nicht. Habe ich dann drei Attacken, oder was ist der Sinn von dem?

    Es bleiben 2 Angriffe. Der erste erschwert, der zweite dafür erleichter und der Gegner (interessant das es hier nicht auch 2 sein können) erleidet auf beide PAs einen abzug von 2. Man hat quasie seine eigene PA für eine Finte I getauscht, dazu die eigene AT von 0/0 (im idealfall) auf -2/+2 verschoben. UNd kann noch nen WS oder weitere Finten dazupacken


    Apropro Sinn: bei der Verteidigungshaltung kann ich nicht angreifen oder?

    richtig das geht nicht. -> Hast du die runde bereits Angegriffen, dann keine Verteidigungshaltung mehr.

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Es bleiben 2 Angriffe.

    Na da bleib ich doch lieber bei verbesserten Unterlaufen und Vorbeiziehen und dann 2x die Vorteilhafte Positionen nutzen 😉

    Äpfel und Birnen...

    Was hat das verbesserte Unterlaufen damit zu tun?

    Welches Basismanöver man verwendet sollte man je nach Kampfsituation anpassen, Unterlaufen bringt dir nichts wenn du keinen Nachteil durch unterschiedliche Waffenlängen erhältst.

    Und durch Vorbeiziehen tauschst du auch nur

    1KR = - 4AT (Vorbeiziehen)

    2KR = +2 AT erster Angriff +2 AT 2ter Angriff


    Und hast noch einige andere Nachteile die der Doppelschlag nicht hat.

    Nur kleine und mittelgroße Kulturschaffende sind mögliche Ziele und bei Würfelpech bekommst du einen Passierschlag ab.


    Beide Manöver haben ihre Daseins-Berechtigung und können nützlich je nach Situation sein.

    Kha schrieb:

    Hiermit verurteile ich @Sturmkind für 13 Äonen zum Spielleiter und nehme ihm seinen Namen, als Strafe hier einfach ungefragt geistiges Eigentum anderer zu zitieren.:zwerghautelf:

  • Was hat das verbesserte Unterlaufen damit zu tun?

    Ich wollte damit nur anmerken, dass ich persönlich die Punkte anders verteilen würde.


    Beide Manöver haben ihre Daseins-Berechtigung und können nützlich je nach Situation sein

    Absolut korrekt, trotzdem würde ich das Manöver nie einsetzen. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich bei BHK immer leichte wendige Kämpfer vor Augen habe. Danach steht man nackt da - wäre mir zu gewagt.

  • Doppelter Angriff auch doppelte Menge an glücklichen Attacken. Diese sind aufgrund der Bestätigungswürfe häufiger als Patzer.


    Unser Doppelkämpfer hat damit die Kämpfe dann deutlich beeinflusst.

  • Doppelter Angriff auch doppelte Menge an glücklichen Attacken. Diese sind aufgrund der Bestätigungswürfe häufiger als Patzer.


    Unser Doppelkämpfer hat damit die Kämpfe dann deutlich beeinflusst.

    Wie meinst du das? Die Verschiebung von 0/0 zu -2/+2 bei den beiden ATs verändert die Wahrscheinlichkeit nur minimal.


    EDIT:

    Es bleiben 2 Angriffe.

    Na da bleib ich doch lieber bei verbesserten Unterlaufen und Vorbeiziehen und dann 2x die Vorteilhafte Positionen nutzen 😉

    Vorbeiziehen ist ein Spezialmanöver und somit im BHK nicht einsetzbar.

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Der Zweck vom doppelten Angriff ist es den Gegner mit dem ersten Schlag zu exponieren damit der zweite den Kampf finalisiert.

    Ich sehe da zwei Komponenten. Die erste ist Aufgabe der eigenen PA um die des Gegners zweimal zu senken.

    Die zweite ist den Folgeangriff zu erleichtern.


    Ist der erste Angriff (AT-2/gegn. PA-2) erfolgreich dann kann nachgesetzt werden. Dabei ist die eigene Attacke um zwei erleichtert, was Spielraum für einen Wuchtschlag lässt und die PA vom Gegner kann stark beeinflusst sein.

    SchiPlose haben eh keine 2. Verteidigung, Kreaturen zeigen sich unbeeindruckt bei mehreren Verteidigungen pro Runde.

    Aber NSCs mit mehr als einer Verteidigung würden der 2. Attacke mit einer um 5 reduzierten PA entgegentreten.


    Doppelter Angriff ist noch immer nichts starkes dadurch aber kann z.B. für Schildkämpfer interessant sein, die zum Finale mit ihrem Schild zuschlagen um dann die entstandene Lücke mit der Hauptwaffe voll auszunutzen.


    Das entfallen der PA ist mir trotzdem zu risky. Dafür gibt es mir zu viele "Wenns" in der Regel.

    Edited once, last by Ricordis ().

