Zaubermelodien ein Mysterium



  • Da ich viele Fragen zu Zaubermelodien habe, schreibe ich nicht in den Kleinigkeiten sondern als eigener Thread.


    Ablauf:

    Erst wird eine Probe auf singen/musizieren abgelegt, je nach melodie ist das vorgeschrieben welche oder kann vom helden gewählt werden.
    Dann wird anhand der QS dieser ersten Probe ermittelt wann die Wirkung einsetzt: 3-(QS/2)KR bzw Minuten, bei Kurzen KR bei Langen minuten und grundsätzlich wenigenstens eine Aktion.
    Dann erfolgt die Fertigkeitsprobe auf die Melodie.

    oder Bestimmt die 2. Probe die Zeit bis zur Wirkung?

    Muss man außerhalb von Initiative/Kmapfrunden auch mehrer Proben ablegen bis die 5 Minuten erreicht sind um damit die Wirkung 5 Minuten lang anhält?
    Z.b Melodie des Einlulens da diese Kurz ist 30 Proben um 5 Minuten die wirkung zu erzielen?

    Details
    In den Regeln heißt es zu Zaubermelodien: "Wird die Melodie innerhalb dieser Zeit frühzeitig und freiwillig vom Zauberbarden beendet, bricht die Zauberwirkung ab und der Barde muss die vollen AsP-Kosten zahlen. Eine unfreiwillige Unterbrechung kann kompensiert werden."

    Ist mit "dieser Zeit" der Zeitraum gemeint, bis die Wirkung einsetzt?
    Was bedeuten "kompensieren?"

    "Eine Zaubermelodie dauert 5 Minuten." -
    das verstehe ich als maximal Mögliche "Ritualdauer".(Melodien gelten ja als Rituale) So wie hier schon diskutiert.

    Gilt die Wirkung auch für die Zaubernde Person, ist ersie Zuhörer*in?

    Vor allem Ohrenbetäubender Klang wäre dann sehr nutzlos.


    Nächste Frage:
    "

    Überschreitet die Zauberbarde diese Grenze, bricht die Musikmagie ab, es sei denn, bei einer Melodie ist explizit genannt, dass er sich während der Melodie weiter entfernen darf oder dass die Wirkung nach dem Ende des Vortrags noch anhält. In beiden Fällen kann der Radius verlassen werden, im zweiten Fall jedoch erst, wenn die Melodie erfolgreich beendet wurde."

    Was ist erfolgreich beenden?


    Entschuldigt für diesen ganzen Haufen fragen, aber ich kann es mir wirklich nicht aus Quellstudium herleiten.



    Ist Zaubermelodien ein Anwendungsgebiet oder jede Melodien ein Eigenes? Ich frage hier in Hinblick auf Fertigkeitspezialisieserungen.

  • Quote from Regelwerk S.283

    Der Elf kann vor dem Ablegen der Probe auf das Elfenlied eine Probe auf Singen (Zweistimmiger Gesang) oder Musizieren (je nach Anwendungsgebiet) ablegen (jeweils bei den Liedern einzeln aufgeführt). Jede QS in der Probe gibt dem Elf 1 FP bei der eigentlichen Probe auf das Zauberlied.

    Die erste Probe ist ein "kann", kein "muss".

    Obwohl scheitern bei der ersten Probe nur bedeutet das die 2te Probe 0 FP Bonus erhält, auf die erste Probe freiwillig zu verzichten wäre also nur von Nachteil.

    Quote from Glumbosch

    Dann wird anhand der QS dieser ersten Probe ermittelt wann die Wirkung einsetzt: 3-(QS/2)KR bzw Minuten, bei Kurzen KR bei Langen minuten und grundsätzlich wenigenstens eine Aktion.

    Woher hast du die Formel 3-(QS/2)?

    Ich finde dies nirgendwo.

    Bei den meisten Liedern steht in der Wirkung wie lange sie gespielt werden müssen.

