Zwischenfazit Sternenfall nach 5 Jahren


  • War auch kein direkter Vorwurf an dich sondern einfach die Feststellung dass es vielen Threads inzwischen durch die gleichen Personen meist den selben Verlauf nehmen.

    Hier war es halt Thematisch immer auch noch die mehr oder minder gleiche Kerbe.

    Ansonsten schaut es auch oft so aus.

    Thread: "Sollte Alrik morgens lieber Eier mit Speck oder Speck mit Eiern essen."


    Fraktion 1: Soll er halt essen was er essen will. Alriks Frühstückswahl macht DSA nicht aus.

    Fraktion 2: Nein damals in DSA XY da hat Alrik Brot und Käse gegessen. DSA5 ist scheiße.

    Fraktion 3: (die minikleine Troll Fraktion) Finde es politisch inkorrekt. Wieso ist Alrik nicht Veganer? Der könnte doch Linsen und Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen.


    Nach den sich Fraktion 1 durchgesetzt hat bzw eine Mehrheit (teils deutlich) gebildet hat wird dann entweder die Umfrage: "Ist Alriks Frühstück entscheidend für die Homogenität der DSA Welt" eröffnet oder der Thread: Mittelreichisches Frühstück heute und damals.

    Egal was aber der Titel ist meist ist es ein Vertreter von Fraktion 2 der im Grunde zu der Aussage kommen will: DSA5 ist scheiße.


    Und das schlimme für mich ist einfach: Selbst wenn jemand ein Thema ernsthaft aus Interesse an einer Thematik aufmacht, sie enden immer im oben genannten Muster was in den letzten 6-12 Monaten hier imens zugenommen hat.

    Spekulation meinerseits: Die Leute habe zu viel Zeit und zu wenige Kontakte seit Corona und geben deswegen immer den gleichen Senf zu allen Themen.

    Hoffnung meinerseits: Es tritt irgendwann Normalität in der Welt ein und auch wieder hier.



    Back to Topic:

    Copy Past aus 1000 Nachrichten die inhaltlich etwa das wiedergeben:

    "Irgendwann wird es mit dem Sternenfall schon weiter gehen. Und wenn nicht und DSA6 im Jahr 2040 erscheint und es ist Metaplott technisch gar nichts passiert dann kann man noch immer die Mistgabeln auspacken. "