  • Man kann so halt ein PA Erschwernis mit einem Wuchtschlag kombinieren. Es gibt auch (gar nicht selten) Situationen in denen man sowieso nicht attackiert wird oder die Attacke gerne auf sich zieht

  • Doppelter Angriff ist noch immer nichts starkes dadurch aber kann z.B. für Schildkämpfer interessant sein, die zum Finale mit ihrem Schild zuschlagen um dann die entstandene Lücke mit der Hauptwaffe voll auszunutzen.


    Das entfallen der PA ist mir trotzdem zu risky. Dafür gibt es mir zu viele "Wenns" in der Regel.

    Der Schildkämpfer fällt raus da Schilde beim Doppelangriff nicht aufgeführt sind.

  • Der Schildkämpfer fällt raus da Schilde beim Doppelangriff nicht aufgeführt sind.

    interessant, dachte gerade noch: Mensch der Ricordis was eine Idee und jetzt kommst du mit diesem Faustschlag der Erkenntnis ;( Aber ein Schild hätte auch so um die -4 bis -5 im Angriff ( bei Holz oder Thorwaler ) irgendwie kein schönes Manöver ( persönliche und bis jetzt wieder bestätigte Meinung ;) )

  • Der Schildkämpfer fällt raus da Schilde beim Doppelangriff nicht aufgeführt sind.

    interessant, dachte gerade noch: Mensch der Ricordis was eine Idee und jetzt kommst du mit diesem Faustschlag der Erkenntnis ;( Aber ein Schild hätte auch so um die -4 bis -5 im Angriff ( bei Holz oder Thorwaler ) irgendwie kein schönes Manöver ( persönliche und bis jetzt wieder bestätigte Meinung ;) )

    Das Manöver ist gut, es gibt BHKern noch ein wenig mehr Flexibilität und die Möglichkeit die Effekte von Wuchtschlag und Finte zu kombinieren.

    Es ist halt kein Manöver für alle anderen aber das ist ja relativ normal bei so spezialisierten Sachen.

    Kein Fechter wundert sich warum er den Schildspalter nicht nutzen kann, kein Dolchkämpfer das ihm Festnageln verwehrt bleibt. Wenn sich nun ein nicht BHKler beschwert das Doppelangriff nichts für ihn ist liegt das Problem bei ihm, nicht der KSF.

  • Es bleiben 2 Angriffe.

    Na da bleib ich doch lieber bei verbesserten Unterlaufen und Vorbeiziehen und dann 2x die Vorteilhafte Positionen nutzen 😉

    Vorbeiziehen ist ein Spezialmanöver und somit im BHK nicht einsetzbar.

    Du verzichtet bei Vorbeiziehen in KR1 auf den BHK und bekommst dafür in KR2 2 erleichterte AT, da das Spezialmanöver "bis zum Ende der nächsten KR" gilt. Das ist also schon richtig mit den 2x Vorteilhafte Position.

    Kha schrieb:

    Hiermit verurteile ich @Sturmkind für 13 Äonen zum Spielleiter und nehme ihm seinen Namen, als Strafe hier einfach ungefragt geistiges Eigentum anderer zu zitieren.:zwerghautelf:

  • Na da bleib ich doch lieber bei verbesserten Unterlaufen und Vorbeiziehen und dann 2x die Vorteilhafte Positionen nutzen 😉

    Vorbeiziehen ist ein Spezialmanöver und somit im BHK nicht einsetzbar.

    Du verzichtet bei Vorbeiziehen in KR1 auf den BHK und bekommst dafür in KR2 2 erleichterte AT, da das Spezialmanöver "bis zum Ende der nächsten KR" gilt. Das ist also schon richtig mit den 2x Vorteilhafte Position.

    Korrekt, ob in 2KR Vorbeiziehen mit 3 Angriffen oder insgesamt 4 Angriffe besser ist (oder anders formuliert 2x vorteilhafte Position gegen einen Angriff mit Basismanöver und "mehrfacher Parade" beim Gegner) bleibt eine unglaublich schwer zu beantworten Frage deren Antwort wohl immer von der Situation anhängt.


    Allgemein würde ich mir als BHK jedoch die AP für Vorbeiziehen erst sehr sehr spät gönnen.

  • da das Spezialmanöver "bis zum Ende der nächsten KR" gilt

    Heist für mich, bis zum Ende der nächsten KR auch kein BHK weil wenn Spezialmanöver, dann kein BHK

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Ich fand es ganz angenehm auch mal ein paar Manöver zu haben. Insgesamt finde ich das sehr stimmig für Fechtwaffen oder Dolche. Zumal ja auch Vorbeiziehen bei Gelingen dem Gegner noch Manöver klaut.


