Aventurisches Animatorium

  • "Mimics" gibts übrigens schon zwei Dämonen, die ähnlich sind. Die Karte und der Geldbeutel. (Dämonennamen merken ist nicht meine Stärke)


    Ich muss leider sagen, Golems etc sind etwas was mich so gar nicht interessiert. Gerade Golems sind halt n reiner Wertekasten ohne sinnvollen Fluff. Da gibts halt kein "kommt normalerweise in Region X vor" oder "Paarungsverhalten des gemeinen Eisengolems".

    Zu letzterem Thema gibts auch schon die passenden Sphärenklänge


    "Ohne DSA5 hätte es Herr der Ringe nie gegeben" - H.P.Lovecraft

  • Gerade Golems sind halt n reiner Wertekasten ohne sinnvollen Fluff. Da gibts halt kein "kommt normalerweise in Region X vor" oder "Paarungsverhalten des gemeinen Eisengolems".

    Wart's mal ab 😉 Da gibt es schon auch einiges zu berichten. Vom äußeren Erscheinungsbild über Einsatzgebiete und namhafte Entwickler bis zu überlieferten Berichten über in Schlachten eingesetzte Exemplare. Bestenfalls finden sich in den Beschreibungen dann auch wieder die ein oder anderen Abenteueraufhänger. Das wird richtig cool!

  • Also für meine SCs ist das der interessanteste Band aus der ium-Reihe bisher.


    Die beiden Pandemonien sind sehr schön, aber die beiden Bände sind nur für einen meiner 14 aktiven SCs interessant. Das Transmutarium (noch ungelesen) eher für keinen.


    Ich warte sehnsüchtig auf Bände, die mehr meiner SCs betreffen (Elementarium, Feenband).


    Das Animatorium scheint da schon besser zu passen. Die Automaten könnten einige meiner SCs interessieren und die Homunculi, je nachdem, wie sie so sind, könnten auch interessant werden. Mein Golem-Magier ist von mir aber leider schon aufgegeben worden.

  • Ihr kennt bestimmt den Automaten aus Borbarads Fluch der Spendenbelege ausgibt. Den will ich haben. :thumbup:

    Meine KRK-Helden:

    Answin aus Tiefhusen - Svelltaler Söldner und seit neuestem Drachentöter

    Baphemoth Tryvarth - Nostrischer Weissmagier der Akademie von Licht und Dunkelheit zu Nostria und Mitglied der Societas Hesindiarum Intelligentiae

    Beorn Utamarson - Skalde

    Tarix groscho Zinkmarosch aus der Sippe Doppelbart - Tresorbauer

    Tsafried aus Wagenhalt - Theaterzauberer und Rahja-Akoluth

  • Ich kenn den der mich wegbruzelte ...

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Ich kenn den der mich wegbruzelte ...

    In dem Automaten ist ein Zufallsgenerator eingebaut.

    Meine KRK-Helden:

    Answin aus Tiefhusen - Svelltaler Söldner und seit neuestem Drachentöter

    Baphemoth Tryvarth - Nostrischer Weissmagier der Akademie von Licht und Dunkelheit zu Nostria und Mitglied der Societas Hesindiarum Intelligentiae

    Beorn Utamarson - Skalde

    Tarix groscho Zinkmarosch aus der Sippe Doppelbart - Tresorbauer

    Tsafried aus Wagenhalt - Theaterzauberer und Rahja-Akoluth

  • (Würfel-Automat?)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • (Würfel-Automat?)

    In dem Solo gibt es mehrere Objekte die heute als Automaten gelten könnten. Du meinst vielleicht den Laser. Um zurück zu kommen auf den Thread. Die Spielhilfe hätte die Möglichkeit Borbarads Raumschiff zu aventuriensieren. Die ganzen Roboter könnten Golems sein. Das ist ja nichts anderes, als die fantastische Entsprechung davon.

    Ich finde es persönlich nicht falsch, das man sich den Automaten widmet, da schon z.B. der Orkenhort einen mechanischen Esel besitzt.

    Meine KRK-Helden:

    Answin aus Tiefhusen - Svelltaler Söldner und seit neuestem Drachentöter

    Baphemoth Tryvarth - Nostrischer Weissmagier der Akademie von Licht und Dunkelheit zu Nostria und Mitglied der Societas Hesindiarum Intelligentiae

    Beorn Utamarson - Skalde

    Tarix groscho Zinkmarosch aus der Sippe Doppelbart - Tresorbauer

    Tsafried aus Wagenhalt - Theaterzauberer und Rahja-Akoluth

    Edited once, last by Tsafried ().

  • Ich finde es persönlich nicht falsch, das man sich den Automaten widmet, da schon z.B. der Orkenhort einen mechanischen Esel besitzt.

    Sehe ich ähnlich, wird ja niemand gezwungen sie ins Spiel zu bringen, alternativ kann man sie ja auf dämonenbeseelt umbauen (wenn sie das nicht sind), dann passts eine Spur besser zum aktuellen Kanon und man kann sie trotzdem super einsetzen.

  • Bezüglich Automaten gäbe es in Aventurien ja auch noch die Überreste der Bashuriden, da könnte man, das, was im Dornenreich versäumt wurde, tun und etwas Hintergrund zu den Bashuriden nachliefern, das würde den Band für mich dann auch wirklich interessant machen. So muss ich aber sagen, dass ich ein Elementarium oder einen Band über Feen doch interessanter gefunden hätte, wobei ich mich natürlich gerne überraschen lasse (und angesichts der überwältigend positiven Rückmeldung zum Transmutarium auch keinen Zweifel habe, dass das gelingt).