    Beispiele:

    Erinnerungsmelodie (S. 383 Regelwerk)

    5 Min. + Dauer der Erinnerung die erneut durchlebt wird

    Freundschaftslied (S.284 Regelwerk)

    3 Strophen á 1 Std.

    Lied der Reinheit (S.13 AMA2)

    Wirkung: sofort

    Wirkungsdauer: aufrechterhaltend

    Kosten: 8 AsP pro KR


    Quote from Glumbosch

    Gilt die Wirkung auch für die Zaubernde Person, ist ersie Zuhörer*in?

    Vor allem Ohrenbetäubender Klang wäre dann sehr nutzlos.

    Der Ohrenbetäubende Klang ist ein eigener Instrumentzauber und steht nicht im Zusammenhang mit den Elfenlieder. Allerdings verstehe ich den Zusammenhang der Frage. Ich denke auch das musst du je nach Wirkung entscheiden. Es gibt Lieder, wie die Zaubermelodie, die explizit auf den Elfen selber wirken. Dann aber auch solche, wie Das Lied der Lieder, bei denen der Elf eindeutig von den Zuhörern abgegrenzt wird.


    Quote from Glumbasch

    Nächste Frage:

    "

    Überschreitet die Zauberbarde diese Grenze, bricht die Musikmagie ab, es sei denn, bei einer Melodie ist explizit genannt, dass er sich während der Melodie weiter entfernen darf oder dass die Wirkung nach dem Ende des Vortrags noch anhält. In beiden Fällen kann der Radius verlassen werden, im zweiten Fall jedoch erst, wenn die Melodie erfolgreich beendet wurde."

    Was ist erfolgreich beenden?

    Im "zweiten Fall" meint Melodien, bei denen "die Wirkung nach dem Ende des Vortrags noch anhält."

    Erfolgreich beenden meint in dem Fall, die gesamte Zauberdauer ohne unterbrochen zu werden, durch zu musizieren.


    Ich hoffe ich konnte helfen.

  • oder Bestimmt die 2. Probe die Zeit bis zur Wirkung?

    Die Probe auf Singen/Musizieren bestimmt die Zeit bis zur Wirkung.

    -> Du legst die Probe auf Singen/Musizieren ab (1 Aktion) Danach bestimmt die QS wann die Wirkund der Mellodie einsetzt, nähmlich 3-QS/2 Minuten später. (Sprich bei QS 5/6 nach einer weiteren Aktion, denn es ist immer mindestens 1 Aktion. Bei QS 3/4 nach 1 min und bei QS 1/2 nach 2 min)


    Muss man außerhalb von Initiative/Kmapfrunden auch mehrer Proben ablegen bis die 5 Minuten erreicht sind um damit die Wirkung 5 Minuten lang anhält?

    Bei Melodien die (wie auch manche Zauber/Rituale) Aufrechterhalten werden, musst du jede KR oder 1 min eine Probe auf Singen/Musizieren ablegen, jenachdem ob es eine kurze oder lange Melodie ist.

    Ist mit "dieser Zeit" der Zeitraum gemeint, bis die Wirkung einsetzt?
    Was bedeuten "kompensieren?"

    So verstehe ich das. Man spielt die Melodie ( Probe auf Singen/Musizieren) und falls in dem Zeitraum (3-QS/2) min der Barde absichtlich aufhört, tritt keine Wirkung (im sinne des Rituals) ein und man muss die vollen AsP zahlen.

    Das Kompensieren ist mMn ein Verweis auf die Regel weiter unten. (Probe auf Selbstbeherrschung ansonsten unterbrechung)

    "Eine Zaubermelodie dauert 5 Minuten." - das verstehe ich als maximal Mögliche "Ritualdauer".

    Richtig, eine Melodie dauert (mMn wäre hier wirkt der bessere Wortlaut, da man ja noch bis zu 2 min vorab singt/musiziert) 5min. Sie kann aber vorzeit beendet werden.

    Gilt die Wirkung auch für die Zaubernde Person, ist ersie Zuhörer*in?

