Änderungen an der mSF "Astrale Meditation"

  • Hallo zusammen!


    Mir ist gestern durch Zufall aufgefallen, dass die Redax die "Astrale Meditation" anscheinend geändert hat. Nun ist nach der Verwendung eine Lebens- und Astralregeneration durch Regenerationsphasen in den kommenden 24 Stunden nicht mehr möglich, unabhängig vom Ausgang der Meditation. Wie steht ihr zu der Änderung?


    Dunkle Grüße


    EvS

  • Hm, sehr merkwürdig. Vor allem, weil damit die Astrale Meditation im Vergleich zur Karmalen Meditation deutlich geschwächt ist.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Neue Geister braucht das Land: Fanprojekt Aventurische Totengeister im Scriptorium und auf dem Forum


    Extrablatt, Extrablatt! Die neue Ausgabe der DERENZEIT ist da! Schaut auch bei uns in der Redaktion vorbei!

  • Der Hintergrudn ist vermutlich der Abusus Astrale MEditation ==> Heilung (AsP sparen) ==> Astrale Meditation ==> Heilung (AsP sparen) ==> Astrale Meditation ==> Heilung (AsP sparen) ==> Astrale Meditation ==> Heilung (AsP sparen) ==> Astrale Meditation ==> Mana / Leben voll


    Edit: Ich shee grad ist ja noch blöder als gedacht umgestzt


    Statt:

    er kann die nächsten 24 Stunden keine LeP und AsP durch Regenerationsphasen hinzugewinnen – egal ob die Meditation erfolgreich war oder nicht.


    hätte ich geschrieben:

    er kann bis nach der nächsten Ruhephase keine weitere Astrale Meditation mehr durchführen.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Und die nächste SF reduziert auf extrem situativ bis nicht mehr einsetzbar.

    Wenn ich es eilig habe dauert die Meditation zu lange wenn ich es nicht eilig habe nutze ich die normale Regeneration.

    Also wenn ich es nicht wirklich eilig habe ,da ich ja Ruhe und Zeit zum meditieren brauche,

    ich aber auch keine 4/6 Stunden für die normale Reg habe,

    ich weiß die Regeneration morgen brauche ich auch nicht weil Magier immer so viele LeP haben und ich mir das erlauben kann mit 2/3 LeP rumzulaufen

    und ich dann dringend noch ein paar ASP brauche dann ist es nutzbar.

    Aber ich nehme mich Zauberei technisch dann 30 Stunden aus dem Spiel. (danach bin ich dann ja vermutlich OoM)

    Diesen Fall hatte ich in bisher allen DSA5 Abenden noch nie.

    Ich hab die Meditation gerne am Abend vor einem Kampf usw. genutzt und dann wenigstens wieder ein paar ASP zu haben und hatte bisher vermutet dass das auch die Hauptnutzung und die Intention der SF ist.


    Ich kenne auch den Exploit mit Meditation Regeneration Meditation usw.


    Ich bin bei Grumbrak

    Warum nicht kann 24 Stunden keine ASP mehr durch die Astrale Med hinzugewinnen. Hätte vollkommen gereicht als nerf.

    Das ist jetzt komplett übers Ziel hinausgeschossen und totaler Quatsch.


    Mal davon ab das es nicht davor schützt mich gegenzuheilen mit einem Balsam. Es wirkt nur gegen natürliche Heilung und den Ruhe Körper.

    Also ganz elegant mit der Haubitze auf einen Haufen Spatzen geschossen und nur einen erwischt. Den aber so richtig (Ruhe Körper). Und nebenbei dann noch das Dorf dahinter zerlegt (die natürliche Regeneration)


    Und ja die karmale Meditation ist jetzt deutlich mächtiger.

    So wie jetzt ist die SF keine 15 AP mehr wert. Nicht mal mehr 10


    Ich werde die Redax mal fragen wann diese SF am Spieltisch denn jetzt bitte genutzt werden soll.

    Im übrigen bin ich der Meinung ,dass wir ein zweites Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

    Edited 5 times, last by Eisenhower ().

  • Meine Regelbücher sind rot limitiert.

    Manchmal ist das doof.