    Andererseits frage ich mich tatsächlich, wie der Kreaturenteil des Bandes gefüllt werde soll, so viele Variationsmöglichkeiten von Golems und ähnlichem kann ich mir nämlich nicht vorstellen...

  • Mir fällt gerade kein einziger Homunculi oder Automat ein und Golems nur jene, die Zoe (wenn ich sie richtig verstehe) eher in einem potentiellen Elementarband verortet, wie z.B. Hasrabals Fließsandgolems.

    Ich kenne das AB nicht aus eigener Anschauung, aber dass es in Yol-Ghurmak in "Eiserne Flammen" viele Golemiden im täglichen Einsatz gab, habe ich gelesen, und vielleicht waren außer Golemiden, pervertierten Dschinnen und dämonisches Wirken auch irgendwelche Automaten dort zu finden.


    In dem Solo gibt es mehrere Objekte die heute als Automaten gelten könnten.

    Das Solo zählt aber auch ganz offiziell nicht zum aventurischen DSA-Kanon.

  • Mir fällt gerade kein einziger Homunculi oder Automat ein und Golems nur jene, die Zoe (wenn ich sie richtig verstehe) eher in einem potentiellen Elementarband verortet, wie z.B. Hasrabals Fließsandgolems.

    Ich kenne das AB nicht aus eigener Anschauung, aber dass es in Yol-Ghurmak in "Eiserne Flammen" viele Golemiden im täglichen Einsatz gab, habe ich gelesen, und vielleicht waren außer Golemiden, pervertierten Dschinnen und dämonisches Wirken auch irgendwelche Automaten dort zu finden.

    Es gibt dort sg. Panzerschreiter, die aber als Golems geführt werden. Der Begriff "Automat" kommt in dem AB nicht vor. Ob man den Schreiter auch als Automat werten könnte, kann ich so nicht beantworten. Letztendlich wird man das erst beurteilen können, wenn man den "Automaten"-Band in Händen hält und vergleichen kann, denke ich. Wir könnten auch einen der Autoren fragen, ob ich was übersehen habe und er doch Automaten eingebaut hat. Julian Haertl, wie sieht es da aus? :)

  • Bin zwar nicht Julian, aber ich kann dir trotzdem sagen, dass Panzerschreiter Golems sind und keine Automaten.

    "Die Kinder des 23. Ingerimm"

    Blog zum Projekt

    Produktseite im Scriptorium (Kurzgeschichtenanthologie)

    Produktseite im Scriptorium (Spielhilfe)

    Link zum Orkenspalterdownload der Kurzgeschichten-Anthologie

    Link zum Orkenspalterdownload der Spielhilfe

    --------------------------------------------------------------------------

  • Genau das, was Freddy sagt. :)

    (Auch wenn ich den tasfarelelischen Geld-Automaten im Hain der Grenzenlosen Gewinne nicht ausschließen möchte... :/ )

    Julian Härtl
    Leichen pflastern seinen Weg - Nekromant lässt Einfahrt verschönern.

  • Häh?! Ich lese die letzen Beiträge und mir fällt die Kinnlade herunter: Es gibt in Aventurien steampunk-ige Elemente wie „mechanische Esel“? Ernsthaft? ....aber Schießpulver bekommt nicht mal der klügste Alchimist hin? Was bitte ist denn da schief gelaufen?

  • Das Problem bei Schießpulver sind Lore-technisch Mindergeister. Die erscheinen spontan und das Zeug explodiert unkontrolliert.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Neue Geister braucht das Land: Fanprojekt Aventurische Totengeister im Scriptorium und auf dem Forum

  • Mechanische Esel gibt es in einem einzelnen Uralt-Abenteuer. Geschrieben zu einer Zeit als DSA noch nicht so wirklich Form angenommen hatte.


    Schießpulver will man einfach OT nicht in Aventurien. Deshalb gibt es das nur bei den Kerrishitern und selbst da sind dann die Anwendungstechnologien nicht besonders beeindruckend.

  • Ich muss ehrlich sagen, ich fand den Verzicht auf Schießpulver schon immer extrem dumm, vor allem weil dadurch solche lächerlichen Ausweichlösungen wie Rotzen und Balestrinas entstanden sind. Aber ich hoffe das jetzt keine mechanischen Esel oder andere Roboter eingeführt werden.

  • Rotzen und Onager haben historische Vorbilder: Torsionsgeschütz – Wikipedia

    Gerade die Römer setzten solche Torsionsgeshütze ein. Bei den "Handtorsionswaffen" stimmt es freilich, dass sie vermutlich realistisch nicht umsetzbar sind, aber die großen Geschütze funktionierten bestens und sind gerade durch ihre vergleichsweise geringe Größe (kurze Wufarme etc.) für Schiffe keine ganz abwegige Wahl als Kanonenersatz.

    Wer den Spötter belehrt, der trägt Schande davon und wer den Frevler zurechtweist, holt sich Schmach.

    Rüge nicht den Spötter, dass er dich nicht hasse, rüge den Weisen, der wird dich lieben.

    Gib dem Weisen, so wird er noch weiser werden; lehre den Gerechten, so wird er in der Lehre zunehmen.

    Spr9,7-9