PAsp von anderen Magiern verwenden

  • Hallo,

    Ich möchte einige Artefakte für meine Gruppe herstellen, aber keine pAsp ausgeben, kennt jemand eine Möglichkeit pAsp von anderen Magiern zu verwenden, aber selbst den Zauber,Das Ritual etc. auszuführen?

  • Eine Möglichkeit sich die pAsP zu sparen wären temporäre Spruchspeicher. Die halten dann (wahrscheinlich) nur 1 Tag/1 Woche/1 Monat (und wenn das Ablaufdatum überschritten wird kann sich so ein Artefakt ungewollt entladen). Dafür darf am Ende bei den Kosten noch mal halbiert und sogar auf 0 abgerundet werden. Details finden sich im Wege der Alchimie (S.96). Allerdings braucht mann dafür eine eigene Variante des Arcanovi wenn ich mich recht erinnere.


    Bei der gemeinschaftlichen Artefakterschaffung mittels Unitatio, können die pAsP-Kosten auf die Mitglieder die Beteiligten Verteilt werden. Allerdings kann keiner davon mehr pAsP aufbringen als der Wirker des Bindenden Spruches (des Arcanovi). Details dazu finden sich ebenfalls im Wege der Alchimie (S.95-96).


    So viel zu dem Thema mal nur auf die Schnelle. Etwas anders fällt mir gerade nicht ein.

  • Magischer Raub. Dieser ermöglicht, für den nächsten Zauber die AE eines anderen zu verwenden. Eine Einschränkung auf "temporöre" AE finde ich nicht im Text.


    [Die "Gerüchte" am Ende des Textes beziehen sich m.W. darauf, AE zu übertragen ohne zu Zaubern oder pAsP zu übertragen ohne zu Zaubern. Beides ist hier aber nicht erforderlich.]

  • Magischer Raub. Dieser ermöglicht, für den nächsten Zauber die AE eines anderen zu verwenden. Eine Einschränkung auf "temporöre" AE finde ich nicht im Text.


    [Die "Gerüchte" am Ende des Textes beziehen sich m.W. darauf, AE zu übertragen ohne zu Zaubern oder pAsP zu übertragen ohne zu Zaubern. Beides ist hier aber nicht erforderlich.]

    Du kannst über Raub aber keine pAsP klauen. Also kannst du auch keine pAsP von jemand anders nutzen. Wie auch, du klaust die AsP ja und hast sie dann selbst, und keine Verbindung wie beim Unitiato.


    Kurz: Nein, du musst schon primär die eigenen pAsP nutzen.

  • Wie kommst Du darauf?

  • Wenn du um jeden Preis pAsP vermeiden willst, bist du beim Arcanovi falsch, Bruderschwester. Dann brauchst du den Invocatio Maior und den wahren Namen Agribaals. Der kann "einfach" beschworen werden, erhält seine Anweisungen, was für ein Artefakt gewünscht ist und fährt darin ein. Überföüssig zu sagen, dass das andere Probleme mit sich bringt.


    Die Vorteile Matrixregeneration I+II nehmen den pAsP etwas den Schrecken, weil man sie billiger zurückkaufen kann.

    Mit den richtigen Materialen kann man die pAsP etwas reduzieren. Mindorium kann die pAsP um ein Viertel senken, Arkanium kann sie halbieren. Geschickt plazierte Edelsteine (vgl WdA189) können die AsP-Kosten um 20% senken - und damit auch den Anteil der pAsP. Wenn du einen Karfunkelstein einbaust, kann das die pAsP-Kosten ebebfalls halbieren. Hypothetsch könntest du ein Artefakt, z. B. ein Amulett mit Edelsteinen und einem Karfunkel in der Mitte gestalten und 20% eines Viertels (0,5x0,5) der pAsP zahlen. Aber um mindestens einen wirst du nach meinem Verständnins nie herum kommen - selbst wenn du noch den von Kearnaun vorgeschlagenen Unitatio benutzt, um die Kosten aufzuteilen.

  • z. B. ein Amulett mit Edelsteinen und einem Karfunkel in der Mitte gestalten und 20% eines Viertels (0,5x0,5) der pAsP zahlen.

    80% eines Viertel meinst du, oder? Das wären dann genau 20%

    Aber um mindestens einen wirst du nach meinem Verständnins nie herum kommen

    sicher? Bei Stäbe Ringe ... steht dass bei einem einmaligen Spruchspeicher die pAsP Kosten ein Zwanzigstel der eingesetzen AsP sind, wobei abgerundet wird. Dh doch dass alle Artefakte mit Zauber + Arcanovi bis zu 19 AsP ohne pAsP auskommen. Theoretisch gehen also kleine Artefakte ohne pAsP, außer ich hab was übersehen.

    Wehe dem, der die Göttin zaubern sieht!

  • 80% eines Viertel meinst du, oder? Das wären dann genau 20%

    Ups, ja, genau das meine ich. Man sollte nachts um 11 nicht mehr die Feinheiten der Thaumaturgie erfoschen.^^

    sicher? Bei Stäbe Ringe ... steht dass bei einem einmaligen Spruchspeicher die pAsP Kosten ein Zwanzigstel der eingesetzen AsP sind, wobei abgerundet wird. Dh doch dass alle Artefakte mit Zauber + Arcanovi bis zu 19 AsP ohne pAsP auskommen. Theoretisch gehen also kleine Artefakte ohne pAsP, außer ich hab was übersehen.

    Bei Magie habe ich immer so ein "mindestens aber 1" im Hinterkopf. Es erscheint mir auch plausibel, dass man für ein potentiell permanentes Artefakt auch etwas permanent geben muss. Aber das ist nur mein Verständnis. Da müsste ich WdA genauer studieren. Wenn du aber recht hast, könnte man mt Arcanium, Edelsteinen und einem Karfunkel ziemlich mächtige Artefakte ohne pAsP erschaffen. Nicht ganz billig, aber ein Baumdrachenkarfunkel würde ja reichen. Und am Ende ist es immer besser Geld zu bezahlen als AP (mit denen man pAsP zurückkaufen müsste; genau wie es besser ist, mit AP zu bezahlen als mit GP). Zumindest meiner Ansicht nach. Zudem ist es sogar perfekt legal - anders als jemanden mit magischen Raub gegen seinen Willen leerzupumpen.;)

  • Ich weiß jetzt nicht genau was in SRD steht, aber im neueren WdA steht auf Seite 86 (ziemlich am Ende des Abschnittes zu den permanenten Kosten), dass jedes Artefakt unabhängig der genauen Rechnung und verwendeter magischer Metalle immer mindestens 1 pAsP kostet (und das war, soweit ich mich erinnere auch bei DSA3 schon so, also würde es mich wundern wenn es zwischendurch in SRD anders gewesen wäre).


    Ausnahme dazu wären, wie weiter oben bereits erwähnt, temporäre Spruchspeicher.

  • Und Agribaal. Der müsste doch auch eine Möglichkeit sein, ohne pAsP Artefakte zu erschaffen? Natürlich dafür für einen anderen Preis.


    Aber mit den Materialien und dem Unitatio dürfte es sehr gut machbar sein, die pAsP auf 1 zu drücken und mit Matrixregeneration ist der wirklich ausszuhalten. Ich glaube, besser wird es nicht. Außer, man nimmt ein Verfallsdatum in Kauf.