Sternenträger III: Schon wieder verschoben

  • EDIT 10.05.: Sternenträger III ist 1 1/2 Jahre nach Erscheinen des letzten Bandes als PDF im Correctors Club erschienen, was hoffentlich einen sehr baldigen Release bedeutet. Ich hoffe sehr, dass das unfreiwillige Warten sich sehr gelohnt hat und es mit dem Rest der Kampagne und allen weiteren Kampagnen rund und zügig weitergeht.


    Hallo liebe Leute!


    Nach immer neuen Verschiebungen ist Sternenträger III jetzt auf Ende Februar 2021 [EDIT 20.11.: April 2021] [EDIT 15.12.: Mai 2021] [EDIT 23.02.: Juni 2021] [EDIT 04.05.: Juli 2021] verschoben worden - über 1 Jahr nach erscheinen des letzten Bandes (November 2019). Ob der Band dann wirklich erscheint, ist meiner Meinung nach immer noch nicht sicher. Und ich muss ganz ehrlich sagen, dass sich meine Geduld langsam aber sicher erschöpft. Die groß angekündigte Kampagne mit viel lebendiger Geschichte, mit Umwälzungen für Aventurien, auf Hintergründen der Phileasson-Saga basierend dümpelt nach zwei von sechs Bänden im Release-Nirvana vor sich hin. Vor allem da angesagt wurde, dass es nach der Theaterritter-Kampagne nicht mehr zu so langen Warteperioden zwischen den einzelnen Bänden einer Kampagne kommen soll. Was immer da genau los ist: Hätte man das nicht früher klären können? Und wie blöd ist das bitte für Gruppen, die schon die ersten beiden Bände durchgespielt haben und endlich erfahren wollen, wie es weitergeht? Eine so lange Wartezeit kann auch nicht dauerhaft von irgendwelchen Mini-PDFs gestreckt werden.


    Ich warte dann mal weiter :dodgy:

    Edited 5 times, last by Gast ().

  • Waaaas? Nachdem ich nun wirklich fest mit Band III gerechnet hatte, muss ich inzwischen auch eingestehen, dass ich maßlos enttäuscht bin.

    Unsere Gruppe ist zwar noch nicht so weit, dass wir schon auf den nächsten Teil umschwenken könnten, aber dieser sich stets wiederholende Ablauf von Ankündigung, Hoffnung, Vorfreude und letztlicher Enttäuschung verhagelt mir doch sehr die Freude an der ganzen Sache...;(


    PS: Wo tauchte die Information denn auf bzw. wo hast du das denn aufgeschnappt?

  • Hat sich nicht längst bei DSA- Spielern etabliert, Kampagnen erst zu beginnen wenn alle Bände erschienen sind? Das gleiche ist schließlich auch bei der DC passiert (unter anderem). Was es natürlich nicht weniger unerfreulich macht...

  • Wie schon mehrfach erwähnt hat die Verschiebung des dritten Bandes leider rechtliche Probleme, die keiner vorausahnen konnte. Ginge es nach Redaktion und Autoren, wäre der Band wie angekündigt im Frühjahr dieses Jahres erschienen. Leider ist ein Rechteinhaber eines alten Textes aufgetaucht (der übrigens in keinem Impressum stand), und der sich anscheinend etwas quer gestellt hat. Niemand ärgert sich darüber mehr als Ulisses. Insofern: Versucht Euch in Geduld zu üben, ungeduldiges Empören führt in diesem speziellen Fall (und den meisten anderen Fällen) leider zu nichts. Seid versichert, dass Ulisses selbst großes Eigeninteresse hat, diese Baustelle endlich schließen zu können und den Band in unsere gierig wartenden Finger zu bringen. Ich finde, mit den Mini-PDFs hat die Redaktion und die beiden Autoren das beste aus der blöden Situation gemacht.