    Heute ist das ganz ok... :cool:


    Ich finde es übrigens viel leichter, einem Spieler etwas zu erlauben, was laut Regeln verboten ist, als etwas zu verbieten, was nach Regeln erlaubt ist. Insofern bin ich fein mit der Änderung - und spiele natürlich die salomonische Mitte...

  • Ja, die Regeländerung ist einfach nur bescheuert.


    Es ist jetzt verboten, sie mit normalen Regenerationsphasen zu verknüpfen, was sie außer für absolute Notfälle extrem unattraktiv macht. Es ist aber nicht verboten, sie mit Heilzaubern zu verknüpfen oder zu wiederholen, was ausgerechnet den Exploit offen lässt und sogar zur einzig sinnvollen Anwendungsform macht.


    Ich nehme an, die Änderung zielt auf den Ruhe Körper.


    Trotzdem ist die Regelqualität mal wieder unglaublich unterirdisch. Anscheinend ist es nicht mehr machbar, einen Exploit so zu fixen, dass er a) wirklich behoben ist oder b) die eigentlich angedachte Regelnutzung noch funktioniert.

  • Satinavian wenn man dann bedenkt wie einfach diese Regel wäre wenn man es wirklich einfach gemacht hätte ist es um so erschreckender was dabei rausgekommen ist..... Nur einmal alle 24 Stunden nutzbar. Kann man dann sogar sehr gut skalieren wenn man doch mal merkt oh jetzt ist es zu schwach oder immer noch zu stark.


    Man verliert ja nicht nur seine LeP beim umwandeln + 1w3

    Man verliert dazu noch 2w6 LeP + 2w6 Asp + Boni durch Regeneration.

    Also für 10 AsP bezahlt man 10+w3+2w6 LeP also ca. 18 LeP + 6 AsP bei den Asp eher mehr da ich glaube viele Magier wenigstens die SF Regeneration haben also verliert man bei 10 AsP gut und gerne das 3 Fache an "Ressourcen" bei kleineneren Werten wird dieser Faktor noch schlimmer bei größeren Werten ist man danach halb tot und bekommt auf alles eine Erschwerniss durch Scherz von einem Punkt mehr.

    Top SF ich ignoriere diese Änderung meine Magiebände sind auch rot :)

    und verzichte einfach wie bisher weiter freiwillig darauf die Regellücke auszunutzen.

    Im übrigen bin ich der Meinung ,dass wir ein zweites Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Ich finde die Einschränkung auf der einen Seite sehr hart und nur bedingt hilfreich um die Balance im Spiel zu halten ... hier wurde an der falschen Stelle geschraubt.


    Situation: Gruppe versorgt die Wunden nach einem Kampf

    Der "Power-Heiler-Elf" hat auch etwas eingesteckt und lindert erst mal seine eigenen Schmerzen über Heilkunde Wunden. Dann geht die Heilorgie los mit vollem Kräuterbeutel los:

    - Heilkunde Wunden (+QS), bis zu 3x Wirselkraut (+3), 1 Einbeere (nur eine Sucht zu umgehen) (+2)

    - Ruhe Körper (+QS)


    Folge: Das gibt einen ziemlich dicken Bonus bei der nächsten Regeneration.
    Balsam und Heiltränke mal außen vor. Mit diesen habe ich kein Problem

    Wenn jetzt noch astrale Regeneration eingesetzt wird, kann man Lebenspunkte, die man wie oben gesehen recht einfach zurückbekommt, in Astralpunkte umsetzen. Und Astralpunkte bekommt man normal nicht so leicht zurück. Folge ist das die Charaktere nach der nächsten Regeneration wieder sehr gut bzgl. LE da stehen (ja nachdem wie gut das Lager aufgebaut wurde) und die Zauberer auch bzgl. ASP.


    Für Spiel bedeutet dies:
    Aufeinanderfolgende Kämpfe sind dadurch nicht mehr so anspruchsvoll. --> Spieler agieren oft nicht mehr clever und nehmen lieber wieder das Schwert in die Hand.

    Als Meister kann man nur noch diese Daumenschrauben damit es weiter spannend bleibt:

    - Härtere Kämpfe (evtl. sterben mehr Charaktere, bzw, die ganze Gruppe)

    - Faktor Zeit reinbringen. Kann sich die Gruppe es erlauben die Wunden so lange zu lecken und zu rasten, oder werden dann schlimme Dinge passieren die den Erfolg gefährden?