    Vor allem Ohrenbetäubender Klang wäre dann sehr nutzlos.

    Soweit ich weiß gibt es drei "Zielgruppen"

    1. Der Wirker selbst. (ich habe die Melodien grade nicht mehr vor Augen und bin daher unsicher ob diese Gruppe überhaupt vertreten ist)

    2. Alle Zuhöhrer in Reichweite

    3. eine bestimmte Anzahl an Zuhöhrern in Reichweite, das kann auch der Zauberer selbst sein.

    Was ist erfolgreich beenden?

    Das Aufrechterhalten kostet pro Intervall AsP (egal ober Melodie, Zauber oder Ritual oder sonst was) dieser Intervall ist immer ein ganzes und kann nicht unterbrochen werden (dazu gab es auch Diskusionen und ich meine auch eine Antwort er Redax, allerdings allg. auf Zauber bezogen). Solange man spielt, kann man den Bereich nicht verlassen (außer es steht extra dabei). Bei Intervallen für den gesammten Intervall (sprich 1 KR/1min)

    Ist Zaubermelodien ein Anwendungsgebiet oder jede Melodien ein Eigenes? Ich frage hier in Hinblick auf Fertigkeitspezialisieserungen.

    Fertigkeitsspezialisierung ist nur für Fertigkeiten. Die Zaubermelodien sind mag. Rituale und damit nicht zulässig. Allerdings kann man eine Fertigkeitsspezialisierung für die Proben auf Singen/Musizieren nutzen. Anwendungsgebiete sind dann einzelne Instrumente (bei singen habe ich keine Ahnung)


    EDIT: diverse "d" ergänzt (meine Tastatur lässt nach)

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Ah ok, habe ich dich zu Teilen Missverstanden, jetzt hab ich auch die Formel für den die Zauberdauer gefunden.


    Ich denke hier ist von der 2ten Probe auf die Melodie die Rede, denn sonst würde ich die entstehenden vollen AsP kosten bei einem freiwilligen Abbruch nicht nachvollziehen können.

    Was die Frage betrifft ob der Zauberbarde zu den Zuhörern gehört, würde ich es wie oben beschrieben von der Wirkung abhängig machen.

    Warum sollte der Barde nicht von der eigenen 'Melodie der Heilung' profitieren können?!

  • Ich denke hier ist von der 2ten Probe auf die Melodie die Rede, denn sonst würde ich die entstehenden vollen AsP kosten bei einem freiwilligen Abbruch nicht nachvollziehen können.

    Es gibt beides. Bricht man absichtlich in der "Vorbereitunsphase" (Zweit zwischen Probe auf singen/musizieren und eintreten der Wirkung) ab, so muss man volle AsP zahlen hat aber keine Effekte. (ja mir ist auch nicht klar warum es hier nicht zumindest halbe AsP sind...)

    Man kann eine Melodie auch innerhalb der 5min (vlt durch aufrechterhalten gestaffelt) auch vorzeitig beenden. Dann hält der Effekt nur bis zum freiwilligen Ende, aber er wirkt. Mn zahlt trotzdem volle AsP.

    Meine Aussage zu den Kosten von Aufrechterhalten muss ich anpassen, denn nicht alle Aufrechterhaltenden Melodien kosten pro Intervall einen Festsatz AsP... (bsp. Melodie des Kampfes)

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Nach meinem Verständniss ersetzt die Singen/Musizieren Probe und die ermittelte benötigte Spieldauer in der Schrittreihenfolge für Rituale einfach den Schritt 3 (siehe RGW S.259).

  • Danke Killerpranke für die Antworten, dass war schonmal hilfreich


    Soweit ich weiß gibt es drei "Zielgruppen"

    Die Frage ist halt, welche bei den jeweiligen Melodien zum Tragne kommt. Das steht bei den Zaubern nämlich nicht dabei.