  • Ich kapiere irgendwie nicht ganz, wie ein Rechtstreit so lange brauchen kann. Es sei denn er landet vor Gericht. Hat der Streit denselben Ursprung wie der fehlende PDF-Release von "Aus Licht und Traum"?

  • Da es sich um ein legales Thema handelt, ist es wohl gut und richtig, dass das alles intern geregelt wird und nicht nach außen dringt. Das geht uns ja eigentlich auch nichts an. Ich will auch endlich mit den Sternenträgern weitermachen (wir haben jetzt erstmal mit neuen Helden ein Übergangsabenteuer begonnen, sind damit aber auch bald durch), aber es ist besser, wenn die rechtlichen Fragen jetzt ein für alle allemal für alle Seiten zufriedenstellend geklärt werden, damit die kommenden Abenteuer ohne derartige Probleme herauskommen können.

  • Eigentlich muss man hier ja nichts schönreden, das ist letztlich natürlich eine peinliche Sache für Ulisses, gerade nach den genannten Ankündigungen aus den Erfahrungen mit der Theaterritterkampagne heraus. Ob das jetzt an rechtlichen Dingen liegt, für die Ulisses letztlich keine Schuld trägt, sei mal dahingestellt; vielleicht ist das so, vielleicht auch nicht. Es spielt aber auch keine Rolle, Einblick hat man von außen eh nicht, und mir als Kunde kann es letztlich auch egal sein, es ist eben Ulisses' Job dafür zu sorgen, dass die Publikationen zeitig erscheinen.


    Das klingt jetzt vielleicht recht anteilnahmslos, obwohl ich für die Mitarbeiter durchaus Verständnis habe. Trotzdem ist es am Ende aber der Ulissesverlag, der eben die Schuld trägt und der sein Wort nicht gehalten hat.


    In dem Zug kann ich generell nur empfehlen, niemals aktuelle Kampagnen zu spielen. Das ist schon seit jeher eine heikle Sache mit dem Erscheinen aller Bände, nicht erst seit DSA5 oder seit Ulisses am Steuer sitzt.

  • Wenn es ein zentrales Thema war hätte es bereits im Rahmen der Outline auffallen müssen, wenn es das nicht war könnte man vielleicht darauf verzichten. Die Verzögerung deutet wohl darauf hin dass es ein tragendes Element für die Handlung ist. So ist das. Wo Menschen arbeiten passieren Fehler 🤷‍♂️

    Als Kunde und Fan ärgere ich mich auch über die Verzögerung. Auf menschlicher Ebene habe ich Verständnis. Zum Glück haben wir noch Material das uns ins nächste Jahr rettet, bis es weitergeht 😉

  • Als Kunde und Fan ärgere ich mich auch über die Verzögerung. Auf menschlicher Ebene habe ich Verständnis.

    Das trifft es ganz gut, finde ich.

    Wobei ich am ärgerlichsten finde, dass immer wieder Daten genannt werden, die nicht gehalten werden können. Entweder ist ein Ende absehbar oder nicht, aber ständig Daten zu versprechen (gilt auch für CFs wie Schatten der Macht), die nicht gehalten werden können, hat bei mir inzwischen leider den patentierten Ulisses-Seufzer produziert. Wobei ich auch annehme, dass ein Teil der Frsutration einfach aus der geringen Informationslage entsteht. Ich kann mir vorstellen, dass Ulisses die Infos nicht rausgeben darf/will, aber mir würde es ja schon unter den Nägeln brennen, zu erfahren, welches Detail, welches alte Aventurienelement da die Supper versalzt. Gerade mit Blick auf Morgels Feststellung:

    Wenn es ein zentrales Thema war hätte es bereits im Rahmen der Outline auffallen müssen, wenn es das nicht war könnte man vielleicht darauf verzichten.

  • Wer den CC nutzt, wird übrigens darüber dann zwei Monate vorher schon Zugriff auf das PDF haben. Wenn es bei Februar bleibt (und seit heute ist ja sogar ein konkretes Datum angegeben, nämlich der 25.02.), dann kommt es in die nächste Welle (Mitte November, das PDF dann Mitte Dezember).

