Grimring

  • Moin,

    da meine begonne Arbeit an "Grimring" aus dem Dornröschenschlaf geweckt wurde, das auf dem Computerspiel "Die Schicksalsklinge" basiert, wollte ich mal mich dazu äußern.

    Geplant ist das diese "Kampagne" ohne Werte auskommt und möglichst wenig Ortbeschreibungen enthält. Daher sollte eine Thorwal-Spielhifle im Besitz sein; ich nutze passend die Thorwal-Box.

    Ich fand es immer Schade das die Schicksalsklinge nie als PnP umgesetzt wurde - und auch nie ein ähnliches Abenteuer mit so einem ähnlichen Aufbau gibt.
    Natürlich dürfen wir nicht übersehen das Monate im Spiel vergehen, während Aventurien sich verändert - oder die Jahreszeiten. Das Wetter kann den Helden dann schon mal eine Strich durch die Reisenplanung machen. Und dann gibt es Ereignisse, die im Computerspiel nie passierten, u.a. die Belagerung Phexcaers. All dies möchte ich berücksichtigen.
    Früh hab ich begonnen mit dem DungeonCrafter die wichtigsten Dungeons neu zugestalten; auch wegen dem Copyright.

    Ich bin mir noch nicht sicher ob ich die Namen der NSCs übernehme ... ich werde versuchen aus den Dialogen etwas über diese Personen zu erfahren um sie für den SL zu beschreiben; auf die Originaldialoge möchte ich schon aus oft un-aventurischen Klang nicht zurückgreifen.

    Da ich ein Anfänger von Abenteuerschreiben bin, und dieses Projekt eher aus einer Laune geboren wurde, kann ich nicht versprechen das es auch beendet wird.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • So, mal einige meiner "Lieblinge"; ich hoffe das wenigstens das die Wortwahl im DSA5-Thorwal besser ist ^^

    Anwerbung:

    Hetmann Tronde brütet über alte Karten.

    "Lassen wir diese Formalitäten." ", aber ihr wißt ja, wie das ist: Zauberer sind entweder inkompetent oder auf der falschen Seite."

    "Die Orks hatten damals eine Heidenangst vor der Waffe." "Den Orks zeigen könnte, was eine Harke ist..."

    Kurze Ortsbeschreibungen:

    Ein götterverlassenes Holzfällernest. (Gilt dies auch für dne Namenlosen?)

    ... Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Wäre dem so, müßte es hier jeweils etwa 120 Füchse und Hasen geben. (DSA-Humor ...?!)

    Die Einwohner sind in erster Linie Fischer und erst in zweiter Linie Strandräuber. (Und eröffnen demnächst die Linie 3.)

    Hier liegt der sprichwörtliche Hund begraben. (Besser das Sprichwort vom Hund begraben lassen.)

    Sind alles Thorwaler von echten Schrot und Korn. (Was bedeutet: Dummer Ackersleute?)

    NSCs:

    Ein Mann mit bloßem Oberkörper, breit wie ein Kleiderschrank und mit Armen wie Bäumen, ... (Hm, einer seiner Ahnen muß demnach ein Waldschrat gewesen sein.)

    "Ich erwarte Damenbesuch." (Von wegen Thorwaler hätten kein en Umgangston.)

    "Gehabt euch wohl, und daß euch keine Dämonen zu packen kriegen." (So verabschieden sich heute Magier.)


    PS: Und das sind noch nicht alle ... :rolleyes2:

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Als zusätzliche Hilfsmittel gibt es ja bereits:

    Der aventurische Atlas (Selemer Zagebücher) enthält eine Ingame-Karte Thorwals (wenn zu bekommen)

    Fackelschein und Kellerstaub - Tipps für Dungeons

    Vademecum des Reisenden - tja, wieder Selemer Tagebücher


    Thorwal Standard - aber da muß ich selbst noch durch ...


    Hm, es brauchte ein Kalender, Wetter-Würfeltabelle, Zufallsbegegnung- & Kräutersuche-Tabelle(n) usw.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Und aboniert!

    Ich war mal am überlegen, das gleiche Projekt zu starten. Leider habe ich Schicksalsklinge nicht. Stattdessen war mein Plan, die Lets Plays auf Youtube zu schauen und mitzuschreiben. Ich wünsche dir viel Erfolg und gutes Durchhaltevermögen.

    Ich freue mich, von deinen Fortschritten zu erfahren und biete mich gerne an, über Format, Formulierung und Rechtschreibung zu schauen. Auch bei Zwischenständen.

  • Bitte keine Vorschußloberren - Zitat aus Schicksalsklinge . ^^


    Ich dachte auch über eine Art Konkurrenz nach ... das die Heldengruppe nicht die einzigen sind die den Aufruf des Hetmann folgen.

    Wer - dazu hab ich schon Ideen, Wie - tja....


