Berechnung von Schilden

  • Rondra zum Gruß,

    ich stolper grade etwas über die Berechnung wen mein Charakter ein Schild führt.
    Mu 12 KK 13 und Kampftalente Hiebwaffen und Schilde jeweils 12.


    Wäre so wie ich es verstanden habe für die Axt
    AT 12 Ktw + 1 durch Mut = 13
    PA Ktw/2 = 6 - 1 (Waffenmodifikator) + 1 durch KK +2 durch das passiv geführte Schild = 8


    und für den Schild

    AT 12 + 1 durch Mut -5 (Waffenmodifikator) = 8
    PA Ktw/2 = 6 + 1 durch KK + 2*2 Waffenmodifikator = 11


    Erste Frage wäre ist das soweit richtig gerechnet?
    Zweite Frage kann ich in einer KR mit der Axt angreifen und mit dem Schild verteidigen?

    Also AT 13 und PA 11 oder muss ich mich entscheiden ?


    Liebe Grüße
    Chris

    Berechnung Waffen.png

  • Hi,


    zur ersten Frage: ja, ist richtig gerechnet.


    zur zweiten Frage: du kannst in einer KR mit der Axt angreifen und mit dem Schild verteidigen. Ggf. gelten dann aber die Regeln vom Komplex "beidhändiger Kampf", die zu noch mehr Abzügen führen können. Siehe hier und hier für eine sehr leidige und nicht endenwollende Diskussion.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Neue Geister braucht das Land: Fanprojekt Aventurische Totengeister im Scriptorium und auf dem Forum

  • Ggf. gelten dann aber die Regeln

    Grossartig formuliert 😃👍Kurzfassung :laut Regelwerk ist eine aktive Schildparade kein Merkmal um im beidhändigem Kampf zu sein und wurde so auch in verschiedenen Antworten der Redax bestätigt.

    Laut Antworten der Redax ist man sehr wohl im beidhändigem Kampf und wurde auch so von der Redax bestätigt

  • :laut Regelwerk ist eine aktive Schildparade kein Merkmal um im beidhändigem Kampf zu sein

    DAs ist nicht 100% korrekt wiedergegeben.


    Ich erinnere mich auch nicht 100%ig aber ich glaube es stand im Regelwerk: Pariert man mit dem Schild erleidet man keine Abzüge durch "beidhändigen Kampf"... das impliziert nicht, man befände sich nicht im BHK, sonder nur dass man keine keine Abzüge dadurch erleidet. Ein kleiner aber feiner Unterschied.

    Dennoch finde cih die Antwort der Redax (siehe links von Yelemiz ) für verwirrend.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Es gibt keinen Zustand "Beidhändiger Kampf", in dem man sich "befinden" könnte. Es gibt lediglich Abzüge, die durch die offensive Benutzung zweier Waffen auftreten können. Solange du also nicht gleichzeitig mit Schild und Waffe angreifst, ändert sich überhaupt nichts. Und selbst, wenn doch, ist die Schildparade explizit nicht von diesen Abzügen betroffen. Die Antworten der Redax ergeben da einfach keinen Sinn und sollten mindestens so lange ignoriert werden, bis das RAW explizit erratiert wurde.


    Deine Berechnung stimmt ansonsten soweit RFreeman

  • Grumbrak

    GRW Seite 233 im Beispiel:


    Arbosch kann seinen Schild ebenfalls passiv benutzen. Mit der Kampftechnik Hiebwaffen hat er ebenfalls AT/PA von

    14/8, die Streitaxt gibt ihm noch einen Abzug auf –1 auf PA, also hat er 14/7. Der passive Holzschild gibt ihm einen

    passiven Parade-Bonus von +1 auf die Parade, was den Verlust durch die Streitaxt ausgleicht. Also doch wieder 14/8.

    Arboschs Spieler entscheidet sich aber, den Schild aktiv zur Parade zu benutzen. In der Kampftechnik Schilde hat er eine

    Parade von 8. Der Holzschild gibt ihm dann den zweifachen PA-Bonus, also 2. Damit kommt er auf einen Paradewert von

    10 für die Kampftechnik Schilde. Deutlich besser als die 7 bei der Streitaxt mit der Kampftechnik Hiebwaffen. Er kämpft

    also mit AT 14 (mit der Kampftechnik Streitaxt) und Parade 10 (mit der Kampftechnik Schilde).

