Hausregel SF Wundansage: ein Gezielter Schuss im Zonensystem

  • Auf Schattenkatzes Bitte hin (Überarbeitete Regeln zur Jagd) stelle ich eine unserer Hausregel für den Fernkampf vor: (Da ich die Diskussionsfreude des Forums kenne mache ich gleich einen eigenen Beitrag :P)


    Wir spielen im Zonensystem und da wird die FK Ansage (analog zum Wuchtschlag) durch das gezielte Schießen auf Trefferzonen ersetzt. Eine Kombination beider Möglichkeiten ist balancingtechnisch nicht sinnvoll. Damit der Fernkämpfer im Vergleich zum Nahkämpfer in puncto Wirksamkeit nicht in Nichtigkeit verfällt, haben wir eine Hausregel ähnlich zum gezielten Stich eingeführt bei der der Fernkämpfer zusätzliche Wunden ansagen kann:


    SF Wundansage
    (Erschwernis: + 2*RS + 4*zusätzlicher Wunde)
    Zusätzlich zur Erschwernis der Wundansage wird die Erschwernis der Trefferzone verrechnet.
    Bei der Schadensberechnung wird der Rüstungsschutz normal angerechnet.



    Ziel war es, dass Pfeile nachwievor Gegner besiegen können und zwar über Wunden und nicht über Schaden. Es war uns einfach nicht schlüssig wieso ein Pfeil mehr Schaden (SP) machen sollte als ein Schwert, daher die Regelung mit besonders schmerzhaften Treffern über Wunden. Der Zusatz die Rüstung zu ignorieren, wie beim Gezielten Stich, wurde bewusst der Wendigkeit im Nahkampf vorbehalten. Zusätzlich sollten Rüstungen es deutlich erschweren empfindliche Stellen zu finden und zu treffen.



    in Beispielen:

    Der kleine Räuber Alrik lauert mit seiner gespannten leichten Armbrust einem Händler auf und möchte ihm eine zusätzliche Wunde am Bein zufügen um seine Flucht zu verhindern aber dabei nicht töten.

    keine FK SF

    FK Wert
    19
    Entfernung 10 Schritt
    -2
    Zielgröße Mensch+2
    Wundansage (dicke Kleidung (1), 1 Wunde)
    +2*1 +1*4
    genaues Zielen
    -4
    Beine+8
    FK Ergebnis:9

    Alrik benötigt 14 Aktionen und richtet 1W6+6 SP plus eine zusätzliche Wunde an. Der Schuss ist gewagt, da er auch ohne 6er Erschwernis durch die Wundansage wohl eine Wunde anrichten würde.



    Die erfahrene Jägerin Firunia pirscht sich mit ihrem Kurzbogen auf 15 Schritt an einen Hirsch heran. Sie lässt sich Zeit und setzt zu einem alles oder nichts Schuss auf die Brust an.

    SF Scharfschütze und Spezialisierung

    FK Wert
    25
    Entfernung 15 Schritt
    0
    Zielgröße Hirsch0
    stillstehend-2
    Wundansage (natürlicher RS (2), 3 Wunden)
    +2*2 +3*4
    genaues Zielen
    -4
    Brust+4
    FK Ergebnis
    11

    Firunia benötigt 9 Aktionen und richtet 1W6+3 SP plus 3 zusätzliche Wunden an. Laut Zonenregeln bringt das zusätzliche +2W6 SP + 1SP für 1W20 KR und der Hirsch ist dabei für die selben 1W20 KR bewusstlos/kampfunfähig. Wenn Firunia trifft, kann sie dem Hirsch danach den Rest geben, aber wenn sie verfehlt wird der Hirsch flüchten oder angreifen. Letzteres Ergebnis tritt bei einem Schuss ohne Wunden garantiert ein. Schwierig aber lohnend.



    Die gezeichnete Elfe Sylvina sitzt auf ihrem Beobachtungsposten in einem Baum und sieht die drohende Gefahr als sich 3 Orks einem Gefährten nähern. Sofort zaubert sie ein Falkenauge mit 17 Zfp*. Als der Zauber wirkt steht der Gefährte bereits mit 3 Orks im Nahkampf. Sie zielt auf die schwächstgepanzerte Stelle des Orks, den Kopf mit einem Schaller.

    SF Schnellziehen, Scharfschütze, Meisterschütze, Waffenmeister, Spezialisierung, Simultanzauberei und persönliche Waffe

    FK Wert32
    Falkenauge
    17
    Entfernung 30 Schritt
    0
    Zielgröße Ork
    +2
    Kampfgetümmel: 4 Beteiligte in DK N
    +8
    Wundansage (Schaller (4), 3 Wunden)
    +2*4 +3*4
    Schnellschuss0
    Kopf (1Punkt erleichtert durch Waffenmeister)
    +4
    FK Ergebnis
    15

    Sylvina benötigt nach dem Falkenauge (4 Aktionen) noch 2 Aktionen und richtet 1W6+3 SP plus 3 zusätzliche Wunden an. Laut Zonenregeln bringt der Treffer zusätzliche 2W6 SP + 1SP für 1W20 KR und der Ork ist dabei für die selben 1W20 KR bewusstlos/kampfunfähig. Die Probe ist in Summe um 34 Punkte erschwert und der Pfeil trifft nicht ganz zuverlässig, mag aber den entscheidenden Unterschied bringen. Der RS am Kopf verhindert, dass eine Wundansage von 2 ausreichend wäre um mit dem Pfeilschaden zuverlässig die dritte Wunde zu verursachen und so zu einem garantierten (19 in 20 Fällen) Treffer zu führen. (Etwa zeitgleich zum Schuss hat der erprobte Gefährte einen Ork nach einer Meisterparade mit einem Hammerschlag zerteilt.)

    Wehe dem, der die Göttin zaubern sieht!

    Edited 3 times, last by ElfenFan ().

  • Ich habe mir das jetzt noch mal durchgelesen. Mehr Wunden durch Ansagen hat durchaus etwas für sich. Allerdings wird ein durchschnittlicher Jäger und nicht vorrangiger Schütze bei TaW 12-15 ohne SF immer noch seine Probleme haben, irgendwas, das größer als Kleinwild ist, zu erlegen, weil er die Ansagen wohl kaum packen wird, ohne sich auf der Jagd mehrere Versuche zu geben.


    Aber ich werde es mal so als Vorschlag bei uns in den Raum stellen.