    Da ich mich inzwischen mit dem DungeonCrafter besser auskenne - dank Ithossos-Baustelle - dürften die Karten besser werden. ;)


    Hah! Und anscheinend war die Arbeit an den Karten der Grund wieso ich das Projekt abbrach; nur zwei Karten sind fertig.

    Von den anderne gibt es nur übertragene "Form" mit DC.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

    Edited once, last by zakkarus ().

  • Ich dachte auch über eine Art Konkurrenz nach ... das die Heldengruppe nicht die einzigen sind die den Aufruf des Hetmann folgen.

    Wer - dazu hab ich schon Ideen, Wie - tja....

    Orks oder Beorn der Blender? :evil:

    Es gibt immer einen weiteren Alrik.

  • Vielleicht ... Bei der Konkurrenz dachte ich eher an ein Anti-A-Team.


    Hm, Grazloh sprach von der Belagerung Phexcaers ... das (ein halbes Jahr frühere) Abenteuer dazu lag der Orklandbox bei ... und ließe sich "frei" auch hier einfügen, werde ich als Vorschlag im Kopf ...ähm... behalten.


    Es irritiert mich das Erben die Kartenstücke als Fetzen oder Wisch bezeichnen ...

    aber holla - bei Travia - die Gastfreundschaft der Throwaler übertrifft ja selbst die zu Rommilys; da werden fremde Leute (6 Personen) mal so ins Haus gebeten, eine Runde Bier spendiert etc. Und alles persönlich, ob nun vererbt oder verwandt - wer spricht so ... bei Jupiter?

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

    Edited 2 times, last by zakkarus ().

  • Eine Konkurrenzgruppe könnte aus den Leuten eines zu Tronde in Konkurrenz stehenden Hetmanns bestehen. Er möchte als Träger dieser bekannten Waffe Trondes Einfluss schmälern. Eventuell wäre hier sogar schon Marada denkbar? Da müßte man vielleicht mal etwas recherchieren.

    Diese Gruppe könnte sich in Thorwal im Gegensatz zu einer Orkgruppe frei bewegen. Wobei eine vom Aikar oder einem lokalen orkischen Häuptling ausgeschickte Gruppe natürlich auch ihre Reize hätte.

  • Ich dachte da eher an Borbaradianer (bze. einen!), ungern Namenloses ... aber letztendlich wird dies nur ein Vorschlag sein.

    Ich behalte den lebendigen Hintergrund im Auge ... denke dabei aber an Das Donnersturm-Rennen, und möchte die Konkurrenz als bösen Feind (der evtl. über Leichen) geht oder als Warnung einsetzen können. Wie auchch immer, dies wird wohl sicherlich erst zum Ende überlegt.


    Im Prinzip wird fast alles nur Vorschläge sein, eingerahmt in die Grundhandlung, etwas Kartenwerk, Tabellen und Tipps (u.a. Links).

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Ich bekomm das Bild nicht aus dem Kopf:

    Eine wildgemischte Gruppe Söldner steht vor einem Orkhäuptling, hinter ihm ist seine Ork-Armee zu erkennen. Der vorderste Söldner hält ein offensichtliches Ackergerät in die Höhe als würde er es anpreisen wollen, und spricht würdevoll:

    "Gruß dir, der Hetmann schickt uns. Wir sollen dir zeigen was eine Harke ist ..." ^^

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Historikern muss man doch eigentlich unter die Arme greifen!? Finde ich. :evil:

    Grimring ist definitiv interessant!


    Bin noch nicht genau dahinter gekommen, was du genau vor hast, aber wenn du ein Abenteur dazu schreiben möchtest, biete ich mich an ... hin und wieder etwas gegenzulesen oder ganze Passagen ... Stränge für dich zu schreiben ... dann wäre es ein Gemeinschaftswerk ;) ... und andere haben sich ja auch bereits als Lektoren und Formatierer angeboten ...


    Ein Konkurenzkampf ist auf jeden Fall eine gute Idee.


    Ich würde jedoch 3 Gruppen daraus machen.


    Zwei Wissentliche von Tronde beauftragt und eine dritte Partie, bestehend aus Orks (Yurach), einem Goblin (einer muss schließlich die Packtaschen schleppen), einem verwirrtem Zwerg (zu viel Angram auf den Stelen Xorloschs oder Koschims (?) gelesen) und vielleicht noch einem Menschen aus dem Bodirtal. Alle samt haben den Mut gefasst und wollen hinter die Kulissen der Legende "Grimring" schauen ...


    :)

    Gesandter der Götter, Sohn des Jenseits, Bewahrer der Vergangenheit, Herr der Gegenwart und Herausforderer der Zukunft

  • Ich denke an den armen Sl - also an mich, der ja den Überblick behalten muss.

    Und woher sollten die Orks davon erfahren ... Die im Orkendorf halten sich doch da raus.