    Riposte ist ja nun theoretisch sinnfrei wenn man die neusten Redax Antworten liest 😀


    Vielleicht ist doppleter Angriff ja mit verbessertem doppelten Angriff... . Das mit Berserkerangriff kombiniert mit zwei Orknasen wäre ja... 🤯😏 Da muss ich mal einen NPC draus machen

  • welche Antwort(en) meinst du Kra3h ? Habs im entsprechenden Thread nicht gefunden

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Killerpranke

    Spezialmanöver dürfen prinzipiell nicht ausgeführt werden, wenn man sich im beidhändigen Kampf befindet. (implizit1)

    Spezialmanöver dürfen in der gesamten Kampfrunde nicht ausgeführt werden, wenn man sich in dieser Kampfrunde im beidhändigen Kampf befindet. (implizit2)

    Krieg das mit dem korrekten verlinken nicht hin.

    Die Antwort hier meinte ich.

  • da das Spezialmanöver "bis zum Ende der nächsten KR" gilt

    Heist für mich, bis zum Ende der nächsten KR auch kein BHK weil wenn Spezialmanöver, dann kein BHK

    Das ist aber nicht RAW.

    (Spezialmanöver)


    Regel: Um an einem Gegner vorbeizuziehen, muss eine um 4 erschwerte AT gelingen. Gelingt sie, gleich ob verteidigt oder nicht, so genießt der Held bis zum Ende der nächsten KR die vorteilhafte Position gegenüber dem Feind (siehe Regelwerk Seite 238), gegen den er das Manöver eingesetzt hat. Eine gelungene und unverteidigte AT verursacht wie üblich Schaden. Bei einer unverteidigten AT kann sein Gegner außerdem bis zum Ende der nächsten KR keine Manöver einsetzen. Das Manöver lässt sich nur gegen Kulturschaffende der Größenkategorie klein und mittel anwenden. Bei Misslingen der AT steht dem Widersacher ein Passierschlag zu.

    Vorbeiziehen dauert nur diese eine erschwerte Attacke, es ist nur die Vorteilhafte Position die länger anhält. Wodurch er diesem gegenüber +2 AT und +2 VT erhält.

    Das Manöver wirkt länger als es eingesetzt werden muss.

    Fussfeger verleiht liegend ja auch nicht nur, solange das Manöver eingesetzt wird, sondern durch das Manöver.

    Edit:

    Vorbeiziehen ist ein Spezialmanöver und somit im BHK nicht einsetzbar.

    Du verzichtet bei Vorbeiziehen in KR1 auf den BHK und bekommst dafür in KR2 2 erleichterte AT, da das Spezialmanöver "bis zum Ende der nächsten KR" gilt. Das ist also schon richtig mit den 2x Vorteilhafte Position.

    Korrekt, ob in 2KR Vorbeiziehen mit 3 Angriffen oder insgesamt 4 Angriffe besser ist (oder anders formuliert 2x vorteilhafte Position gegen einen Angriff mit Basismanöver und "mehrfacher Parade" beim Gegner) bleibt eine unglaublich schwer zu beantworten Frage deren Antwort wohl immer von der Situation anhängt.


    Allgemein würde ich mir als BHK jedoch die AP für Vorbeiziehen erst sehr sehr spät gönnen.

    Seh ich auch so.

    Vorbeiziehen ist eine eKSF die zum Konzept passen kann (Fedorino Schwertgeselle + verbessertes AW, also komplett ohne RS z.B.)

    Da kann man mal auf den Angriff mit dem Parierdolch verzichten... für +2VT und +2 AT, durch die Vorteilhafte Position in der nächsten KR...


    Aber je nachdem mit wieviel AP der Charakter entsteht, denke ich auch, dass es weit effektivere SpezMan gibt oder es sinnvoll wäre in weitere KTs oder Eigenschaften zu investieren.

    Kha schrieb:

    Hiermit verurteile ich @Sturmkind für 13 Äonen zum Spielleiter und nehme ihm seinen Namen, als Strafe hier einfach ungefragt geistiges Eigentum anderer zu zitieren.:zwerghautelf:

    Edited 2 times, last by Der NAMENLOSE ().

  • Man sollte sich bei der Bewertung des Manövers nicht nur auf die Vorteilhafte Position versteifen.


    Das ist eine nette Dreingabe, die man gerne mitnimmt. Der Hauptnutzen liegt eher darin den Gegner seinerseits daran zu hindern Manöver anzuwenden. Was eine recht situationsabhängige Anwendung ist, weswegen man 'Vorbeiziehen' auch üblicherweise nicht jede Kampfrunde anwendet. Aber besonders in fortgeschrittenen AP-Bereichen, wo man eigentlich jede Attacke mit Basis- und/oder Spezialmanöver kombinieren möchte, kann das den Kampf recht schnell drehen.


    ...insbesondere gegen einen Fedorino, wo der Gegner wirklich, wirklich gerne eine Finte ansagen möchte, damit der Angriff nicht an der verdammt hohen Parade hängen bleibt.