    Hatte auch schon überlegt eine "maximale Regeneration" einzuführen, um dem Maximieren von Regeneration entgegen zu wirken.


    Hm ... jetzt bin ich doch etwas abgeschweift ...

  • Leonir von Tarschoggyn der Abuse von dem hier alle sprechen ist der, das laut Aussage der Redax, SF die die AsP Kosten senken, nicht die Wirkung des BALSAMs senken.

    Ein darauf geskillter und ausgerichteter Magier, kann für 1 AsP mit dem Balsam Salabunde 4LeP wiederherstellen und bei einer Routineprobe auf Selbstbeherrschung den 1 AsP durch die 'Astrale Meditation' wiederum regenerieren. Das kann er mit ausreichend Zeit solange wiederholen bis die ganze Gruppe volle LE und er volle AE besitzt.

    "Balsam" + "astrale Meditation" in Endlosschleife...



    Profane Heilung und die Heilung der Gruppenmitglieder werden durch die hier besprochene Änderung ja keineswegs tangiert.

  • Stimme dir da zu, auch und gerade zu dem Vergleich mit der Haubitze bzw. mit Kanonen auf Spatzen schießen. Man hat nun exakt eine Kombi unattraktiv gemacht. Was ist mit der mSF Blutmagie oder Verbotene Pforten? Die kann man weiterhin mit dem "Ruhe Körper" nutzen.


    Ich muss mich da der Meinung einiger hier anschließen: Es kommt mir wie ein Schnellschuss vor.

  • Die Frage ist dann halt, ob in den nächsten Büchern, wo die anderen SFs vorkommen, auch da Nervs dazu kommen... (ich weiß grad nicht mehr wie die SFs sich auf die Bücher verteilen).

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir einen zweiten Eisenhower benötigen... :)

    Edamus meridiem!

    Jetzt wird Rom zurückgetrieben...

  • Erastäus von Salvunk Verbotene Pforte kommt stark auf die Fokusregeln an, die man berücksichtigt. Denn diese wirkt erstmal nur für gescheiterte Zauber.

    Und die 'Machtvolle Verbotene Pforte' ist eine erweiterte magische Sonderfertigkeit, die bisher glaube ich nur der 'Scholar des Kampfseminars zu Andergast' (aus 'Glaube, Macht und Heldenmut') erlernen darf.

    Diese erweitert den Effekt dann jedoch auch auf gelungene Zauber.

    Sehr AP gierig aber machbar.


    Hat allerdings nichts mehr mit dem Thema hier zu tun, da dann die 'Astrale Meditation' überflüssig wird.

  • Ich empfinde es als traurig, dass Regeln abused werden und die Redax solche Eingriffe vornimmt. Ich sage immer wieder die Verantwortung liegt auch bei den Spielern die Instrumente in die Händegelegt bekommen. Und ich glaube da ist es doch eigentlich der Spielgruppe überlassen wie Sie damit umgehen will. Ich habe die Astrale Meditation eigentlich genau wie die Karmale Meditation gerne aus Rollenspieltechnischer Sicht betrieben. Und dann halt lieber einmal am Tag wenn überhaupt. Aber bei diesen Änderungen fragt man sich wirklich wie Kosten nutzen Verhältnis gerechtfertigt werden. Daher kann ich persönlich für meinen Charakter auch die SF streichen und das ganze nur noch Rollenspieltechnisch abwickeln.

  • Verbotene Pforte kommt stark auf die Fokusregeln an, die man berücksichtigt. Denn diese wirkt erstmal nur für gescheiterte Zauber.

    Das ist nicht korrekt.

    Ein Zauberer kann Anstelle von AsP auch LeP für die Zauberkosten aufwenden. Es muss jedoch pro Zauber mindestens 1 AsP aufgewendet werden.

    Der Nachteil von VP gegenüber Meditation ist, dass du keine AsP gut geschrieben bekommst (die LeP gehen direkt in den Zauber) und dass du vor jedem Zauber mit VP eine Selbstbeherrschungsprobe ablegen musst (im Gegensatz zu einer einzigen bei der Meditation).

  • Dann stehe ich noch ganz schön auf dem Schlauch.