    Allerdings kann man eine Fertigkeitsspezialisierung für die Proben auf Singen/Musizieren nutzen. Anwendungsgebiete sind dann einzelne Instrumente (bei singen habe ich keine Ahnung)

    Es geht eben um das singen z.b. bei Sangaras. Ist z.b. "Singen von Zaubermelodien" ein anwendungsgebiet und erleichtert alle Proben zur aufrechterhaltung währen des "rituals"? Oder ist jede melodie ein eigenes und muss einzeln gekauft werden?





    Zum Hintergrund des "erfolgreich beendens".
    Anwendungsbeispiel ich bin ein Sangara auf einem Schiff und möchte die Crew und mich mit der Melodie des Meeres ertüchtigen (buffen).

    Was ist zu tun um die Wirkung "Die Wirkung hält 12 Stunden nach Ende der Melodie an." zu Erreichen?


    Vermutung:
    1. eine Talentprobe auf Singen erfolgreich ablegen (Anwedungsgebiet ???, Boni aus Fertigkeitsspezialisierung ???). Ich singe QS2 dann erhalte ich eine Dauer bis zur Wirkung von 3-2/2 = 2.
    2. Danach lege ich Probe auf singen ab aber mit dem Talentwert den ich bei Melodie des Meeres habe (Es ist eine Magische Handlung, boni aus Fertigkeitspetialisiserung kommen nicht zum Tragen). Nun ist eine Aktion Vergangen.


    3. Ich lege eine weitere Talentprobe auf singen (Anwedungsgebiet ???, Boni aus Fertigkeitsspezialisierung ???) ab. Es ist eine Minute vergangen weil die "Dauer: lang" ist.

    4. Ich lege eine weitere Talentporbe auf singen (Anwedungsgebiet ???, Boni aus Fertigkeitsspezialisierung ???) ab. Es ist eine weitere IT Minute vergangen.

    Aus Probe 1 wissen wir, dass jetzt die Wirkung einsetzt.

    Nun die Frage, darf ich jetzt freiwillig aufhören um den Buff für 12 Stunden zu haben?
    Oder muss ich 3 Weitere Proben ablegen damit die 5 Minuten voll sind?

  • ich verstehe es so:

    1. eine Talentprobe auf Singen erfolgreich ablegen. Ich singe QS2 dann erhalte ich eine Dauer bis zur Wirkung von 3-2/2 = 2 (min)

    2. Ich singe IT 2 min in denen noch kein Effekt eintritt. Sollte ich mich in diesen 2 minuten Entscheiden aufzuhören, muss ich dennoch die 14 AsP (4 + 5x2) zahlen.

    3. Nach diesen 2 IT min lege ich die Probe auf die Melodie des Meeres ab (KL/IN/GE) mit dem FW der Melodie ab. QS3 (wobei bei dieser Melodie die QS egal ist)

    4. Die Melodie hat als Dauer: einmal, lang daher sind keine weiteren Proben notwendig. (Bei Melodien, die aufrechterhalten werden müssen, muss nach 1 KR bzw. 1 Minute jeweils eine weitere Probe abgelegt werden.)

    4.2 Außnahme, ich werde abgelenkt, z.B. durch Schaden. Dann muss ich eine SB proben. Beim scheitern setzt die Wirkung für 2 KR aus (bis zum Ende der nächsten KR). Daraufhin muss ich erneut die Melodie proben. Bestehe ich die SB probe, passiert nichts besonderes.

    5. Die Melodie dauert (wie alle Melodien) 5 min. Während diesen 5 min wirkt die Melodie bereits, sodas 6 Personen die Erleichterung bekommen.

    6. Nach 5 min endet die Melodie. Der Bonus bleibt ab jetzt für 12h bestehen.


    In 5. kann man zu einem belibiegen Zeitpunkt aufhören. Die 12h starten ab diesem Zeitpunkt. Weil sowieso die vollen Kosten gezahlt werden, macht dies aber bei dieser Melodie nur Sinn, wenn der Sänger u.a. sich selbst als Ziel gewählt hat (was mMn geht) und Anpacken muss und keine Zeit für "das ganze" Lied hat.

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer