Grimring

  • Da ich mich immer auf das Thorwal 1990 berufe gibt es keine verwirrenden Monatsbezeichnugen als die allgemein bekannten.

    Die Feiertage hab ich aus meinen Gesamtkalender übernommen.

    Wenn du ein so "puristisches" Thorwal beschreiben willst (wobei korrekt wohl eher 1992 ist, du willst ja "Inseln im Nebel" (1991) und das noch später erschienen Computerspiel berücksichtigen), musst du aus dem Kalender aber auch das Fest "Sumarblot" streichen. Eines der wichtigsten Feste in der thorwal'schen Kultur, aber vor dem Erscheinen von "Unter dem Westwind" (2004?) hatte nie jemand davon gehört... (Sumarblot – Wiki Aventurica, das DSA-Fanprojekt)


    Also da musst du früher oder später sorgfältig durchschauen, wo sich überall ein Retcon verbergen könnte.

  • Am 1.Praios finden überall in Aventurien Feste statt. Ich müsste im Kalender nachsehen ob es bei mir dort steht. Und nö, es ist nicht das wichtigste Fest; aber das spielt keine Rolle. Wichtig wann gefeiert wird; wie, dazu gibt es andere Quellen.

    Das soll nicht die Aufgabe des Kalenders sein, sondern dem SL anzeigen was wo passieren kann - nicht muss.

    Und DSA4 wie 5 zitiere ich wenn' geht gar nicht. Das Thorwal was ich präsentiere ist das aus NLT1, etwas um DSA2-3-Ideen und lebendiger aufgefrischt.

    Dann kann jeder SL leicht sein Thorwal daraus erstehen lassen.


    Aber wie jeder Schriftsteller weiss kommt von 100 Seiten oft nicht mal die Hälfte ins fertige Buch. Wenn mich eines die Chroniken gelehrt haben, aufschreiben, aufschreiben, aufschreiben!

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was du schreibst.

    • Das Sumarblot findet nicht am 1. Praios statt, sondern im Rahja. So steht es auch in deinem Kalender-Entwurf. (Dass das keinen Sinn ergibt, weil es ein Sonnwendfest ist, ist nicht dein Problem sondern das von UdW. Gestade des Gottwals hat diesen Widerspruch mit einer Legende gelöst.)
    • Am 1. Praios steht in deinem Kalender-Entwurf ein Hjalding. Gemeint ist wahrscheinlich das oberste Hjalding. Ich hatte darauf hingewiesen, dass dieser Termin für dieses Ereignis sehr unwahrscheinlich ist und deswegen hinterfragt, ob das in einer Quelle ausdrücklich so steht.
    • Ich habe nicht geschrieben, das Sumarblot sei das wichtigste Fest. Warum legst du mir das in den Mund?


    Dass ich der Meinung bin, dass ein Kalender als Spielhilfe/Meisterschirm vor allem dann hilfreich ist, wenn er auch kurz erklärt, was die Feste bedeuten, ist dann noch einmal ein anderes Thema. Klar, das kannst du anders sehen und anders lösen.

  • Im Computerspiel wurdne zwar Feiertage angeben ... auf das Spiel selbst hatte dies keine Auswirkung, und das wollte ich ändern - mehr eigentlich nicht.

    Der Hintergrund zum 17.Rahja mag ich irgendwann zum Kalender erforschen, würd mich echt interessieren ... ThorwalStandart?

    Bote 101 nennt zu jeden Hebrst zum 1.Praiostag das Große Hjalding.


    Mir sind die NSCs derzeitg wichtiger - da diese kaum ausgearbeitet waren - und wie und wo sie (mit wem zusammen) wohnen.
    Erstaunlich wie man mit Händlern labern kann, oder eine dahergelaufene Alte, aber die Questgeber haben es fast alle sehr elig die Helden wieder lsozuwerden.


    PS: Ich sollte mir abgewöhnen so oft DSA übers Handy zu beantworten. ;)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

    Edited once, last by zakkarus ().

  • Dann waren meine Zweifel berechtigt. Dir ist ein Flüchtigkeitsfehler unterlaufen. Du hast den ersten Praiostag im Herbst mit dem 1. PRA (Sommersonnenwende) verwechselt.

    Am Rande: Auch der Bote 101 ist deutlich nach 1992 erschienen...

  • Das Sumarblot liegt sicher nicht auf dem 1. PRA, so verwirrend das ist.

    Aber das oberste Hjalding eben auch nicht. Das liegt auf dem ersten Praiostag im Herbst (2. TRA, was immer noch ziemlich früh ist).


    So ganz verstehe ich deine Motivation nicht. Im DSA-Forum hast du dich darüber beschwert, dass zu wenig Leute dich bei deinen Überlegungen hier unterstützen.

    Konstruktives Feedback zu deinen Materialentwürfen hier scheint aber auch nicht so wirklich erwünscht zu sein...?

  • Mitmachen würde manchmal mehr bringen - als auf einer Baustelle herumzustehen.
    Ich hab z.B. eine tolle Hilfe für die Thorwal-Karten erhalten, und die Schatzkarte(n) ist fast fertig. Und fast alles nötige Material stammte von den fleißigen Spielern des NLT-Forums.

    DereGlobus, WikiAventurica, das ehemalige Riesland-Projekt, MemoriaMyranor etc. all diese Projekte leb(t)en von mitmachen - wie auch die Derenzeiten.

    Ich sprach nie nur von mir.

    Derzeit sammel ich alles zusammen was ich für nützlich erachte. Und das ist nicht wenig!

    Daher wollte ich das Abenteuer wie eine klassische Kampangnebox aufspalten:

    1. Abenteuer

    2. Hintergrundmaterial inkl. Listen & Tabellen

    3. Karten

    Motivation bedeutet das ich an der Sache Spaß habe ... daher werkel ich immer dort wozu ich Lust habe.

    Ich hab keine Eile (10-Jahre-lange Erfahrungen mit den Chroniken reichen mir) ;)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Das war eine Reise ... quer durch Thorwal wurde ich geschickt - ohne Pferd oder Ochs, nur zu Fuß.

    Doch nun sollte ich alle Reisezeiten zwischen den Dörfern haben - und stimmen häufig (!) mit der Reisekarte überein. :)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.