    Beim Balsam Salabunde steht bei den AsP-Kosten: "1 AsP pro LeP, mindestens jedoch 4 AsP (Kosten sind nicht modifizierbar)" Damit wäre doch der 1:1 Tausch gewährleistet.

    Ich interpretiere daher das weder Kosten senken, noch Kraftfokus oder andere Reduzierungen auf die Kosten des Balsam anzuwenden sind. Oder gab es dazu schon Aussagen?

  • Nein, das bedeutet nur, dass du die Kosten nicht per Modifikation "Kosten senken" senken kannst. Andere Senkungen sind erlaubt.


    Nachtrag: Wurde sogar schon bei der Redax durch den guten Sturmkind nachgefragt und bestätigt:


  • Verbotene Pforte kommt stark auf die Fokusregeln an, die man berücksichtigt. Denn diese wirkt erstmal nur für gescheiterte Zauber.

    Das ist nicht korrekt.

    Ein Zauberer kann Anstelle von AsP auch LeP für die Zauberkosten aufwenden. Es muss jedoch pro Zauber mindestens 1 AsP aufgewendet werden

    Tatsächlich! Der 1 zusätzliche AsP war es der mich damals an der 'Verbotenen Pforte' störte... damit verlierst du nämlich min. 2 LeP pro BALSAM, in der Machtvollen Variante nurnoch 1 LeP was die netto Effizienz verdreifacht!

    Der Nachteil von VP gegenüber Meditation ist, dass du keine AsP gut geschrieben bekommst (die LeP gehen direkt in den Zauber) und dass du vor jedem Zauber mit VP eine Selbstbeherrschungsprobe ablegen musst (im Gegensatz zu einer einzigen bei der Meditation).

    Es ist Mega easy bei 'Erfahren' die Eigenschaften so zu verteilen das sowohl Balsam, als auch Selbstbeherrschung mit 1QS auf Routine gelingen!

    Solange dann keine zusätzliche Erschwernis den Magier behindert, kann er in Abwechselt Balsam (für 1 AsP) und Astrale Meditation QS1 immer abwechselnd wirken ohne würfeln zu müssen. Der Nachteil hieran ist die Länge der Meditation.


    Da der Balsam laut Aussage der Redax gestapelt werden kann, kann mit der Machtvollen Verbotenen Pforte 12 LeP bei einem Gruppen Mitglied geheilt werden (3 Balsam à 4 LeP) und dann kann der Magier einen Balsam auf sich selber wirken um seine verlorene LE zurück zu gewinnen.

    Mit der normalen Verbotenen Pforte verliert er 2 LeP pro Balsam und muss dann sich selber heilen, weil er sonst -LE insgesamt macht.


    Edit:


    Generell gefällt mir die Verbotene Pforte besser, da die Astrale Meditation dich nun noch 1W3 LeP kostet!

  • Irgendwie kommt es mir so vor, als wäre das Problem, das hier gesehen wird, einfacher gelöst worden mit "Eine Person kann aus einer magischen / karmalen Heilquelle (Balsam, Ruhe Körper, ...) maximal einmal pro 24h LeP gewinnen." oder so. Klar kann man dann mit den entsprechenden SF immer noch mehr LeP heilen als man AsP verliert, aber man kann es nicht ad infinitum fortsetzen.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Neue Geister braucht das Land: Fanprojekt Aventurische Totengeister im Scriptorium und auf dem Forum


    Extrablatt, Extrablatt! Die neue Ausgabe der DERENZEIT ist da! Schaut auch bei uns in der Redaktion vorbei!

  • Es gibt eine ganze Reihe an Optionen, mit denen man das besser hätte fixen können. "Aus Meditation erhaltene LeP können nicht magisch geheilt werden" wäre ein Klassiker und ist eine beliebte Hausregel, würde aber die Buchführung erschweren. Man hätte auch benutzen können "Nach einer astralen Medidation kann für X Stunden nicht von Heilzaubern wie Balsam oder Ruhe Körper profitiert werden, weil der Astralleib sich erholen muss" oder was vergleichbares.


    Wenn man etwas reparieren will, dann idealerweise immer genau da ansetzen, wo das Problem liegt. Wenn zwei Dinge kombiniert problematisch sind aber separat in Ordnung, limitiere/verbiete ich die Kombination und nerfe nicht die Einzelbestandteile.