Kesselzauber Haltbarkeit verlängern

  • Servus zusammen,

    ich hab mal eine Frage an Euch.


    Ich spiele derzeit einen Hexer und würde gerne die Kesselzauber mehr nutzen, weil ich vom Flair her gut zu meinem Giftmischer passt. Problematisch ist die doch SEHR kurze Haltbarkeit von Suppen, Tränken und Salben.

    Alle Tränke, Salben und Suppen dieses Abschnitts brauchen 1 Stunde, bis sie fertig sind. Die Wirkung hält bei Suppen 15 Minuten nach dem Brauen an, bei Tränken 1 Stunde und bei Salben 6 Stunden.


    Nun sind wir durch günstige Umstände an eine Kiste gekommen, die ein "Unberührt von Satinav" semipermanentes Artefakt ist. Nun ist die Frage, ob sich die Haltbarkeit von Salben und Co. durch das Artefakt verlängern lässt. Leider ist da mal wieder das Regelwerk etwas schwammig.


    Ich würde sagen ja, da in einer Kiste mit "Unberührt von Satinav" die Zeit für den Inhalt einfach nicht mehr weiter läuft - "Die Zeit kann ihm nichts anhaben und es wird also weder verrotten, verrosten noch verfallen.". Damit wird auch der Ablauf der Haltbarkeitsdauer der Salben und Co. ausgesetzt.


    Was ist euere Meinung dazu?

  • Ich denke, sowas muss am Ende immer der SL bzw. die Gruppe entscheiden. Aber persönlich sehe ich das genauso wie du.

  • Ich kenne einen Zauber der heißt Sumus Elixier der verlängert die Haltbarkeit von Zutaten und auch das was mit den Zutaten gebraut wird. Zudem gibt es eine Erleichterung von 1 bei den brauen mit den Zutaten. Allerdings ist der Zauber für Druiden das ist das Problem.

    Publikation Avanturische Magie lll auf Seite 137

  • Der SUMUS ELIXIERE wird auf Zutaten für Alchimica gewirkt, Hexengebräue sind m.M.n. jedoch keine Alchimica. Zudem benötigen sie nicht unbedingt Zutaten. Es ist zwar regeltechnisch gefördert, passende Zutaten zu wählen, theoretisch kann man anscheinend jedoch auch etwas Wasser umrühren:

    Die Hexe kann bei den Tränken, Salben und Suppen des Hexenkessels eine Probe auf Lebensmittelbearbeitung (Brauen) ablegen. Sie kann bei Gelingen QS/2 Zutaten in das Gebräu geben. Pro Zutat sinken die AsP-Kosten um 1. Jede Zutat kostet 5 Silbertaler. Bei den Zutaten handelt es sich um typische hexische Ingredienzien wie Spinnenbeine oder Krötenschleim.

    Alle Effekte entstammen rein den investierten AsP, nicht den Zutaten. Das MHD einer Hexensuppe entspricht also eher der Zeit, die der zugrundeliegende magische Effekt stabil bleibt, sie wird nicht profan schlecht. Man könnte es mit einem Applicatus-Artefakt vergleichen, denke ich.

    Ich glaube also nicht, dass der Zauber SUMUS ELIXIERE hier Wirkung zeigen könnte.
    Regeltechnisch denke ich auch nicht, dass der UNBERÜHRT VON SATINAV das MHD verlängern sollte, da er dann quasi eine magische Wirkung verlängert. Er erhält ja auch keine Applicatus-Artefakte. Die Zeit des Objektes wird nicht angehalten, es wird nur vor Schäden durch Zeit geschützt.

    Ich stimme aber zu, dass der Hexenkessel, wie einige andere Traditionsartefakte, schlicht nicht gut nutzbar ist. Er ist ein AP-Grab mit wenig wirklich praktischen Effekten (Konkret: Beinahe nur die Schutzsalbe mit ihrem einzigartigen Effekt, der nicht über Zauber besser und/oder billiger replizierbar wäre). Wie Taranis meinte, müsst ihr das als Gruppe klären, gamistisch würde es m.M.n. Sinn ergeben, die Nutzung des UNBERÜHRT VON SATINAV zu erlauben, da sonst Kesselzauber ziemlich schlecht sind oder eine Hausregel einzuführen. 20-80 AP in einen Hexenkessel zu investieren um etwas schöneren Fluff zu erzeugen und ein hexischen Spielgefühl zu haben sollte nicht mit Nutzlosigkeit bestraft werden. Meine Gruppe hat als Hausregel, dass Suppen/Tränke/Salben 1 Stunde/Tag/Woche halten - ob man so hausregeln möchte, falls ja wie exakt, oder ob man diese Kiste erlauben will - das muss eben die Gruppe entscheiden.

    TLDR: Ich denke nicht, dass der SUMUS ELIXIERE oder der UNBERÜHRT VON SATINAV hier regeltechnisch groß helfen können, jedoch finde ich Hexenkesselzauber schwach genug, dass man es aus gamistischen Gründen durchaus zulassen kann oder alternativ hausregeln könnte.

    Letzten Endes werden wir alle vergessene Geschichten sein.

    Tu was du musst

    - dann tu was du willst,
    aber tue nichts, weil du es tust.

    Denn die Seiten dieses Buches sind zu limitiert,

    um sie nicht für das Notwendige und das Erwünschte zu verwenden.

    Sie sind zu wertvoll, um auf sie Bedauern zu pinseln.
    Und dennoch zu zahlreich, als das man je keinen Weg nach Vorne hätte
    .

  • TLDR: Ich denke nicht, dass der SUMUS ELIXIERE oder der UNBERÜHRT VON SATINAV hier regeltechnisch groß helfen können, jedoch finde ich Hexenkesselzauber schwach genug, dass man es aus gamistischen Gründen durchaus zulassen kann oder alternativ hausregeln könnte.

    Sehe ich genauso