Manöver für Tiere

  • Einmal mehr zerbrech ich mir über die Bedeutung der Manöver von Tieren in ZBA den Kopf...

    Neben den meisten Manövern von Tieren steht in Klammer noch eine Zahl. Mir ist aber ohne mühsames Nachverfolgen spontan nie klar was damit nun gemeint ist, daher habe ich es mal zusammengefasst und besonders unklare Stellen mit einem Fragezeichen markiert. Ich hoffe die Liste ist vollständig.

    HinterhaltErschwernis der IN-Probe
    NetzErschwernis der GE-Probe
    BissStandardangriff
    Geziehlter Angriff
    RS ignoriert bei glücklicher AT
    FlugangriffStandardangriff von fliegenden Gegnern
    SturzflugManöver wie beschrieben
    Verbeißen / Festkrallennur in DK H und wenn nach einem Schrägstrich gelistet nur erlaubt nachdem das vorherige Manöver erfolgreich war. Evtl weitere AT Erschwernis des Opfers
    Umklammern / Würgennur in DK H und wenn nach einem Schrägstrich gelistet nur erlaubt nachdem das vorherige Manöver erfolgreich war. Zusätzlich Erschwernis auf KK- und GE-Probe
    PrankenhiebStandardangriff. Wenn Zahl in Klammer dann automatisch Angriff zum Niederwerfen
    DoppelangriffManöver wie beschrieben
    Anspringenim Kampf oder in Kombination mit einem Hinterhalt. Zahl in Klammer gibt Wert für Erschwernis für automatische Niederwerfprobe an
    ÜberrennenAT und TP Wert in Klammer. Für Erschwernis für automatische Niederwerfprobe siehe Klammer bei Niederwerfen
    Niederwerfen
    Wert in Klammer gibt Erschwernis auf KK Probe an plus Erschwernis durch BE (eBE?)
    UmreißenWert in Klammer gibt Erschwernis auf GE Probe an plus Erschwernis durch BE (eBE?)
    RasereiAT und TP steigen und PA sinkt um Klammerwert. In Klammer auch der Trigger. Wenn nur W20 dann nach jedem Treffer/KR/etc?. Benötigt Aktion zum Aktivieren, wenn im Kampf?
    TrampelnGegner muss am Boden liegen. Kostet eine Aktion wenn als eigenes Manöver ausgeführt. Kostet keine Aktion nach erfolgreichem Überrennen
    Halsschwenker / Schwanzschlag
    wenn nicht beschrieben, wie Niederwerfen oder wie Umreißen?

    Wehe dem, der die Göttin zaubern sieht!

  • Wert in Klammer gibt Erschwernis auf KK Probe an plus Erschwernis durch BE (eBE?)

    Die eBE ist bei Waffen relevant, sonst ist eBE = BE. Hat man eine BE von 3, muss man sich bein Einsatz einer Hiebwaffe keinen Punkt von der PA oder AT abziehen. Bei der Athletik-Probe (eBE = BEx2) muss man sich dennoch mit dem Malus von 6 rumschlagen und die KK-Robe ist auch um 3 erschwert.


    Ja, Halsschwenker und Schwanzschlag würde ich als Umreißen oder Niederwerfen betrachten.

  • Die eBE ist bei Waffen relevant, sonst ist eBE = BE. Hat man eine BE von 3, muss man sich bein Einsatz einer Hiebwaffe keinen Punkt von der PA oder AT abziehen. Bei der Athletik-Probe (eBE = BEx2) muss man sich dennoch mit dem Malus von 6 rumschlagen und die KK-Robe ist auch um 3 erschwert.

    Danke für die Klarstellung. Bei uns wird wohl eBE sprachlich immer falsch verwendet als BE minus Rüstungsgewöhnung

    Wehe dem, der die Göttin zaubern sieht!

  • BE minus Rüstungsgewöhnung ist ja auch richtig. Aber eBE ist halt ein variabler Wert. Im waffenlosen Kampf beträgt die eBE = BE, Hiebwaffen haben eine 4, und bei Talenten variiert sie ebenfalls (meist zwischen Be-2, BE und BEx2).

    In WdS in der Tabelle ab S. 193 steht oben über der Spalte eBE, und bei den einzelnen Talenten folgt dann, woraus die sich ergibt.

    Im Falle von Niederwerfen und Umreißen wird die Probe um die BE minus RG erschwert.

    Vielleicht habe ich mich oben etwas unglücklich ausgedrückt oder in einem gedanklichen Knoten gedacht, ich wollte darauf hinaus, dass nicht die eBE in Bezug auf die jeweilige Waffe zählt.