Merkmal von Unitatio und Reversalis in DSA5

  • Hallo Orkis,


    ich möchte die Zauber Unitatio und Reversalis aus DSA4.1 für DSA5 hausregeln. Dazu stehen mir WdZ und LC als Quellen zur Verfügung. In 4.1 gab es deutlich mehr Merkmale als in 5 und ich bin mir unschlüssig, welche Merkmale die beiden Zauber in 5 hätten. Ich möchte eher ungern ein neues Merkmal einführen, da man sonst drei Zauber dieses Merkmals bräuchte, um die Voraussetzungen für die Merkmalskenntnis zu erfüllen. Außerdem möchte ich es beibehalten, dass jeder Zauber nur ein Merkmal hat.



    Reversalis

    Merkmal in 4.1: Metamagie


    Als erstes kam mir Hellsicht in den Kopf, da ich dieses Merkmal aufgrund des Analys mit Magietheorie verbinde. Hellsicht wird in 5 allerdings mit dem zeitweiligen Verbessern von Sinnen oder Erschaffen neuer definiert, was mMn gar nicht zum Reversalis passt. Antimagie ginge vielleicht, da Zauber dieses Merkmals andere Zauber "unterdrücken oder stören". Der Reversalis verändert die Zaubermatrix des nachfolgenden Zaubers, was man mit ganz viel Fantasie als stören bezeichnen könnte. Wirklich zufriedenstellend ist das mMn aber nicht, ich habe bei Antimagie Zauber wie Pentagramma oder Gardianum im Kopf, da passt der Reversalis nicht wirklich ins Bild mMn. Verwandlung klingt vom Begriff her erstmal ganz passend, allerdings ist dieses Merkmal nur Zaubern zugeordnet, die Veränderungen an lebenden Wesen hervorrufen.



    Unitatio

    Merkmale in 4.1: Verständigung, Kraft


    Bei Verständigung ist mir der Zauber Gedankenbilder eingefallen. In 4.1 hat er auch dieses Merkmal und in 5 nun Einfluss. Da fände ich es schlüssig, auch dem Unitatio das Merkmal Einfluss zu verpassen. Das unterschlägt zwar die Kraft-Komponente des Zaubers, aber so erging es einigen Zaubern von 4.1 auf 5. Zudem fällt mir für Kraft kein gutes analoges Merkmal in 5 ein.



    Habt ihr Ideen bzw. Anmerkungen dazu?


    Nebenbei bin ich mir über den Tag der DSA-Version sehr unschlüssig, da man sich bei solchen Themen genau zwischen zwei Versionen bewegt. Daher habe ich keine Version getagt.

  • Schwierig - Spontan hätte ich zu Reversalis "Verwandlung" gesagt. Im sinne von 'Verwandelte Zauberwirkung'.


    Der Zauber Unitatio ist ja im Prinzip mit der allg. mSF Zauber bündeln unnötig geworden.


    Man könnte auch aus dem Reversalis eine mSF machen:

    Umgekehrte Zauberwirkung

    Zauberwirkung kann umgekehrt werden, für verlängerte Dauer und erhöhte Kosten.

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!

  • Danke für die Antworten, dazu habe ich noch folgende Anmerkungen:


    Schwierig - Spontan hätte ich zu Reversalis "Verwandlung" gesagt. Im sinne von 'Verwandelte Zauberwirkung'.

    Ich würde Reversalis als Zauber auch definitivin Verwandlung (Fulminictus) oder Antimagie (da Magie beeinflussend) reinpacken.

    Der Begriff Verwandlung ergibt losgelöst von der Definition in 5 sicherlich Sinn, allerdings ist das Merkmal Verwandlung für Zauber, die physischen Einfluss auf Lebewesen ausüben, da passt der Reversalis mMn nicht rein.


    Der Zauber Unitatio ist ja im Prinzip mit der allg. mSF Zauber bündeln unnötig geworden.