    Egal, es wird sowieso einen Kalender geben "müssen" um die Reisezeit und Monate zu verfolgen; der schlimmste Gegner war ... die Zeit. Alleine ein Kartenstück kostete über eine Woche. 😜

    Der Aufruf erfolgte anscheinend nur in Thorwal - da fange ich an.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Hui, wie ich gerade feststellte begann ich mit der Idee um April 2015 (!!!); und spielte deswegen vorher Schicksalsklinge erneut durch.

    Da stammt auch diese erste Auflistung her.

    Und mittels Avespfade suchte ich die wichtigsten Reiseziele/zeiten raus.


    (Das ich ausgerechnet mit diesem Projekt meinen alten Orkkumpel aus seinem Zelt locken würde ... das hab ich nun wirklich nicht gedacht. :lach: )


    PS: Ist ja witzig. Da wollte ich nur bei WikiA. überprüfen ob die NSCs irgendwann wieder aktiv wurden, und konnte stattdessen die beiden Einträge zum Tempel des Güldenen in Phexcaer um den Boten 6 ergänzen. ;)

  • Die Zeit ist doch ein überwindbare Komponente, mein Chronistenfreund.


    Ich habe meine Suche nach Artefakten und heiligen Orten, nun mein "Zelt" verlassen und möchte nun wieder teilhaben an der digitalen Konversation. :thumbup: :evil:

    Gesandter der Götter, Sohn des Jenseits, Bewahrer der Vergangenheit, Herr der Gegenwart und Herausforderer der Zukunft

  • Ja, Satinav ist faszinierend.

    Eher zufällig bei der Materialsuche - auch in Chronik AC1 - darüber gestolpert das ich NLT1 komplett ins Jahr 1010 BF gesteckt habe.

    Nun gibt es da 1-2 Probleme: Im Vorspann wird deutlich vom Jahr 16 Hal gesprochen, aber im Spiel fängt die "Uhr" Anfang 15 Hal an ...

    Sollte 1008 BF richtig sein besitzen die Thorwaler die Besten "Vorherseher" ganz Aventurien; die eine Orkgefahr schon zwei Jahre zuvor "riechen" können. Realistisch gesehen ist das Unsinn. Der Phexcaer-Vorfall ereignet isch erst im 1009 BF - vorher ist von Orks weit und breit nicht zu sehen.

    Da sind die Thorwaler aktiver; u.a. Entführungen und Teremon-Überfall. ;)

    Ich werde daher das Datum auf Anfang Praios 1009 BF setzen.


    Ich würde gerne die schöne Thorwal-Ingamekarte von Christoph Deneke verwenden - aber das wird erst zum Schluß wichtig.


    Persönlich ärgere ich mich das ich das Material zum "Titelbild" nicht wiederfinde ... das fertige "Werk" ist meiner Unwürdig ^^

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

    Edited once, last by zakkarus ().

  • Sooo ... die Festplattensuche war -kein- großer Erfolg, aber ich fand eine spp-Coverversion. Damit bin ich einen Schritt weiter.

    Ich fand eine tolle Thorwalkarte für NLT1, nur ohne Autor. Die wäre absolut klasse.


    Einige Hilfsmittel landeten im material-Ordner:

    Aventurische Seefahrt (von U. Lang)

    Borbaradianische Zirkel

    Fackelschein und Kellerstaub

    Vademecum des Reisenden

    Wissens- & Reiseschirm (von Stefan Prelle; 2000)

    Zufällige Ereignisse (2000)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Ohne groß zu Meckern, aber wer/was ist für die Texte in NLT1 verantwortlich gewesen, und wer für das Lektorrat und Zeichensetzung, Ausdruck etc. 8o

    Ich weiß zwar selbst nicht warum ich diese Texte abschreibe ... da ich sie so nicht verwenden kann und will!

    Egal ... ich überlege schon es bei den Dungeons zu lassen - und gleich eine Zusammensetzung zu schreiben.

    Dann hätte ich schon mal die groben Einzeltexte für die NSCs und Reisebegegnungen.

    Das Cover steht auch inzwischen. :)


    Aber offensichtlich könnte es wohl noch etwas dauern, denn hier hat sich ein Druide breitgemacht und blockiert die Tür, und verschwindet nur mit einem winkenden Bierkrug Premer Feuer ...

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Das ich FREIWILLIG so gut wie alle Texte aus dem Spiel abtippe muß offensichtlich eine Bestrafung meiner Sünden auf Lebenszeit zu begründen sein. Der Orkhöhle führt aktuell mit 3mal 'offensichtlich'; und dann die Drachendialoge, einzige Erklärung wäre das die Piraten ihn mit Premer Feuer ruhiggestellt haben - und hin und wieder tauchen aus Nichts Fachwörter auf, die wohl der Namenlose ins Spiel plaziert hat.

    Und zur Kommasetzung, möchte ich mich hier, nicht weiterzu äußern ... ;( =O

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.