  • Also ich sehe nicht, wieso man dem Verlag einen Vorwurf in der Situation machen kann. Wenn da ein Urheber nicht genannt wird und das keiner auf dem Schirm hat (weil aus der Entstehungszeit keiner mehr dabei ist?), dann ist das schlicht Pech.

    [...]Leider ist ein Rechteinhaber eines alten Textes aufgetaucht (der übrigens in keinem Impressum stand), und der sich anscheinend etwas quer gestellt hat. Niemand ärgert sich darüber mehr als Ulisses. [...]

    Ärgerlich ist es schon, ich bin richtig gespannt, wie die Kampagne weiter geht.

    Aber wenn der Urheber da (anscheinend) nicht kooperativ ist, dann muss sich der Verlag eben langwierig mit ihm auseinander setzen.

  • Ich sehe es so: wenn der Urheber nicht kooperativ ist, dann ist die Frage, wie man überhaupt erwarten kann, dass man irgendwann zu einer Einigung kommt? Dann sehe ich nur eine Chance, wenn man das Werk umschreibt. Aber ich vermute, dass sie nicht an die Öffentlichkeit gegangen wären, wenn sie nicht immerhin in Vertragsverhandlungen gegangen sind. Ist leider alles irgendwie Spekulation, aber irgendwie muss man sich ja auch selbst über Wasser halten ;)

  • Hallo liebe Leute!


    Nach immer neuen Verschiebungen ist Sternenträger III jetzt auf Ende Februar 2021 verschoben worden - über 1 Jahr nach erscheinen des letzten Bandes (November 2019). Ob der Band dann wirklich erscheint, ist meiner Meinung nach immer noch nicht sicher. Und ich muss ganz ehrlich sagen, dass sich meine Geduld langsam aber sicher erschöpft. Die groß angekündigte Kampagne mit viel lebendiger Geschichte, mit Umwälzungen für Aventurien, auf Hintergründen der Phileasson-Saga basierend dümpelt nach zwei von sechs Bänden im Release-Nirvana vor sich hin. Vor allem da angesagt wurde, dass es nach der Theaterritter-Kampagne nicht mehr zu so langen Warteperioden zwischen den einzelnen Bänden einer Kampagne kommen soll. Was immer da genau los ist: Hätte man das nicht früher klären können? Und wie blöd ist das bitte für Gruppen, die schon die ersten beiden Bände durchgespielt haben und endlich erfahren wollen, wie es weitergeht? Eine so lange Wartezeit kann auch nicht dauerhaft von irgendwelchen Mini-PDFs gestreckt werden.


    Ich warte dann mal weiter :dodgy:

    Naja, blöd ist das schon, aber was will man machen?

    Ich denke Ulisses tun ihr bestes, aber es gibt halt Sachen die man nicht immer voraus erahnen kann. Und verpflichtet sind sie ja auch zu nichts. Weder zur Kommunikation noch zur Veröffentlichung.. Das mag zu Unzufriedenheit führen, lässt sich im Geschäftsleben nicht immer vermeiden. Jeden kann man eh nie zufrieden stellen. Wenn da jetzt plötzlich ein wichtiger Autor ausfallen würde, könnte das auch die Einstellung des Projektes bedeuten. Wäre ärgerlich für alle, wäre aber auch nicht zu ändern.

    Schlechte Laune hilft da auch nicht weiter.

    Hoffen wir das es weitergeht.


    Wie schon jemand gesagt hat, nach über 25 Jahren DSA weiß ich, das ich Kampagnen erst beginne wenn der letzte Teil bei mir im Regal steht...

    Überführte, kleptomanische Witze-Diebin

  • Ja, man erträgt es am Besten, wenn man Witze drüber macht. Als wir damals die G7 gespielt haben, ist Schmidt Spiele vor Erscheinen von Band 5 glaube ich in Konkurs gegangen ...