    Die SF soll den Zauber mit Sicherheit ersetzen, schafft dies aber nicht ganz mMn. Es können schließlich maximal nur drei Zauberer gemeinsam zaubern. Diese haben sehr großzügig gerechnet zusammen 200AsP, was für bspw. viele Artefakte nicht ausreicht. Die Artefaktherstellung ist einer meiner Hauptgründe, den Unitatio zu hausregeln. Vielleicht wäre es aber einfacher, die SF mit weiteren Stufen zu ergänzen, sodass mehr Zauberer gemeinsam Zauber wirken können, auch wenn die SF dann ziemlich teuer werden könnte, wenn man die Kostenstruktur für höhere Stufen übernimmt.


    Man könnte auch aus dem Reversalis eine mSF machen:

    Umgekehrte Zauberwirkung

    Zauberwirkung kann umgekehrt werden, für verlängerte Dauer und erhöhte Kosten.

    Ich würde ihn aber nicht als Zauber, sondern als Modifikation einbauen.

    Die Idee finde ich ganz gut. Rerversalis als SF, deren Anwendung als Modifikation des Zauberers zählt. Somit braucht man auch etwas Erfahrung im Zauber (FW 8), um ihn umkehren zu können. Die SF würde ich mit ~30 AP bepreisen. Bspw. verdoppelt sie die ZD und erhöht die Kosten um 2AsP.

  • Ich finde die Idee, den Reversalis als mSF zu handhaben, ziemlich gut. Zum Beispiel:


    Sonderfertigkeit Reversalis (Stufe I-IV)

    Diese Sonderfertigkeit erlaubt es, einen Zauber, den man beherrscht, mit der gegenteiligen Wirkung zu sprechen. Die Probe wird auf den gewöhnlichen Zauber abgelegt, ist jedoch um 2 Punkte erschwert. Die Kosten erhöhen sich um eine Stufe, die Wirkung ist das Gegenteil der üblicherweise eintretenden Wirkung, sämtliche andere Kategorien bleiben gleich (so gilt ein "reversalierter Balsamsalabunde" immer noch als Heilzauber, obwohl er Schaden verursacht). Im Zweifel legt die Spielleiterin die genaue Wirkung fest. Stufe I erlaubt die Reversalierung von Zaubern der Kategorie A, Stufe II von Zaubern der Kategorie B, usw.

    Voraussetzungen: Magiekunde 8, Leiteigenschaft 15, sowie ggf die jeweils vorhergehende Stufe.

    Kosten: 10/15/20/25AP für Stufe I/II/III/IV

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Neue Geister braucht das Land: Fanprojekt Aventurische Totengeister im Scriptorium und auf dem Forum

  • Danke für die Antworten, dazu habe ich noch folgende Anmerkungen:


    Schwierig - Spontan hätte ich zu Reversalis "Verwandlung" gesagt. Im sinne von 'Verwandelte Zauberwirkung'.

    Ich würde Reversalis als Zauber auch definitivin Verwandlung (Fulminictus) oder Antimagie (da Magie beeinflussend) reinpacken.

    Der Begriff Verwandlung ergibt losgelöst von der Definition in 5 sicherlich Sinn, allerdings ist das Merkmal Verwandlung für Zauber, die physischen Einfluss auf Lebewesen ausüben, da passt der Reversalis mMn nicht rein.

    Das eine "Verwandlung" physischer Natur sein muss wird in den Regeln zur Verwandlung nicht definiert. Ich würde behaupten, dass der Fulminictus auch nur die Impulse der Nerven des Ziels beeinflusst (elektrische Energie), denn wäre die Verwandlung physisch würden Gerinsel und innere Verletzungen entstehen.

    Also denke ich das astrale Gefüge kann Materie, als auch Wellen, wie auch Licht verwandeln. Warum nicht auch sich selber.

    Der Zauber Unitatio ist ja im Prinzip mit der allg. mSF Zauber bündeln unnötig geworden.

    Die SF soll den Zauber mit Sicherheit ersetzen, schafft dies aber nicht ganz mMn. Es können schließlich maximal nur drei Zauberer gemeinsam zaubern. Diese haben sehr großzügig gerechnet zusammen 200AsP, was für bspw. viele Artefakte nicht ausreicht. Die Artefaktherstellung ist einer meiner Hauptgründe, den Unitatio zu hausregeln. Vielleicht wäre es aber einfacher, die SF mit weiteren Stufen zu ergänzen, sodass mehr Zauberer gemeinsam Zauber wirken können, auch wenn die SF dann ziemlich teuer werden könnte, wenn man die Kostenstruktur für höhere Stufen übernimmt.

    Oder du erlaubst die kongruente Vereinigung von Magier mit "Zauber bündeln II",


    1 Zauberer mit mit der SF kann 2 weitere Zauber bündeln,

    2 Zauberer mit der SF können 2 weitere Zauber bündeln,

    3 Zauberer mit der SF können 3 weitere Zauber bündeln

    u.s.w.

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!

  • Das eine "Verwandlung" physischer Natur sein muss wird in den Regeln zur Verwandlung nicht definiert. Ich würde behaupten, dass der Fulminictus auch nur die Impulse der Nerven des Ziels beeinflusst (elektrische Energie), denn wäre die Verwandlung physisch würden Gerinsel und innere Verletzungen entstehen.

    Also denke ich das astrale Gefüge kann Materie, als auch Wellen, wie auch Licht verwandeln. Warum nicht auch sich selber.

    Bei der Definition der Merkmale beziehe ich mich auf RGW 252f. Dort heißt es für Verwandlung:

    Quote from RGW 253

    Verwandlungszauber decken alle Arten der Verwandlung des eigenen Körpers und derjenigen anderer lebender Wesen ab, sowohl gerichtet, um eine bestimmte neue Form zu erreichen, als auch ungerichtet, um den Körper zu beschädigen. Sie wirken nicht auf Objekte und nicht auf Wesen, die keinen lebenden, organischen Körper besitzen, wie Golems, Untote, Dämonen oder Elementare. Ausrüstung wird bei Zaubern mit dem Merkmal Verwandlung nicht mitverwandelt. Mehr zu speziellen Regeln der Verwandlungsmagie siehe Seite 258.


    Oder du erlaubst die kongruente Vereinigung von Magier mit "Zauber bündeln II",


    1 Zauberer mit mit der SF kann 2 weitere Zauber bündeln,

    2 Zauberer mit der SF können 2 weitere Zauber bündeln,

    3 Zauberer mit der SF können 3 weitere Zauber bündeln

    u.s.w.

    Da bin ich mittlerweile ein großer Fan von, da es einfach und auch irgendwo ersichtlich ist mMn. Zudem wäre sonst unnötig, wenn mehrere Magier in einem Zirkel die SF besäßen, auf diese Weise kann man das belohnen.

  • Zephyrius

    Der Astralleib mit dessen Astralenergie man zaubert, gehört doch zum Zauberer selbst, wird also von der dir beschriebenen Beschreibung mit einbezogen.

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!

  • Das ist ne ziemlich gute Idee unter dem Hintergrund, dass der Reversalis im aktuellen Merkmalssystem sich keinem Merkmal zuordnen lässt. Ich würde evtl noch Voraussetzungen schrauben (Leiteigenschaft 15 passt, würde jedoch die Magiekunde noch je nach Stufe anpassen [Magiekunde 6/9/12/16])


    Wenn man den Reversalis als Zauberspruch umsetzen möchte, würde ich empfehlen ihn merkmalslos zu machen. Es ist schlussendlich ja nur ein magische Werkzeug.


    EDIT: die Kostenverdopplung kann recht teuer werden bei Zaubern wie Ignisphaero, also ab Kosten von 16 AsP. Ich würde eine Verteuerung von 8 AsP generell veranschlagen.

    Eine Alternative wäre ab Stufe 1 alle Zauber zu erlauben, aber eine hohe Erschwernis von z. B. 6, die mit jeder Stufe abgebaut wird.