    Sowohl Arbosch als auch Carolan könnten auch im beidhändigen Kampf aufeinander losgehen. Dann wären die

    Parierwaffe und der Schild auch als Waffen einsetzbar (und müssten entsprechende Waffenmodifikatoren berücksichtigen,

    was vor allem für den Schild wichtig ist, da diese AT-Mali nach sich zieht).


    Ich denke nicht, dass man hier irgendwas reininterpretieren kann. Aber gerne lasse ich mich in die wunderbare Welt der deutschen Sprache entführen.

  • Ist man Spitzfindig (was anscheinend z.Z. der Trend ist) kann man dein Zitat des GRW als Aussagelos zu "Aktiver PA mit Schild und dessen Regeln" sehen, denn die Regeln zum BHK ergeben keine Abzüge bei reiner At mit Axt, PA mit Schild. Und da Manöver im Beispiel nicht berücksichtigt werden, muss nicht weiter auf BHK verwiesen werden...


    Es gibt keinen "Zustand BHK", richtig, aber einen Themen-/Regelkomplex, der in bestimmten Situationen zu beachten ist (beim BHK: halten von je einem Gegenstand in jeder Hand im Kampf). Oder anders: ein Spieler mit dem Vorteil "Magier" erhält nicht den "Zustand Magier" dennoch gilt für ihn z.B. der Bann des Eisens als weitere Regel.


    RFreeman Gerechnet ist es richtig. Was die Regeln zum BHK angeht, müsst ihr es in eurer Gruppe klären. Es gibt beide offiziellen Aussagen der Redax, (wobei subjektiv betrachtet die Antworten mit Aktive PA der Offhand = BHK überwiegen) Ja und Nein und beide können durch jeweiliges Interpretieren des GRW von eben diesem gestützt werden...

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Danke euch allen für die aufschlussreichen Antworten :)
    Das bringt mich schonmal ein Stück weiter.
    Habe das Schild bis jetzt einfach nicht benutz da ich es nicht ganz durchblickt habe... Aber denke jetzt wirds klappen.
    Mit einer Ottajasko inder keiner ein Schild trägt darf ich meiner Gruppe nicht um die Ecke kommen :P

  • Bitte Leute, wir haben passendere Fäden, um schon wieder über BHK zu diskutieren. Die Antworten der Redax ob die aktive Parade mit einer 2ten Waffe zum BHK führt sind widersprüchlich [Punkt]

    Jüngster --> älteste Antworten:

    Aussage Hü

    Aussage Hott

    Aussage Hü



    Für die Berechnung bei Schilden spielt dies keine Rolle, da der BHK diese eh nicht erschwert.

    Kha schrieb:

    Hiermit verurteile ich @Sturmkind für 13 Äonen zum Spielleiter und nehme ihm seinen Namen, als Strafe hier einfach ungefragt geistiges Eigentum anderer zu zitieren.:zwerghautelf:

  • Aber gerne lasse ich mich in die wunderbare Welt der deutschen Sprache entführen.

    Vielleicht hängt das ja damit zusammen, dass ein Schild (Neutrum; Tafel, Platte mit einem Zeichen, einer Aufschrift o. Ä.) als improvisierte Waffe gilt.

    Wohingegen einen Schild (maskulin; Schutzwaffe, flächiger Gegenstand …, der dem Kämpfenden zur Abwehr von Attacken mit Hieb- und Stichwaffen o. Ä. dient) zu führen, die oben genannte Regelstelle aktiviert.

  • Goltron da werden sich die Leute niemals einig werden, aber das ist ja auch nicht das Thema.


    RFreeman du musst jedoch ob BHK oder nicht die Abzüge der "Falschen Hand" bei einer Waffe berücksichtigen.

    Der Schild darf diese in der Verteidigung ignorieren aber nicht im Angriff.

    Es sei denn der Vorteil "Beidhändig" wurde erworben.

    Kha schrieb:

    Hiermit verurteile ich @Sturmkind für 13 Äonen zum Spielleiter und nehme ihm seinen Namen, als Strafe hier einfach ungefragt geistiges Eigentum anderer zu zitieren.:zwerghautelf: